Metacam bei Tumoren

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
N

nostradamus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juni 2009
Beiträge
846
Hallo,

wer hat Erfahrung damit?

Christine mit Ira und Casimir
 
Werbung:
Sunny02

Sunny02

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. August 2008
Beiträge
743
Ort
Zwischen Wob u. BS
Was genau möchtest du denn wissen?
 
kiska

kiska

Forenprofi
Mitglied seit
22. November 2009
Beiträge
2.652
Ort
NRW
Ich kenne Metacam als Schmerzmittel, hat mein Hund immer bekommen wenn er wieder starke Schmerzen in Hüfte und Gelenken hatte. Das hat aber ziemliche Nebenwirkungen, meinem Hund war jedesmal sehr übel und er hatte keinen rechten Appetit mehr. Bei starken Schmerzen sicher wirksam, aber als Dauermedikation würd ich nach etwas anderem suchen.
 
N

nostradamus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juni 2009
Beiträge
846
Unsere 15jährige Katze hat einen Mammatumor. Er ist schon ziemlich groß. Und sie frisst ganz ganz schlecht. Heute war ich zur Kontrolle bei der TÄ. Der Tumor ist in 14 Tegen schon etwas gewachsen. Deshalb soll ich ihr nun Metacam geben. Es würdse Studien geben, daß Tumore damit nicht weiter wachsen bzw. auch schon mal zurück gehen können. Ausserdem haben mir 2 TÄ gesagt es würde die Lebensqualität steigern. Ich möchte ihr die Zeit, die ihr noch bleibt, so schön wie möglich machen.

Ab Montag bekommt sie auch noch eine Behandlung mit Reiki. Das soll ihr Kraft geben.


Ich kann einfach nicht mehr. Es tut so verdammt weh!! Bin nur am weinen.

Traurige Grüße

Christine mit Ira und Casimir
 
Zuletzt bearbeitet:
Sunny02

Sunny02

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. August 2008
Beiträge
743
Ort
Zwischen Wob u. BS
Ja, das kann ich verstehen, dass du fertig bist.

Wir haben hier unseren Kater (10 Jahre), bei ihm wurde im Mai ein Tumor hinter dem Auge bis hin zur Nase diagnostiziert. Ich war mit ihm zum CT, die Auswertung danach hat mir teilweise die Beine weggezogen, schon alleine, wie ich das meinem Mann behutsam beibringen sollte, denn es ist sein geliebter Kater. Außerdem haben wir letztes Jahr, im Okt., unsere fast 17jährige Katze durch einen Tumor verloren und dieses Jahr, im März, unsere zweitälteste durch Nierenversagen. Ich habe das Metacam mitbekommen, da der Tumor nicht operativ entfernt werden kann ( so wie es auf den Bildern aussah, löst sich auch der Knochen auf. Bevor ich ihm das Metacam gegeben habe, hatte er auch noch eine Schwellung an Auge und Nasenbereich (deshalb das CT). Die Schwellung ist zurück gegangen und er fühlt sich seit dem auch wohler.

LG Meike
 
Sunny02

Sunny02

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. August 2008
Beiträge
743
Ort
Zwischen Wob u. BS
Ich kenne Metacam als Schmerzmittel, hat mein Hund immer bekommen wenn er wieder starke Schmerzen in Hüfte und Gelenken hatte. Das hat aber ziemliche Nebenwirkungen, meinem Hund war jedesmal sehr übel und er hatte keinen rechten Appetit mehr. Bei starken Schmerzen sicher wirksam, aber als Dauermedikation würd ich nach etwas anderem suchen.

Das stimmt schon, nur, unser Kater hat seit dem wieder richtig angefangen zu fressen.
Ich bin mir nicht sicher, ob es bei Tumorerkrankungen andere Medis gibt, ich habe noch nichts vergleichbares gefunden.

LG Meike
 
N

nostradamus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juni 2009
Beiträge
846
Ira

Sie bekommt auch homöopathische Mittel. Damit besteht auch Chance das er nicht so schnell wächst.

Ich möchte einfach alles tun was ich tu kann.
 
JeWiChi

JeWiChi

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2009
Beiträge
3.208
Ort
Nähe Dortmund
meine Kleine hatte auch einen Tumor..
meine TÄ hat mir auch Metacam gegeben, sprach auch davon das es Studien gäbe das die medikation dafür sorgen würde das er weniger schnell wächst.
natürlich sollte sie auch keine Schmerzen haben..
leider sorgte Metacam nicht dafür das er nicht mehr schnell wuchs..

aber ein Versuch ist es immer wert.
bei meiner Kleinen ging es nur darum ihr die letzte Zeit so angenehm wie möglich zu machen. und das klappte mit Metacam gut..man sagt aber auch das bei älteren Tieren der Tumor nicht so schnell wächst weil der Stoffwechsel langsamer ist.meine kleine war noch recht jung (6Jahre)

es tut mir sehr leid was ihr gerade durch machen müsst..
 
Zuletzt bearbeitet:
N

nostradamus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juni 2009
Beiträge
846
Danke für Eure lieben Worte!

Bei mir purzeln die Kilos seit 2 Wochen. Und einen klaren Gedanken kann ich im Moment kaum fassen. Bin nur froh, daß ich ab 15. Urlaub habe und dann 3 Wochen viel bei ihr bin.

Ich gebe ihr nun auch das Metacam damit es ihr so gut wie möglich geht.
 
JeWiChi

JeWiChi

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2009
Beiträge
3.208
Ort
Nähe Dortmund
  • #10
Mach das ruhig, denn falsch machen kann man ja nichts mehr.. sorry..
aber meine Jenni ging es damit so gut, das sie richtig gut gefressen hat bis zu letzt..

mir ging es zu ihrer Zeit ähnlich, ich konnte keine klaren Gedanken mehr fassen. ich kann es dir nachfühlen
 
N

nostradamus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juni 2009
Beiträge
846
  • #11
Habe morgens richtig Angst auzustehen und nach der Arbeit nach hause zu gehen.....

Aber ich muss mir klar machen das die zeit meiner Süßen begenzt ist........das fällt mir so schwer.

Auch an en Tag zu denken an dem meine Maus gehen muss.......

Mein Verstand weiß es aber mein Herz will es einfach nicht wahr haben....

Und wenn es soweit ist wie geht es dann Casimir..

Alles Mist im Moment!
 
Werbung:
Sunny02

Sunny02

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. August 2008
Beiträge
743
Ort
Zwischen Wob u. BS
  • #12
Ich sehe das wie Jutta, du kannst nix verkehrt machen, das musste mir aber auch erst bewusst werden.
Solange hier unser Kater frisst und selbst noch seine 5 Min. bekommt, ist alles okay und wenn ich sehe, dass er sich in irgendeiner Weise verändert, dann ist es halt Zeit Abschied zu nehmen.

Dessen musst dir auch bewusst werden, ich weiß, es hört sich unmöglich an, aber ansonsten frisst dich der Schmerz auf und deine Süße braucht dich aber noch!

Lass dich mal aus der Ferne drücken.
LG Meike

P.S.: Wenn es soweit sein sollte, weißt du es einfach und dann kannst du den Weg mit deiner Maus gehen. Dann ist man stark.
 
Zuletzt bearbeitet:
JeWiChi

JeWiChi

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2009
Beiträge
3.208
Ort
Nähe Dortmund
  • #13
ich weiss.. es ist schlimm und ich hab auch gelitten wie ein Hund :(

drück dich mal unbekannterweise..
sei einfach für sie da, wenn du Urlaub hast.
der Gedanke, das sie keine Schmerzen hat, da wo sie irgendwann hin geht.. vielleicht hilft es dir.

sei für sie da..
 
N

nostradamus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juni 2009
Beiträge
846
  • #14
Meine Süße

Danke für Eure tröstenden Worte!

Ich denke auch so oft sie hat ein langes schönes Leben gehabt. Ausser die Zusammenführung mit Casimir vor 2 Jahren. Das fand sie nicht so toll! Noch heute plagt mich deshalb manchmal das schlechte Gewissen.

Ich werde stark sein für meine Süße. Aber heute war das wieder ein Rückschlag weil der Tumor in kurzer Zeit gewachsen ist.

Werde suicher eine schlaflose nacht haben.
 
Sunny02

Sunny02

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. August 2008
Beiträge
743
Ort
Zwischen Wob u. BS
  • #15
Schmeiß alle negativen Sachen raus aus dem Hirn. Geniesse die Zeit jetzt noch.

Ich wünsche dir trotzdem eine gute Nacht und hoffe, dass du wenigstens ein wenig schlafen kannst.

LG Meike
 
N

nostradamus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juni 2009
Beiträge
846
  • #16
Euch auch Gute Nacht. Nehme mal Baldrian. Und morgen hole ich mir Päppelnahrung ( Babybrei). 2-3 kilos müssen wieder drauf.
 
JeWiChi

JeWiChi

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2009
Beiträge
3.208
Ort
Nähe Dortmund
  • #17
ich kenne einen Hund.. einen winzigen Terrier, sie hat auch einen mammatumor und lebt damit schon ewig.
ist ein nachbar hier im haus..
ich weiss nicht wie die Prognose bei einem mammatumor ist. aber schau, sie weiss ja nicht was mit ihr irgendwann passieren wird. sie wird es geniessen das du oder ihr für sie da sein werdet vor allem in der Urlaubszeit.
für mich war es damals wichtig, ihr jeden Wunsch von den Augen abzulesen ohne ihren Bruder zu vernachlässigen.
mir und ihr tat es gut..
ich wusste, sie hatte durch das Metacam keine Schmerzen und das war mir sehr wichtig

sie wird die Zeit, wie vorher auch, geniessen..
 
N

nostradamus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juni 2009
Beiträge
846
  • #18
ich versuche auch positiv zu denken. Eine forine hat von einer Katze erzählt bei der im Nov. letzten Jahres ein lebertumor dder schon gestreut hatte festgestellt wurde. Die Katze hat nichts mehr gefressen und lag nur rum. Sie bekam auch Coenzyme und Conium von Heel. Ihr geht es wieder gut.

Daran versuche ich nun viel zu denken. Es gibt ja auch noch Wunder.
 
JeWiChi

JeWiChi

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2009
Beiträge
3.208
Ort
Nähe Dortmund
  • #19
ja gibt es. und nun versuche zu schlafen. nützt der Süssen nix, wenn die Dosi morgens nicht mehr die Augen aufbekommt weil kaum geschlafen hat. ;)

hab eine ruhige Nacht..
 

Ähnliche Themen

N
Antworten
4
Aufrufe
1K
nostradamus
N
N
2
Antworten
21
Aufrufe
6K
milamila
M
N
Antworten
17
Aufrufe
7K
nostradamus
N
N
2 3
Antworten
56
Aufrufe
12K
Bea
N
Antworten
11
Aufrufe
3K
Rewana

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben