Katzen beinträchtigen sich gegenseitig

P

Patrik.F

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 August 2020
Beiträge
7
Moin Leute, ich habe folgendes Problem.

ich habe zwei Katzen (Rio und Sammy), die kommen miteinander super klar, aber Rio hat die dumme Angewohnheit Spielzeug zu fressen (Mäuse, Seile etc)
aus diesem Grund müssen wir Nachts oder wenn keiner da ist das Spielzeug weg packen.
Sammy fängt aber mittlerweile aus Langeweile an Tapeten abzuziehen.
Was soll ich also machen?
wenn man nach der Ursache geht müsste man etwas gegen Rios fress/zerbeiß sucht machen, aber was? der Tierarzt sagt lediglich wir sollen es Ihn verbieten aber ich glaube wir wissen alle, dass Katzen in Abwesenheit von uns genau das machen, was sie eigentlich nicht dürfen.
Das Internet meint es könnte das sogenannte Pica-Syndrom sein. Aber was dagegen machen?

ich überlegte auch nach Spielzeug zu suchen, was nur Sammy mag, da gibt es aber nichts, höchstens umgekehrt (rio liebt Bälle, macht diese auch nicht kaputt, aber Sammy ignoriert Bälle).

Da ich an Spielzeug bisher nichts gefunden habe sind wir am Überlegen eine der zwei abzugeben, da sie anscheinend nicht zu einander passen.
wäre es eine Idee Rio abzugeben und je nachdem Sammy einen Spielkameraden aus dem Tierheim zu besorgen(beide sind 1 Jahr alt).
das füllt sich aber so Falsch an, er ist immerhin mein Schmusekater, auch wenn er kein Interesse ans Spielen hat :/
 
Werbung:
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31 Juli 2014
Beiträge
2.907
Hallo Patrik,

kann es sein, dass Rio Hunger hat? Was und wie viel bekommen die beiden denn zu Fressen?

Schnüre und Seile muss ich hier auch wegpacken, da Moe die leider auch super lecker findet. Frisst Rio die Mäuse wirklich? Könntest du als Alternative vielleicht große Holzkugeln zum spielen anbieten, die sich nicht ins Mäulchen nehmen lassen? Es gibt auch zb Kugelbahnen, da kann man nur nach den Kugeln pföteln. Mag Samy gar keine Bällchen? Dann wäre das natürlich auch keine Lösung...
 
P

Patrik.F

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 August 2020
Beiträge
7
Hallo Patrik,

kann es sein, dass Rio Hunger hat? Was und wie viel bekommen die beiden denn zu Fressen?

Schnüre und Seile muss ich hier auch wegpacken, da Moe die leider auch super lecker findet. Frisst Rio die Mäuse wirklich? Könntest du als Alternative vielleicht große Holzkugeln zum spielen anbieten, die sich nicht ins Mäulchen nehmen lassen? Es gibt auch zb Kugelbahnen, da kann man nur nach den Kugeln pföteln. Mag Samy gar keine Bällchen? Dann wäre das natürlich auch keine Lösung...
Die 2 Bekommen 3 Mal am tag 2 Mal trocken einmal 1 Nass, ich befürchte sogar wir verfüttern zu viel.Die zwei haben sich mal ein Sack Trockenfutter gekrallt und ein halbes Kilo vertilgt, sind also kleine nimmersatte.
es ist hochwertiges Futter, was kein Getreide und kein Zucker enthält. (da braucht man ja nicht so viel von(beachte aber die empfohlene Futtermenge)
Futterempfehlung ist 15g Trocken und ein Beutel nass pro Katze, und Trocken gebe ich ihnen schon gefühlt das doppelte.

Die Mäuse macht er direkt kaputt, also so das das Plüsch raus kommt, dann werfe ich die natürlich sofort weg, Schwänze Ohren frisst er auf jeden Fall.
Sammy liebt pföteln(wirft ihr Spielzeug unter den Schrank nur um es wieder raus zu fischen)
da gibt es sehr viel Spielzeug im Angebot, habe aber Angst für 20€+ was zu kaufen und es ist am Ende uninteressant.
habe schon bereits ein Käse gekauft wo sie nach Mäusen pföteln können, was jetzt nicht mehr genutzt wird.
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31 Juli 2014
Beiträge
2.907
Es kann sein, dass Samy nachts auch einfach Hunger hat. An deiner Fütterung müsstest du ganz dringend arbeiten. Trockenfutter ist keine Hauptnahrung, wenn dann ein Leckerli. TF ist wahnsinnig ungesund, da Katzen ihren Flüssigkeitsbedarf über die Nahrung decken, im schlimmsten Fall führt eine Fütterung mit TF zu schweren Nierenproblemen. Nassfutter hingegen sollte den ganzen Tag zur freien Verfügung stehen. Hochwertiges Nassfutter mit hohem Fleischanteil, ohne Zucker und ohne Getreide. Mjamjam wird hier im Forum da gerne als Beispiel genannt. Gesunde Katzen entwickeln ein Sättigungsgefühl und wissen nach einer bestimmten Zeit selbst, wie viel sie fressen müssen.

Vielleicht erübrigt sich dadurch auch die Zerstörungswut von Rio. Hungrige Katzen sind oft aggressive Katzen.

Wenn Samy so gerne pfötelt, könntest du mal ein Fummelbrett kaufen oder selbst basteln, da kann er nach Leckerlis Fischen :)
 
CasaLea

CasaLea

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 März 2019
Beiträge
670
Alter
62
Ort
Erlangen
Die 2 Bekommen 3 Mal am tag 2 Mal trocken einmal 1 Nass, ich befürchte sogar wir verfüttern zu viel.Die zwei haben sich mal ein Sack Trockenfutter gekrallt und ein halbes Kilo vertilgt, sind also kleine nimmersatte.
es ist hochwertiges Futter, was kein Getreide und kein Zucker enthält. (da braucht man ja nicht so viel von(beachte aber die empfohlene Futtermenge)
Futterempfehlung ist 15g Trocken und ein Beutel nass pro Katze, und Trocken gebe ich ihnen schon gefühlt das doppelte.
Nicht Dein Ernst mit "wir füttern zuviel" ? :rolleyes:... ein Beutel Nassfutter mit üblicherweise 85-100g (plus 15 g Trockenfutter) ist doch viel zu wenig pro Katze, noch zudem die beiden mit 1 Jahr noch im Wachstum sind.
Trockenfutter würde ich eher weglassen und nur als Leckerlie oder für Fangspiele verwenden, wobei 15g grad mal ne Handvoll ist ... habe gerade extra nachgewogen.

Eure Katzen schieben tierisch Kohldampf und sind mitnichten "Nimmersatte" ... vermutlich haben sich sie bei dem TroFu-Klau das erste Mal richtig satt fressen können (und klar überfressen, wenn sonst Schmalhans Küchenmeister ist).

Bitte kaufe hochwertige 400g-Dosen (das ist auch viel günstiger als Beutel) und füttere den beiden soviel sie wollen ... mit morgens einer dreiviertel bis ganzen Dose für beide anfangen, dann siehst Du ja wieviel sie benötigen ... gut möglich, dass sie erstmal zwei Dosen/Tag zusammen futtern.

Ayce heißt das Zauberwort "all you can eat" ... möglicherweise löst sich damit schon das Problem, dass der Kater Tapeten und anderes versucht zu fressen.
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2017
Beiträge
8.078
Ort
Vorarlberg
Hui.

Für mich liest sich das so, als würde er das alles nur aus Hunger anfressen.

Diese Fütterungsempfehlungen auf den Packungen passen bei fast keinen Katzen. Besonders Kater haben meist deutlich mehr Hunger.

Die allermeisten Katzen haben ein natürliches Sättigungsgefühl und hören auf zu fressen wenn sie satt sind. Allerdings funktioniert das erst mal nicht wenn sie länger hungern mussten. Man stellt dann trotzdem reichlich Futter hin (auch Nassfutter darf ruhig länger stehen, das macht nichts) und die Katzen lernen es nach einiger Zeit. Meine Gesa war zum Beispiel ein paar Monate lang ein moppeliges kleines schwarzes Loch bis sie irgendwann begriffen hat dass sie nicht auf Vorrat fressen muss. Seitdem ist sie bestenfalls als schlank zu bezeichnen, eher sogar mager.
 
Razielle

Razielle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Februar 2020
Beiträge
1.251
Ort
Tharandter Wald
Hallo Patrik,

die Futtermengenempfehlungen von Industrie und Ärzten kannste getrost in die Tonne treten, denn die Durchschnittskatze wo das passt kannst Du mit der Lupe suchen. Gib AYCE mal wenigstens 4 Wochen eine Chance. Hochwertiges Nassfutter ( >60% Fleischanteil, keine Getreide und kein Zucker) rund um die Uhr , es muss immer was im Napf sein. Ein Schuss Wasser damit es nicht so schnell eintrocknet. Anfangs werden sie schlingen, vllt auch mal kotzen und möglicherweise sogar etwas Gewicht zulegen, aber die allermeisten Katzen kapieren nach wenigen Tagen dass es keinen Sinn macht auf Vorrat zu fressen wenn immer was da steht und dann pegeln sich Menge und Gewicht ein. Trockenfutter tatsächlich bloß zum Erspielen und Erfummeln. Erstens macht es dick, weil es erst im Magen quillt, zweitens geht es auf die Nieren, weil keine Katze soviel trinkt wie sie müsste um die gleiche Wassermenge aufzunehmen wie bei Nassfutter. Ja, Trockenfutter ist so schön bequem. Das siehst Du dann anders wenn sie einen Nierenschaden hat, hohe Arztkosten verursacht und du täglich daran verzweifelst ihr Medis zu geben.
Kosten sind kein Argument, selbst bei Aldi und auch fast allen anderen Discountern/Drogerien kriegst Du gutes Mittelklassefutter. Alles ohne Getreide und Zucker ist grundsätzlich akzeptabel. Muss man halt mal die Etiketten lesen. Alles was Du in der TV-Werbung siehst ist meist teurer Schrott. Man kann als Hersteller das Geld für ein gigantisches Werbebudget oder gute Inhaltsstoffe ausgeben ;)
Fummelspielzeuge kannst Du auch selber basteln - googel mal ein bisschen. Es reicht schon die Pappe einer Klo- oder Küchenrolle. Löcher rein, Enden zu, fertig. Oder eine kleine Smothieflasche aus Plaste.

Wenn das dein Problem nicht löst, finde ich es schon Hardcore als nächstes über eine Abgabe nachzudenken. Katze funktioniert nicht richtig und muss weg, oder was ? Soll sich jemand anders mit dem Problem rumärgern ? Wer ? Was, wenn sich keiner findet ? Einschläfern ?
Nee, das kanns nicht sein, selbst wenn tatsächlich Pica vorliegt.
Einerseits kannst Du nach Spielzeug für große Katzen gucken welches stabil und zu groß zum Fressen ist.
Auf Anhieb fällt mir zb der Riesenkampfsack von https://www.raschelkissen.com/spielzeug/ ein (ganz runter scrollen).
Du hast ein supertolles Spielzeug gekauft und die undankbaren Racker gucken es nicht mal mit dem plüschigen Po an ? Tja, so ist das Leben eines Katzenangestellten. Willkommen im Club !
Plan B: Ein Zimmer bekommt eine Katzenklappe die nur Sammy reinlässt, und da ist das Spielzeug an das Rio nicht ohne Aufsicht ran darf.
Versuchs aber erstmal mit mehr Futter, Du wärest hier nicht der erste der sich wundert wie entspannt und trotzdem schlank satte Katzen sind. Erst recht junge Kater.
 
CasaLea

CasaLea

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 März 2019
Beiträge
670
Alter
62
Ort
Erlangen
Alles was Du in der TV-Werbung siehst ist meist teurer Schrott. Man kann als Hersteller das Geld für ein gigantisches Werbebudget oder gute Inhaltsstoffe ausgeben ;)
Stimmt nicht (mehr) ganz ... habe neulich Werbung für Vet Concept gesehen (war zwar für Hundefutter, hatte aber den Nachsatz "gibt es für Katzen natürlich auch" oder so) und das ist gutes hochwertiges Futter.
 
Cat_Berlin

Cat_Berlin

Forenprofi
Mitglied seit
15 November 2017
Beiträge
4.551
Ort
Berlin
DAA35B0E-460F-461E-9BE7-177927653330.jpeg
Hier mal mein Beispiel für all you can eat.
Spargeltarzan Tari, gefunden auf der Straße in Istanbul, musste erst lernen, was es heißt, dass Hungern der Vergangenheit angehört und nun immer so viel da ist, wie er will und braucht.
Er hält konstant seine knapp 5Kilo, ist 2,5 Jahre alt und hat auch dauerhaft sattgefressen eine Statur wie auf dem Foto.
Katzen lernen ein Sättigungsgefühl, wenn man sie lässt.
Mach die Näpfe voll, sind sie leer: Füll auf.
Sie werden evtl erstmal kotzen und sich überfressen, aber nach ein paar Wochen haben sie es meist verstanden und essen nur noch, wenn sie wirklich Hunger haben.
Deine sind noch im Wachstum, da kann es sein, dass sie locker 1-2 Kilo am Tag mampfen. Und dann ist das auch ok.
Das verwächst sich wieder.
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12 November 2014
Beiträge
8.496
  • #10
es ist hochwertiges Futter, was kein Getreide und kein Zucker enthält. (da braucht man ja nicht so viel von(beachte aber die empfohlene Futtermenge)
Vergiss die empfohlene Futtermenge (egal ob bei Nass- oder Trockenfutter): Deine Katzen sind noch im Wachstum, da brauchen sie deutlich mehr Futter als ausgewachsene Katzen!
 
P

Patrik.F

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 August 2020
Beiträge
7
  • #11
So, seit Dienstag gibt es bei meinen Katzen das "all you can eat", seitdem sind beide bewegungsfaul geworden und schlafen fast den ganzen Tag.
Klar in den ersten Tagen haben sie sich den Wanzt voll geschlagen, da könnte ich mich auch nicht mehr bewegen, jetzt fressen sie zwar nicht mehr alles auf einmal aber insgesamt mehr und das von tag zu tag mehr, ich fülle trockenfutter immer nach wenn der Napf leer ist und nassfutter habe ich jetzt dieses njamjam geholt 400g dosen davon bekommen sie auch jeweils eine pro tag, die Sammy fast das Nassfutter nicht an, bevorzugt das trockenfutter. (da geht fast ein Kilo sack mitlerweile pro tag drauf.

irgendwie fühlt es sich an als würde ich sie mesten
ps: es sind keine freigänger und beide sind kastriert.
pps: das urproblem bleibt weiter erhalten. Rio frisst weiter noch Spielzeug.
 
Werbung:
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31 Juli 2014
Beiträge
2.907
  • #13
Bitte kein Trockenfutter zur freien Verfügung, damit mästest du sie tatsächlich, sondern Nassfutter! Lies nochmal in Ruhe die Beiträge bitte.

Ist denn das Tapeten-Gekratze von Sammy besser geworden?
 
R

Rina21

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 November 2017
Beiträge
192
  • #14
da geht fast ein Kilo sack mitlerweile pro tag drauf
:oops: Das meinst du nicht ernst, oder?

Wie die anderen schon schrieben, lass das Trockenfutter weg und gib es nur als Leckerli. Oder pack ein paar Bröckchen auf das Nassfutter, wenn sie es dann besser fressen.
 
CasaLea

CasaLea

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 März 2019
Beiträge
670
Alter
62
Ort
Erlangen
  • #15
... das trockenfutter. (da geht fast ein Kilo sack mitlerweile pro tag drauf.
O weia, da hast wirklich was gründlich missverstanden :glubschauge:, ... und ja, das ist mästen !.
Trockenfutter am besten bei Fangspielen einsetzen, wenn sie den Brockerln nachrennen, haben sie was zu tun und haben Bewegung ... oder kleine Mengen im Fummelbrett.
Unsere 5 Katzen (relativ groß, da Maine Coons) kriegen zu fünft maximal ca. 80 bis 100g am Tag zusammen ... und das ist eigentlich schon zuviel.
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben