Luna hinkt immer noch

  • Themenstarter camau1966
  • Beginndatum
  • Stichworte
    luna schmerzen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
camau1966

camau1966

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
112
Hallo zusammen

Luna hat vor ein paar Wochen angefangen zu hinken worauf ich mit ihr zum Arzt ging. Zuerst hiess es, dass sie sich eventuell vertreten hat. Doch dann kamen wir drauf, dass ihr die Pfote nicht weh tut und sie auch sonst keine Schmerzen, oder fast unmerklich Schmerzen hat, denn ich/wir konnten sie richt mit relativ festem Druck massieren und sie bewegte sich nicht. Sie bekam ne Traumeel Spritze und auch Tabletten die ich ihr fast 2 Wochen lang gab. Leider wurde es nicht besser, eher schlimmer. Ich rief die TÄ an und erzählte ihr meine beobachtungen, sie meinte darauf hin, dass es möglich sei, dass Lunchen ein Grünspanbruch hätte. Wir verabredeten uns und sie untersuchte Luna fast eine ganze Stunde lang. Das Röntgen sagte sie ab, weil keinerlei Anzeichen für einen Bruch vorhanden sind. Ausserdem zieht sie die rechte Forderpfote beim gehen nicht an, sondern streckt sie von sich, als wäre sie lahm.

Sie verpasste ihr eine Akupunktur und telefonierte auch noch mit einem Spezialisten und erklärte ihm was sie 1. getan hat und 2. zu tun gedenkt und 3. die Symptome von Luna. Sie hat auch festgestellt, dass die rechten Pfotenballen nicht dunkelrosa sind, sondern eher sehr blass aussehen. Das wiederum würde auf eine Durchblutungsstörung hindeuten. Sie ging von Anfang davon aus, dass es irgend ein Nerv sein muss der nicht in Ordnung ist. Ob abgequetscht oder sonstwas. Sie hat sich auch die Medizinbücher zur Brust genommen aber die Symptome die Luna aufweist sind nicht mal Ansatzweise drin beschrieben.

Nun hat sie ein ziemlich starkes medikament bekommen und wenn es in 7 tagen nicht besser ist, muss ich zu einem Spezialisten gehen, der mit einer Sonde ihre Nerven untersucht und auch die venen mittels elektroschock oder so ähnlich.

Ich weiss nicht woran es noch liegen könnte und die Ärztin auch nicht. Wir sind beide Ratlos.

Hat irgendjemand mal sowas erlebt?
 
Werbung:
hatnefer

hatnefer

Forenprofi
Mitglied seit
15. Dezember 2006
Beiträge
5.405
Ort
Baden-Württemberg
Hm nö hab ich noch nicht erlebt.

Hört sich sehr nach einer Nerven- oder Muskelverletzung im Bein an, muß ja nicht unbedingt im Pfotenbereich sein.

Damit wäre dann auch die Nichtwirkung von Traumeel erklärt.

Meiner Meinung nach solltest du da wirklich einen Speziaslisten zu rate ziehen, der kennt sich auch mit der Medikation für sowas aus.
 
camau1966

camau1966

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
112
@hatnefer:

Bin nun wieder zurück von Arbeit. Nein, im Pfotenbereich scheint alles ok zu sein, die TÄ geht vom Schulterbereich aus, weil sie da 2x ganz leicht angegeben hat bei zu starkem Druck. Allerdings würde sie bei Schmerzen die Pfote an sich ziehen beim gehen, sie lässt es aber hängen und wenn sie liegt, streckt sie die Pfote weit von sich und sie dreht die Pfote nach innen.
 
hatnefer

hatnefer

Forenprofi
Mitglied seit
15. Dezember 2006
Beiträge
5.405
Ort
Baden-Württemberg
Trotz aller Trauer um meinen Yago mußte ich immer an Deine Luna denken.

Was mir noch eingefallen ist, eine Luxation der Schulter, das würde die Symptome erklären, verdrehtes Bein, herabhängendes Bein , es ist ihr nicht möglich, das Beinchen anzuziehen, stärkste Schmerzen.

es kann auch sein, das die Bänder dermaßen lose sind, das der Schulterkopf immer wieder in die Pfanne springt und mit der nächsten Bewegung wieder rausspringt, mit der nächsten Bewegung reinspringt usw. Ist zwar sehr selten bei Katzen, meistens passiert sowas mit Kniescheiben. Sprich Deine TÄ mal bitte drauf an. Sollte das so sein, würde es auch erklären, warum das Traumeel nicht angesprochen hat, das ist in so einem Fall zu schwach, da brauchts härtere Sachen...
 
E

EmiliaGalotti

Forenprofi
Mitglied seit
4. März 2008
Beiträge
1.239
Ich drück euch die Daumen, armes Lunchen...
 
camau1966

camau1966

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
112
Vielen Dank für den Tipp. Ja, das werde ich sie fragen.

@emiliaGalotti: Danke fürs Däumchen Drücken
 
hatnefer

hatnefer

Forenprofi
Mitglied seit
15. Dezember 2006
Beiträge
5.405
Ort
Baden-Württemberg
Huhu

ich seh das du online bist.

Wie gehts Deiner Luna?
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben