Ich versteh gar nichts mehr...

  • Themenstarter Jerry_the_Cat
  • Beginndatum
  • Stichworte
    kaklo katzen schrank
Jerry_the_Cat

Jerry_the_Cat

Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2008
Beiträge
73
Ort
Kaiserslautern
Hallo, wahrscheinlich könnt ihr Alle das gejammere von uns Katzenneulingen nicht mehr hören...aber ich hoffe ihr habt trotzdem einen Rat.

Jerry ist jetzt ziehmlich genau 2 Wochen hier.3Jahre alt, kastriert.
Die ersten drei Tage hat er nie Pipi in sein Kaklo gemacht...ich dachte erst, er macht gar kein Pipi und wollte ihn direkt zum Arzt schleifen denn in die Wohnung hat er auch nicht gemacht.
Dann hab ich entdeckt, dass er immer ins Spülbecken, Waschbecken oder Badewanne geht.

Zuerst war ich total entsetzt, hab mich dann ein bischen schlau gemacht und alle Katzenhalter in meinem Bekanntenkreis angerufen. Die gaben mir Entwarnung,viele Katzen würden das so machen, aber niemand weiss warum.

Ich erstmal beruhigt, allerdings decke ich die Spüle mit einem Holzbrett zu und die Badetür hab ich auch verschlossen. Die Konsequenz: Jerry geht seit einer Woche brav nur noch auf sein Kaklo.

Am Mittwoch morgen trifft mich fast der Schlag:
(Seit Jerry hier ist steht meine Schraktür offen, denn er liebt es in meinem Schrank herum zu klettern) Er setzt sich vor meinen Augen in dem Schrank und pieselt rein. Konsequenz: Der Schrank bleibt zu.

Abends: Ich am Bügeln. Mein lieber Kater setzt sich vor meinen Augen in den Wäschekorb mit der frischen Wäsche und pieselt rein.

Zuerst hab ich es auf sein Kinn bezogen ,dass er vielleicht Schmerzen hat und es mir mitteilen möchte...war ja dann auch beim Arzt und danach war alles gut.

Gestern bin ich am Putzen, der Teppich aus der Küche lag zusammen gerollt im Flur. Aufgefallen ist mir nichts aber als ich den Teppich wieder hin legen wollte war er ganz nass und hat katzentypisch gerochen.
Heute ist wieder alles in Ordnung. Kaklo wurde schon drei mal benutzt.

Irgendwie werde ich daraus nicht schlau. Vielleicht habt ihr eine Idee?
Bin für jede Hilfe dankbar.
Habe mir schon überlegt, einfach wieder das Bad zu öffnen. Ich meine es spart Streu und mann kann es ja wegspülen und desinfizieren oder so.
Aber ob das hilft weiss ich nicht.

Hab jetzt auch gelesen, dass Katzen auf weiche Sachen pieseln, wenn sie Schmerzen haben und dann das Kaklo als Auslöser sehen.
Muss nächste Woche sowieso noch mal zu TA, soll ich dann gleich eine Urinprobe mitnehmen?
Mein Freund erklärt mich schon für verrückt und ich wär ja schlimmer als ne Mutter mit nem Neugeborenen, aber ich mach mir doch nur Sorgen um meinen süssen Schatz. Er soll sich doch wohl fühlen....

Danke fürs lange lesen...
glg Sarina
 
Werbung:
*Nala*

*Nala*

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2006
Beiträge
5.114
Ort
----------
Auf jeden Fall ist es richtig, erst einmal vom TA klären zu lassen, ob organisch alles ok ist, das machst du schon richtig.

Für Unsauberkeit gibt es schon viele Tips hier, findest du auch über die Suchfunktion, seltsam ist, dass er zwischendurch das Kaklo immer wieder schön benutzt.

Auf der HP von TIERE SUCHEN EIN ZUHAUSE wurde ein neues Gästebuch eingerichtet, wo immer aktuelle Themen behandelt werden, derzeit, Unsauberkeit bei Katzen, vielleicht hilft dir das weiter.

Ansonsten eben probieren, wo steht das Klo, mit Haube, ohne, ruhig oder eher offen, Streu gewechselt, Veränderungen in der Wohnung, vielleicht ein 2. Kaklo anbieten, manche möchten ihre Geschäfte getrennt machen, im Alltag......ist etwas anders als sonst an Tagen wo er das Kaklo nicht benutzt????

Wichtig auch noch, die Stellen wirklich gründlichst zu reinigen, wo er hinmachte....

Viel Erfolg!
 
Jerry_the_Cat

Jerry_the_Cat

Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2008
Beiträge
73
Ort
Kaiserslautern
Dankeschön, für die schnelle Antwort.

Das ist ja auch das was mich so wundert, zwischendurch benutzt er sein Kaklo tagelang ohne Probleme.

Das mit dem TA werde ich machen, danke für die Zusprache...

Vielleicht kauf ich wirklich noch ein Kaklo...mal sehen.

Saubermachen ist gut:oops: die Waschmaschine läuft schon die ganze Woche:D

Im Alltag würde mir spontan nichts einfallen...aber das hat ja bekanntlich nichts zu bedeuten.
 
*Nala*

*Nala*

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2006
Beiträge
5.114
Ort
----------
Ja, achte mal verstärkt darauf, ob wirklich was anders ist, wenn er das Kaklo nicht benutz, steht vielleicht die Waschmaschine in der Nähe, läuft die dann, dass er sich gestört fühlt, oder der Trockner, oft nur Kleinigkeiten.

Der Versuch mit einem 2. Kaklo ist es auf jeden Fall wert.

Berichte doch mal weiter!
 
Jerry_the_Cat

Jerry_the_Cat

Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2008
Beiträge
73
Ort
Kaiserslautern
Ja mach ich auf jeden Fall...
Im Moment schläft er ganz süss:rolleyes:
 
M

Mr. Rossi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Januar 2008
Beiträge
230
Ort
Hattingen
Ich verstehe Dich absolut, denn das Kapitel habe ich hinter mir. Beinahe hätte ich auch Mutti neu konditioniert... Tür zum Katzenklo war zu und sie in ihrer Verzweiflung angefangen, in der Hundekudde zu scharren :eek::eek::eek:!!!! Zum Glück konnte ich es unterbrechen und zur Badezimmertür und des Rätsels Lösung gefunden! Das hilft Dir aber jetzt auch nicht... was ich eigentlich sagen wollte: mir wurde das Buch "Die Katzenflüsterin" von V.Halls geliehen und die Summe aller Berichte hat bei mir einen Eindruck hinterlassen, was da alles ( und das ist viel!!!) der Auslöser sein kann! Da er auf was weiches pinkelt, kann schon mal der Wechsel hart-weich ein Auslöser sein, da sich der Weg zum Klo noch nicht in seinem Kopf verankert hat. Hast Du andere Katzen? Vielleicht stille Machtdemonstration einer anderen Katze durch Versperren des Weges? Ach es könnte soooo viel sein! (leicht überfordert) Hoffentlich bringt der Tierarztbesuch schon mal neuen Aufschluss!
Was hat der Kater denn für ein Vorleben?
 
Jerry_the_Cat

Jerry_the_Cat

Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2008
Beiträge
73
Ort
Kaiserslautern
Jerry lebte nicht ganz zwei Jahre bei seiner ersten Familie. Er bekam Katzenschnupfen, der "Familie" war es egal und als er dann auf dem linken Auge erblindete landete er prompt im TH.
Dort war er dann ein Jahr bis er vor zwei Wochen zu uns kam.
Andere Katzen habe ich nicht. Er lebte im TH zwar mit anderen Katzen zusammen, mochte diese aber nicht sondern ignorierte sie und suchte nur Kontakt zu Menschen.

Bin auch ganz ertaunt, an was sich Katzen alles stören können...aber bis jetzt hab ich noch keine Spur bei mir gefunden. Außer, dass ich diejenige bin die oft länger weg ist, aber dann ist ja noch mein Freund zu Hause.

Beim Teppich könnte es noch sein, dass er Angst vor dem Staubsauger hatte, aber Schrank und Wäschekorb:eek:?? Keine Ahnung:(
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
Ich würde auch mit einer Urinprobe anfangen und- ganz wichtig- Die Badezimmertüre OFFEN lassen!
Es ist leichter , einfach mit Wasser den Abfluss nachzuspülen, als zu putzen udn zu waschen...

Vielleicht solltest du dir Überlegen, deinem Schatz entweder Freigang, oder einen Rauf-und Spielkumpel zu gewähren. Viele katzen neigen zur Unsauberkeit oder (Auto)Agression , wenn sie Probleme haben.. Unsauberkeit ist zwar lästig, aber meist zu beheben... vor allen Dingen dann, wenn sie noch nciht "eingeschliffen" ist.
 
Jerry_the_Cat

Jerry_the_Cat

Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2008
Beiträge
73
Ort
Kaiserslautern
Jerry war in seinem Leben so weit ich weiss noch nie draussen.
Und ich habe wirklich nicht die Möglichkeit dafür. Wir wohnen im zweiten Stock vor einer Hauptstr.
Spielkumpel hatten wir uns ja auch überlegt, aber wie gesagt, die Frau im TH riet uns ab.
Er würde die anderen Katzen nicht mögen, ich hab Angst, ihm mit einer zweiten Katze nur noch mehr Stress zu machen und wenn es nicht klappt sie wieder ins TH geben zu müssen.
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #10
jaja, die "Frauen im TH"... die raten gerne völligen Blödsinn....
M eist kennen sie die katzen doch nur in Ausnahmesituationen...
weisst du, ob er in der Familie, in der er 2 jahre gelebt hat, einen Kumpeln hatte?
im letzten Jahr hat er ja mit anderen katzen zusammengelebt- und offenbat auch ohne größere Auseinandersetzungen. Das bedeutet in meinen Augen eindeutig, DASS er mit anderen katzen klar kommt...
Er muss sie ja nciht lieben oder mit ihnen kuscheln... aber ihm fehlen sicherlich die kätzischen Sozialkontakte... oder das bewusstsein, diese pflegen zu können, WENN er will...Diese Möglichkeit hat er seit 2 Wochen nciht mehr... denk mal drüber nach
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #11
Hallo,

ich meine auch, dass Jerry eine "Aufgabe", also einen anderen Kater braucht. Bei aller Mühe, die du dir gibst, kannst du ihm doch nicht seine sozialen Kontakte ersetzen. Wie Raupenmama schreibt, sie kuscheln vllt. nicht, aber durch eine weitere Katze wird er aus seiner Langeweile, seiner Isolation geholt. Er kann ja nicht sagen: Mir ist soooo langweilig und ein Spielzeug an der Wand werfen. Jerry mosert eben in Katzensprache.

Auch wegen der Aussagen der TH-Mitarbeiterin muss ich Raupenmama Recht geben. Allzuviel Vertrauen solltest du darauf nicht setzen. Dort sitzen zum Teil große Gruppen auf engstem Raum über lange Zeit zusammen, mit viel weniger Ansprache als in einem richtigen Zuhause und immer wieder gehen Kumpel und neue Katzen kommen. Das ist wirklich eine stressige Ausnahmesituation.

Ich stelle mir gerade vor, wir alle hier säßen so lange auf engstem Raum zusammen - ohwei... :eek:;)

Ja, lass vom TA abklären, ob Jerry organisch gesund ist und wenn, dann denke bald über einen Spielgefährten nach. Auch du wirst bestimmt deine Freude haben :)!
 
Werbung:
Jerry_the_Cat

Jerry_the_Cat

Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2008
Beiträge
73
Ort
Kaiserslautern
  • #12
Es ist lieb, dass ihr Euch so bemüht!
Ich sage ja auch gar nicht, dass ich keine zweite Katze möchte.
Wir haben ja von Anfang an darüber nachgedacht 2 zu holen.
Im TH haben wir uns dann in Jerry verliebt und einfach mal der Frau vom TH vertraut. Ich hatte auch nicht den Eindruck, dass sie uns nur eine Katze geben wollte. Sie hat uns nämlich von Anfang an ans Herz gelegt, zwei zu nehmen.

Ich kenne aber auch Katzen die sich alleine sehr wohl fühlen und jeder Versuch einer Zusammenführung schief gegangen ist.

Werde das ganze mal beobachten und weiter berichten.
Morgen geh ich noch ein Kaklo kaufen und das Bad mach ich auch wieder auf...

LG
Sarina
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.600
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #13
ich drück Dir die Daumen und bin gespannt wie er auf das zweite KAKLO reagiert und wenn dann organisch festgestellt wird es ist nix, und er pinkelt immer noch daneben, dann kann es ja weitere Überlegungen geben....wie lange ist er denn allein? und hat er einen Balkon bspw. den Du schützen könntest?
glg Heidi
 
Jerry_the_Cat

Jerry_the_Cat

Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2008
Beiträge
73
Ort
Kaiserslautern
  • #14
Er ist höchstens 4 Stunden alleine. Mein Freund geht um 2 Uhr arbeiten und ich komme immer so um halb sechs heim.
Balkon haben wir aber leider auch nicht.:( Aber ich versuch immer mit ihm den Flur zu erkunden (In der Hoffnung, dass ich irgendwann mit ihm raus kann). An ein Halsband und Leine hab ich ihn nämlich schon gewöhnt.:D Allerdings hat er ganz furtbar viel Angst und traut sich bis jetzt nur so zwei Meter vor die Tür und dann schnell wieder rein.:rolleyes:
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #15
Er ist höchstens 4 Stunden alleine. Mein Freund geht um 2 Uhr arbeiten und ich komme immer so um halb sechs heim.
Balkon haben wir aber leider auch nicht.:( Aber ich versuch immer mit ihm den Flur zu erkunden (In der Hoffnung, dass ich irgendwann mit ihm raus kann). An ein Halsband und Leine hab ich ihn nämlich schon gewöhnt.:D Allerdings hat er ganz furtbar viel Angst und traut sich bis jetzt nur so zwei Meter vor die Tür und dann schnell wieder rein.:rolleyes:

Bitte KEIN HAlsband, sondern ein Geschirr! udn wenn ihr keinen balkon habr, gibt es denn dei Möglichkeit, ein Fenster absturzsicher zu machen?
Wenn du mir Fotos schickst, helfe ich dir gerne... im Sichern von Fenstern udn Türen bin ihc ijnzwischen profi ;)
 
Jerry_the_Cat

Jerry_the_Cat

Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2008
Beiträge
73
Ort
Kaiserslautern
  • #16
Also ich meinte ein Geschirr. Es ist eins das um Hals und Bauch geschnallt wird.

Unbenannt-1.jpg

Über Fenster sichern hab ich mir noch keine Gedanken gemacht, müsste aber eigentlich gehen. Du meinst so sichern, dass ich das Fenster ganz offen hab-Jerry aber nicht runterfallen kann? Oder hab ich was falsch verstanden?
 
Jerry_the_Cat

Jerry_the_Cat

Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2008
Beiträge
73
Ort
Kaiserslautern
  • #18
Wollte nur kurz bescheid geben:
Seit gestern Abend steht die Tür wieder offen. Jerry benutzt freudig unser Waschbecken und ignoriert sein Kaklo. Nur sein grosses Geschäft wird darin verrichtet. Finde es zwar immer noch seltsam, aber wenns die Katze glücklich macht:rolleyes:
 
H

Honey82

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. Dezember 2007
Beiträge
964
Alter
39
Ort
Hamburg
  • #19
Ja ja soviel zum Thema das die Katzis uns erziehen


Wünsche euch 3 en ganz viel Spass und eine wunderbare Zukunft!

LG
Maja
 

Ähnliche Themen

B
Antworten
18
Aufrufe
2K
gisisami
G
W
Antworten
3
Aufrufe
2K
Petra-01
Petra-01
Mercury
Antworten
28
Aufrufe
2K
Mercury
Mercury
Murron
Antworten
10
Aufrufe
3K
Ela1976
Ela1976

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben