mit Katze verreisen

  • Themenstarter alge
  • Beginndatum
  • Stichworte
    mit katze verreisen
A

alge

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2010
Beiträge
29
Ort
Sauerland
Hallo!
Ich möchte mir in naher Zukunft eine Katze anschaffen und möchte im Vorfeld eine wichtige Frage abklären.
Wir fahren zwei bis dreimal im Jahr zu meinen Eltern(Urlaub) und ich würde dann gerne unsere Katze mitnehmen um sie nicht ständig abzuschieben. Meine Frage ist nun,geht das überhaupt oder ist das zuviel Stress für die Katze und wie gewöhnt man die Katze daran? Wann fängt man damit und wie? Die Autofahrt würde so ungefähr 4 h dauern.
Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.
LG
 
Werbung:
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Hallo,
gut das ihr schon vorher überlegt....

Zum einen, soll es ein Freigänger werden/sein oder eher ein Wohnungstiger?
Katzen sollten, gerade als Wohnungstiere nicht alleine gehalten werden.
Es sei denn, ihr erwischt im Th eine absolutes Einzelsprinzessin/prinzen, so etwas gibt es durchaus!!
Ansonsten, bitte zu ZWEIT!

Und verreisen? So etwas kann man üben!:smile:

Große Transportbox, am besten die, die es für Hunde gibt. Damit auch ein kleines Kaklo reinpasst!
Klimaanlage im Auto ist wunderbar!
Pausen!! bei 4 Stunden Fahrt ruhig 2-3 einplanen.
Wassernapf und frisches Wasser ist ja klar.

Und dann schaut es ungefähr so aus:
4774057.jpg


Drei der Fünf Tiere unserer Tochter auf dem Weg an die Nordsee!
Die anderen bewohnen die linke Seite der Box.....


LG
 
Pablo

Pablo

Forenprofi
Mitglied seit
13. März 2010
Beiträge
1.033
Alter
53
Ort
Nähe Rosenheim, Oberbayern
Hallo,

also ich persönlich bin immer wieder etwas skeptisch, wenn es darum geht, Katzen mit auf Reisen zu nehmen. Katzen sind im Regelfall revierbezogen und es bedeutet eine Menge Stress für die Tiere, sie einzupacken und in ein fremdes Revier zu setzen.

Allerdings habe ich durchaus auch schon von Katzen gehört, die gerne autofahren und die auch mit solchen Umstellungen wenig Probleme haben.

Wenn also das Ziel immer dassele ist, können sich die Tiere vielleicht daran gewöhnen.

4 Stunden sind allerdings auch kein Pappenstiel.

Und Du weißt natürlich am Anfang nie, ob die Katzen, die Du Dir aussuchst, sich wirklich ans autofahren gewöhnen. Aber da ist ja oben schon der erste positive Erfahrungsbericht. ;-)
 
A

alge

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2010
Beiträge
29
Ort
Sauerland
Hallo,
gut das ihr schon vorher überlegt....

Zum einen, soll es ein Freigänger werden/sein oder eher ein Wohnungstiger?
Katzen sollten, gerade als Wohnungstiere nicht alleine gehalten werden.
Es sei denn, ihr erwischt im Th eine absolutes Einzelsprinzessin/prinzen, so etwas gibt es durchaus!!
Ansonsten, bitte zu ZWEIT!

Und verreisen? So etwas kann man üben!:smile:

Große Transportbox, am besten die, die es für Hunde gibt. Damit auch ein kleines Kaklo reinpasst!
Klimaanlage im Auto ist wunderbar!
Pausen!! bei 4 Stunden Fahrt ruhig 2-3 einplanen.
Wassernapf und frisches Wasser ist ja klar.

Und dann schaut es ungefähr so aus:
4774057.jpg


Drei der Fünf Tiere unserer Tochter auf dem Weg an die Nordsee!
Die anderen bewohnen die linke Seite der Box.....


LG

Danke für deine Antwort.
Zur Katze: Sie soll eine Freigänger werden aber erst nach Kastration.
 
A

alge

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2010
Beiträge
29
Ort
Sauerland
Wann fang ich denn am besten an zu üben

also wie alt sollte die Katze dann ungefähr sein? Und welche Eingewöhnungszeit sollte sie bevor man mit üben anfängt haben?
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Hallo,
erzähle doch mal.
Weißt Du schon woher Dein Tier kommt?
TH, Bauernhof oder vom Züchter, oder von Bekannten?
Ein junges Tier oder eher ein älteres?

LG
 
A

alge

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2010
Beiträge
29
Ort
Sauerland
Hallo,
erzähle doch mal.
Weißt Du schon woher Dein Tier kommt?
TH, Bauernhof oder vom Züchter, oder von Bekannten?
Ein junges Tier oder eher ein älteres?

LG

Wir wollen uns ein Katzenbaby aus dem Tierheim holen,ich habe mich bewusst für ein Katzenbaby entschieden das sich der kleine Racker an unseren terroristisch veranlagten Sohn(knappe 20 Monate alt) gewöhnen kann und er sich auch an die Katze. Muss aber auch lobend erwähnen das mein Sohn wirklich total lieb und fürsorglich mit Tieren umgeht(er hat bisher noch nie gehauen oder am Fell oder Schwanz gezogen). Leider dauert es noch eine Weile (3 monate) bis wir uns eine Katze holen können. Denn wir wohnen zur Zeit noch in einer Mitwohnung wo Katzenhaltung untersagt ist. Aber ab Oktober sind wi dann im Eigenheim:smile:.....obwohl ich ehrlich gesagt es kaum noch abwarten kann und schon öfters mit dem Gedanken gespielt habe die Katze schon früher zu holen,denn was soll noch passieren die WHG ist eh schon gekündigt. Das einzige was mich immer noch ein wenig abhält davon ist der Umzug,was ja wieder Stress für die Katze bedeutet!
 
L

Löckchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. März 2010
Beiträge
411
Ort
Nähe Hannover
Unser verstorbener BKH ist gerne Auto gefahren. Wir hatten ihn sogar mal eine Woche mit auf einem Hausboot. Die 5 Stündige Autofahrt hat ihm nichts gemacht. Er war aber auch eher menschenbezogen als reviertreu.
Mit unserem Ragdoll würde ich das nicht machen. Er ist schüchtern und schreckhaft und mit Autofahren verbindet er nur mit TA.
Es kommt einfach auf die Katzen an.
 
goertzie

goertzie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. April 2010
Beiträge
197
Tu dem Kätzchen den Gefallen und hol ZWEI, ein Kitten allein ist so, als wenn Du allein als Mensch unter Hunden leben müsstest. Ohne menschliche Kontakte.
 
Moustic

Moustic

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2010
Beiträge
207
Ort
Berlin
  • #10
Mein Katze ist menschenbezogen und hat lieber die Autofahrt über sich ergehen lassen.

Sie ist fast 18 Jahre und seit sie Baby war, ist sie mit auf Reisen gekommen.
(Urlaub war schon gebucht an der Ostsee und 5 Tage vorher haben wir sie im Keller gefunden)

Am Urlaubsort hatte sie meistens Freigang. Zuhause ist sie eine reine Wohnungskatze.
Da sie fremde Menschen nicht mag, musste ich nie Sorgen haben, dass sie mit jemanden mitgeht.

Das ist aber sicherlich die Ausnahme.
 

Ähnliche Themen

lulilo
Antworten
9
Aufrufe
5K
H
J
Antworten
19
Aufrufe
20K
FindusLuna
FindusLuna
B
Antworten
12
Aufrufe
3K
Jule390
J
LottisKatzenschwestern
Antworten
9
Aufrufe
202
Knoedel
N
Antworten
9
Aufrufe
870
Cloverleave
Cloverleave

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben