Hilflos im Umgang mit Streuner

M

Mortica

Benutzer
Mitglied seit
7. Dezember 2012
Beiträge
35
Ort
Niedersachsen
Hallo,
ich bin hier neu und habe keine eigene Katze, bin aber sehr tierlieb.
Im Oktober war eine junge Katze bei uns im Garten mit ihrem Baby.
Das Baby hatte eine böse Schwellung am After und sah nicht gut aus.
Ich nahm Kontakt zum Tierschutz auf und zum Tierheim. Mir wurde geraten,
beide einzufangen von von der Feuerwehr ins Heim bringen zu lassen.
Was ich auch versuchte. Leider ist die Mutter entwischt und das Kleine wurde durch das Heim ärztl. versorgt.
Das Muttertier liess sich erst nicht mehr blicken. Ich schätze, sie ist noch sehr jung.
Nun ist es so, das sie wieder da ist und versucht, ins Haus zu gelangen.
Mein Mann und mein Sohn lehnen das strikt ab (*wer weiss, was sie an Krankeheiten hat* sagen sie).
Mir tut sie sehr leid, da es mehr und mehr kalt wird.
Ich bin absolut unerfahren, was Katzen anbelangt.
Was kann ich tun, um ihr zu helfen? Was sollte ich lieber lassen?
Am allerliebsten würde ich sie ja reinlassen..aber das gäbe massiven Stress zuhause.
Was mich sehr ärgert ist, das ich keine rechte Hilfe bekomme (seitens Tierschutz und Heim) nur die Aussage, ich sollte sie anfüttern und einfangen, damit sie kastriert wird.
Ich habe keine Ahnung wie man Katzen anfasst und wie ich sie transportieren könnte.
Ich hoffe, ihr könnt mir Tipps geben ...

Viele Grüße
Mortica
 
Werbung:
Taskali

Taskali

Forenprofi
Mitglied seit
30. Juli 2009
Beiträge
11.710
Ort
Nördlich von Berlin
Schön, daß du nicht wegsiehst.
Das Problem ist, daß diesen Herbst massiv viele Katzen - vor allem Kleine - aufgegriffen worden sind und die Tierheime und Vereine nach wie vor übervoll sind. Eigentlich müßte sie dir wenigstens eine Lebendfalle leihen, damit du sie einfangen kannst ohne dich zu gefährden. Hast du danach mal gefragt?
Würde dein Mann dir erlauben zumindest ihr einen Unterschlupf im Garten bei euch zu bauen, damit sie jetzt nicht erfriert?
Wo kommst du denn her? Vielleicht gibt es hier jemanden aus deiner Nähe, der helfen kann...
 
P

Peikko

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
13.190
Vielleicht hast du die Möglichkeit, ihr einen warmen wetterfesten Unterschlupf im Garten einzurichten und sie zu füttern? Damit wäre schon viel geholfen.
Zum Thema einfangen: Viele Tierschutzvereine haben Lebendfallen für Katzen, die sie oft auch verleihen. Das wäre eine Möglichkeit. Wenn du sie regelmäßig draussen fütterst, wird sie vielleicht auch nach und nach so zutraulich, daß du sie per Hand einfangen kannst.
Finde es toll, daß du dich sorgst :)

Edit: Tasali ist mir zuvorgekommen.
 
U

Unterfranke

Gast
Hallo,

woher bist Du denn??

LG

Peter
 
Mascha04

Mascha04

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2008
Beiträge
9.467
Ort
O-E/NRW
Finde ich toll, dass du dich kümmerst. Die frei lebenden Katzen haben es im Winter schwer. Ich schliesse mich Taskali und Peikko an. Gibt es keinen Kellerraum den ihr zur Verfügung stellen könntet, zum Füttern und Schlafen? Oder so ein isoliertes Häuschen bauen und mit Stroh füllen. Füttere sie auf jeden Fall weiter und versuche dir eine Lebendfalle zu leihen und nur darin erst mal weiter füttern.

Mit der Hand fangen würde ich sein lassen, selbst wenn sie sich beim Füttern streicheln lässt, kann sie dich in Panik böse verletzen.

Wo wohnst du denn, gerne per PN, vllt. kann man dir helfen? Die Tierheime oder Tierärzte müssten dir doch eine Lebendfalle leihen. Verstehe das Verhalten nicht.
 
M

Mortica

Benutzer
Mitglied seit
7. Dezember 2012
Beiträge
35
Ort
Niedersachsen
hallo,

ich komm aus wolfsburg.
erlauben klingt gut....:)
das ist kein Problem, mit dem Unterschlupf im Garten. Das stösst auf keine Gegenwehr. Ich hab vor, heute im Tiergeschäft nach styropor Kästen (Aquariumverpackung) zu fragen und wollte das, gefüllt mit Streu im Garten geschützt aufstellen.
Zum Thema Lebendfallen, ich hatte schon Kontakt zum Tierheim, im Oktober. Da waren sie sehr Verhalten, da sie *zuviel Katzen* im Heim haben und diese Katze nicht verletzt war.
Ich hab so den Eindruck, Katzen sind für viele Leute (auch im Schutzbereich) einfach zuviel da und nicht so wichtig. Böse Interpretation evtl. aber, ich hab den Eindruck. :-(

Ich bin jetzt (noch) nicht der riesige Katzenfreund, kann diese Situation aber nicht ertragen und möchte ihr helfen. Zumal die Katze total zutraulich ist und richtig hübsch ist.

Danke für eure Antworten :)
Hilft mir als Nichtkatzenkenner sehr.

Was denkt ihr, was kann ich, wie oft füttern? Trinken müsste sie bestimmt auch haben, oder? Friert das nicht ein?

Auf jeden Fall scheuche ich sie nicht weg und versuche, ihr ein wenig Wärme und Futter zu geben......

danke danke nochmal, das tut gut, von euch zu lesen :)

Liebe Grüße
 
Taskali

Taskali

Forenprofi
Mitglied seit
30. Juli 2009
Beiträge
11.710
Ort
Nördlich von Berlin
Die Box ist ne tolle Idee - bitte statt mit Streu füllen Stroh reinpacken - das hält schön warm und ist ein gemütliches Nest für Katzen.
ich drück die Daumen, daß du eine kriegst und sie die auch annimmt.

Wegen einer Falle bzw. weiterer Hilfe hab ich mal bei jemandem nachgefragt - mal gucken, ob sie helfen kann ;)

Wenn die Maus zutraulich ist, dann häng bitte mal Zettel in deiner Umgebung aus und melde sie auch hier in diesen Registern als Fundkatze - vielleicht wird sie ja irgendwo vermißt:


http://www.tasso.net/

http://www.tierschutzverzeichnis.de/index.html

Füttern würde ich jetzt bei dem Wetter 2 x am Tag, da das Futter ja auch einfriert - Ansonsten stell auch Trockenfutter hin, daß ist zwar an sich nicht so gut, aber friert nicht ein. Fürs Trinken kannst du heißes Wasser nehmen, dann braucht dann etwas länger bis es einfriert. Fütter immer am besten zu denselben Zeiten, das haben sie dann ratzfix raus und sitzen pünktlich da, dann kriegen sie es noch in nicht-gefroren.
Gut macht sich auch dieses Teil hier:

http://www.zooplus.de/shop/katzen/katzenbetten_katzenkissen/kissen/58657

Das ist eine Wärmeplatte, die in der Microwelle erhitzt wird und dann für einige Stunden Wärme abgibt - wenn man da dann den Napf draufstellt, dann friert das Futter so lang nicht ein und die die Box wird zusätzlich etwas "geheizt"
 
M

Mortica

Benutzer
Mitglied seit
7. Dezember 2012
Beiträge
35
Ort
Niedersachsen
:) ja, das will ich organisieren..box mit streu füllen.

ich werde heute noch zettel aushängen, in der hoffnung,
es führt zum erfolg und jemand weiss was.
danke, das du wegen der falle nachfragst. :)
in den fundseiten, melde ich das katzerl auch noch.
trockenfutter ist nicht so gut? warum, ist es zu salzig?
ich hätte gedacht, das ist das praktischte.

was wäre denn am besten und die menge?
wie gesagt, die katze scheint noch jung zu sein
und sie ist eher zart als kräftig.

dieses heizdings besorg ich auch noch. evtl. gehn zu beginn auch
diese pads, die man mit knick aktiviert?

fragen über fragen...aber, ich bin etwas unsicher und will nichts
grundsätzlich falsch machen.

lieben dank :)
 
Taskali

Taskali

Forenprofi
Mitglied seit
30. Juli 2009
Beiträge
11.710
Ort
Nördlich von Berlin
Diejenige an die ich dachte kann leider nicht helfen :-(

Trockenfutter ist als Alleinfutter nicht so gut, da es eben keine Flüßigkeit enthält, sondern die auch noch entzieht, aber es ist besser als gar nichts ;)

Die normalen Heizpads sind leider nicht geeignet, da das Mietz die Zerbeißen könnte.
 
M

Mortica

Benutzer
Mitglied seit
7. Dezember 2012
Beiträge
35
Ort
Niedersachsen
  • #10
schade, aber ein versuch war die katze wert :) danke :)

ich sitze auf heissen kohlen (noch auf der arbeit)
das ich endlich was tun kann (unterschlupf organisieren)
ich lass mich dann auch gleich beraten, was gut ist.
napf und so.

ich bleib dran und melde mich......


ihr habt mir sehr geholfen (und ich hoff, damit der kleinen auch)
 
Werbung:
SchaPu

SchaPu

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2010
Beiträge
1.698
Ort
Unterfranken
  • #12
Ich habe für ca. 8 Euro eine Thermobox bei E-Bay ersteigert. So ein Box, wo auch Essen geliefert wird (54 cm lang), ich glaube 25 Liter? Die habe ich dem Streunerkater hingestellt und was passiert? Meine Katze Emmi ist so eifersüchtig, dass sie ihn verhaut und in der Box sitzt, obwohl sie durch die Klappe ins warme Haus könnte. GRRRRRR........

Sie ist richtig böse zu dem Kater und er hat furchtbar Angst.

Zu den Befürchtungen wegen Krankheiten: Mein Tierarzt sagte mal: "Bevor Katzen einen Menschen anstecken, ist es eher umgekehrt! Schnupfen, Husten, Magen-Darm-Infekt, das alles können die Katzen von ihnen bekommen!"
 
Tiger&Fury

Tiger&Fury

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. September 2012
Beiträge
396
Ort
Schleswig-Holstein, SE
  • #13
@Mortica

super, dass du dich so kümmerst!

du hast ja schon super tipps bekommen, ich wollte dir noch sagen, dass ich auch zwei streuner fütter. die kommen eigentlich immer zu festen futterzeiten (morgens bevor ich zu arbeit fahre und nach feierabend:)) und insofern kann ich dann auch bei minustemperaturen nassfutter geben. das ist nämlich sofort weg!
wenn das bei dir auch gehen würde, wäre das super. wenn die katze aber bahaut oder nicht regelmäig erscheint, würde ich bei frsot trockenfutter hinstellen, das friert nicht ein und die mieze kann es sich irgendwann holen. wenn du dann noch eine schale mit sehr warmen wasser (nicht so heiß, dass sie sich die schnauze verbrennt) hinstellst, möglichst geschützt, dass sie ein paar stunden "hält" ohne einzufrieren, ist die katze schonmal gut versorgt.
sobald es frostfrei ist kannst du ja nassfutter geben.

"meine" streuner fahren total auf nassfutter ab und warten daher immer schon am futterplatz. so kann nan sie dann auch später gut mit einer lebenfalle einfangen.

viel glück und nochmal *dauemnoch* dass du dir soviel mühe mit einer "niemandskatze" gibst!

lg Tiger&Fury
 
M

Mortica

Benutzer
Mitglied seit
7. Dezember 2012
Beiträge
35
Ort
Niedersachsen
  • #14
hallo nochmal,

ich kann euch nicht oft genug danken. ihr seid spitze und richtig motivierend. :)

ich versuch mein bestes und hab das katzerl im auge.
und wenns zu kalt wird, werd ich sie mit sicherheit nicht von der türschwelle stossen.
hab ich meinen männern auch gesagt, das ich das nicht kann und möchte.
vorgewarnt sind sie also schon.......
die box steht schon unterm dach im hinteren garten. schön mit heu gefüllt.
ich achte, ob sie heute abend wieder kommt und stell ihr dann zu der zeit futter hin.
trockenfutter ist evtl gut, wenn sie es nicht gleich wegfuttert aber ist halt trocken und macht durst.
sobald sich eine komm-regel einstellt, biete ich ihr auch nass futter an.
ich bin nur froh, das sie, wenn sie es annimmt, einen unterschlupf hat.

toll, das einem hier so geholfen wird. leider hat sich das tierhem immer nch nicht auf meine mail hin gezuckt. telefonisch geht immer nur der ab ran......

nun, erste massnahmen habe ich einleiten können und hoffe, es hilft der kleinen etwas.

viele liebe grüsse
 
M

Mortica

Benutzer
Mitglied seit
7. Dezember 2012
Beiträge
35
Ort
Niedersachsen
  • #15
gestern haben wir soweit alles für die kleine bereitgestellt.....weit und breit, den ganzen tag gestern und bislang heute....nichts zu sehen.

evtl. hat sie, ich hoff es sehr, doch ein gutes zuhause oder einen
besseren unterschlupf gefunden.

aber, ich werde immer wieder drauf achten, ob sie doch nochmal auftaucht.

danke nochmal für euren zuspruch und eure hilfe

liebe grüße
 
Tiger&Fury

Tiger&Fury

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. September 2012
Beiträge
396
Ort
Schleswig-Holstein, SE
  • #16
Mortica,

es kann schonmal sein, dass die katzen mal einen tag nicht kommen bzw sich nicht blicken lassen.
"meine" streunerin war gestern zum ersten mal nicht da. ich hoffe, sie ist heute abend wieder da (sonst mache ich mir sorgen, bei ihr ist klar, dass sie niemandem gehört) und es lag nur an dem absolut ekelhaften wetter (schneeregen, nasskalt, total ungemütlich).

halt uns mal auf dem laufenden!

lg Tiger&Fury
 
M

Mortica

Benutzer
Mitglied seit
7. Dezember 2012
Beiträge
35
Ort
Niedersachsen
  • #17
guten morgen,

nun ist sie wieder aufgetaucht. ich hab es an den pfotenabdrücken
im schnee gesehen.
sie liefen (die abdrücke) exakt da lang, wo sie meist
läuft.
ich hab hinterm haus auch abdrücke gesehen, aber leider am ställchen
vorbei. also nicht rein.
ich hatte auch vor tagen das tierheim kontaktet.
gestern gab es eine antwort.
das kleine baby, das sie damals hatte, hat es leider nicht geschafft. die geschwulst am after war zu schlimm und es hatte schmerzen, sodass sie es erlösten. sehr traurig :-(
sie würden die mutter nun aufnehmen, aber nur: wenn sie gebracht wird und zahm ist. (?)
hmmh :confused:
sie haben nichts angeboten..keine lebendfalle, nichts.
was ich gerade beobachte ist, das die katze am abend auftaucht, wenn alles ruhig ist und dunkel ist.
ich weiss nicht richtig, was ich tun soll.:sad:

futter hatte ich noch nicht in das häuschen gestellt, weil sie einige tage nicht auftauchte und ich keine ratten oder mäuse anlocken will.

viele grüsse
 
Taskali

Taskali

Forenprofi
Mitglied seit
30. Juli 2009
Beiträge
11.710
Ort
Nördlich von Berlin
  • #18
Schade, daß das Kleine nicht überlebt hat... :(

Stell bitte Futter in die Box und schau, obs sies annimmt. Wenn sie mit großer Gier frisst, so daß man merkt, daß sie Hunger hat, dann kannst du weiter schauen, was du tun willst. Da sie nicht kastriert ist, ist die ahrscheinlichkeit schon sehr groß, daß sie keine Besitzer hat und sich jetzt in den Schneetagen irgendwo einen unterschlupf gesucht hat, da ihr sie nicht reingelassen hattet. Wenn du dich nicht kümmerst, dann wird sie höchstwahrscheinlich im nächsten Frühling wieder mit Babys bei dir vor der Tür stehen...
Deshalb würde ich raten: fütter sie an und sollte sie zahm sein, dann bring sie ins Tierheim. Dort wird sie dann kastriert und sollte sie vielleicht irgendwo entlaufen sein, dann wird ihr Besitzer sie so wiederbekommen, ansonsten hat sie dann wenigstens eine Chance auf ein neues zu Hause.
Sollte sie nicht zahm sein, dann sprich das Tierheim bitte von selbst auf die Lebendfalle an - man muß da denk ich auch ein bißchen forsch sein, wenn man von den Leuten was will, von allein kommt da manchmal (leider) nichts.
 
Tiger&Fury

Tiger&Fury

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. September 2012
Beiträge
396
Ort
Schleswig-Holstein, SE
  • #19
hallo mortica,

oh, das ist traurig mit dem kleinen :(

magst du beim tierheim vielleicht nochmal nachhaken, ob sie dir eine lebendfalle leihen würden, da die katze eben nicht zahm ist. wieso nehmen die sie nur, wenn sie zahm ist - die katze sollte ja zumindestens einmal gefangen und kastriert werden (falls sie es noch nicht ist). dann könnte sie ja rein theoretisch wieder in die freiheit entlassen werden und irgendwo als versorgte bauernhofkatze leben.

und kannst du das futter irgendwo geschützt und erhöht hinstellen in die nähe der box? es sollte nicht in der box stehen, die soll ja als schlafplatz dienen, so sie sie denn annimmt. wo hast du die box stehen? steht sie geschützt und ein bißchen versteckt? katzen mögen nicht so auf dem präsentierteller sitzen, deshalb die box ruhig ein bißchen "verstecken".

ich habe bei uns noch nicht festgestellt, dass sich ratten oder so das futter holen. dafür sind bei uns wohl zuviele katzen... auch wenn man sie auch nicht immer sieht ;), heute morgen konnte ich ahnahnd der spruen im schnee auch gut sehen, was los ist nachts:D

ich drück dir die daumen, dass das tierheim dich doch noch unterstützt. manchmal verstehe ich die THs nicht.... :(

lg - Tiger&Fury
 
Mascha04

Mascha04

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2008
Beiträge
9.467
Ort
O-E/NRW
  • #20
sie würden die mutter nun aufnehmen, aber nur: wenn sie gebracht wird und zahm ist. (?)
hmmh :confused:
sie haben nichts angeboten..keine lebendfalle, nichts.
was ich gerade beobachte ist, das die katze am abend auftaucht, wenn alles ruhig ist und dunkel ist.
ich weiss nicht richtig, was ich tun soll.:sad:

Das ist bei unserem Tierschutzverein genau so, die haben einfach Angst dass sie auf den halbwilden, unvermittelbaren Katzen sitzen bleiben. Um die Katze mit Geduld an Menschen zu gewöhnen fehlt die Zeit und das Personal und wer nimmt schon eine halbwilde Katze als Pflegestelle mit nach Hause? Ich kann das auch irgendwo verstehen dass Tierheime , die sich überwiegend um Fund- und Abgabetiere kümmern, das nicht leisten können. Sie könnten dir aber mindestens eine Lebendfalle leihen und das weitere Vorgehen mit dir besprechen.

Wie jemand schon vorher sagte, trete ruhig mal etwas energischer auf und sag denen dass du dich kümmern willst und dass du eine Falle benötigst. Dann müssten sie doch eigentlich hocherfreut sein und dir entgegen kommen.:D
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben