Nerv im Rücken eingeklemmt - viele offene Fragen...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
ocean gipsy

ocean gipsy

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2008
Beiträge
1.208
Ort
Mettmann
Hallo ihr Lieben,


ich habe bereits in einem anderen Unterforum geschrieben, aber da wusste ich noch nicht, was mein Charly hat und hab bestimmt nicht (mehr) so viele Leser.

Jedenfalls humpelt mein Katerchen seit gestern morgen stark. Er macht den Rücken krumm und hat ganz steife Beine. Springen tut er aber noch. Er rennt auch los und merkt dann dass es wehtut und legt sich sofort hin. So ist ein Gang zum Klo und zum Napf mit zig Pausen verbunden. Was passiert ist weiß ich leider nicht, ich habe nichts gehört oder gesehen, was nach einem Unfall schien (Katerchen ist Wohnungskatze).

Heut abend bin ich endlich zum TA gekommen und die Ärztin hat einen eingeklemmten Nerv im Rücken diagnostiziert. Ich habe Metacam für 5 Tage bekommen, da sie Cortison noch vermeiden wollte. Wenn es nicht besser wird muss ich wieder hin. Das Eingeben vom Metacam war ein Kampf, bei dem ich so Angst hatte, den Nerv noch weiter zu reizen oder ihn gar zu verletzen, aber die Ärztin sagte, ich solle das Mittel nicht übers Futter geben, er würde es dann eh wahrscheinlich nicht essen. Bestimmt hat sie Recht, denn ich hab darin noch nie was verstevken können, nicht mal Malzpaste, obwohl er sie früher mal mochte. Jedenfalls sagte sie, dass der Nerv beim Toben, aber auch beim Schlafen eingeklemmt worden sein könnte. Seit unserem Medikamentenkampf ist es noch viel schlimmer geworden, er läuft total krumm und kommt kaum drei Schritte weit.

Naja, ich hoffe, das wird nach etwas Ruhe wieder besser. Aber jetzt zu meinen Fragen:

Habt ihr Erfahrungen mit eingeklemmten Nerven zu teilen? Das wäre echt nett.

Ist ein eingeklemmter Nerv bei der Katze dasselbe wie Ischias, also meint die Ärztin, dass der Ischiasnerv geklemmt ist?

Bei Ischias soll man sich bewegen. Also sollte ich den Kater nicht zum Klo tragen, oder? Wollte ihn halt entlasten bis ich das las.

Bei Ischias soll man auch massieren, hab ich gelesen. Kann ich das vorsichtig versuchen oder lieber nicht? Es tut ihm jedenfalls nicht weh, wenn ich ihm den Rücken kraule. Das habe ich gemacht, als ich noch dachte, er hätte was an den Beinen, und naja, er frisst nicht ohne seine Po-Massage.:oha:

Ich habe gestern und heute Arnica Globolis gegeben. War das gut? Oder ist das zusammen mit Metacam nun nicht mehr zu empfehlen?

Ist Wärme gut? Sollte ich vielleicht die Heizung nochmal andrehen oder ihn zudecken (meine Wohnung ist nämlich recht kalt)?

Und zuletzt: Wird das wieder gut? Kann ich noch irgendwas tun? Und was kommt auf uns zu wenn es nicht mehr gut wird?


Ich bin beim TA immer so nervös und vergesse alle meine Fragen. Natürlich kann ich morgen nochmal anrufen, aber die Sprechstundenhilfen mag ich nicht besonders. Tja, und die Ärztin hatte heute echt viel zu tun und war super gestresst. Zwei Stunden Wartezeit, es war fast schon 20 Uhr und hinter mir war das Wartezimmer noch voll. Arme Frau, aber das kommt davon wenn man die beste ist. Jedenfalls konnte ich so gar nicht in Ruhe alles klären und wäre echt froh, wenn ihr hier oder da Tipps und Meinungen habt, damit ich die Frau morgen nicht mit zu sehr nerven muss.

Ich danke euch sehr.
Liebe Grüße,
Charlene
 
Werbung:
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.265
Ich kenne mich damit nicht aus.

Bestimmt werden sich hier noch andere melden die dir mehr dazu sagen können.
 
Kokoloreskat

Kokoloreskat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. November 2010
Beiträge
923
Ort
Ruhrpott
Ich leider auch gar nicht, aber ich schubse mal. :smile:

Alles Gute dem Kleinen! Wie geht's ihm denn?
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
0
Aufrufe
2K
Schneppi
S
S
Antworten
5
Aufrufe
15K
Birgitt
ocean gipsy
Antworten
17
Aufrufe
16K
alexxandra18
A
C
Antworten
1
Aufrufe
5K
OMalley2
O
K
Antworten
31
Aufrufe
8K
Vitellia
Vitellia

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben