H i l f e... kann nicht mehr gefahrlos kochen ;-)

felimann2000

felimann2000

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
142
Ort
NRW
seit Lucky hier lebt bin ich nicht mehr Chefin in meiner Küche

Es ist einfach unmöglich hier ungestört
zu kochen oder irgendeine, nahrungstechnische
Handlung vorzunehmen.
Immer und überall sitzt Lucky mitten im Geschehen.
Er marschiert ständig auf der Arbeitsplatte, Herdplatte
oder in der Spüle rum oder schleicht um die Kochtöpfe.
Ich muss hier aufpassen wie ein Schießhund.
Eben noch liegt er gemütlich dösend im Wohnzimmer
und im nächsten Augenblick springt er in den Kartoffelteig.

(Sollten eigentlich Klöße werden.)
Kann noch nicht einmal die Kühlschranktüre öffnen ohne
das Lucky seine Nase sofort dort rein steckt.
Der Turnschuh leidet nicht an Hungersnot, im Gegenteil,
muss aufpassen dass er nicht noch mehr zulegt.

Er ist als schlankes Kerlchen vor 5 Monate hier eingezogen und sieht
nun recht proper aus.

Ganz ehrlich, ich mag auch nicht ständig die Türe
verschließen wenn ich mal in der Küche hantiere.
Es gibt, gerade wegen der Fellnasen,
fast 18 Jahren keine verschlossene Türe hier.
(Ausnahme natürlich die Wohnungstüre
)


Also werde ich wohl weiterhin mit meinen Ellenbogen
mein Küchenreich gegen Lucky verteidigen müssen.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Hallo Gaby,

oh je, du Ärmste! Unter diesen Umständen zu kochen, artet ja in richtige Anstrengung aus :rolleyes:. Lucky, der Meisterkoch, will alles kontrollieren... :D Nur leider ist die Küchenarbeit für Katzen ja nicht ungefährlich. Der Kater einer Kollegin landete mal mit Schwung und beiden Vorderpfoten in der knallheißen Bratpfanne. Es hat einige Tage gedauert, bis der TA die Sache in den Griff bekam.

Katzen haben eben so ihre Vorlieben. Moritz kontrolliert zu gerne die Klospülung. Kaum betätige ich sie, hängt er schon andächtig reinschauend halb in der Schüssel. Oder wenn mein Freund am Aquarium hantiert, sitzt Moritz prompt ständig im Weg und schaut genau, dass er alles richtig macht :D. Sicher ist sicher!

Also weiter gute Nerven beim gemeinsamen Kochen!
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
Hallo Gaby,

Bruno ist genauso. Er sitzt auf dem Ceranfeld neben dem Kochtopf, in dem das Huhn für die Brühe blubbert. Ich habe da keine Tipps, leider. Wir beiden sind nicht verantwortlich für die frühen Prägungen von Lucky und Bruno. Das waren andere Leut;) .

Es ist nicht nur Erziehungssache, so mein Eindruck. Es hat auch etwas mit Selbstverständlichkeit und großem Selbstbewusstsein zu tun. Bruno schmiert einem auch eine, wenn das Wetter nicht in seinem Sinne ist:eek: und so spaziert er eben auch überall selbstgefällig herum.

Ich glaube, du musst mit Lucky und deiner Küche leben!:D

Liebe Grüße auch an Tiffany
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
51
Ort
CLZ / Oberharz
.. ich füttere meine Rasselbande immer BEVOR ich in der Küche Essen koche und habe so immer brav meine Ruhe , da alle beschäftigt sind :D
 
Plum

Plum

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
17.264
Hmm, ich muss ehrlich gestehen, dass ich unter solchen Umständen rigoros wäre und die Küchentür schließen würde. Meine Katzen haben in aller Regel ziemliche Narrenfreiheit im ganzen Haus, aber Esstische und die Arbeitsplatte sind tabu.
 
Katzensklawe

Katzensklawe

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Oktober 2006
Beiträge
9
Ort
Sankt Augustin
.. ich füttere meine Rasselbande immer BEVOR ich in der Küche Essen koche und habe so immer brav meine Ruhe , da alle beschäftigt sind :D
So schnell kann ich leider nicht kochen, meine Fellnasen sind immer schneller fertig :D

Gruß

Gabi
 
Amaryllis

Amaryllis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
229
Ort
An der Waterkant
Es ist nicht nur Erziehungssache, so mein Eindruck. Es hat auch etwas mit Selbstverständlichkeit und großem Selbstbewusstsein zu tun. [...]
Ich glaube, du musst mit Lucky und deiner Küche leben!:D
Hmmm, ich werde mich vermutlich unbeliebt machen, aber ich halte es für reine Erziehungssache. Ich würde das, wenn es mein Kater wäre, regelrecht üben. Ab in die Küche. Nicht, um zu kochen, sondern um dem Kater "beizubiegen" wo seine Grenzen sind. Alles andere ist doch in der Küche viel zu gefährlich!

Dass so etwas nicht klappt, wenn man nicht dabei ist, es nicht beaufsichtigen kann, ist mir völlig klar. In dem Moment muss die Tür eben doch geschlossen werden. Aber wenn man daneben steht, obliegt es doch uns, dafür zu sorgen, dass die Katze, wenns zu spät ist, sofort und postwendend von der Küchenzeile "verschwindet" bzw. direkt im Ansatz bzw. Absprung daran gehindert wird, überhaupt da hoch zu springen.

Meine beiden Herrschaften sind auch urneugierig, kontrollieren praktisch alles. Aber dass sie, wenn ich in der Küche hantiere, auf der Küchenzeile nichts, aber auch gar nichts zu suchen haben, das wissen sie.

Emma meinte als Jungkatze auch, da ihre Grenzen austesten zu müssen. Hantierte ich in der Küche, saß sie direkt auf der Schnellkochplatte. Sie saß da ganze drei Mal. Danach hatte sie begriffen, dass es mir toternst war, dass sie dort nichts, aber auch gar nichts zu suchen hatte. Eine Wasserspritze habe ich dazu btw. nicht gebraucht ;) .

Das konnte für die beiden gar nicht zur Selbstverständlichkeit werden, weil es für mich die größte Selbstverständlichkeit ist, dass so etwas nicht passiert, nicht passieren darf!
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
51
Ort
CLZ / Oberharz
.. es ist mit Sicherheit eine Erziehungsache & der Erfolg von eigener Konsequenz wenn es denn klappen soll.;)

Katzen lassen sich zwar ungerne erziehen , aber selbst wenn Sie grade nicht fressen haben ALLE Cats & Hunde begriffen das die Küche während meiner Nutzung dort Tabu ist ;)

Ist mir echt zu gefährlich ... Prisca unsere 1. Katze hatte anfangs mal ne leicht verbrannte Pfote und das war ne bittere Lehre. :(

Alle Cats wissen das ich da keinen Spass verstehe und respektieren das.
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
Hmmm, ich werde mich vermutlich unbeliebt machen, aber ich halte es für reine Erziehungssache.

Aber, aber, so schnell kann man sich doch nicht unbeliebt machen. Der Meinungen gibt es viele und jeder Gedanke sollte auch erwünscht sein.

Leider hast du den Satz von mir nicht kopiert, der den Charakter der Katz verdeutlichen sollte:
Pieper hat gesagt.:
Bruno schmiert einem auch eine, wenn das Wetter nicht in seinem Sinne ist
Ich hatte es hier schon mit etliche Katzen zu tun und kann nur sagen, dass jede Katz einen anderen Charakter hat. Es gibt sogar welche, die niemals freiwillig die Küchenanrichte betreten. Wieder andere machen das nur, wenn man nicht zuhause ist, noch andere tun es, springen aber schon herunter, wenn man die Küche betritt und dann gibt es noch die, die ein Verbot als absolute Unverschämtheit ansehen, weil es nämlich ihre Küchenanrichte ist:) .

Dass so etwas nicht klappt, wenn man nicht dabei ist, es nicht beaufsichtigen kann, ist mir völlig klar. In dem Moment muss die Tür eben doch geschlossen werden. Aber wenn man daneben steht, obliegt es doch uns, dafür zu sorgen, dass die Katze, wenns zu spät ist, sofort und postwendend von der Küchenzeile "verschwindet" bzw. direkt im Ansatz bzw. Absprung daran gehindert wird, überhaupt da hoch zu springen.
Da sind wir uns völlig einig und sicher ist das nicht nur meine, sondern auch Gaby´s Vorgehensweise. Und nun im Anschluss wird der jeweilige Charakter entscheidend sein, ob diese Vorgehensweise allein nützte oder ob "schwereres Geschütz" eingesetzt werden muss.
 
T

Tiger Lilly

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5 Juli 2009
Beiträge
3
ich habe seit 4 Wochen eine Katze die jetzt 3 Monate alt ist seit einpaar tagen kann sie auch auf die Küche springen und ich kenne das nun auch das man nicht mehr in Ruhe kochen kann weil ständig eine kleine Nase beim geschehen dabei ist,am liebsten spielt sie mit unserer Klobürste was ich nicht toll finde ,aber ich bekomme meinen Freund nicht dazu die Badezimmertür zu zumachen da dort kein Fenster ist ,sie hat auch immer eine Pfote auf der Toilettenbrille wenn er morgens ins Bad geht und ich weiß auch nicht wie ich ihr das abgewöhnen kann
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben