Habt ihr ein paar Tipps für unseren FastFood- Junkie?

  • Themenstarter Nicht registriert
  • Beginndatum
N

Nicht registriert

Gast
Hallo!

Habe jetzt mal mein Kommentar aus einem anderen Nassfutter-Thread kopiert:


Hi!

Und was macht man, wenn die Miezi dank Vorbesitzer nur Unterklassenfutter (hier die mit dem schwarz-weißen Kater) frisst?
Und ja: wir haben schon so viel probiert.

Auch erstmal nicht direkt auf Sachen ohne Gelee. Aber selbst da tritt Bounty lieber in den Hungerstreik.
Kein MjamMjam, kein Real Nature, nichts von Animonda, Leonardo auch nicht, Fair CAT ging so.

Überlege mal, was wir für ein schlechtes Gewissen haben. Da er auch TroFu kennt, konnten wir dort wenigstens auf Josera und Mera umpolen. Er bekommt aber max nur eine kleine Handvoll davon pro Tag.

Habt ihr noch effektive Ideen?
Bin für jeden Tipp dankbar.

Liebe Grüße
 
Werbung:
zizi

zizi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Januar 2021
Beiträge
527
Ort
Berlin
Was genau habt ihr denn schon alles probiert?
 
N

Nicht registriert

Gast
Also:

MjamMjam
Leonardo
Real Nature
Animonda
Lilly‘s Kittchen
Fair Cat
Premiere


und hier meist die Sorten mit Gelee. Bei den meisten sind es dann aber „vorgefertigte“ Stückchen und das mag Bounty gar nicht. Daher dachten wir, die Sorten mit hohem Fleischanteil wären gut, da kann er ja selbst „portionieren“ - aber da fehlt ihm das Gelee.

Von Felix isst er aber auch nicht alle Sorten. Am liebsten Rind mit Tomate.

Es ist echt verrückt.
 
zizi

zizi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Januar 2021
Beiträge
527
Ort
Berlin
Hast du auch mal probiert mit Leckerlis zu bestechen (da gibts ja diverses von so Trofu, Thrive Würfeln über Bierhefe drüberstreuen oder eben gemochte Leckerlis, egal, irgendwas was Katz mag)?

Oder: bekanntes und akzeptiertes Futter nach und nach mit hochwertigem mischen. Also am Anfang nur gaaaanz wenig (eine Messerspitze) und dann eben mit der Zeit steigern.
 
N

Nicht registriert

Gast
Bounty mag Leckerlis überhaupt nicht, nur diese kleinen Milch-Cups von Rossmann.
 
zizi

zizi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Januar 2021
Beiträge
527
Ort
Berlin
Damit könntest du es auf jeden Fall versuchen. Aber der sichere Weg ist bei so einem hartnäckigen Fall das Druntermischen. (Bierhefe war hier übrigens der Knaller, falls du es noch nicht probiert hast)
 
N

Nicht registriert

Gast
Nein noch nicht. Werde es mal probieren!
 
zizi

zizi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Januar 2021
Beiträge
527
Ort
Berlin
Wichtig ist dabei echt, dass es langsam passiert. Die Katze bestimmt dabei das Tempo. Wenn mal zu viel druntergemischt wurde, einfach nochmal einen Schritt zurück gehen.

Viel Glück!

Ps.: TroFu würde ich erstmal weglassen. Bei „der kleinen Hand“ voll verschätzt man sich gern mal.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

N
Antworten
3
Aufrufe
224
TheodoraAnna
T
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben