Neue Katze akzeptiert alten Kater nicht!

S

SirHenry&Malina

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2013
Beiträge
2
Hallo! Ich bin neu im Forum und habe hier auch schon viel zum Thema nachgelesen, dennoch möchte ich euch hier meine Situation schildern:

In der Wohnung meines Freundes lebt ein 2-jähriger kastrierter Kater "Sir Henry" :) Wir haben lange darüber nachgedacht und ich konnte ihn überzeugen für Sir Henry eine Artgenossin anzuschaffen. Auf Anraten unserer Tierärztin und der Dame die uns die Katze vermittelt hat, haben wir (dummerweise) beide Katzen gleich zusammengelassen. Also Malina, die 1 - 1 1/2-jährige kastrierte Katzendame durfte ca. eine halbe Stunde die Wohnung erkunden und anschließend haben wir die Türen geöffnet.

Sir Henry war sehr neugierig und hat sie beobachtet und beschnuppert bis ihm Malina die Grenzen aufgezeigt hat und ihm ordentlich ein geklatscht hat. Sir Henry ist kein Kämpfer und ist seitdem sehr nervös wenn Malina in der Nähe ist und zieht sich meistens langsam zurück. Am Anfang haben wir auch in der Nacht alle Türen offen gelassen, aber nach dem ersten Mega-Gekreische und Gekämpfe haben wir ab der 3. Nacht die Türen zwischen den beiden zugemacht, weil ich vor lauter Nervosität dass es noch mal so eskaliert kein Auge zumachen konnte.

Zusätzlich habe ich vorgestern entdeckt, dass Malina Ohrmilben hat, die sie bestimmt zusätzlich irritieren. Die behandeln wir mittlerweile 2x täglich mit einer Salbe. Uns gegenüber sind beide Katzen sehr verschmust, zutraulich, schmieren sich, schnurren und wirken sehr glücklich. Solange sie sich eben nicht sehen....

Mittlerweile handhaben wir es so, dass die Katzen sobald wir zu Bett gehen räumlich getrennt sind und tagsüber (auch wenn wir unterwegs sind) alles offen ist. Sie kämpfen auch nicht immer miteinander, manchmal geht auch Einer wieder nach so einem "Stare-down" aber vielleicht auch weil wir meistens beruhigend auf beide einreden oder Sir Henry die Malina anfaucht. Wenn es doch eskaliert und wir gerade daneben sitzen, wird die Katze, die die andere attackiert mit einem kleinen Wasserspritzerl angespritzt und verjagt. Wir versuchen den Katzen damit klar zu machen, dass sich beide irgendwie arrangieren müssen und so ein Gekämpfe nicht toleriert wird.


Meine Frage ist jetzt: Gibt es irgend etwas dass wir noch tun können um die Situation für die beiden zu verbessern? Brauchen die beiden noch Zeit oder haben wir die Chance auf eine Zusammengewöhnung schon verspielt, heute sind die beiden den 6. Tag zusammen? :/

LG Karin
 
Werbung:
M

Merlin2005

Forenprofi
Mitglied seit
17. Januar 2010
Beiträge
1.899
Hallo,

so eine Zusammenführung kann Monate dauern.

Wichtig ist, dass ihr nur eingreift, wenn Blut fließt oder Fellbüschel fliegen. Dann am besten einfach etwas fallen lassen. Durch den Knall springen sie dann in der Regel sofort auseinander.

Ich halte es für keine gute Idee, wenn ihr beruhigend auf sie einredet! Viel mehr solltet ihr sie ignorieren.

Es kann durch aus passieren, dass sie sich mal hauen, aber dann bitte nur im Notfall eingreifen.

Außerdem würde ich sie nicht mehr trennen. Habt ihr Urlaub? Ist einer Zuhause?
 
Kalintje

Kalintje

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2012
Beiträge
9.773
Ort
Amsterdam
Mittlerweile handhaben wir es so, dass die Katzen sobald wir zu Bett gehen räumlich getrennt sind und tagsüber (auch wenn wir unterwegs sind) alles offen ist.

Nachdem ihr nun den Fehler gemacht habt eine Ad hoc Vergesellschaftung bei erwachsenen Tieren durchzufúhren, dann solltet ihr die Tiere nun auch nicht zwischendurch immer wieder trennen.

Eine Zusammenführung kann Tage aber auch Wochen oder Monate dauern. Da muss man einen langen Atem haben.
 
S

SirHenry&Malina

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2013
Beiträge
2
Danke für Eure Antworten! Wir bleiben auf jeden Fall mal geduldig - wollen die Neue ja auch nicht wieder hergeben. Seit vorgestern sind zum Glück keine Fellbüschel mehr geflogen und Sir Henry hat auch keine Wunden, nur Malina scheint er einmal unter der Nase erwischt zu haben.

Ja, momentan sind wir beide viel zu Hause und am Tag verteilt meist nur 3-5 Stunden außer Haus.

Mein Freund ignoriert die beiden eh immer. Ich werds mir ab sofort auch verkneifen Kommentare abzugeben :stumm:

Ich habe mir vorher Baldrianwurzel besorgt und werde den beiden später noch so ein Spielzeug basteln...darüber freuen sie sich vielleicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

H
Antworten
4
Aufrufe
7K
Hansekater
H
T
Antworten
32
Aufrufe
15K
Püppykatze
P
Madam Mim
Antworten
465
Aufrufe
35K
Syvell
M
Antworten
16
Aufrufe
7K
Meggie2013
M
sonny13
Antworten
0
Aufrufe
686
sonny13
sonny13

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben