Katzenallergie!? Wie damit klarkommen? ... Ja, es geht!! :-)

Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26 Februar 2008
Beiträge
9.276
Hi Leute,

ich mache diesen Thread auf, weil es vieles zu berichten gibt.

Hatte leider selbst jahrelang eine Tierhaar-Allergie.... es war ein menschliches und tierisches Drama.

Konnte dann nur noch Stallkatzen halten/pflegen, da es in der eigenen Wohnung jahrelang nicht mehr ging.

Mittlerweile habe ich vier Miezen, die auch alle im Bett schlafen dürfen: NIX Allergie :)

Zwei Hunde: NIX Allergie :)

Zwei Pferde: NIX Allergie :)

24 Kleintiere (Kaninchen und Meerschweinchen): NIX Allergie :)




Na dann, her mit Euren Erfahrungsberichten!
Wie habt Ihr Eure Allergie überwunden/bekämpft/verringert?
 
Werbung:
Hexi

Hexi

Forenprofi
Mitglied seit
25 Oktober 2006
Beiträge
6.535
Alter
57
Ort
Düsseldorf
Ich hab auch eine Tierhaarallergie - obwohl ich mit Tieren aufgewachsen bin und eigentlich nix haben dürfte.

Aber mit 25 ging es los :(

Tja - ich ignoriere sie einfach :D :D - reagiere aber bei Mulle mehr als beim Bärchen. Und es kommt auch auf die Jahreszeit an. In den letzten Jahren ist es aber besser bzw. weniger geworden. Ich nenn es "natürliche Desensibilisierung" :D
 
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26 Februar 2008
Beiträge
9.276
Meiner Erfahrung nach macht auch die Einstellung dazu - also die Psyche - einen guten Teil aus.

Bzw. hinzukommend auch die Lebensumstände (glücklich, ufrieden, ruhig, gestreßt, hibbelig/unruhig, unglücklich, ausweglos..... usw.)
 
T

tanteteffi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 März 2008
Beiträge
111
Ort
Nähe Kiel
Mein Doc meinte vor etwa einem Jahr, ich stehe kurz vorm Asthma. Ich sei allergisch gegen die zwei. Tja, der Dicke ist ja leider nicht mehr...

Ich versuche auch gegenanzugehen. Und wenn ich das doch bekommen sollte, (irgendwie habe ich das Gefühl, das ich die Luft nicht mehr so gut durch bekomme) gebe ich Minky trotzdem nicht weg.

Ey, meine Oma wird bald 16 Jahre alt :eek: Nix da... DANN muß ich halt nen Medi dagegen bekommen. Aber weg gebe ich sie nieeeeeeee. Der spinnt ja wohl... :mad:
 
L

Lephista

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 April 2008
Beiträge
515
ich bin auch mit tieren aufgewachsen (hühner, kaninchen etc) und habe mit etwa 16 auf einmal eine allergie entwickelt.
ich nehme antihystaminika und komme damit gut zu rande.
im kopf schwirrt mir grob rum, evtl mal einen heilpraktiker aufzusuchen, aber sehr eilig habe ich es damit irgendwie nicht ;)

ich habe aber auch die erfahrung gemacht, das viel mit der einstellung, dem wohlbefinden und irgendwie auch mit der müdigkeit zusammen hängt. hatte ich schlecht geschlafen, reagiere ich mehr als sonst
 
tinchen

tinchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 April 2008
Beiträge
297
bin auch allergiegeplagt
wahrscheinlich aber gegen irgendwelche Pollen
aber denen kann man ja genausowenig ausweichen wie dem Tierspeichel

ich mache 1-2xtäglich ne Nasenspülung und es hilft...ich bekomme Luft
zusätzlich nehme ich noch was homöophatisches
habe kaum noch Beschwerden

vielleicht wäre das für den ein oder anderen noch ne Möglichkeit
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Bin so gut wie gegen Alles allergisch - seit ich 12 Jahre alt bin - inzwischen habe ich Belastungsasthma.....und seit knapp 2 Jahren kaum noch großartige allergische Belastungen.....

Mit 16 hatte ich eine Desensibilisierung (2mal überreagiert, fast gestorben dran...) - nach 2,5 Jahren war die Wirkung im Eimer...:mad:

seitdem zeitweise täglich Antihistamine - bei Katzenkontakt oberheftigste Reaktionen in minutenschnelle.

Mit 30 fing ich mit der Homöopathie an und von da an wurde es langsam besser.
(klassisch homöopathische Konstitutionsbehandlung)

vor 3 Jahren zog Cäsar und Cleo ein (und ich reagiere auch im Dienst nicht auf die Katzen überall)

vor 2 Jahren Beginn: Bioresonanztherapie zusätzlich! großer Durchbruch generell.....

Ich denke die Kombination von Homöopathie und Bioresonanz haben mir letztendlich soweit geholfen dass ich zumindest bis jetzt (Mai ) noch keine einzige Tablette dieses Jahr nehmen musste - mit meinen Tieren lebe ich, sie sind überall, schlafen auch bei mir.....

Mit der Bioresonanz habe ich dann noch ganz konkret meine eigenen Katzen mitausgeleitet....sprich mich extra immunisiert...


lg Heidi
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
..... auch ich habe die Erfahrung gemacht das die Psyche, Lebensumstände usw eine Allergie beeinflussen. :(

Vor Jahren hatte ich zb schweres Astmah und reagierte auf ALLES und hatte zb eine Allergie gegen Chinchillas, welche mein Exmann züchtete , dann kam ich mit den Perserkatzen nicht zurecht usw ...

Habe auch sogenanntes Belastungsastmah .. konnte teils keinen Wäschekorb mehr tragen ...

Mein Leben war damals "Chaos pur" , ich ernährte mich umgesund, viel Ehestress und dann änderte ich vor Jahren Vieles (Exmann,Wohnort) und Astmah & Allergien gingen zurück :D

Was Katzen betrifft bin ich sympthomfrei geworden und der Rest hat sich auch entschieden verbessert so dass ich zb auch kein Cortison mehr nehme, keine Astmatiker und auch andere Medis gestrichen werden konnten ;)

Nun neige ich "nur" noch zu Ozon- und Stauballergien .. in der Stadt bleibt mir im Sommer dann teils die Luft weg , bekomme Anfälle :rolleyes:

Naja und mein Belastungsastmah ist auch nicht mehr sooo anfällig , da ich damit gut umgehen kann und zb keine Zementsäcke schleppe ;)
 
P

petit_fleur

Forenprofi
Mitglied seit
24 April 2008
Beiträge
1.162
Ort
Berlin
also ich selber habe keine allergie..zumindest keine tierhaarallergie.

als damals meine kleine zur welt kam (heute 4 jahre)...musste ich meine katze damals zu einer freundin geben.
sie hatte zwar keine allergie aber sie hatte mit bronchen zu tun und pseudo krup. und die katzenhaare haben es verschlimmert ...
sie musste quasie alle zwei wochen ins krankenhaus wegen atemnot. das war grausig :(
ja eigendlich haben wir im ersten jahr die meiste zeit im KH verbracht als zu hause.

aber das hat sich zum glück verwachsen und sie hat heute überhaupt keine probleme mehr...auch nicht mit tieren (aufatme)...also keine allergie :)
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben