Homöopathie bei Mobbing?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
angel-cat

angel-cat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 April 2008
Beiträge
318
Alter
53
Ort
Thüringen
Hallo!
Romeo (5 Jahre, kastriert) wird der Zeit von Amigo (2 Jahre, kastriert) gemobbt. :mad: Sie leben seit 2 Jahren friedlich zusammen. Ich vermute, die beiden kaspern ihre Rangordnung neu aus. Geht jetzt ungefähr 14 Tage.:confused:
Unsere Situation zur Zeit: Romeo sitzt auf dem Schrank , Amigo wacht davor.
Bei Begegnungen aller Art z.Bsp. Freßchen oder Klogang, wird geknurrt und gefaucht und sich stark gemacht, d.h. Puschelschwanz und Rückenbürste. Es kommt nicht zum offenen Kampf, da Romeo seinen sicheren Schrankplatz hat, auf den er sich jedesmal rettet.
Feliway und Notfalltropfen sind schon im Einsatz.
Kann ich in Richtung Bachblüten den beiden helfen oder nur abwarten und Tee trinken?
Wer hat einen Rat für mich?
Vielen Dank!
 
Werbung:
angel-cat

angel-cat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 April 2008
Beiträge
318
Alter
53
Ort
Thüringen
Vielen Dank für deine schnelle Antwort.:)
Chamomilla D6 - Sind das Tropfen oder Globuli und wie hast du es an den Mann bzw. Felli gebracht? Wie oft - Wieviel? Was bewirkt dieses Chamomilla D6? Hab leider auf diesem Gebiet Null Ahnung und bin für jeden Hinweis dankbar.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Nachdem das schon so lange geht, würde ich Dir dringend raten, beide zum TA zu bringen und auch ein Blutbild machen zu lassen.

Das wird zwar am Streit direkt nichts ändern, oft sind aber Krankheiten Auslöser solcher Mobbing-Aktionen und zumindest die Krankheit könnte man behandeln.
Es muß übrigens nicht immer das "schwächere" Tier erkrankt sein, daher beide untersuchen lassen.

Ansonsten rate ich Dir zusätzlich zu Verhaltenstherapie.
Trennen, langsame Neuzusammenführung, Spieltherapie - die ganze Palette.

Bezüglich der Homöopathika würde ich Dir ebenfalls dringend empfehlen, Dich mit einem THP zu beraten und nicht einfach irgendwas zu geben.
Was bei anderen geholfen hat, hilft Dir vielleicht überhaupt nicht.
 
angel-cat

angel-cat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 April 2008
Beiträge
318
Alter
53
Ort
Thüringen
Vielen Dank!
Werd beide vom TA noch mal durchchecken lassen. Kann aber net so recht an eine Erkrankung glauben (Gott sei Dank), da bei uns öfters mal so'n Katzenterror herrscht und dann wieder Eintracht einzieht. Aber zumindestens kann man es dann ausschließen.
Hab nur gedacht es gibt etwas Homöopatisches, was die Gemüter besänftigt und den Frieden etwas beschleunigt. :)
 
Cécile

Cécile

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
194
Ort
München . . . südlich davon ;-)
. . . hat sich denn sonst was im Umfeld von Romeo und Amigo geändert, was das veränderte Verhalten erklären könnte? Denn nach zwei Jahren eine neu ausgehandelte Rangordnung fände ich schon etwas seltsam. Meine beiden Katers kloppen sich so etwa alle zwei Tage 5 Minuten, und dann ist klar wer der TagesBoss ist ;)

Ich würde auch durch den TA abklären ob nicht im Verborgenen was lauert. Und wenn wirklich keine organische Ursache auszumachen ist, und im Umfeld auch keine Veränderungen sind, die das Verhalten erklären können, versuch es mal mit BB: Walnut für Romeo (stärkt das Selbstbewusstsein und hilft bei Veränderungen) und Impatiens für Amigo (macht ruhig und gelassen, nimmt die Aggression raus)

Ich habe die BB immer äußerlich gegeben: 3 - 4 Tropfen auf der Stirn sanft einmassiert. Hat immer gut funktioniert.

Viel Erfolg!
LG
Britta
 
angel-cat

angel-cat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 April 2008
Beiträge
318
Alter
53
Ort
Thüringen
Vielen Dank Cecile für deinen Rat.
Heute, als ich von der Arbeit kam lagen beide auf der Couch und Amigo durfte Romeo am Ohr knabbern. Versteh einer unsere Katzen:confused:
Aber der nächste Katzenterror kommt bestimmt irgendwann und da werd ich an deine Hilfe denken!
Nochmals Danke!!!:)
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben