Nichts als grober Dummfug

  • Themenstarter silencecry6886
  • Beginndatum
silencecry6886

silencecry6886

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2008
Beiträge
956
Alter
35
Ort
Nürnberger Land
Hallo,

seit einigen Tagen drehen unsere zwei "Kleinen" total am Rad. Azrael und Chili sind jetzt 2 Jahre und 3 Monate alt und eigentlich ganz gut "erzogen". Sprich: Sie wissen, was sie dürfen und was nicht. Nun ist es aber seit Neustem total toll vom Bett auf die Schränke zu springen, die Kleiderschränke zu öffnen und sie halb auszuräumen um sich Platz in der integrierten Schublade des Schranks zu verschaffen.

Außerdem wird trotz normaler Fütterung inzwischen die Leckerchen vom Aldi aber auch die gut 400g schweren Tetrapacks von Bozita aus dem geschlossenen Küchenschrank herausgeklaut und aufgebissen, gefressen und natürlich wieder ausgekotzt. :dead:
Das passierte natürlich während keiner da war oder nachts.

Da Chili der Gemürtlichere von beiden ist und Azrael auch sonst eher der Anstifter ist, nehmen wir an, dass der Großteil des Dummfugs von Azrael ausgeht und Chili nur mitmacht, wenn was Fressbares für ihn abfällt.

Es hat sich übrigens nichts großartig hier verändert - eine Trotzreaktion kann eigentlich ausgeschlossen werden.

Hat irgendjemand schon mal so was bei seinen Katzen/Katern erlebt? :confused:
 
Werbung:
D

Danny67

Forenprofi
Mitglied seit
29. November 2009
Beiträge
1.180
Ort
Kreis Ludwigsburg/Ba-Wü.
Hi,

ich vermute, dass die beiden nicht ausgelastet sind.

Haben die zwei denn genügend Klettermöglichkeiten und Ansprache? Solche Cat-Walk's wieder der Kleiderschrank sind natürlich immer ganz toll ..... :D

Bau denen doch ganz gezielt eine Aufstiegsmöglichkeit auf den Schrank mit einem Regal z.B.

Wieviel fütterst Du wenn ich fragen darf?
Normal ist es nicht dass Tüten aufgerissne werden, das machen sie eigentlich nur, wenn sie wirklich Kohldampf schieben.

Kastriert sind Beide oder?
 
silencecry6886

silencecry6886

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2008
Beiträge
956
Alter
35
Ort
Nürnberger Land
Wir haben nen großen Cat Walk inklusive zwei Kratzbäumen im Wohnzimmer. Da wir u.a. die PetCaddys auf den Schränken lagern, geht das dort schlecht. Wir haben so schon wenig Stauraum. Aufstiegsmöglichkeiten brauchen sie übrigens nicht - sie springen problemlos von Betthöhe auf den Schrank.

Wir spielen 1x täglich 30-45 Minuten abends mit ihnen. D.h. DaBird, Leckerchen schussern, etc.

Auch haben sie hier 72m² plus 5m² Balkon zum Austoben, Und da gibts bei uns viel zu gucken, dank einer riesigen Kastanie vorm Balkon. Hier liegen Stinkekissen, Spielsachen aber auch Fummelröhren aus Klopapierrollen etc. rum. Selbstbeschäftigung ist möglich. Dazu toben Chili und Azrael auch immer gut auf um sich gegenseitig beim Toben auszupowern.

Gefüttert wird 2x täglich je 400g NaFu für 3 Kater (der Coonie frisst wegen der Herzproblematik wenig, Chili ist ein Staubsauger und Azrael wird wohl einfach nicht "fett"). Derzeit füttere ich Bozita, Animonda, Grau, Mac's, Petnatur, Lunderland, etc. Also alles mit einem hohen Fleischanteil ohne Zucker.

Dazu gibts ab und an Leckerchen in Form von Trockenfleisch, Aldi Stäbchen, Orijen oder auch Frischfleisch.

Chili hat eigentlich immer Kohldampf und das sieht man ihm auch an. Azrael klaut einfach gerne Fressbares - der hat mir schon Rindersuppenfleisch ausm heißen Kochtopf gemopst. Der Kerle ist einfach nicht ohne.:wow:

Kastriert sind die beiden schon seit sie 12 bzw. 14 Wochen alt waren. Unkastriert würde ich sie nun wirklich nicht lassen - ich bin akriv im Tierschutz und pro Kastration ;) Alles andere halte ich für Körperverletzung am Tier und Vermehrung von Tierleid sofern man nicht seriös Rassekatzen züchtet.
 
N

NaPa

Benutzer
Mitglied seit
13. August 2008
Beiträge
37
Ich kann dir sooo gut nachfühlen!
Bei uns wird auch der Wäscheschrank ausgeräumt,auf die Schrankwand geklettert und dabei alles runter geworfen,auf den Fernseher gesprungen (Flachbild),in der Küche auf die Arbeitsplatten usw usf. es ist wirklich zum kotzen,wenn ich das mal so sagen darf.
Meine reissen übrigens auch Leckerlietüten auf,obwohl sie genug zu fressen bekommen.
Schlimm ist es erst,seit wir Bo haben.
Wir haben auch 2 große Kratzbäume,Spielzeug,Fummelbrett usw.
 
silencecry6886

silencecry6886

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2008
Beiträge
956
Alter
35
Ort
Nürnberger Land
Ein gewisses Maß an Dummfug sind wir ja gewöhnt. Nur die Entwicklung der letzten Tage ist halt doch schon etwas viel für unser "normales Maß". Das höchste der Gefühle waren im letzten Jahr zerlegte Küchenpapierrollen.

Dass dermaßen viel Dummfug gemacht wird, hatten wir das letzte Mal im Kittenalter.

Drum wunderts mich ja auch so, weswegen auf einmal (für mich) grundlos aufgetobt wird.
 
N

NaPa

Benutzer
Mitglied seit
13. August 2008
Beiträge
37
Das höchste der Gefühle waren im letzten Jahr zerlegte Küchenpapierrollen.

Das machen unsere auch fast jede Nacht mit dem Toilettenpapier.
Das schlimme ist ja,das man sie meistens nicht erwischt,so das man einschreiten könnte.
Und sie wissen ja,was sie dürfen und was nicht und trotzdem machen sie es,das ist es was mich so dermaßen ärgert.
Was du vielleicht noch machen kannst: Nimm mal beidseitiges Klebeband und klebe es dort hin,wo sie nicht drauf dürfen/sollen.
Hab ich auch schon gemacht und funktioniert bestens. Die springen nur noch einmal darauf und nicht wieder.
Hört sich vielleicht brutal an,ist es aber nicht. Ist ja irgendwo auch zu ihrem besten,denn wenn sie z.B. mal auf einen heißen Herd springen,ist das um einiges schlimmer.
So geht vielleicht ein bissel Fell drauf (und da auch nur meistens das lose Fell,was eh ausfällt) ,beim Herd kann es schon böse enden.
 
silencecry6886

silencecry6886

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2008
Beiträge
956
Alter
35
Ort
Nürnberger Land
Ans Klopapier kommen sie bei uns nicht, da die Tür immer zu ist (Azrael hat vorher immer gern "dauergespült").

Doppelklebeband bekommste aber nimmer wirklich ab ohne den Untergrund nicht mit anzugreifen.

Auf nen heißen Herd kann man bei uns nicht springen. Die Küche ist seit Monaten nach und während des Kochens zu, wenn keiner drinne ist, da wir einen Gasherd haben und ich keinen in Flammen stehende Katze riskieren will.

Ich denke, wir werden die Küchentüre auch nachts schließen. Dann bleiben den Stinkern nur noch Wohnzimmer, Flur und Schlafzimmer nachts, aber besser das als allenthalben Aktionen bei denen sie sich selbst verletzen können. Und an die Schränke kommen nun doch noch Kindersicherungen :rolleyes:
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben