Odin hat ne Kampfverletzung

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Boney

Boney

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.172
Ort
Berlin
Hallo,

heute sammeln sich die schlechten Nachrichten bei uns. Odin, der Kater meiner Schwester, hatte heute Abend eine heftige Auseinandersetzung mit Nachbars Felix. Unser Schäfchen hat ganz schön was abgekriegt. Ich konnte ihn mir noch nicht ansehen, aber seine Halskrause ist wohl blutig verschmiert. Felix hat ihn wohl in den Hals gebissen oder ordentlich gekratzt. Und das, wo die beiden im Sommer die dicksten Freunde waren. Odin war der einzigste, der nicht schräg von Felix angeguckt wurde.

Felix hat ja auch Boney immer nachgestellt, wo ich einige Male schon mal vorsorglich den Felix verscheucht habe.

Wenn es wirklich eine Bisswunde ist, reicht es wenn ich morgen den Spielverderber spiele und zum Gang zum TA drängel? Es blutet wohl nicht mehr.
 
E

Ela

Gast
Ich kenn mich mit Beißwunden nicht aus, aber ich schubs Dich mal, ok ?
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Hallo,

nicht jede Bißverletzung muss sich zwangsläufig entzünden. Ich würde die Wunde während der nächsten Tage ganz genau beobachten und bei der kleinsten negativen Veränderung (anschwellen, heiß werden, nässen oder wenn die Katze abgeschlagen wirkt oder gar humpelt) sofort zum TA gehen.

Bereits jetzt zum TA gehen und dem Kater somit vorsorglich das übliche AB verabreichen lassen, würde ich nicht machen. Vielleicht kann man ihm das ja ersparen.

Aber sag mal, welche Halskrause meinst du? Rennt er draußen mit einem Trichter um :eek:? War er vorher schon verletzt? Das verstehe ich nicht.

Gute Besserung für Odin!
 
Boney

Boney

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.172
Ort
Berlin
Hallo,

Danke für die erstmal beruhigende Antwort. Ich bin da etwas überempfindlich wenns um offene Wunden geht. Aber mal schauen, wie es morgen Früh aussieht.

Nee, keinen Trichter:D Ich meinte die Mähne, die unsere Kater langsam wieder kriegen

sieht dann so aus wenn der Winterpelz komplett ist:
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Ach so! Jetzt verstehe ich :) :) :)! Klassisches Mißverständnis...

Wenn Odin so stark geblutet hat, könnte es sein, dass er an den Ohren verletzt ist? Die sind nämlich stark durchblutet und nicht so entzündungsanfällig.

Übrigens, gerade die Bisse, die keiner bemerkt - die mit den spitzen Reißzähnchen beigebracht wurden (meist Schwanzansatzgegend) und die nicht bluten, also unentdeckt bleiben - sind die heimtückischen, die später vom TA behandelt werden müssen.

Ich würde mal sagen, euer Odin hat gute Karten :)!
 
Plum

Plum

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
17.264
Wenn es wirklich eine Bisswunde ist, reicht es wenn ich morgen den Spielverderber spiele und zum Gang zum TA drängel? Es blutet wohl nicht mehr.
So allgemein lässt sich das wohl nicht beantworten. Vor ein paar Wochen hatte ich das gleiche Problem mit Plum, der sich mit dem Nachbarskater geprügelt hatte und dabei eine Bisswunde am Ohr davongetragen hatte. Er bekam von mir einmal Arnica D200, also in hoher Potenz, und dazu Hypericum D6 alle vier Stunden. Die Ohren hatte ich vorher mit Wasser vorsichtig gesäubert und ihm ein wenig Calendulaöl draufgetupft. Ich konnte regelrecht zusehen wie die Wunde zuging und das trotz der Tatsache, dass es ein ziemliches Loch war.

Ich würde die Wunde gut beobachten, ob sich etwas entzündet und nur dann zum Doc marschieren. In solchen Fällen versuche ich immer zu entscheiden, was schwerwiegender ist, die Erkrankung, Verletzung etc. oder der Stressfaktor Tierarzt. Bei Plum sah ich nach einem Tag, dass es ohne Doc geht.

Auf jeden Fall aber gut beobachten, Bisswunden können auch noch nach ein paar Tagen heimtückisch sein!

Gute Besserung und Streichler für den Kämpfer! ;)
 
Boney

Boney

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.172
Ort
Berlin
Hab den demolierten Odin ansehen können und muss erleichtert feststellen, dass es keine Bisswunde ist sondern, dass der Hals total zerkratzt ist. Das sollte wenigstens schnell verheilen.

Dabei ist Odin gar kein Prügler, er ist einfach nur süß, oberschmusig und ist einfach nur froh, wenn ihm keiner was tut. Ich hoffe, er hat wenigstens nicht nur einstecken müssen.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Katzen sind schon manchmal eigenartig. Gestern sind sie noch dicke mit der halben Katzennachbarschaft befreundet und tags darauf sind sich alle spinnefeind... :rolleyes:

Hoffentlich verheilen seine Verletzungen ohne Komplikationen!
 
Boney

Boney

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.172
Ort
Berlin
Odins Hals hat jetzt lauter schorfige Stellen. Sonst verhält er sich normal und ist sehr gut drauf. Nur hat er jetzt Angst rauszugehen, er traut sich nur noch in Begleitung mehr als nur einen Meter raus (hat ja auch was). Mal sehen wie lange diese Angst anhält.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben