Mit Katzen verreisen?

lulilo

lulilo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Juli 2009
Beiträge
201
Ort
Norddeutschland
Ich war kürzlich bei unserer TÄ und da kam eine Frau rein und fragte für ihre Freundin, die ja immer mit ihren Katzen in der Praxis wäre, ob es für Katzen so etwas wie "K.O.-Tropfen" gäbe. Ihre Freundin würde für 2 (oder 3?) Wochen in den Urlaub fahren und wollte die Katzen mitnehmen. Das würde sie öfter machen. Und damit es für die Katzen nicht so steßig wird, wollte sie K.O.-Tropfen haben und wissen, wo sie die herbekommen könnte. Meine TÄ guckte etwas verwirrt und fragte nach dem Namen der Besitzerin und deren Katzen. Sie gab dann die genannten Namen in den PC ein und meinte, die Tiere wären noch nie bei ihr in der Praxis gewesen und sie würde gar nichts herausgeben, wenn sie die Tiere nicht kennt.

Ich habe mich schon ziemlich über die Freundin gewundert, weil ich 1. glaube, dass es für die Tiere doch bestimmt total streßig ist, eine lange Autofahrt zu machen, dann 2 Wochen in einer fremden Umgebung zu sein und die ganze Fahrt wieder zurück, und 2. ob K.O.-Tropfen so das Gelbe vom Ei sind :confused:. Auf meine Frage hin, ob die Freundin denn keine Nachbarn hätte, die die Katzen füttern kann, sagte sie, das hätte ihre Freundin schon mal versucht, aber die Katzen hätten dann die ganze Zeit nichts gefressen.

Ich habe glücklicherweises eine nette Nachbarin, die unsere Katzen füttert, wenn wir mal weg sind und wir füttern ihre Katze, wenn sie mal weg ist. Ich persönlich denke, das ist streßfreier für die Katzen, als mit ihnen in den Urlaub zu schaukeln. Ich würde nicht auf die Idee kommen, mit meinen Katzen in den Urlaub zu fahren.

Hmmmm, würdet Ihr mit Euren Katzen verreisen? Wie seht Ihr das mit den K.O.-Tropfen? Oder meinte sie etwas anderes, womit die Katzen ruhig gestellt werden?
 
Werbung:
A

AngelBlueEyes

Gast
Mit Katzen verreisen? No way!!
Diesen Stress würde ich meinen Katzen nicht zumuten wollen um ehrlich zu sein. Weder mit KO Tropfen noch sonst was.

Meine Katzen HASSEN es Auto zu fahren, den Stress muss ich ihnen nicht auch noch antun, wenns in den Urlaub geht, denn Stress würds nicht nur für sie werden, sondern auch für mich. Selbst 5min zum TA sind ihnen schon zu viel, als ich damals 80km weiter weg gezogen bin haben sie auf der Autofahrt alles zugekotet und gepieselt - wie wäre das erst auf ner Autofahrt von mehreren Stunden??

Vor allem weil ich mir nicht sicher wäre, was passieren würde, wenn sie am Urlaubsort doch mal aus dem Zimmer / der Wohnung / dem Haus raus flitschen würden, oder sie bei nem Rastplatz net aus der Transportbox kommen (bin da unter Umständen etwas paranoid, das geb ich zu) - ich könnts mir nie verzeihen.

Da such ich mir lieber nen guten Katzensitter, der die Tiere in meiner Abwesenheit versorgt. Hab ich niemanden, mit dem ich das Gegenseitig machen kann, muss ich jemand bezahlen, oder halt mitm Po daheim bleiben ;)

Aber in den Urlaub mitnehmen würd für mich nie in Frage kommen.

Ne ehemalige Kollegin hat mir mal erzählt, dass sie aus Tschechien in den Urlaub nach Spanien gefahren ist, die haben ihre Katze damals auch mitgenommen ins Hotel, die Türen standen offen und alles - nein danke, das könnte ich nicht. Allein schon die Strecke, dann da unten weglaufen, nein danke.
 
lulilo

lulilo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Juli 2009
Beiträge
201
Ort
Norddeutschland
Meine Katzen HASSEN es Auto zu fahren, den Stress muss ich ihnen nicht auch noch antun, wenns in den Urlaub geht, denn Stress würds nicht nur für sie werden, sondern auch für mich. Selbst 5min zum TA sind ihnen schon zu viel, als ich damals 80km weiter weg gezogen bin haben sie auf der Autofahrt alles zugekotet und gepieselt - wie wäre das erst auf ner Autofahrt von mehreren Stunden??
Ja genau, meine drehen schon durch, wenn sie in die Transportbox sollen und im Auto miauen sie ganz kläglich. Und was macht man, wenn die Katzen unterwegs mal müssen?
 
Murasaki

Murasaki

Forenprofi
Mitglied seit
5 September 2009
Beiträge
2.441
Ort
Hamburg
Ich denke auch, es hängt von der Katze ab, ob man sie mitnimmt oder nicht. Meine Schwägerin hat ihren Kater auch zuerst zu Hause gelassen, weil man ihr gesagt hatte, dass er seine gewohnt Umgebung braucht. Er wurde von einem ihm bekannten Catsitter versorgt, der sogar im Haus gewohnt hat. Half alles nichts, der Kater war sterbenskrank, hat nicht gefressen und nur gejammert. Das nächste mal wurde er dann mit in den Urlaub genommen und alles war super, dem Kater ging es gut, er liebt das Ferienhaus (ist jetzt jährliches Urlaubsziel) und geht sogar raus. Für ihn ist der Urlaub mit der Familie die eindeutig bessere Lösung. Das muss man halt von Fall zu Fall entscheiden. Für uns steht bereits fest, dass wir unsere Katzen mit in den nächsten Dänemark-Urlaub nehmen, da wir ihnen eine Katzenpension ersparen möchten. Bei einer Flugreise würden wir aber noch einmal neu nachdenken.
 
Gerlinde

Gerlinde

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2008
Beiträge
3.334
Wir nehmen Möhrchen immer mit in den Urlaub. Haben dann ein Ferienhaus, das er meist schon kennt und wenn er in seine Reisebox einsteigt- eine extra nur für diese Zwecke angeschaffte Box, die er auch als Schlafhöhle immer nutzt- und es los geht, legt er sich ab und schläft in der Regel die ganze Fahrt über (in der Regel ca. 5- 6 Stunden).

Er war übrigens ein Streuner und Fundkater, bereits erwachsen als er zu uns kam und die ersten zwei Fahrten waren sicher für ihn auch sehr anstrengend. Aber im Ferienhaus hat er sich dann immer gut eingelebt und fand es lustig, die neue Umgebung (nur das Hausinnere- raus lassen wir ihn nicht) zu erkunden.

K.O: Tropfen würde ich ihm allerdings nicht geben, dann müsste eine andere Lösung her, wenn er so gestresst wäre, dass er die Fahrt nicht gut überstünde.

Ihn daheim zu lassen, wäre sehr schwierig, weil er total fremdelt und selbst meine Mutter, die mit im Haus lebt, nicht wirklich als Ersatz für uns und seinen besten Freund Charly- Pinsel (unser Hund:D) akzeptiert.

Allein hier zu bleiben wäre für ihn sicher stressiger als dabei zu sein.

LG Gerlinde
 
lulilo

lulilo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Juli 2009
Beiträge
201
Ort
Norddeutschland
Hätte ich nicht gedacht, dass es tatsächlich Katzen gibt, die gerne Auto fahren :D. Ich hatte bislang nur welche, die das ganz schrecklich fanden.

Aber bei der besagten Frau oben mögen die Katzen das Autofahren ja offensichtlich nicht, sonst bräuchte sie ja keine K.O.-Tropfen. Das mit dem Fremdeln und nicht fressen leuchtet mir ja schon ein wenig ein... Sowas kann man aber doch bestimmt mit den Katzen "einüben", ober? Wenn man ein paar Wochen vor dem Urlaub anfängt, dass der Catsitter immer mal wieder füttert z. B.
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25 Januar 2008
Beiträge
14.556
Ort
NRW
Warum nicht?
Aber bitte ohne KO Tropfen.
Man kann Katzen durchaus ans Reisen gewöhnen:


Diese hier wären ohne ihre Dosenöffner todtraurig.

3 Wochen Nordseeluft, Ferienwohnung,neue Katzenkumpel - prima.
Und den Klacks von 3 Stunden Autofahrt schaffen sie locker.
Klimaanlage im Auto.
Rastplatzhalte mit Leckerchen - alles OK.:smile:

Der große Kuhkater war zweimal vor Jahren in einer 5 Sterne Pension! Ging garnicht - dort sein wo ihre Menschen sind, ist absolutes muß!:pink-heart:

LG
 
lulilo

lulilo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Juli 2009
Beiträge
201
Ort
Norddeutschland
Ich hätte einfach mal vermutet, dass Katzen eher ortsgebunden sind und fand die Idee völlig absurd, mit Katzen zu verreisen. Da muss ich mich wohl eines besseren belehren lassen ;)
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25 Januar 2008
Beiträge
14.556
Ort
NRW
Denke, es kommt auf die Tiere an.
Sagte ja schon, der Kuhkater auf dem Foto kann ohne seine Dosis überhaupt nicht.
Und die Mädels sind mitlerweile zu dritt.

Nebenan in der zweiten Abteilung sitzt der "Unbeugsame" (nicht vermittelbare Kater)


Die Transportbox ist so ein Riesending für Hunde.
Gepäck für die Dosenöffner?? Geht nur noch oben im Dachgepäcktrager.:yeah::smile:


In der FeWo wurde sich fix mit der Katze vom Vermieter angefreundet. Sie kam regelmäßig zu Besuch. Fraß, spielte und schlief mit der Bande.

LG
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
  • #10
ich kenne mittlerrweile Etliche , welche mit ihren Katzen vereisen, selbst mit Wohnwagen usw ... Deshalb bin ich da nun völlig aufgeschlossen, denn den Katzen geht es dabei sichtlich gut ;)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
5
Aufrufe
3K
minna e
Antworten
11
Aufrufe
4K
chrissie
chrissie
Antworten
9
Aufrufe
8K
Moustic
Moustic
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben