Kater setzt Kot nicht auf der Toilette ab

  • Themenstarter Sockentier
  • Beginndatum
S

Sockentier

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Juni 2021
Beiträge
9
Hallo liebe Mitkatzenfreunde,

ich habe lange mit mir gerungen, ob ich hier schreiben soll. Vermutlich, weil es ohnehin keine Lösung zu meinem "Problem" geben wird.

Es geht um meinen Kater Mickey. Er ist im April 15 Jahre alt geworden und seit gut 14,5 Jahren bei mir.
Seitdem ich ihn aus dem Tierheim geholt habe, hatte er immer schon Schwierigkeiten mit der korrekten Nutzung des Katzenklos. Zum Pullern sucht er dieses regelmäßig auf. Nur sehr selten wurde er hier einmal unsauber. Und wenn steckte meist eine Blasenentzündung oder Zahnprobleme dahinter.
Sein großes Geschäft allerdings verrichtet er grundsätzlich vor einem der Katzenklos, manchmal aber auch einfach irgendwo in der Wohnung. Zum Glück nie im Bett oder auf der Couch oder auf Teppichen oder so, sondern immer nur direkt auf dem Fußboden.

Ich habe gerade am Anfang immer wieder versucht dieses Verhalten zu korrigieren. Mich irgendwann dann aber damit abgefunden, dass er diese Marotte hat und dann einfach angefangen, den Kot zu beseitigen und die Stellen mit Biodor zu reinigen.
Da ich selten Besuch bekomme und alleine lebe, war das auch nie wirklich ein Problem. Selbst mein Katzensitter, der meine beiden Katzen betreut, wenn ich mal nicht da bin, hatte bisher kein Problem damit.

Durch die jetzige Situation und die eingeschränkten Reisemöglichkeiten habe ich meine letzten Urlaube aber immer bei meinen Eltern verbracht und dorthin habe ich die Katzen dann mitgenommen.
Jetzt allerdings das Komische: Dort ging Mickey für sein großes Geschäft immer brav aufs Katzenklo. Nicht ein einziges Mal ging etwas daneben. Er kann es also doch. Bis dahin dachte ich immer es läge daran, dass er als Handaufzucht ohne Muttertier aufgewachsen ist und es daher nie gelernt hat.

Gibt es vielleicht also doch noch eine Möglichkeit, ihm daheim an die "richtige Entsorgung" seiner Ausscheidungen zu gewöhnen? Sobald wir nämlich wieder daheim waren, nutzte er die Katzenklos wieder nur zum Pullern.
Das lässt mich ein klein wenig ratlos zurück.
Vielleicht habt ihr ja einige Tipps.

Liebe Grüße
Das Sockentier
 
Werbung:
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15. Februar 2019
Beiträge
9.165
Ort
an der schönen Bergstrasse
Eine Katze braucht 1 Klo plus noch eins.....ohne Haube übrigens, 1 Klo fürs Pippi, eins fürs große Geschäft.
 
Kayalina

Kayalina

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juni 2020
Beiträge
1.744
Ort
am Bodensee
Hallo und willkommen im Forum.
kurze Antwort, da am Handy: bitte fülle den Fragebogen Unsauberkeit aus, damit alle relevanten Infos da sind. Wenn schmerzen ausgeschlossen sind kann man oft über das Klomanagement etwas erreichen.

Fragebogen Unsauberkeit
 
S

Sockentier

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Juni 2021
Beiträge
9
Vielen Dank für den Fragebogen, werd ihn gleich mal ausfüllen.

Fragebogen Thema Unsauberkeit


Die Katze/Kater der/die unsauber ist
- Name: Mickey
- Geschlecht: männlich
- kastriert (ja/nein), wenn kastriert wann: kastriert, schon bevor er 6 Monate alt war (da habe ich ihn bekommen)
- Alter: 15
- im Haushalt seit: 14,5 Jahren
- Gewicht (ca.): 7 kg
- Größe und Körperbau: groß gebaut, dennoch laut TA etwas übergewichtig

Gesundheit
- wann war der letzte Tierarzt-Besuch: Ende November 2020
- wurde der Urin untersucht, wann das letzte Mal, mit welchem Befund: ja, es wurde ein komplett Checkup gemacht, auch mit Blutuntersuchung, Dentalröntgen
- bisherige Erkrankungen soweit bekannt: FORL, beginnende Niereninsuffiziens

Lebensumstände
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug bei dir/euch: 6 Monate
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, von privat, Tierschutzverein): Tierschutzverein, dort Handaufzucht
- Freigänger (Ja/Nein): nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. neue Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Berufswechsel): im Oktober starb sein Kumpel Marco, im Januar zog Katze Socke ein, damit er nicht alleine ist
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, kuscheln sie und putzen sich, ignorieren sie sich eher usw.): Mickey spielt nicht, gar nicht mehr, leider. Die beiden akzeptieren sich, begrüßen sich mit Nasenstupsen, sind gerne in der Nähe voneinander, kuscheln aber nicht. Zum Teil knurrt Mickey aber auch mal und verteilt leichte Hiebe, wenn Socke versucht, ihm seinen Lieblingsplatz wegzunehmen.

Klo-Management
- wie viele Klos gibt es: 3
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): 1 kleineeres Eckklo im Wohnzimmer in einer Ikea Hol-Kiste, 1 offenes im Schlafzimmer, groß, offen und ein mittelgroßes im Flur, ebenfalls offen
- wie oft wird gereinigt und wie oft das Streu komplett erneuert: täglich zweimal gereinigt, kompletter Wechsel alle 6 bis 7 Tage, da Mickey wegen seiner Nieren viel Urin ausscheidet
- welche Streu wird verwendet (bitte genaue Marke und Sorte!): hier wechsel ich immer mal. Zur Zeit nutze ich die Eigenmarke von Penny und Tigrooo von ZooRoyal
- wie hoch wird die Streu eingefüllt, ca. in cm: etwa 8 cm
- gab es einen Streuwechsel: siehe oben, aber wie gesagt, bisher war es egal, welche Streu ich hatte, das Problem bestand von Anfang an
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.) : nein

- wird ein Klo-Deo benutzt: nein

- wo steht das Klo bzw. die Klos (welcher Raum, an der Wand, in der Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes Katzenklo): siehe oben

- mit welchem Reinigungsmittel wird das Klo gereinigt: ich spüle sie heiß aus ohne Reiniger
- wo ist der Futterplatz, liegt er in der Nähe der Klos, wenn ja wie nah: im Flur, etwa 2 Meter entfernt von der Toilette dort

Unsauberkeit
- Wann sind die Probleme das erste Mal aufgetreten, wie lange bestehen die Probleme: schon seitdem ich ihn aus dem Tierheim geholt habe, also seit 14,5 Jahren
- wie oft wird die Katze unsauber: 1-2 mal am Tag
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: nur durch Kot
- Urinpfützen oder Spritzer:
- wo wird die Katze unsauber: neben dem Katzenklo, vor der Wohnungstür, im Schlafzimmer. Nie auf Textilien, immer nur auf dem Fußboden (zum Glück), aber nur bei mir Zuhause. Im Haus meiner Eltern nie.
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich, Bett usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Ecken): horizontal
- was wurde bisher dagegen unternommen: am Anfang den Tierarzt darauf angesprochen, Kotuntersuchungen gemacht, Ultraschall, Futter umgestellt, irgendwann wurde es einfach akzeptiert

Ich hoffe ich habe nichts übersehen. Und vielen Dank, dass mein Beitrag hier so schnell gelesen wurde.
 
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15. Februar 2019
Beiträge
9.165
Ort
an der schönen Bergstrasse
Wie reinigst du eigentlich die Stellen?
 
S

Sockentier

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Juni 2021
Beiträge
9
Mit einem Enzymreiniger. Biodor im Moment. Hab auch mal Bactodes ausprobiert.
Dann lässt er die Stelle auch erstmal in Ruhe, sucht sich dann aber eine andere.
Was mir aber gerade beim Schreiben auffiel: ins Wohnzimmer macht er eigentlich kaum und in die Küche so gut wie nie. Kann mich jetzt zumindest nicht daran erinnern, dass ich da mal was wegmachen musste.
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
7.176
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Hast du schon einmal versucht die Streuhöhe zu erhöhen? Empfehlen würde ich dir eine Höhe von 10-15 cm. Viele Katzen brauchen viel Streu, um vor dem Koten zu buddeln.
Sind das immer die gleichen Stellen wo gekotet wird?
Hat der Kater dort Ruhe?
Eventuell gefällt ihm das Klo in der IKEA Box nicht.

Und hast du schon mal überlegt, was bei deinen Eltern anders sein kann?
Mehr Ruhe, dunklerer Stellplatz, anderes Klo?

Hast du schon einmal ein feines, geruchloses Klumpstreu ausprobiert? (Ich kenne deine genannten Streusorten nicht)
 
  • Like
Reaktionen: minna e
S

Sockentier

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Juni 2021
Beiträge
9
Das mit dem höher einstreuen, werd ich gleich mal versuchen. Vielleicht bringt es wirklich etwas. Zumindest Socke wird sich vermutlich sehr darüber freuen, wenn es mehr zum Buddeln gibt.
Zum Pullern wird das Klo in der Box gern genommen. Zumal ich sagen muss, dass es erst seit ein paar Wochen in der Box steht und vorher frei im Raum stand.
Und ja, es sind zumindest immer ähnliche Stellen, an die gekotet wird. Zur Zeit ist die Region vor dem Bücherschrank im Schlafzimmer der Hit. Meint ihr, es könnte etwas bringen, wenn ich versuche dort auch eine Toilette aufzustellen?

Auch das, dass er dort mehr Ruhe hat, könnte hinkommen, da ich mich meist in Wohnzimmer oder Küche aufhalte, wo er wirklich fast nie hinkotet.

Schön, dass man hier doch so viele Denkanregungen bekommt. Über manche Dinge hab ich mir bisher wirklich noch keine Gedanken gemacht. Wie gesagt, ich habe es echt als gegeben hingenommen, bis mir die beiden Aufenthalte bei meinen Eltern letztes Jahr gezeigt haben, dass es auch anders geht.

Ich überlege gerade, was dort anders war als hier. Naja, die beiden hatten weniger Platz als hier, da ich dort immer im "Gästebereich" untergebracht war. Das sind zwei Räume die ineinander übergehn, nur durch einen Torbogen getrennt, keine Tür.
Da meine Eltern noch einen Hund haben, den man mit Katzen nicht unbeaufsichtigt zusammen lassen kann, erschien es so als beste Lösung. Zum Rest des Hauses hin gab es natürlich eine Tür. Nur halt zwischen den beiden Zimmern nicht.
Durch den kleineren Raum standen die beiden Toiletten recht nah zusammen. Max. 2,5- 3 Meter voneinander entfernt. Besorgt hatten meine Eltern das Streu von Penny. Sie sind beide echt tierlieb und hatten den ganzen Bereich katzengerecht eingerichtet. Mit Toiletten, Kratzbaum, Spielzeug, Leckerlies, Kratzbretter etc. Und das, wo sonst ja keine Katze dort im Haus lebt.
Klingt jetzt vielleicht so, als hätte ich meine Eltern die 14 Jahre davor nie besucht, aber da haben sie das Haus noch nicht gekauft gehabt, deswegen waren es unsere ersten Besuche dort.
Zuhause hab ich mir dann auch das Streu von Penny geholt, weil es da ja so gut geklappt hat, aber hier war dann alles so wie immer.
Das Streu ist ein feines Klumpstreu. genau wie das andere Streu, aber das andere ist auf Öko-Basis. Damit ist aber nur die Toilette im Schlafzimmer gefüllt.
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.176
Alter
53
Ort
NRW - Münsterland
hat das katerle inzwischen noch zähnchen? oder sind die alle schon gezogen worden?
 
S

Sockentier

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Juni 2021
Beiträge
9
  • #10
Er hat nur noch sehr wenige. Rechts hat er zumindest den Reißzahn oben noch und hinten oben noch 1 und unten noch 2. Alle anderen mussten raus. Obwohl es bei den verbliebenen Zähnen wohl auch nur ne Frage der Zeit ist.
Zudem bekommt er jetzt Spezialfutter für die Nieren. davon ist sein Kot aber etwas fester geworden finde ich.
Aber wie gesagt, das Verhalten hat er ja echt schon immer gezeigt, so dass ich nicht glaube, dass es mit dem Futter zusammen hängt.
Sein Kumpel Marco war ja auch immer ein wenig anders, was das Toilettengehen anging. Er kam aus Südamerika und wurde von einer Tierschutzorganisation hergeholt. Der brauchte immer ein Sand-Erde-gemisch im Katzenklo, sonst ging er da gar nicht drauf.
irgendwie hatte ich es immer mit solch "Spezialisten" zu tun.
Wie gesagt, ich habe mich dran gewöhnt und im Grunde stört es mich auch nicht so sehr, dass sich dringend was ändern müsste. Aber erstaunt war ich dann doch, dass zumindest Mickey woanderst solch ein Verhalten nicht zeigt. Es wäre halt bloß etwas weniger Aufwand für mich, wenn es hier mit der Toilette auch klappen würde.
 

Ähnliche Themen

Katzmandu
Antworten
14
Aufrufe
8K
Katzmandu
Katzmandu
L
Antworten
19
Aufrufe
4K
L
S
Antworten
8
Aufrufe
2K
Petra-01
Petra-01
A
Antworten
2
Aufrufe
1K
Mikesch1
Mikesch1
M
Antworten
18
Aufrufe
3K
Petra-01
Petra-01

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben