Kater hat seit Wochen Durchfall durch Nassfutter

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
C

cateye65

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. Mai 2014
Beiträge
3
Hallo

ich habe ein wirklich großes Problem mit unserem Kater. Erst ist ca. 10 Jahre, wir haben ihn seit ca. 7 Jahren. (wir haben noch 3 andere Katzen). Er wurde in den letzten Jahren nur mit Trockenfutter gefüttert. Im letzten Jahr hatte er zweimalig eine Blasenentzündung gehabt wg. im Ultraschall nachgewiesenen Struvitkristallen. Seit November 2013 darf er laut Tierarzt nur noch Urinary Futter fressen. Wir haben ihm erst Hills gegeben, davon hat er nur gebrochen. Danach Royal canin Urinary, anfangs mochte er es, nach ca. 1 Monat aber fraß er immer weniger, und dann nur noch wenn mein Mann (und nur mein Mann) sich zu ihm setzte und streichelte. Wir haben anfangs gedacht, er wird schon fressen, wenn er richtig Hunger hat. Er hat aber in dieser Zeit jetzt bestimmt 2 kg abgenommen. Vor 4 Wochen dann habe ich auf Anraten begonnen ihm Nassfutter zu geben, 75 % trocken, 25 % nass, da es bei Struvit sowieso besser ist nass als trocken zu füttern. Einen Tag ging es gut, dann gings los Durchfall wie Wasser!! Das jetzt seit 4 Wochen.:reallysad::eek:

Ich habe jetzt mittlerweile das 5te Nassfutter von Aldi bis sauteuer. Jetzt das dritte Royal canin (Urinary, Intestinal je 10 Tage probiert, jetzt sensivity control seit heute). Ich weiß nicht ab wann es seine Wirkung zeigt, sofort oder erst nach einer gewissen Zeit? Heute hatte er wieder 2 mal Durchfall wie Wasser gehabt. Ich mache Heilerde drüber, Olewo Karotten, nichts zeigt Wirkung! Geben wir ihm nur Trockenfutter, frist er lieber gar nicht, oder allerhöchstens 20 kg/Tag, gewogen. Er muss aber um zuzunehmen mindestens 50 g fressen. Er hat mittlerweile nur noch 2,4 kg, ich weiß wirklich nicht mehr was ich machen soll.

Morgen gehts noch mal zum Tierarzt, mal sehen was er sagt. Die Nottierärztin vor 10 Tagen wollte ihn einschläfern! Danach beim Haustierarzt von einschläfern keine Rede. Ich kann doch ein Tier nicht einschläfern, wenn es so gierig auf Futter ist und leben will! Er steht nur neben einem und fordert Futter!!! Permanent will er fressen nur kein Trockenfutter! Gekochte Pute scheint er auch nicht zu vertragen, Reis isst er ebenfalls nicht.

Meiner Meinung nach ist das einzige was ich jetzt noch ausprobieren kann, Royal canin hypoallergenetic, oder hat irgendjemand noch eine Idee? Wenn ja ich freue mich über jeden Tip ..... Ich befürchte sonst bleibt uns bald wirklich keine andere Möglichkeit mehr ihn zu erlösen :reallysad:

Viele Grüße

Cateye65
 
Werbung:
Muggili

Muggili

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2013
Beiträge
5.253
Ort
an der schwäbischen Eisenbahn
Du Arme, ich schieb dir mal einen dicken Knuddler rüber.

Ich fasse mal zusammen:

Dein Kater ist 10 Jahre, wiegt nur noch 2,4 kg.
Als Diagnose steht nur Harngries.
Symtome sind starker DF.
Therapievorschlag war Trockenfutter.

Ganz ehrlich, so wie das da steht, kann ich nicht glauben daß diese DF nicht genauer hinterfragt wurde. Hatte dein TA mal ein BLutbild gemacht, den Wert der Bauchspeicheldrüse mit sPLI Bluttest getestet ?
Mein Kater wurde auch nicht richtig behandelt, weil nicht richtig geschaut wurde, was er hat. Auch er hat so stark abgenommen, DFälle wie Wasser gehabt.
Hier hilft bei uns am besten Royal Canin Gastro Intestinal, das gibt es als NaFu und TroFu, wird gut angenommen.
Es gibt eine Ursache für den DF, ganz sicher...such einen guten TA, schnell, oder eine TK, laß eine gute Diagnostik machen..Parasiten, Pankreas....bei diesen Dingen kann leicht geholfen werden, glaub mir.( hier bei uns gehts jetzt auch viel besser, und ich dachte, ich verliere den Kampf).

Zum Gewicht...wenn du ihn nicht verlieren willst, geb ihm, was er gerne frisst. Päpple mit ReConvales Tonikum oder Calopet Paste auf, da ist das Überlebensnötigste drin.

Ich verstehe diese Empfehlung zum TroFu nicht, ist das nicht genau das, was dieses Struvit noch begünstigt?
 
K

katdina

Forenprofi
Mitglied seit
29. März 2013
Beiträge
1.035
Wurde der Kot im Labor auf Parasiten untersucht?
Ich würde ihm Reconvales geben, damit er erstmal nicht weiter abbaut bis die Ursache gefunden ist . Wenn er so einen Hunger hat bekommt er dann nichts? Das ist ja auch keine Lösung. Hast du schonkost probiert?
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
Den Kot auf Parasiten (Giardien!) untersuchen lassen, Blutwerte: Niere, Pankreas und Schilddrüse.
 
C

cateye65

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. Mai 2014
Beiträge
3
Ich muss mich hier erst mal durchwuseln, kenne mich mit Foren überhaupt nicht aus. Ich hoffe ihr seht es mir nach ;o)

Also Trockenfutter Urinary Royal oder Hills war die Empfehlung, das hat er aber immer mehr abgelehnt, deshalb habe ich auf Nassfutter gewechselt. Seitdem Durchfall! Vorher niemals !!!! Wenn ich ihm nur TF gebe, kein Durchfall! Wie gesagt, er frisst es fast nicht. Er bekommt natürlich Futter ohne Ende, nur das Nassfutter geht vorne rein und nach kürzester Zeit hinten wie Wasser wieder raus. Er bekommt vom Intestinal (jetzt sensitivity) 3-4x100 g !, plus trocken (habe Angst, dass der Magen-Darm-Trakt noch mehr nicht verträgt). Der Tierarzt meinte höchstens 300 g Nassfutter, da es hochkalorisch ist und den Magen-Darm-Trakt sonst viel zu sehr belastet. Trocken nimmt er trotz größtem Hunger immer nur höchstens 10 Stückchen. Intestinal nass Durchfall !, trocken igitt (10 Stückchen), gekochte Pute Durchfall, Reis nimmt er nicht.

Momentan kriegt er noch Antibiotika, aber morgen gehe ich noch mal zum Doc. Wir hatten noch Dia felia bekommen, überm Nassfutter, bleibt auch das stehen! Diarrheel hilft ebenfalls nicht. Oralade Elektrolyte haben wir gegeben, na ja. Eingeflöst mit der Spritze, lässt er über sich ergehen, wenns dann sein muss, wenigstens Elektrolyte. Ich wiege ihn jeden abend, bisher keine weitere Gewichtsabnahme (Gott sei Dank, aber auch keine Zunahme, bei dem Durchfall ja auch kein Wunder). :eek:

Wie gesagt morgen erst mal Doc und Blutabnahme. Im November waren alle Werte super in Ordnung, auch die Nierenwerte, Leberwerte, Herz, alles tip top und der Durchfall trat wirklich erst sofort mit Beginn der Nassfuttergabe auf!!!Bekommt er kein Nassfutter, hört der Durchfall auf!

Außerdem sind Parasiten doch ansteckend,oder? Keine unserer anderen 3 Katzen hat Durchfall oder ist in irgendeiner Art auffällig!!!

Ich bedanke mich recht herzlich für eure Tips ich werde Reconvales noch besorgen. Ich sag euch ohne Tierarztkosten habe ich in den letzten Wochen über 200 Euro für Futter ausgegeben. Es muss ihm doch mal was helfen!
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
Welches Intestinal fütterst Du? Es gibt das hochkalorische und ein fettarmes. Probier bitte das fettarme, und lass ihn soviel frsssen wie er mag!
 
C

cateye65

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. Mai 2014
Beiträge
3
Er bekommt das hochkalorische. Aber wie gesagt: vom Nassfutter hat er Wasserdurchfall und Trocken frisst er höchstens 20 g täglich, also viel zu wenig. Ich gebe ihm ja jetzt das Royal sensivity controll. Gerade hatte er kein Wasser- sondern eher cremigrn Durchfall. Vielleicht gehts ja damit besser .....
 
Omelly

Omelly

Forenprofi
Mitglied seit
26. Dezember 2006
Beiträge
5.092
Ort
so was von im Ruhrpott
Ohje, das ist 'ne harte Nuss...

Du musst aber etwas strukturierter aufführen, was in welchem Zeitraum an Untersuchungen gelaufen ist und hier die Ergebnisse auch am besten als Anhang hochladen.

Du schreibst, Du warst beim Haustierarzt - aber Du schreibst nicht, was der überhaupt zum Durchfall gesagt hat. Und die Nottierärztin wollte einschläfern...aber warum? Man erzählt doch einer Nottierärztin nicht, dass der Kater Durchfall hat und die entscheidet dann: "Hach, dann schläfern wir ihn mal ein." Du lässt irgendwie wichtige Informationen weg - das lese aus dem, was NICHT hier steht. So ist Hilfe aber ganz schwierig bis unmöglich.

Du musst jetzt systematische Diagnostik in die Wege leiten.

Die zwei wichtigsten Parameter:

1. Kotuntersuchung (großes Kotprofil und Giardien)
2. Geriatrisches Blutprofil (mit Schilddrüsenwert T4 und sfPL-Wert für die Bauchspeicheldrüse)

Bei der Blutabnahme soll sich der TA mal sehr genau den Maulbereich ansehen. Denn Du schreibst anfangs, dass der Kater lange Zeit nur von Trofu ernährt wurde und es nun überhaupt nicht mehr anrührt. Zwar verursachen Probleme im Maulbereich und den Zähnen zumeist eher Probleme beim Nassfutter, aber je nach dem was vorliegt, kann auch mal Trofu besondere Probleme bereiten.

Hast Du nun nur verschiedene Nassfutter ausprobiert oder auch Trofu? Es ist wichtig, dass er jetzt überhaupt frisst. Also, wenn noch nicht geschehen, dann biete ihm Trofu außerhalb des Urinary-Programms an. Ein verhungerter Kater ohne Blasenprobleme nützt auch keinem was. Also mal direkt ein paar kleine Päckchen verschiedener hochwertiger Trofu-Sorten beim Fressnapf kaufen und anbieten. Hast Du das Trofu von RC Intestinal versucht? Wenn nicht, dann auf jeden Fall dieses in der "Moderate Calorie"-Version anbieten. Das dient jetzt nur zur Überbrückung. Solange Nassfutter so einen vehementen Durchfall auslöst, bringt es nichts es damit zu versuchen. Höchstens wie von Balu vorgeschlagen, nochmal die Nassfutterversion Intestinal "Moderate Calorie" von RC - für den Fall, dass es bei ihm wirklich an der Fettverdauung liegt.

Jedenfalls muss jetzt mal schnell diagnostisch etwas passieren, was ja wohl irgendwie seit Wochen nicht erfolgt.
Warum bekommt er Antibiotika? Ist das eine Maßnahme gegen den Durchfall oder etwas anderem? Ist wichtig, weil auch AB wässrigen Durchfall auslösen können.

Denke auch mal über einen Tierarztwechsel nach. Denn dass dieser nicht von alleine auf die Idee kommt, mal die Sache weiter zu erforschen, finde ich persönlich nicht vertrauenserweckend. Schließlich hat der Kater schon viel abgenommen. Allzu viele Reserven wird er also nicht mehr haben. Da kann man sich nicht so viel Zeit lassen wie er.
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
Er bekommt das hochkalorische.

das hat 22% Fett, ich nehm mal an, dass es daran liegt. Bitte versuch das andere! Oder überhaupt ein Futter mit ganz geringem Fettgehalt (empfehle ich normal nicht, aber von Whis. gibt es Sorten mit 3,5% Fett - ein Versuch ist es wert!)
 
Muggili

Muggili

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2013
Beiträge
5.253
Ort
an der schwäbischen Eisenbahn
  • #10
Cateye, ich bin froh, daß sich hier auch die Experten gemeldet haben.

Darauf kannst du wirklich vertrauen!
Ich wollte zunächst auch nicht glauben, daß mein TA unnötig Zeit verloren hat, kaum glauben, daß in einem Forum, von erfahrenen, ich nehme mal an, Nichtmedizinern , die besseren Strategien kommen...es war aber genau so.
Ich habe den TA gewechselt..vielleicht hat das meinem Kater das Leben gerettet.

Was Omelly schreibt, genau das sollte ein guter TA ohne Aufforderung machen.
Wenn du hier sagst, Blutbild war in Ordnung...ja, daß war es bei Muggel auch, aber nur das große geriatrische Blutbild, der spezielle Pankreas, also Bauchspeicheldrüsenwert wurde ja nicht erhoben...nur als Beispiel.

Du bist doch echt besorgt, tust und kaufst alles...bitte, bitte, Treff die richtigen Entscheidungen für deine. Kater . Ohne Rücksicht Würde ich heute den TA mit s.o. Konfrontieren....gegebenfall sofort die nächste TK ansteuern.
Viel Glück
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #11
Hallo,

der Durchfall trat wirklich erst sofort mit Beginn der Nassfuttergabe auf!!!Bekommt er kein Nassfutter, hört der Durchfall auf!
Das ist ganz normal - Trockenfutter entzieht dem Kot Wasser und bindet Giftstoffe, verschleiert also den Durchfall. Es "repariert" aber überhaupt nix.
Kurzfristig kann das sinnvoll sein, wenn der Kater einfach nicht noch mehr Substanz verlieren soll. Aber wenn er wirklich wieder gesund werden soll, dann kommst du um eine vernünftige Diagnostik nicht drumrum.

Außerdem sind Parasiten doch ansteckend,oder? Keine unserer anderen 3 Katzen hat Durchfall oder ist in irgendeiner Art auffällig!!!
Erstens müssen es ja nicht unbedingt Parasiten sein. Auch die Darmflora wird wahrscheinlich ziemlich im Eimer sein, und das ist nicht ansteckend. Der Wiederaufbau einer gesunden Darmflora lässt sich aber durch ne geeignete Behandlung zumindest unterstützen. Nur dazu bräuchte man halt (mal wieder) ne gescheite Diagnose.
Und zweitens: Parasiten kommen in fast jedem Katzendarm vor. Krank wird die Katze davon erst, wenn die Viecher sich unangemessen vermehren. Und die Chance dazu bekommen die oft erst, wenn der Darm durch irgendwas (Krankheiten, harte Antibiotika ...) zusätzlich geschwächt ist.
 
Werbung:
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #12
K

katdina

Forenprofi
Mitglied seit
29. März 2013
Beiträge
1.035
  • #13
Und hier hatten beide Giardien und nur einer Durchfall. Gibt es also auch.
Kommt darauf an wie stabil der Magen-Darm-Trakt ist...
 
Muggili

Muggili

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2013
Beiträge
5.253
Ort
an der schwäbischen Eisenbahn
  • #14
Was gibt es denn nun für Neuigkeiten vom TA? Wäre schon gespannt, ob es deinem Kater besser geht, und was jetzt gemacht wird?
 

Ähnliche Themen

Paulinetinka
Antworten
14
Aufrufe
2K
Fridolin99
Fridolin99
K
2
Antworten
34
Aufrufe
2K
E
tashina87
Antworten
2
Aufrufe
2K
tashina87
tashina87
Aleph
Antworten
24
Aufrufe
6K
M
K
Antworten
14
Aufrufe
3K
littlesun
littlesun

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben