Hunger = Schlechte Laune?

  • Themenstarter Catma
  • Beginndatum
C

Catma

Gast
Habe hier kein Problem, aber eine Frage, die mich schon beschäftigt - kann es sein, dass es Katzen gibt, die einfach schlechte Laune bekommen, wenn sie Hunger haben?

Hatte hier schom immer relativ feste Futterzeiten und klar, sie werden unruhig, wenn die Fressenszeit naht...
Aber Chico scheint dann richtig aggro zu werden. Es ist jetzt nicht superheftig, aber man merkt zB wenn vorm füttern gespielt wird, dass er irgendwie gar keinen richtigen Bock zum spielen hat, er murrt dann herum und es sieht wirklich so aus, als würde er einfach schlechte Laune verbreiten wollen...

Genug zu fressen bekommt er, das ist es nicht, also es gibt 3 bis 4 feste Mahlzeiten täglich für alle. Chico bekommt aber zwischendurch öfter etwas in den Napf, er ist ja noch nicht ausgewachsen und brauchts auch (hüpft lebhaft herum und ist sehr dünn).
 
Werbung:
G

gruen

Forenprofi
Mitglied seit
26. Dezember 2009
Beiträge
1.536
Habe hier kein Problem, aber eine Frage, die mich schon beschäftigt - kann es sein, dass es Katzen gibt, die einfach schlechte Laune bekommen, wenn sie Hunger haben?

Davon bin ich überzeugt.

Mein Kater ist unausstehlich, wenn er Hunger hat und ihm das angebotene Futter nicht passt. Da wird penetrant gejault, am Sofa gekratzt, die kätzische Mitbewohnerin verkloppt,... wenn ich ihn dann beschäftige, wird das Verhalten danach meist noch schlimmer und hört erst auf, wenn er gefressen hat.
Dieses Hungergenerve gibt es auch erst, seit er teilgebarft wird. Seitdem mäkelt er nämlich gerne mal am NaFu rum und hat dann natürlich Hunger wenn ich nicht nachgebe :rolleyes:
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Jau, sicherlich. 2 Katzen hier ist es total egal, Feivel wird dann total unleidlich (nicht immer, aber des Öfteren). Sprich nervt rum, haut dann auch mal nen anderen und ist wie anepiekst etc. Das macht er vor allem auch gerne, wenn er mäkelt. Dann falte ich ihn aber zusammen und dnan hat sich das meist erledigt. Weil, wer den Napf voll hat, muss nicht die anderen terorisieren, finde ich.
 
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17. März 2008
Beiträge
3.394
sowas kenn ich bei meinen überhaupt nicht .... schlechte laune
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
23.640
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
ja klar bekommen sie schlechte Laune, denn wir Menschen sind auch nicht nett, wenn der Magen knurrt :cool:
 
Usambara

Usambara

Forenprofi
Mitglied seit
3. Dezember 2008
Beiträge
32.872
ja....ich glaube auch!!! Zumindest bemerke ich das bei meinen Birmchen!
Ist ja nicht so, dass sie nichts zu fressen bekommen, aber den Herrschaften ist nichts gut genug!:grummel:
 
C

Catma

Gast
Ach, das ist ja lustig - ich hätte gedacht, jetzt kommt eher "das bildeste dir ein" :)

Chico ist total lebhaft und auch mal ruppig, aber hier wird meistens gutgelaunt herumgehoppelt.
Wenn er schlechte Laune hat, dann stapft er hier richtig durch die Wohnung, murrt herum, meckert und wenn es Spielzeug gibt, motzt er richtig - "mau!" als wollte er sagen "was soll denn das bitte, ich habe HUNGER verd:grummel::massaker::dead::mad:!!!" Und er verteilt dann auch schonmal Watschen, wenn ihm jemand zu nahe kommt (Proll :D).
Aber echt nur wenn er Hunger hat - wenn er sonst nicht bekommt, was er will oder mal erzogen werden muss, dann motzt er kurz und trollt sich oder sucht sich eben eine andere Beschäftigung...
 
Zuletzt bearbeitet:
Katzenherzchen

Katzenherzchen

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2009
Beiträge
8.738
Ort
Bei Koblenz
Ich hab auch so ne schlechte Laune Katze :rolleyes:

Leni verprügelt alles und jeden, nervt mit Dauermaunzen und rumrennen wenn sie Hunger hat.

Die Dame ist nämlich auch sehr wählerisch beim Futter und würd am liebsten TroFu haben.... gibts aber nicht weil Lira dagegen allergisch ist :aetschbaetsch2:
 
C

Catma

Gast
  • #10
@ Sitzwurst - Hey, läuft deine Studie noch?! :D :D
Ich hab da auch eine Theorie :)
Ich finde, Katzenforscher sollten sich ihre womöglich überlebenswichtigen Theorien nicht vorenthalten.

Also. Meine Theorie. Es liegt nicht am Geschlecht, sondern am Gemüt.
Wenn du die Tiere ganz grob in 2 Gruppen unterteilst "Schmusekatze" und Spielekatze", dann betteln vornehmlich die Spielekatzen :zufrieden:
Was sagst du dazu?

Wobei die "Schmusekatzen" eben die sind, die tendenziell eher ruhiger sind, eben verschmuster, ausgeglichener, vielleicht etwas bräsiger, geduldiger - und die "Spielekatzen" sind eher die lebhaften, die gern spielen, an allem Neuen interessiert sind, aufgeweckt, auch eher schreckhaft etc.

Ich hab hier 2 relativ typische Schmusekater. Die fressen gut und gern, aber betteln... das interessiert die gar nicht. :confused:
Die beiden "Spielekater" wollen immer gleich zumindest mal schnuppern!

@Tramper, das denk ich bei Chico auch immer "Du bist nicht du, wenn du Hunger hast" :D
 
Zuletzt bearbeitet:
sitzwurst

sitzwurst

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2008
Beiträge
6.514
Alter
45
Ort
Brem
  • #11
Was sagst du dazu?

dem stimme ich zu.
tabby und emma sind sehr verschmust, die könnten quasi IMMER schmusen.
sind über jede zuwendung froh.

hingegen mekki (der sich auch zum bettler entwickelt hat) fast nie schmust und gino, mein bettelkönig nur dann schmust, wenn er es will.

hingegen sind wir da aber wieder unterm strich bei den katern angelangt ^^ die beide eindeutig verspielter als meine damen sind.
 
Werbung:
Nascha

Nascha

Forenprofi
Mitglied seit
6. Mai 2010
Beiträge
3.030
  • #12
Hihi ich glaub da sind uns die Katzen recht ähnlich. Ich jedenfalls krieg schlechte Laune, wenn ich Hunger hab. Da kann man sprichwörtlich bei zusehen. Wenn mein Mann irgendwas will alá "schau dir mal das an", kommt gerne zurück: "ich will mir das nicht anschauen, ich will was essen!"

Bei Katzen ist das sicher ähnlich. Hunger ist so ein ausgeprägtes Gefühl, das wird irgendwann so zentral, dass man (egal ob Mensch oder Tier) einfach an nichts anderes mehr denken kann und wenn man dann abgelenkt wird durch irgendwas (was nicht zielfördernd, also hungerstillend ist) reagiert man genervt.

P.S ich geh jetzt was essen!
 
C

Catma

Gast
  • #13
Hihi ich glaub da sind uns die Katzen recht ähnlich. Ich jedenfalls krieg schlechte Laune, wenn ich Hunger hab. Da kann man sprichwörtlich bei zusehen. Wenn mein Mann irgendwas will alá "schau dir mal das an", kommt gerne zurück: "ich will mir das nicht anschauen, ich will was essen!"

Bei Katzen ist das sicher ähnlich. Hunger ist so ein ausgeprägtes Gefühl, das wird irgendwann so zentral, dass man (egal ob Mensch oder Tier) einfach an nichts anderes mehr denken kann und wenn man dann abgelenkt wird durch irgendwas (was nicht zielfördernd, also hungerstillend ist) reagiert man genervt.

P.S ich geh jetzt was essen!
Schlechte Laune, wenn man Hunger hat? Ich kenne das nicht. Wenn ich Hunger habe, esse ich etwas oder warte eben ab, bis es etwas gibt... wahrscheinlich bin ich eher ein Schmusemensch als ein Spielemensch :D
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
  • #14
hm. dann hab ich die antithesekatze. mio ist der oberschmuser. aber wenn der hunger hat und nicht zur normalen zeit was bekommt - was er bei mir erst recht nicht bekommt, wenn er terror macht - dann haben wir viel zeit, um zu warten - dann wird der herr sowas von agressiv, nicht zu fassen. dann wird rumgetobt und alles gemacht, was man nicht darf. also klappe zu, buch lesen.

1h später hat er sich dann selbst ausgepowert, ist brav.
dann gibts fressen.

:cool:
 
juniper1981

juniper1981

Forenprofi
Mitglied seit
5. Mai 2010
Beiträge
6.061
Ort
hier
  • #15
Habe hier kein Problem, aber eine Frage, die mich schon beschäftigt - kann es sein, dass es Katzen gibt, die einfach schlechte Laune bekommen, wenn sie Hunger haben?

Das kenne ich auch zu gut :rolleyes: Ich kann es aber nachvollziehen, wenn ich Hunger habe, sollte mir besser auch keiner dumm kommen :D

Tyler, der Nörgler, ist allerdings ebenfalls ein verschmuster Kater. Sehr lebhaft, das schon, aber eben auch total verschmust (nur nicht dann, wenn er gerade Hunger hat *g*).
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #16
Meine werden grossteils furchtbar jammerig, wenn sie Hunger haben.
Fiete (wer auch sonst :rolleyes: ) fängt an, die Bude aufzumischen, die Mädels-Gang hängt mir am Rockzipfel und heult rum, Franzi wird suizidal, Anton sitzt in der Küche und starrt apathisch ins Leere, meine Diva-Katze schreit wie am Spiess.

Abends, so ca. eine Stunde, bevor es Futter gibt, wird es hier echt ungemütlich. :D
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
  • #17
Hunger = schlechte Laune?
Bei mir? definitiv JA!:yeah:

Bei unseren Katern? Aber sicher dat, dann wird sich gezofft und angemaunzt.

LG
 
G

gruen

Forenprofi
Mitglied seit
26. Dezember 2009
Beiträge
1.536
  • #18
Also. Meine Theorie. Es liegt nicht am Geschlecht, sondern am Gemüt.
Wenn du die Tiere ganz grob in 2 Gruppen unterteilst "Schmusekatze" und Spielekatze", dann betteln vornehmlich die Spielekatzen :zufrieden:

Das kommt hier auch hin.

Wie gesagt ist es bei mir der Kater, der richtig unleidlich, nervig und grob wird, wenn er Hunger hat. Er ist auch der Aktivere, der Wildere, braucht viel Action, ist sehr neugierig, aber auch sehr schreckhaft, ein Beißer bei Fremden.

Das Mädel dagegen: Immer lieb, keine Scheu, sehr ruhig und gemütlich, faul, nur schwer zum spielen zu animieren. Keine extreme Schmusekatze, aber einfach nur lieb und gemütlich.
Wenn ihr das Futter nicht gefällt, zeigt sie es durch beleidigtes davontrotten. Sie randaliert aber nicht. Sie geht einfach nur weg und schaut dann regelmäßig nach, ob es vllt. doch was besseres gibt. ;)
Gejammert wird nur, wenn ich in die Küche gehe und sie mich drauf aufmerksam machen will, dass sie Hunger hat oder es Zeit für ein Leckerli wäre. Wenn ich dann wieder aus der Küche raus gehe, ist bei ihr auch wieder Ruhe.
 
C

Catma

Gast
  • #19
Krchhh - mein Chico kriegt jetzt noch mehr Zwischendurchhäppchen :D

Keine Ahnung, ob ich ihm damit anerziehe "hab schön schlechte Laune, dann gibts Belohnung" :eek: Nein, ich glaube nicht. Er ist ansonsten ja total lieb - also schon wild und feurig und auch manchmal zu ruppig (so sindse eben :rolleyes:) aber er ist kein Miesepeter :zufrieden: Außer eben, wenn er Hunger hat. Ihr müsstet ihn sehen, er stapft hier herum, völlig angepampt und assig :D
Naja, wenn es der Hunger ist, dann soll er fressen - ich lasse hier das Futter nicht stehen (barfe meistens) und er frisst ansonsten gut, also kriegt ers eben zwischendurch...
In dem Alter sollense ja eigentlich ständig Futter zur Verfügung haben, nur wegen dem Barfen geht das hier nicht und auch wegen Carlos und Leo, sie fangen dann wieder an zu mäkeln, wenn ständig etwas da steht.
Also gibts für Chico eben noch öfter unauffällig zwischendurch was :p

Vielleicht war es auch so, als es so warm war, hat er kaum gefressen, nun sind die Temperaturen wieder runter und er will nachholen? :confused:
Er frisst mir noch die Haare vom Kopf und ist so unendlich dünn - wo steckt er das nur hin!?
 
keg

keg

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2010
Beiträge
1.290
  • #20
Ich merke das zur Zeit total bei Momo. Wenn er Hunger hat, stänkert er rum, neckt Mimi, miaut in leidenden Tönen... und dann wenn es Futter gibt, ist er mäkelig und will was anderes und stänkert weiter. :rolleyes: Aber wenn er dann gefressen hat, ist er zufrieden. ;)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

A
Antworten
16
Aufrufe
940
ElfiMomo
ElfiMomo

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben