Hilfe!!!!

J

Juleika

Benutzer
Mitglied seit
15 April 2011
Beiträge
77
Ort
Möhnesee-Völlinghausen
Hallo an alle,
mein Name ist Steffi und bin neu hier,und bräuchte mal dringend eure Hilfe. Ich habe letztes Jahr im November Zwei ausgewachsene Katzenmädchen aus dem Tierheim geholt,es sind meine ersten eigenen Katzen. Bisher ist alles super gelaufen,die beiden haben sich prima eingelebt und sind seit ca.10 Wochen begeisterte Freigänger. So nun mein Problem: Am letzten Samstag hatte sich eine meiner Mädels mit dem Nachbarskater angelegt.Ca.2 Stunden später hatte sie ein tränendes Auge mit gelblichem Ausfluss was bis zu Sonntag nicht besser wurde,also bin ich mit ihr zum TA,der einen Abstrich machte und Koli-Bakterien feststellte und mir antibiotische Tropfen mitgab. so weit so gut! Am Dienstag abend war sie sehr ruhg und zog sich mehr und mehr zurück frss aber noch normal und trank auch. Am Mittwoch morgen wollte Sie nicht aufstehen,also nahm ich sie hoch und merkte das sie total warm war,also hab ich fieber gemessen: 40,7 Grad. Ich hab dann sofort beim TA angerufen und sie dann sofort dorthin gebracht,als dann dort nochmals gemessen wurde hatte sie bereits 41.9 grad. Sie wurde sofort gekühlt und mit Antibiotika und Infusionen versorgt. Das Fieber sank bis zum Abend auf normal Temperatur sodas ich sie wieder mit nach Hause nehmen konnte,sie war dann auch wiederdeutlich besser drauf und frass auch ein bissl. Am nächsten Morgen hatte sie wieder 40,7 Fieber,also wieder zum Ta,wo das Fieber aber dann von selbst wieder runterging und sie nur ein Antibiotikum bekam,gleichzeitig wurde ein grosses Blutbild und Seuchentest gemacht,weil alles andere unauffällig war. Ich konnte sie am donnerstag wieder mit nach Haue nehmen,aber sie war deutlich angeschlagen,hatte Gewicht verloren,stumpfes struppiges Fell und torkeligen Gang. Seit Donnerstag ist das Fieber weg. Sie musste Freiteg abend noch mal zur Kontrolle kommen und wegen den Blutbild. Seuchenbefund war negativ und nur der Eisen und der Calcium wert waren zu niedrig. da habe ich dann Monster Tabletten für bekommen.Durch meine mangelnde Erfahrung weiss ich nun nicht welches Verhalten meiner Katze nun Normal ist und welches nicht. Sie hat am Freitag morgen das letztemal was gefressen,sie schläft viel ,aber auch an für sie untypischen Orten(Badezimmer, unterm Bett u.s.w.) putzt sich nicht,geht auch fürs Geschäft nicht nach draussen wie sonst,sondern benutzt das Katzen klo im Haus.Sie trinkt regelmässig aber sie will partout nichts fressen!!
Ich gebe die Tabletten kleingestampft und mit Katzen milch mit einer Spritze ins maul. Ich habe schon viel probiert,Thunfisch,Joghurt und Quark,alle sorten Katzen futter hab ich gekauft,Tatar,Leberwurst,Käs. sie rührt nichts an.Wie lange kann eine Katze ohne Futter auskommen.ist ihr Verhalten normal???Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen,ich mach mir echt Sorgen um die Süsse!!!
LG Steffi
 
Werbung:
iwb

iwb

Forenprofi
Mitglied seit
12 Mai 2010
Beiträge
1.176
Ort
NRW
Das hört sich nicht gut an und ich würde sofort in eine Tierklinik fahren.

Eine Katze muss fressen, sonst macht die Leber schlapp.

Hat dein TA denn keine Diagnose genannt?
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.081
Das hört sich nicht gut an.

Ich würde mit ihr zum Notdienst oder in die Tierklinik fahren.

Wie hoch ist den jetzt die Temperatur?

Die Medikamente solltest du nicht mit Katzenmilch geben,Antibiotika können dadurch ihre wirkung verlieren.
 
J

Juleika

Benutzer
Mitglied seit
15 April 2011
Beiträge
77
Ort
Möhnesee-Völlinghausen
Also sie hat seit Donnerstag kein Fieber mehr,sie hat Freitag morgen noch ein bisschen gefressen. Die tabletten die ich ihr geben soll sind nur Calcium und Eisen haltig damit sich die beiden Werte wieder normalisieren. Sie hat am freitag noch einmal Antibiotika erhalten.
 
Tuxedo

Tuxedo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 April 2011
Beiträge
786
Das hört sich nicht gut an.

Ich würde mit ihr zum Notdienst oder in die Tierklinik fahren.

Wie hoch ist den jetzt die Temperatur?

Die Medikamente solltest du nicht mit Katzenmilch geben,Antibiotika können dadurch ihre wirkung verlieren.
Sehe ich auch so. Dass sie sich an "kühle" Orte zurückzieht, könnte damit zusammenhängen, dass ihr so warm ist (wenn sie wieder Fieber hat).

Wenn Tiere krank sind, sind sie ruhiger. Gar nicht fressen über einen längeren Zeitraum ist aber ein Alarmzeichen. Deshalb ab zur Klinik.
 
Tuxedo

Tuxedo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 April 2011
Beiträge
786
Also sie hat seit Donnerstag kein Fieber mehr,sie hat Freitag morgen noch ein bisschen gefressen. Die tabletten die ich ihr geben soll sind nur Calcium und Eisen haltig damit sich die beiden Werte wieder normalisieren. Sie hat am freitag noch einmal Antibiotika erhalten.
Hat sie vom TA ein Langzeitantibiotikum bekommen? Letzlich hat sie seit 48 Stunden nichts gefressen. Da würde ich nicht bis morgen warten.
 
Glaw

Glaw

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 November 2010
Beiträge
133
Ort
Nürnberg
Das ist der Albtraum jedes Katzenbesitzers. Ich fühle mit dir und drücke die Daumen. :(

Haben die von dir beschriebenen Tests kein Ergebnis gezeigt? Auf jeden Fall solltest du dich an eine Tierklinik / Notdienst wenden. So schnell es geht. Ferndiagnose ist leider schwierig bis unmöglich ... aber wir sind in Gedanken bei dir.
 
J

Juleika

Benutzer
Mitglied seit
15 April 2011
Beiträge
77
Ort
Möhnesee-Völlinghausen
Danke ,ich mache mich mal auf den weg!!! Melde mich nochmal!!
LG Steffi
 
Cora1977

Cora1977

Forenprofi
Mitglied seit
11 April 2011
Beiträge
1.121
Ort
Freiburg im Breisgau
Sie wird wahrscheinlich ein Breitbandantibiotika bekommen haben, um die Symptome zu lindern. Wenn sich Resistenzen ausgebildet haben und das AB nicht wirkt, dann brauchst Du ein anderes AB.
Wenn sie nicht fressen will und sich zurückzieht, dann bedeutet es, dass es ihr nicht gut geht. Ich würde auch noch einmal zum Tierarzt fahren. Futter verweigern ist immer ein Alarmzeichen. Liebe Grüße und Gute Besserung!
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.081
  • #10
Meine Frage wegen der Temperatur bezog sich nicht nur auf Fieber sondern auch auf Untertemperatur.
Wenn sie Untertemperatur hätte währe das noch sehr viel gefärlicher.
Desalb sollte die Temperatur unbedingt gemessen werden.
 
J

Juleika

Benutzer
Mitglied seit
15 April 2011
Beiträge
77
Ort
Möhnesee-Völlinghausen
  • #11
So ,waren grad beim Notdienst,Smiley musste da bleiben und kommt nun an den Tropf,Temperatur war bei 38,2 Grad!!ich hoffe das es nun bergauf geht!!
Zu dem Blutbild meinte der Ta das sie sich evtl.draussen einen Virus gefangen hat. :(
 
Werbung:
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.081
  • #12
Gut das du gefahre bist.


Drücke weiter die Daumen.
 
Tuxedo

Tuxedo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 April 2011
Beiträge
786
  • #13
Dann wünsche ich deiner Fellnase gute Besserung.
 
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5 Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
  • #14
Ich würde in jedem Fall den betreffenden Nachbarn dem der Kater gehört verständigen.
Es kann gut sein, dass sich Deine Katze von dem die Krankheit geholt hat und der arme Kerle ist möglicherweise selber krank oder aber - was noch schlimmer ist - ein Träger.
 
J

Juleika

Benutzer
Mitglied seit
15 April 2011
Beiträge
77
Ort
Möhnesee-Völlinghausen
  • #15
Hallöchen,
aaalso gestern abend durfte Smiley wieder nach Hause,und sie hat sich so gefreut . Sie hat erst mal ordentlich reingehauen und ist wieder ganz die "Alte". Nun liege ich mit einer dicken Grippe im Bett und Smiley weicht mir nicht von der Seite.Ich glaube unsere Bindung ist nun noch enger geworden!!!
Vielen Dank fürs Daumendrücken,bin so froh das es der Süssen wieder gut geht!!:omg:

@Quiky: habe schon am Sonntag mit dem Nachbarn gesprochen,er war gestern ebenfalls beim Ta zum Bluttest. Obwohl der auch voll durchgeeimpft ist. Ergebniss vielleicht schon heute!! Trotzdem Danke!!;)
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.081
  • #16
Das sind doch mal gute Nachrichten.

Dir wünsche ich gute Besserung.
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben