katze ängstlich

W

wattebällchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 April 2013
Beiträge
21
hall habe 2 katzen birmas beides Mädchen.
die größere von beiden 3jahre habe ich seit ende November .
sie spielen fangen verstecken erkunden guggn ausm fenster wunderbar.
nur eime macke hat die Große seit sie da ist ist sehr ängstlich.
Vorgeschichte der vorbesitzer ist ausgerutscht und darauf gefallen.
jedes mal wenn ich aufstehe katze rennt weg und ab unterm tisch auch wenn sie mit mir schmust u ich mich bewege patsch weg.
es wird nicht besser dachte nach ner zeit legt es sich aber nichts auch wenn ich sie streichel duckt sie sich erst weg bis sie merkt es passiert nichts. ist bei jedem der da ist so.
hat jemand tips? :((( mir tuts voll leid auch mei kleine gibt ihr ka Sicherheit
 
Werbung:
Kitana09

Kitana09

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 März 2010
Beiträge
801
Ort
Stadtlohn
Naja sie hat eine ziemlich schlechte erfahrung gemacht, das braucht eine zeit um es zu überwinden. Vielleicht solltest du in ihrer gegenwart schnelle bewegungen vermeiden. Ansonsten, viel zeit und liebe geben.
 
Jubo

Jubo

Forenprofi
Mitglied seit
4 Dezember 2008
Beiträge
3.933
Vorgeschichte der vorbesitzer ist ausgerutscht und darauf gefallen.

Na, das ist aus Katzensicht auch ein ziemlich traumatisches Erlebnis. Das braucht Zeit, um das wegzustecken. Mitunter sehr viel Zeit!

Ihr könnt ihr nur immer wieder zeigen, daß ihr bei euch nichts passiert. Vermeidet abrupte, ausladende Bewegungen in ihrer Gegenwart. Ansonsten ignoriert ihr ängstliches Weggespringe. Geht weder verbal noch durch Taten darauf ein. Bewegt euch ruhig und sicher, macht business as usual. Mehr könnt ihr nicht tun. Irgendwann versteht sie, daß sie bei euch sicher ist! Den Zeitpunkt hierfür bestimmt allein sie!

Gruß
Jubo
 
thuri

thuri

Forenprofi
Mitglied seit
18 März 2013
Beiträge
1.884
Socke ist auch so panisch, wenn jemand an ihr vorbeigeht.
Und das ohne ein entsprechend traumatisches Erlebnis. Es wird wohl lange dauern, aber mit der Zeit gibt sich das ein wenig.
Versucht einfach alle euch nicht zu schnell zu bewegen und sie nicht in Ecken zu drängen, aus denen sie nicht rauskommt.
Bei uns hat auch ein Umzug in eine Wohnung mit Rundlauf enorm geholfen.
Sprich: Wenn jemand ins Zimmer kommt, hat Socke immer eine andere Tür zur Verfügung, durch die sie fliehen kann. Seither wird sie mutiger, wenn Gäste da sind.
Vor allem beim Streicheln nicht auf die Katze zugehen, sondern ihr eine Hand hinhalten. Wenn sie gestreichelt werden möchte, kann sie kommen, wenn nicht, dann lässt man es auch. Es ist gerade bei ängstlichen Katzen wichtig, dass sie das Gefühl haben, die Kontrolle zu behalten.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
2
Aufrufe
809
tiedsche
Antworten
4
Aufrufe
860
Antworten
9
Aufrufe
1K
Antworten
33
Aufrufe
1K
KatzeK
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben