Katzen - sind wir geeignet?

Philan

Philan

Forenprofi
Mitglied seit
21. September 2011
Beiträge
3.937
Ort
Bayern
  • #41
Ja klar Parmin, anschmachten geht immer ;) Wenn ich nur nach der Optik gehen würde, würden mir auch Bengalen, Oris oder - ganz konträr - Maine Coon oder Norweger wahnsinnig gut gefallen. Aber man muss nach dem Charakter entscheiden, nach seinen eigenen Möglichkeiten, die man den Katzen bieten kann und nach den Bedürfnissen der Katzen, die einziehen sollen.

ich les dich von Anfang an mit, und melde mich jetzt einfach mal persönlich. Mir gefällt es, wie gründlich du und dein Schatz eure Katzenpläne durchdenkt und dass ihr nicht schnell mal unüberlegt einfach ein, zwei Miezen aus einer Laune heraus zu euch holt. Und dass ihr erstmal deinen Klinikaufenthalt und die Zeit danach nutzt, um euch endgültig zu entscheiden.

Nach der stationären Klinik hast du ja sicher noch einige Wochen entweder teilstationär oder bist ganz zuhause. Könntest du da nicht mal ab und zu, so ein, zweimal die Woche in einem nahegelegenen Tierheim oder einer Tierhilfe zum Katzengucken gehen? Einfach mal sich in Ruhe ins Katzenzimmer setzen, die Tiere beobachten und schauen, welche gut miteinander auskommen und welche gut zu euch passen würden?
 
Werbung:
JeLiGo

JeLiGo

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2012
Beiträge
14.497
  • #42
Wie sieht es aus mit künstl. Orchideen und Ranken?

Kannst Du natürlich machen, aber richte Dich darauf ein, dass eine oder beide Katzen das als Spielzeug ansehen :D

keine Orientalen (wie sieht das eigentlich mit nen Mix aus? :D )

Warum nicht? Aber auch Ori-Mixe sind sehr gesprächig und können echt sehr laut werden (gerne auch nachts :rolleyes:), das sollte man berücksichtigen. :)

Muss ich eigentlich meine wenigen (giftigen) Grünpflanzen komplett entsorgen? Oder reicht es, sie in die zwei verbotenen Zimmer (PC-Zimmer und Woll&Bastelzimmer) stelle?

Klar, wenn die Katzen nicht in die Zimmer dürfen, was spricht dagegen?

Also gefallen würden uns Bengalen.

Bengalen haben einen recht hohen Bewegungsdrang, zumindest ein großes Freigehege sollten sie meiner Meinung nach haben. Es gibt zwar viele Leute, die sie in reiner Wohnungshaltung haben, aber das wird den Katzen nicht wirklich gerecht, finde ich. Und da sie zudem ursprünglicher Hybridzucht entsprungen sind, würde ich persönlich das nicht unterstützen...
 
Tilawin

Tilawin

Forenprofi
Mitglied seit
24. September 2012
Beiträge
4.184
Ort
Oberbayern
  • #43
Das Atrium sieht toll aus und deine Katzen werden es lieben :)

Ich finde eure Wohnung sieht sehr schön eingerichtet aus, gefällt mir! Das passende Pärchen findet ihr bestimmt, es suchen sooo viele so zuckersüße, liebe Katzen (bzw. Kater) ein zuhause.

Klar, wenn die Katzen nicht in die Zimmer dürfen, was spricht dagegen?

Wobei ich mir das zumindest beim PC-Zimmer noch überlegen würde. Katzen sind gerne da wo man selbst ist und am PC verbringt man ja tendentiell ein wenig mehr Zeit.
Unsere liegen sehr gerne auf unseren Füßen oder zumindest auf einem Sessel oder Körbchen in der Nähe. Man will ja auch Zeit mit seinen Fellnasen verbringen :)
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Dine@

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2014
Beiträge
2.926
Ort
Norden
  • #44
Klasse das ihr euch vorab so gut informiert :).


Also - das Thema Rassekatzen beenden wir mal. Das waren einfach nur die
ersten Google-Infos und gingen überwiegend nach der Optik.
Mittlerweile wären wir auch Katzen mit "mehr" Fell nicht abgeneigt. Es muss
einfach Liebe auf den ersten Blick sein.

Wir würden uns gerne zwei Madames holen. Und das aus dem Tierschutz. Wir
haben hier einige Tierheime in der näheren Umgebung. Da kann man dann
auch schon vorher mal hinfahren zwecks Kennenlernen.

Bin auch schon am überlegen was und wie und wo... Also nicht wundern -
nachher ist das Internet leer gelesen. :D
*hmmdenKratzbaumdahinunddanneinpaarRegaleandieWanddaneben*

Und wo füttert ihr? In der Küche? Schüsseln aus Edelstahl? Keramik?

Nur noch kurz zur schlanken Statur: diese haben meist nur die recht aktiven Rassekatzen wie Bengalen, Abessinier, Oris etc. ...., aber halt auch einige Hauskatzen ;).
Solltet ihr doch wieder zur Rassekatze zurück tendieren, dann schaut bitte nach seriösen Zuchten mit Papieren für Eltern und Babys, denn es gibt viele schwarze Schafe . Zu jeder Rasse findest du hier im Forum auch Rassethreads, indem sich Halter der jeweiligen Rasse austauschen und dir sicher bei jeder Frage weiter helfen können.

Die ruhigeren Vertreter von Rassen sind BKH, BLH , Birma etc. , diese sind aber auch kräftiger in der Statur.
Zwei Samtpfoten sind auf jeden Fall super, denn dann ist die Dosi-freie Zeit auch gut überstanden ;)

Hast du mal z.B. hier geschaut ? http://www.notfallkatzen.de/category/katzen-die-schon-lange-warten/


An Futternäpfen empfiehlt sich Keramik. Viele User hier kaufen hier:
http://www.keramik-im-hof.de/joomla...n=com_virtuemart&Itemid=84&vmcchk=1&Itemid=84


Unser Atrium







Der Balkon, der aber nicht genutzt wird. Lässt sich eher schlecht katzensicher
machen. Außerdem gibt es beim Nachbarn unten Hunde und die rauchen dort.



Unser großes WohnEsszimmer mit großer Fensterfront




Eure Wohnung, Atrium und Balkon ist super für Katzen :).
Hast du schon in die verschiedenen Thread von Kratzbäumen geguckt ? Es gibt mehrere gute Hersteller, die zum Glück was anderes als diese verbauten Plüschmonster anbieten. Z.B. hier : http://shop.petfun.de/ und hier : http://www.kratzbaeume.de/Kratzbaeume/

Gute Ideen und Zubehör für einen gesicherten Balkon (auch für euren geeignet) findet man hier : http://www.katzennetz.de/ Schau einfach mal in die Rubrik "Galerie"
 
Zuletzt bearbeitet:
Parmin

Parmin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2015
Beiträge
161
Ort
Münsterland
  • #45
Moin Moin ihr Lieben!

Mein Buch ist daaaaaaaaaaa... :D Hab es grad aus der Packstation holen
dürfen. Erst meine 50 Cent hier, dann Buch überfliegen und in den Koffer
packen (wenn ich das schaffe :oops: ) Und dann nachher die ganzen Links
abgrasen.

Zwischendurch muss ich noch ein paar Klamotten anprobieren und die
Sachen für den Koffer bügeln und zurechtlegen.

Wir haben hier außerhalb vom Ort ein Tierheim, wo wir dann mal hin wollen
zum ersten Kontakt mit den Raubtieren. Aber das wird wohl erst nach der
Klinik was. Mein Schatz hat am Wochenende Nachtschicht, und ich glaub
nicht, das er dann dafür fit ist. ;)

Wenn die Entscheidung für die Stubentiger gefallen ist, dann werden wir
erst mal so einige Dinge anschaffen. Und zeitgleich schon mal nach einen
geeigneten Geschwisterpaar Ausschau halten. Aber bevor wir nicht alles
vorbereitet haben zuhause, tritt hier keine Pfote über die Schwelle. :)

Im PC-Zimmer hält sich eigentlich nur mein Schatz auf. Ich sitze bisher,
dank Pad, eigentlich nur im Wohnzimmer auf dem Sofa. :D
PC-Zimmer ist auch deshalb für die Katzen tabu, weil mein Schatz eDampfer
ist und dort die ganzen Flaschen mit Aroma und Co. stehen. Aber langfristig
soll da eh noch renoviert, umgestellt und teilweise neu eingerichtet werden.
Dann kann man ja dementsprechend alles unter Verschluss packen.
Die Blümchen schenke ich dann halt meinem Bruder.

"Mein" Zimmer, das Woll-und Bastelzimmer, ist deshalb Sperrgebiet, weil
dort viel Wolle lagert. Zwar in Samla-Boxen, aber Katzen sind ja nicht blöd... :D
Aber da findet sich auch ne Lösung. Und dann haben sie die ganze Hütte
für sich.
Aber ich sehe schon, da gibt es noch einiges zu bedenken und zu tun, bis
wir die Tiger adoptieren können. Aber ich freu mich schon drauf. Auch schon,
weil ich nen sehr guten Grund habe, endlich mal auszusortieren und neu zu
ordnen. Dann haben wir nicht nur zwei Schmusetiere sondern nebenbei auch
eine schöne aufgeräumte Wohnung. :D

Und für ne Versicherung setze ich meine Finanzmaklerin drauf an. Die hat da
bestimmt nen besseren Überblick. Muss sie eh Anschreiben wegen meiner
Krankengeldversicherung. 6 Wochen krank werde ich bestimmt sein. :hmm:

Rassekatzen vom Züchter wird es wohl nicht geben. Ist ja auch noch ne
Preisfrage so eine Anschaffung. Und "billige" Rassekatzen, womöglich vom
Vermehrer, schon mal garnicht. Es Werden Katzen aus dem Tierschutz. Wenn
es dann Rasse ist, okay. Aber drauf anlegen werden wir es nicht.

So, ich muss was tun. Bisse später ihr Lieben!

Parmin
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.922
Ort
Mittelfranken
  • #46
Klar darfst du sie anschmachten :)
Du hast wenigstens ein festgelegtes Beuteschema
Mir gefallen alle Katzen, da kannst du dir vorstellen wie es mir geht :D
Nur die nackt Katzen finde ich von Menschen überzüchtet, das ist des Guten etwas zu viel
Und alle anderen, die durch die Zucht gesundheitliche Probleme haben wie Perser ohne Nase und Ähnliches
 
M

Mausefan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Januar 2015
Beiträge
552
  • #47
Toll was sich hier an Anregungen gibt ;). Da freut sich Parmin sicher (und ich auch :D)!
Ja, von billigen Rassekatzen hält in diesem Forum GsD niemand was! Wer sowas unterstützen möchte, ist Meinung nach ziemlich bescheiden an Intelligenz :grummel:...

Aber ich freu mich sehr für euch und eure zukünftigen Katzen! Wie viel qm Platz bekommen die Kleinen denn dann? Bleibt das PC Zimmer tabu?
 
Parmin

Parmin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2015
Beiträge
161
Ort
Münsterland
  • #48
Ich mag auch keine Nacktkatzen. Die sehen irgendwie unheimlich
aus. Und Perser mag ich auch nicht.
Das mit den Vermehrerm hab ich damals schon mitbekommen, wie
wir uns wegen einem Bully informiert hatten. Also da verzichte ich
liebendgern auf ein Rassetier. Oder ich spare halt bis ich mir ein
Tier vom Züchter leisten könnte.

Und ja, ich freue mich total über die vielen netten Beiträge hier. Man
erfährt doch viel mehr, als wenn man nur so im Netz stöbert. Und
bei so lieben Menschen wie hier, macht das echt Spaß! :)

Wieviel Platz die Racker haben werden? Hmm, ne ganze Menge. Tabu
bleiben der Eingangsbereich, sprich kleiner Flur, Gäste-WC und Garderobe.
Der Windfang ist die ideale Grenze, damit uns die Racker nicht stiften
gehen.
Wohn-Esszimmer ist frei, Küche eher nicht. Dann der Abstellraum, wo die
Katzentoiletten drin stehen werden. Der lange Flur (10m), der "Maschinen-
raum", das Schlafzimmer und das Bad. Also knapp 110qm zum Spielen
und Toben. Und das Atrium hat 20qm.

Wie bringt man es den Rackern eigentlich bei, das sie z.B. nicht in die
Küche dürfen? Oder zumindest nicht auf die die Möbel... :oops:
 
Sophisticat

Sophisticat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. April 2009
Beiträge
128
  • #49
Die Katzentoiletten sollten nicht im gleichen Raum stehen, sondern mit großem Abstand, damit jede Katze immer unbehelligt ihr Geschäft erledigen kann.

Auf die Möbel werden sie auf jeden Fall gehen. Man Katzen zwar dazu bringen, nicht in seiner Gegenwart auf den Tischen zu tanzen, aber spätestens wenn man das Haus verlässt, tun sie es doch. Etwas Abhilfe bieten da Katzenplätze, die aus Katzensicht "besser" sind als zB der Esstisch wie Kratzbäume, Catwalks, etc., aber grundsätzlich muss man sich mit Katzen auf allen Möbel und in allen Zimmern anfreunden. Wenn du keine Katzen in einem bestimmten Zimmer haben möchtest, musst du es von Anfang an konsequent für sie verschlossen halten. Bei der Küche wird das wahrscheinlich eher schwierig werden, da man die im Gegensatz zu einem Schlafzimmer doch recht häufig betritt.
 
Parmin

Parmin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2015
Beiträge
161
Ort
Münsterland
  • #50
Okay, dann müssen wir uns wegen den Toi's was überlegen. Reicht denn
evtl. ein Sichtschutz?

Und das mit der Küche - wenn wir mit drin sind, werden wir das hochspringen
verhindern und unterbinden. Und sobald keiner in der Küche ist, wird die
Tür halt immer zu gemacht. :)
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.922
Ort
Mittelfranken
  • #51
Also ich hab die Katzentoiletten in ganz verschiedenen Räumen
Ob ein Sichtschutz ausreicht kann ich dir nicht beantworten
Solange die Katzen nicht in der Küche gefüttert werden, könnt ihr die Türe zu machen
Aber ich sage dir ganz ehrlich, dass ich es für unwahrscheinlich halte das ihr das immer schafft :D
Wir hatten hier schon mal einen ganz langen Thread zum Thema Katzen und Küche da kam raus dass die meisten einfach täglich die Arbeitsplatte abwischen und auf ihre heißen Herdplatten einen Topf mit kaltem Wasser stellen
 
Werbung:
Parmin

Parmin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2015
Beiträge
161
Ort
Münsterland
  • #52
Na ja, es ging mir jetzt nicht nur um die Sicherheit der Katzen,
sondern auch um die Hygiene. Also alles verschließen und wegräumen.
Und vor Benutzung die Arbeitsfläche abwaschen.


Ein Knackpunkt ist mir grad noch eingefallen. Mein Schatz und ich
sind seit fast 6 Jahren zusammen. Wir waren aber noch nie im Urlaub.
Würden irgendwann aber gerne mal nach Dänemark oder Holland an die
See. Nun haben wir aber absolut niemanden, der sich in dieser Zeit um
die Katzen kümmern könnte.
Sollten wir uns einen Urlaub lieber direkt aus den Kopf schlagen?
 
Marco

Marco

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Juni 2008
Beiträge
373
  • #53
Es heißt immer, Hunde gehören zum Menschen, Katzen zum Haus.
Da sich unsere Katzen wie Hunde verhalten, waren wir schon lange nicht mehr weg. Vor den Katzen waren wir mindestens 5 Wochen auf Reisen.

Es gibt aber sicher auch bei Euch Catsitter oder sogar private Betreuungskreise. Ich würde die Katzen aber auf keinen Fall in eine Pension bringen. Wenn Urlaub, dann Betreuung zu Hause.
 
D

Dine@

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2014
Beiträge
2.926
Ort
Norden
  • #54
Na ja, es ging mir jetzt nicht nur um die Sicherheit der Katzen,
sondern auch um die Hygiene. Also alles verschließen und wegräumen.
Und vor Benutzung die Arbeitsfläche abwaschen.


Ein Knackpunkt ist mir grad noch eingefallen. Mein Schatz und ich
sind seit fast 6 Jahren zusammen. Wir waren aber noch nie im Urlaub.
Würden irgendwann aber gerne mal nach Dänemark oder Holland an die
See. Nun haben wir aber absolut niemanden, der sich in dieser Zeit um
die Katzen kümmern könnte.
Sollten wir uns einen Urlaub lieber direkt aus den Kopf schlagen?


Nein, ihr könnt ruhig jährlich in den Urlaub fahren :). Kein Katzenhalter fährt deshalb nie weg.
Es gibt sicher in den Anzeigen oder beim TA am Brett private Catsitter die man für diesen Zeitraum engagieren kann. Ein Urlaub wird ja meist auch langfristig geplant und man hat auch Zeit den richtigen (und dann vielleicht immer wieder den selben) Catsitter zu finden ;).

Wenn du ordentlich KB`s und evtl. Catwalks anbietest ist die Arbeitsfläche bei eurer Wohnungsgröße sicher nicht mehr der Hit für die Katzis . Und ich denke man nimmt zusätzlich ein Schneidebrett wenn man Gemüse schnipselt .
 
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2013
Beiträge
12.276
Alter
37
Ort
Jena
  • #55
Also in Urlaub fahren könnt ihr natürlich. Am besten ist, wenn ihr euch dafür einen Catsitter sucht, der die Katzen zuhause betreut. Sowas gibts in vielen Städten auch auf gegenseitiger Basis.

Toiletten haben wir auch in 2 getrennten Räumen, aber da könnt ihr auch durchaus ausprobieren, wie es die Katzen annehmen, wenn 2 Große nebeneinander stehen.

Die Küchensache: Abgesehen von der Sicherheit für die Katzen, vieles kann man auch schützen. Ein Cerankochfeld kann man z. B. mit solchen Glasplatten abdecken, dann wird nichts zerkratzt. Unsere Katzen finden das prima :D

14bf779b07e3ba0310951c9fbb3d5fdb.png


Wenn wir kochen bleibt die Küche auch zu, das ist mir dann zu gefährlich. ansonsten wird eben vor dem essen zubereiten einmal abgewischt und fertig. :)

Aber es stimmt halt, Katzen gehen überall rein, rauf und ran :D Man kann durch Konsequenz schon versuchen, dass sie in eurer Anwesenheit bspw. nicht auf den Tisch gehen, aber sobald die Luft rein ist... ;) Ich war jedenfalls immer nicht konsequent genug :D;) Ein paar Beispiele, wo es Katzen so hintreibt :D

Katze im Waschbecken
15365851fy.jpg


...oder in der Badewanne
15365855ja.jpg


Katze im Regal
66505d5cfaa039d96cc8b3fecef61c75.png


Katze zwischen Weihnachtsdeko
32accf4dea1ae53c4cc44939c546608f.png


schlafende Katze in der Stube auf dem Tisch :rolleyes:
19171136fv.jpg


Kater auf dem aufgeklappten Bett :eek:
19853075be.jpg


Kater auf der Waschmaschine :cool:
06fd8e8339b1bf4e44b956eafb946fb9.png

Aber wie gesagt, gut ist, wenn ihr attraktive Alternativen für die Katze schafft. Soll sie nicht auf die Arbeitsplatte in der Küche, könnt ihr vielleicht ein kleines Brett an der Wand anbringen, wo sie sitzen und gucken darf.
Einfach mal bei Kratzbäumen, Catwalks, Kratzpappen und co. umsehen, da gibts vieles, was auch sehr hübsch und passend zur Wohnung ist. :)
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
  • #56
Wie bringt man es den Rackern eigentlich bei, das sie z.B. nicht in die
Küche dürfen? Oder zumindest nicht auf die die Möbel... :oops:

Am einfachsten bringst du den Katzen eine Küchenverbot bei, in dem du die Tür zu läßt. Bei uns dürfen Katzen in die Küche, aber nicht auf die Möbel. zu 99% hält man sich auch daran.

Ein Knackpunkt ist mir grad noch eingefallen. Mein Schatz und ich
sind seit fast 6 Jahren zusammen. Wir waren aber noch nie im Urlaub.
Würden irgendwann aber gerne mal nach Dänemark oder Holland an die
See. Nun haben wir aber absolut niemanden, der sich in dieser Zeit um
die Katzen kümmern könnte.
Sollten wir uns einen Urlaub lieber direkt aus den Kopf schlagen?

Wir haben nette Nachbarn. Wenn du allerdings niemanden während eurer Abwesenheit in eurer Wohnung haben möchtest ( unbedingt auch vorher bei der Versicherung anfragen wie das im Zweifelsfalle bei Einbruch aussieht, wenn der Catsitter vergisst abzusperren), dann bleibt euch nur die Unterbringung in einer Katzenpension.
 
Parmin

Parmin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2015
Beiträge
161
Ort
Münsterland
  • #57
Also von unseren Nachbarn hier möchte ich keinen in der Wohnung
haben. Meine Eltern und Bruder wohnen 40km entfernt und erstere
sind dafür auch schon zu gebrechlich. Und Schwiegermutter hat COPD,
kommt eh kaum noch aus dem Haus und mag glaub ich auch keine
Katzen. :rolleyes:

Da bliebe dann nur die Suche nach nem Catsitter. Und zur allergrößten
Not halt eine Tierpension. Aber wir sind eh nicht die großen Urlauber.
Vielleicht mal nen Tagesausflug. Aber für nen großen Urlaub war uns bisher
immer das viele Geld zu schade. Das haben wir dann lieber in die Wohnung
gesteckt. Nur mein Schatz war noch nieeeee im Urlaub. Und das wollte ich
ihm jetzt mit den Katzen nicht verbauen.

Miffy - Deine Bilder sind bis auf zwei Ausnahmen schön - Küche und am
Esstisch. Das werden wir so eher unterbinden. Aber mit den anderen Orten
können wir leben. :D
Aber du hast da so viel Deko auf den Fensterbänken stehen - bleibt das
alles heile?

Wie sieht das eigentlich an Weihnachten bei euch aus? Ich liebe ja diese
Zeit und dekoriere dementsprechend gerne. Glasvasen und Drahtkörbe
voll mit Kugeln. Das kann ich dann so wohl knicken, was?







Aber wenigstens im "Windfang" kann ich alles stehen lassen. :D



Und im langen Flur..? :rolleyes:


Ich glaub, wenn ich "mein" Zimmer einrichten kann, dann wird das hinterher
überquellen vor Deko... :oops:
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
  • #58
Was hier an Deko stehn bleib ist unterschiedlich...je nach Lust und Laune wird der Jareszeitentisch gerne mal abgeräumt....vor allem wenn Kastanienzeit ist.:D

Der Weihnachtsbaum und die meiste Winterdeko war wundersamerweise unintteressant.

Lediglich meine Frühjahrsdeko in Form von Tulpen hat unser Julius rigoros abgeschafft.

Ich denke es wird überwiegend daran liegen, wieviel Beschäftigungsmöglichekeiten die Katzen sonst haben. Wohnungskatzen sind vermutlich eher Dekofetischisten als Freigänger :D
 
JeLiGo

JeLiGo

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2012
Beiträge
14.497
  • #59
Weihnachtsdeko, ja, leidiges Thema bei den meisten Dosis :D

Glasgegenstände oder -kugeln würde ich jedenfalls weglassen, wenn da mal was kaputtgeht, kann das für Katzis schnell übel enden.

Auch "Gebamsel" an Fenstern (zumindest an denen, wo Katz über die Fensterbänke drankommen könnte) reizt natürlich zum Spielen, Raufhangeln und Runterreißen.

Deko also am besten aus Holz, Stroh und Kunststoff - heutzutage gibt es da doch auch tolle Sachen, und es ist nicht ganz so schlimm, wenn da mal was zu Bruch geht :)

Edit: Lametta aus dem Sortiment streichen - beim Verschlucken kann das tödlich enden! Kerzen durch LED's ersetzen!

Wegen Urlaub: Catsitting auf Gegenseitigkeit oder auch beim Tierarzt auf entsprechende Aushänge achten (machen viele Schüler und/oder Studenten ganz gern gegen kleines Entgelt) bzw. selbst einen aushängen. Hier im Forum gibt es auch eine Catsitting-Rubrik, vielleicht findet sich ja hier sogar jemand.
 
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2013
Beiträge
12.276
Alter
37
Ort
Jena
  • #60
Das mit der Deko kommt ganz auf die Katzen an. :D Je älter und ruhiger, desto weniger wird das Katzen interessieren. Junge Katzen, also unter 2 Jahren fegen bestimmt einiges runter ;) Meine Katzen sind mit rumstehender Deko sehr brav, aber es ist auch durchaus schon was umgefallen oder runtergeschmissen worden. Weihnachtsbaum flog letztes Jahr fast jeden Tag um :rolleyes: Da ist immer eine Katze hoch gekrabbelt. Die restliche Deko lassen sie.
Das sollte man am besten auch erstmal mit Deko probieren, die nicht kaputt gehen kann und wo sich die Katzen nicht verletzten können (eher Plastekugeln statt Glaskugeln, eher LED-Kerzen statt echten Kerzen usw.).

Tisch und Küche ist doch ok, wenn ihr es unterbinden wollt :) Bei mir hat es bei den beiden Puschelkatzen mit dem Tisch auch geklappt. Als der rote Spanier kam, hab ich nach 3 Tagen und gefühlt 1000 mal vom Tisch runtersetzen aufgegeben :D:oops: Seitdem dürfen sie es halt, außer wir essen gerade.
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben