Katzen vertragen sich nicht mehr

AbbyBailey

AbbyBailey

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 Juni 2021
Beiträge
3
Hallo zusammen,

wir haben uns letztes Jahr zwei Kitten geholt (Geschwister), Bailey und Cali. Sie sind beide kastriert und Freigänger, ca 1 Jahr alt.
Aber ungefähr seit dem Zeitpunkt als beide zu Freigängern wurden (wir haben sie erst dieses Frühjahr rausgelassen) herrscht Unruhe zwischen den beiden.
Sie gehen sich aus dem Weg, aber wenn sie sich doch begegnen wird geknurrt. Kämpferein verlaufen zum Glück relativ glimpflich, meistens ist es Cali die grundlos auf Bailey drauf springt, dann wird kurz gerauft aber es kommt nie zu ernsten kämpfen.

Zuvor waren die beiden beste Freunde. Jetzt putzen sie sich nicht mehr und liegen auch nicht mehr nebeneinander. Ich als Mensch finde das natürlich schade, aber nach dem was ich im Forum hier so gelesen habe ist das vielleicht einfach der natürliche Lauf der Dinge?

Gibt es Möglichkeiten, die beiden wieder zu versöhnen?

Wie würde es die Situation verändern, diese Jahr noch ein weiteres Kitten in die Familie aufzunehmen?
Ich hätte gerne noch eine weitere Katze, diesmal eine sibirische Waldkatze, ich würde aber gerne mal eure Meinung dazu hören, ob das eine bescheuerte Idee ist oder ob das vielleicht sogar die Situation etwas entschärfen könnte?
Was wäre hier erfahrungsgemäß besser, ein Katzer oder eine Katze?

Hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps geben :)

lg, Abby
 
Werbung:
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
6.714
Ort
35305 Grünberg
Auf keinen Fall ein Kitten dazu setzen. Das passt nicht. Ein weiteres Tier sollte im gleichen Alter sein.
 
basco09

basco09

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 April 2014
Beiträge
487
Und keine Katze zu den Katern, wenn die schon so derb drauf sind! Wie ist es, wenn Du versuchst mit beiden zu spielen, oder beiden Leckerchen gibst? Wie verhalten sie sich dann?
 
AbbyBailey

AbbyBailey

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 Juni 2021
Beiträge
3
Ich habe wohl vergessen zu erwähnen, meine sind zwei Mädels. Also müsste ich mich besser auf die Suche nach einer einjährigen Katze machen, wenn ich das richtig verstanden habe.

Die beiden haben sehr unterschiedliche spielverhalten. Bailey spielt sehr gerne mit der Angel, aber Cali jagt eher gerne nach spielzeug und schleudert es quer durch die Wohnung. Abunzu jagen sie aber auch mal zusammen nach einem Spielzeug, gestern haben sie sogar in Teamwork versucht eine Maus zu fangen.
Draußen gehen sie aber meist eher getrennte Wege.

Ich hab nun in mehreren Threads von Feliway und Bachblüten gelesen, die die Harmonie der Katzen verbessern sollen. Würde das in unserer Situation helfen? Wie läuft das ab?

Ab wann sollte man einen Katzentherapeuten zu rate ziehen?
 
basco09

basco09

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 April 2014
Beiträge
487
Feliway sind die Stecker für die Steckdose. Wir denken, dass sie helfen, aber da gibt es auch andere Meinungen. Da hilft wohl nur Ausprobieren. Sind die Streitigkeiten immer nur draußen oder auch drinnen? Haben sie sonst wie Stress? Wie sieht der Freigang bei Euch so aus?
 
Vitellia

Vitellia

Forenprofi
Mitglied seit
28 März 2019
Beiträge
3.671
Ort
Südmittelhessen
Feliway kommt drauf an. Uns wurde davon abgeraten, bei der Größe unseres Hauses und dem recht offenen Schnitt bräuchten wir zig Stecker, damit es irgendeine Wirkung hätte. Und wenn im Sommer dann die Türen eh den ganzen Tag offen sind, verpufft der Effekt eh.

Ich würde stattdessen vielleicht eher Nahrungsergänzungsmittel wie Zylkene oder Telizen versuchen.

Eine 3. Katze könnte durchaus als Bindeglied funktionieren, sofern sie sorgfältig nach Charakter und nicht (nur) nach Aussehen ausgesucht wird. Für Harmonie in der Katzengruppe ist es besser, die eigenen Wünsche etwas zurückzustellen und sich nicht auf eine bestimmte Rasse oder ein bestimmtes Aussehen zu versteifen. Eine Garantie gibt es natürlich nicht, dazu sind Katzen zu sehr Individuen. Hier ist es z. B. (bisher) auch nicht ganz so geworden wie ich mir das ursprünglich ausgemalt habe (die 3. Katze als Spielfreundin für unsere Kätzin) - aber es ist trotzdem gut geworden.

Übrigens gehen unsere 3 Freigänger, die sich wirklich gut verstehen, draußen auch jeweils ihre eigenen Wege. Da würde ich nicht zu viel hinein interpretieren.
 
AbbyBailey

AbbyBailey

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 Juni 2021
Beiträge
3
Feliway sind die Stecker für die Steckdose. Wir denken, dass sie helfen, aber da gibt es auch andere Meinungen. Da hilft wohl nur Ausprobieren. Sind die Streitigkeiten immer nur draußen oder auch drinnen? Haben sie sonst wie Stress? Wie sieht der Freigang bei Euch so aus?
Wir wohnen im Dachgeschoss und die Katzen können über eine Katzentreppe in den Garten und von da aus in die weite Welt :)
Probleme untereinander haben sie hauptsächlich drinnen, draußen wie gesagt gehen sie getrennte Wege meistens. Und draußen komme mir ihre Streitereien immer eher spielerisch vor.
Bailey ist auch viel mehr draußen, während Cali zur Zeit eher ein Stubenhocker ist. Nachts behalten wir beide zur Zeitz noch drinnen, denn der Weg nach draußen führt nur über die Balkontür, haben bisher keine Katzenklappe.
Dann wird Feliway für uns erstmal auch keine Option, denn bei uns wird auch die Balkontür den Sommer über offen sein.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
0
Aufrufe
399
helios
H
Antworten
3
Aufrufe
839
LillyFee86
L
Antworten
9
Aufrufe
9K
Nicht registriert
N
Antworten
24
Aufrufe
3K
Claudia1984
C
Antworten
17
Aufrufe
11K
Nekomata
Nekomata
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben