Grundimmunisierung Tollwut

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
V

vanitas02

Forenprofi
Mitglied seit
25 Juni 2013
Beiträge
1.883
Hallo zusammen,

ja ich weiß ... es gibt viele Beiträge zum Thema impfen ...
nur, die Antwort auf meine konkrete Frage habe ich leider nirgends gefunden.

Es geht um die Tollwut-Impfung. Da hab ich jetzt von zwei TÄ zwei verschiedene Aussagen ... und bin jetzt etwas ratlos ... :confused:

Emma und Paule sind Anfang April 2013 geboren.
Das erste mal geimpft wurden sie im Juni 2013 mit 8 Wochen (PURECAX RCPCh)
danach im Juli 1 Monat später Versifel CVR-T Tollwut und Versifel CVR-T (Schnupfen Seuche).
danach im August 1 Monat später Versifel CVR-T Tollwut und Versifel CVR-T (Schnupfen Seuche)

nach dem August-2013-Impfung hat mein Paule sehr stark auf die Impfung (meine Vermutung, bzw. ich bin überzeugt davon, dass es an der Impfung lag) reagiert. Eine Woche lang Fieber mit zum Teil über 40 Grad. Ich war mindestens einmal täglich beim Tierarzt. Er hat dann auch mehrmals (3x) Feliserin gespritzt bekommen (was meiner Meinung nach auf jeden Fall für eine Impfreaktion spricht). Dazu gibt es hier auch ein Thema, ist aber glaub ich für meine Frage jetzt nicht sooo wichtig.

somit - hatte ich sehr großen Respekt vor der diesjährigen Impfung, wollte die Grundimmunisierung aber noch vollständig abgeschlossen wissen. Und da gehört - soweit ich mich eingelesen hatte - die Impfung nach 1 Jahr noch dazu ...

nur - ich dachte Tollwut müsste ich dieses Jahr nicht nachimpfen? Ich dachte, da ist keine Grundimmunisierung nötig? In meinem Impfpass vom TA Nr. 1 aus 2013 steht für Tollwut auch der Termin 2016 drin.
Der TA Nr. 2 von letzter Woche hat aber gesagt, ich müsste Tollwut auch unbedingt dieses Jahr noch impfen lassen, damit die Grundimmunisierung abgeschlossen ist?

Und nun? Was stimmt denn jetzt? Ich bin sowieso nicht der große Impffreund. Aber bei Paule möchte ich erst recht jetzt nichts impfen lassen, was nicht unbedingt sein muss ...
Ich habe bisher somit nur Schnupfen / Seuche impfen lassen. Ich will auch ganz bewusst nicht alles auf einmal sondern so viel verteilt wie nur möglich ... um Paule so weit es geht zu schonen ...


kann mir jemand helfen?

Im Netz finde ich dann wieder nur die Info, dass Versifel CVR-T gegen Tollwut anscheinend alle vier Jahre geimpft werden muss ... wobei da dann nichts von Grundimmunisierung steht. Und 4 Jahre Wirksamkeit wäre ja noch eine ganz neue Variante. Lt. TA Nr. 1 wäre Tollwut ja 2016 wieder dran. Also nach 3 Jahren.

Vielleicht noch mal im Überblick
10/06/13 PUREVAX RCPCh
03/07/13 Versifel CVR-T Tollwut / Versifel CVR-T Schnupfe/Seuche
01/08/13 Versifel CVR-T Tollwut / Versifel CVR-T Schnupfe/Seuche
26/08/14 Nobivac RC
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
Bei der Tollwutkomponente in Versifel besteht die Grundimmunisierung aus einer Impfung ab dem Alter von 12 Wochen - deine Katzen haben eh schon eine überflüssige Dosis bekommen. Wiederholung dann alle vier Jahre, in eurem Fall also 2017.
Gerade braucht er also definitiv keine Tollwutimpfung.

So grundsätzlich würde ich in vier Jahren dann aber eher auf Purevax Rabies umsteigen (weil adjuvansfrei) und Tollwut wenn möglich nicht zusammen mit Schnupfen/Seuche impfen.

Weil du schreibst, Nobivac RC - ist das ein Tippfehler und es soll eigentlich RCP heißen? Sonst hättest du nämlich nur Schnupfen impfen lassen. Vor dem Hintergrund der Feliseringabe letztes Jahr würde ich Seuche dann noch nachholen.
 
Zuletzt bearbeitet:
V

vanitas02

Forenprofi
Mitglied seit
25 Juni 2013
Beiträge
1.883
nein ... in seinem Impfpass steht Nobivac RC ...
:(
Ich hatte von denen die Aussage, sie können nicht alles getrennt impfen. Also einmal Schnupfen, einmal Seuche, einmal Tollwut ...
:confused:
und die Info an mich war - ich muss jetzt dann noch mal kommen und Tollwut impfen lassen ...

Den Impfpass von Emma hab ich grad nicht hier leider. Die wurde komplett geimpft (da gab es letztes Mal keine Probleme und ich wollte ihr die doppelte Fahrerei ersparen). Mal sehen, was in ihrem Impfpass steht ...

ich könnte ja grad echt schon wieder ...

die hatten vorher behauptet, das können sie nicht einzelnen impfen? Und jetzt? Muss ich ne Kombi nehmen Schnupfen / Seuche und hab überhaupt nix gewonnen? Im Gegenteil? Muss er jetzt zweimal gegen Schnupfen geimpft werden?

ah hilfe ... gibt's da nen separaten Impfstoff?

Und haben sie meine Katze jetzt gegen Schnupfen geimpft? Muss ich heute abend im Impfpass nachsehen ... ich glaub es ja schon wieder nicht :massaker:
 
V

vanitas02

Forenprofi
Mitglied seit
25 Juni 2013
Beiträge
1.883
Gott ... ich könnte heulen ...

Im Impfpass klebt der Aufkleber RC
In Ihren Unterlagen (habe gerade mit der Klinik) telefoniert steht RCP

tja ... und was stimmt wohl nun? Wahrscheinlich ja eher der Impfpass. Normal impfen sie ja und kleben dann direkt den Aufkleber von geimpften Stoff ins Heftchen.

D.h., um sicherzugehen, muss ich ihn jetzt beides (RCP mit Schnupfen und Seuche) noch mal impfen lassen ...

also statt ihn zu schonen bekommt er jetzt dann Schnupfen doppelt ... ich könnte ausflippen ... ich hab mich doch eh schon so vor der Impfung gefürchtet und so Angst um ihn gehabt :dead:

Ganz klasse ... Ich kann überhaupt nicht sagen, wie ich das gerade finde. Würde echt hier am liebsten losheulen ...
da mach ich mir die Mühe, erkläre das denen und dann ... verbocken die es derart

ich glaubs nicht :(


Edit: Im Prinzip muss ich dann jetzt ja zeitnah ... weil die Seuche ja nach einem Jahr dran ist. Dabei ist die letzte Schnupfen dann ja jetzt erst 2 Wochen her ... aber ewig werde ich es nicht rauszögern können, oder? Ich flipp echt aus ...
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nicht registriert

Gast
Puh... Da ist in der Praxis dann anscheinend was missverstanden worden. Ruf da vielleicht noch mal an und lass dir genau erklären, was gemacht wurde.

R steht für Rhinotracheitis (Herpes), C für Calici, P für Panleukopenie (Seuche) - RC ist also eine reine Schnupfenimpfung, RCP die Kombiimpfung.

Man kann Schnupfen und Seuche schon getrennt impfen. Für Schnupfen gibt es mehrere Einzelimpfstoffe, unter anderem eben auch Nobivac RC, für Seuche einen (Eurifel P).
Wenn man aber eh Schnupfen und Seuche braucht, ist es meiner Meinung nach nicht sinnvoll, das getrennt zu impfen, weil Schnupfen/Seuche kombiniert in der Regel sehr gut vertragen wird und es den Katzen mehr Stress bringt als nützt, wenn sie dann zwei Mal zum Tierarzt und zwei Mal gepiekst werden müssen.
Ein guter Tierarzt setzt sich dann in der Regel hin und erklärt einem das und impft nicht einfach ohne Erklärung nur RC und lässt einen mit dem Rest im Regen stehen - das ist echt nicht gut gelaufen für euch.

Eurifel P hat normalerweise kaum ein Tierarzt vorrätig, den muss man in der Regel extra bestellen und dann gleich die ganze Packung bezahlen.
Bevor du das jetzt machst oder ihn noch mal komplett mit RCP impfst, würde ich persönlich mal seinen Antikörpertiter gegen Seuche bestimmen lassen. Wenn der hoch genug ist, kannst du auf die Impfung momentan verzichten.
Wenn er nicht hoch genug ist, entweder schauen, dass du einen Tierarzt findest, der Eurifel P vorrätig hat oder dir zumindest bestellt oder im Notfall halt wirklich noch mal RCP impfen.

Tollwut braucht er definitiv erst 2017 wieder, vorher wäre komplett sinnlos.
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nicht registriert

Gast
Hab gerade deinen zweiten Post gesehen - ich würde auch eher dem Impfpass trauen als den Praxisunterlagen. Da ist dann anscheinend wirklich gründlich was schiefgelaufen.

Wie gesagt - ich würde den AK-Titer bestimmen lassen.
 
V

vanitas02

Forenprofi
Mitglied seit
25 Juni 2013
Beiträge
1.883
für Seuche einen (Eurifel P).
gibt es da einen Haken? Wird der schlechter vertragen oder so?

Wobei ich fürchte, dass den dann sowieso wieder keiner hat. Die Klinik, in der ich war - jedenfalls sicher nicht. Ich kann da höchstens noch mal anrufen, ob die - weil sie es ja schließlich verbockt haben - mir den Wirkstoff bestellen ...

Ist aber ziemlich unwahrscheinlich. Die Helferin am Telefon hat mir gerade schon erklärt ich bräuchte mich nicht so aufzuregen. Gibt ja jetzt nur die Variante Impfen - oder nicht impfen. Wäre ja eh schon passiert ...
ich müsse ja eh kommen um Tollwut zu impfen. Dann würden sie dann gleich RCP mit impfen ... ähm hallo? Herr schmeiß Hirn vom Himmel. Genau diese dreifach Kombi wollte ich ja vermeiden.

ich glaube, mit dem Titer bestimmen - da fühle ich mich auf Dauer zu unsicher ... ich hätte es jetzt gerne ordentlich grundimmunisiert. Und würde dann in größeren Zeitspannen nachimpfen lassen ...
 
N

Nicht registriert

Gast
gibt es da einen Haken? Wird der schlechter vertragen oder so?
Nein, der Haken ist da nur dass er meistens nicht so einfach zu bekommen ist ;)
Ist aber ziemlich unwahrscheinlich. Die Helferin am Telefon hat mir gerade schon erklärt ich bräuchte mich nicht so aufzuregen. Gibt ja jetzt nur die Variante Impfen - oder nicht impfen. Wäre ja eh schon passiert ...
ich müsse ja eh kommen um Tollwut zu impfen. Dann würden sie dann gleich RCP mit impfen ... ähm hallo?
Ich glaube, ich würde mir da grundsätzlich mal eine andere Klinik/Tierarzt suchen. Zumindest fürs Impfen ;)
ich glaube, mit dem Titer bestimmen - da fühle ich mich auf Dauer zu unsicher ... ich hätte es jetzt gerne ordentlich grundimmunisiert. Und würde dann in größeren Zeitspannen nachimpfen lassen ...
Die Titerbestimmung ist bei Seuche ziemlich aussagekräftig, also, wenn der Titer hoch genug ist, hat er auch Schutz.

Falls du an Eurifel P gar nicht rankommst oder gleich eine so große Menge abnehmen musst, dass der Preis völlig utopisch wird, wird es ihn auch nicht umbringen, wenn er jetzt noch mal RCP bekommt, auch wenns nicht die optimale Variante ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
V

vanitas02

Forenprofi
Mitglied seit
25 Juni 2013
Beiträge
1.883
und wie ist das noch mal mit Lebend- und Totimpfstoffen ...
Eurifel ist ein Lebendimpfstoff, oder? Sind die nicht manchmal problematischer?

Der Witz ist ja, dass ich überhaupt NUR in diese Klinik zum Impfen war, weil die ihn mir letztes Jahr sozusagen gerettet haben.

Da hab ich ja normal bei meinem TA impfen lassen. Dann wenige Tage drauf das hohe Fieber. Einige Tage damit täglich zu meinem alten TA gerannt. Der wusste nicht mehr weiter. Hat auch Viruserkrankung untersucht, wollte mich nach München in die Uniklinik schicken etc. ... dann bin ich in diese Klinik, die haben 3x Feliserin gespritzt und ihm ging es wieder gut.
Nur deswegen bin ich ja zum Impfen zu denen. Weil ich dachte - wenn wieder was ist, dass wir dann gleich auch bei denen vorher haben impfen lassen ...

und jetzt sowas :dead:


ach so ... kannst du mir sagen, was als gut verträglicher Impfstoff gilt? Bzw. ob es welche gibt, die eben schlechter vertragen werden? Gibt es da gravierende Unterschiede?

und: ich müsste trotzdem zeitnah gehen, oder? Weil sonst Seuche ja "verfällt". Auch wenn Schnupfen dann extrem nah hintereinander geimpft ist ...
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nicht registriert

Gast
  • #10
und wie ist das noch mal mit Lebend- und Totimpfstoffen ...
Eurifel ist ein Lebendimpfstoff, oder? Sind die nicht manchmal problematischer?
Lebendimpfstoffe sollten bei immungeschwächten (also z.B. FeLV-positiven) und trächtigen Tieren nicht angewendet werden, aber bei gesunden Tieren würde ich bei RCP nie zum Totimpfstoff greifen.
Der Totimpfstoff (gibts in Deutschland auch nur einen: Fevaxyn i-CHP) enthält Adjuvantien, weil der Körper auf die abgetöteten Viren sonst nicht ausreichend reagiert. Und Adjuvantien stehen im Verdacht, Fibrosarkome an der Injektionsstelle zu begünstigen.
ach so ... kannst du mir sagen, was als gut verträglicher Impfstoff gilt? Bzw. ob es welche gibt, die eben schlechter vertragen werden? Gibt es da gravierende Unterschiede?
So pauschal kann man das nicht sagen, weil jedes Tier unterschiedlich ist, aber ein paar Grundregeln, die in den meisten Fällen passen gibts schon:
- keine Impfstoffe mit Adjuvantien verwenden
- Tollwut und FeLV nicht in Kombi mit RCP impfen, sondern mit einigem Abstand
- bei der Schnupfen/Seuche-Impfung nur RCP impfen, nicht RCPCh (also keine Chlamydien)
- nicht ständig an der gleichen Stelle impfen (begünstigt ebenfalls Fibrosarkome) - siehe hier: http://www.eikeskog.eu/html/fibrosarkom.html

Ich persönlich verzichte auch auf Impfstoffe, die auf Katzennierenzellen gezüchtet wurden (Felocell und Versifel).

Die Seucheimpfung "verfällt" nicht - jede Impfung zählt. Du kannst also auch noch etwas warten. Ich würde zumindest zwei, drei Wochen Abstand lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
V

vanitas02

Forenprofi
Mitglied seit
25 Juni 2013
Beiträge
1.883
  • #11
naja ... aber ich muss ja für die Grundimmunisierung ca. 1 Jahr danach noch mal impfen ... da kann ich ja jetzt nicht beliebig warten? Paar Tage hin oder her machen da nix aus, schon klar. Aber das letzte mal ist ja mittlerweile schon 1 Jahr und 1 Monat her ...

Ok, deiner Ausführung nach waren alle geimpften Impfstoffe bisher nicht gerade der Hit ...

ich hab denen Mal ne Mail geschrieben. Ob sie in diesem Fall (ihr Fehler) das Eurifel auftreiben können ...

ich glaube nicht, dass ich da eine Antwort und schon gar keine positive Antwort bekomme. Aber nen Versuch ist es Wert ...
 
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
  • #12
naja ... aber ich muss ja für die Grundimmunisierung ca. 1 Jahr danach noch mal impfen ... da kann ich ja jetzt nicht beliebig warten? Paar Tage hin oder her machen da nix aus, schon klar. Aber das letzte mal ist ja mittlerweile schon 1 Jahr und 1 Monat her ...
Es ist so - auch wenn du jetzt noch zwei Jahre wartest, müsstest du danach nicht neu grundimmunisieren, sondern eine Impfung wäre ausreichend.
Aber wenn die Impfungen vor einem Jahr nicht angeschlagen haben sollten, wäre er halt bis zur nächsten Impfung dann ohne Schutz.
Deswegen würde ich jetzt nicht ewig warten, aber auf ein paar Wochen hin oder her kommt es nicht an.
ich hab denen Mal ne Mail geschrieben. Ob sie in diesem Fall (ihr Fehler) das Eurifel auftreiben können ...

ich glaube nicht, dass ich da eine Antwort und schon gar keine positive Antwort bekomme. Aber nen Versuch ist es Wert ...
Versuchen kannst du's auf jeden Fall :)
 
V

vanitas02

Forenprofi
Mitglied seit
25 Juni 2013
Beiträge
1.883
  • #13
kann man vorher noch etwas machen, damit er die Impfung besser verträgt? Oder irgendwas zusammen mit dem Impfstoff spritzen?
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #14
Nein, da gibt es nichts mit nachgewiesener Wirkung.
Aber wie gesagt, im Normalfall wird das gut vertragen.

Lass ihm einfach etwas Pause, dann wird das schon :)
 
V

vanitas02

Forenprofi
Mitglied seit
25 Juni 2013
Beiträge
1.883
  • #15
hab vorhin einen Anruf von der Tierklinik bekommen - nach meiner Mail.
Das wollten sie mir auch vorschlagen. Dass sie nur mit P ohne RC bestellen. Na, da bin ich mal gespannt, ob das was wird. Das wäre dann ja ne super Lösung. Sie bespricht das morgen noch mal mit einer Kollegin und dann melden sie sich, wenn der Impfstoff da ist ...

ich bin gespannt.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #16
Das wäre doch super wenn das klappt!
 
V

vanitas02

Forenprofi
Mitglied seit
25 Juni 2013
Beiträge
1.883
  • #17
ja ... das wäre eine gute Lösung
 
V

vanitas02

Forenprofi
Mitglied seit
25 Juni 2013
Beiträge
1.883
  • #18
gestern war ich dann mit Paule übrigens wieder in der Tierklinik und es wurde Eurifel nachgeimpft. Hoffe, er verträgt es gut ...

Zahlen musste ich nichts.
Und der TA gestern war übrigens der Meinung - nö, Tollwut reicht 2016.
Die TÄ vom letzten Mal hat ja auf Tollwut bestanden und Emma gleich Tollwut mitgeimpft (was ich wiederum nicht verstanden habe)

naja - mein Fazit: nicht gut gelaufen. Hoffe, Paule verträgt jetzt noch das Eurifel und dann mach ich mir frühestens in einem Jahr wieder Gedanken wegen Schnupfen-Impfung ... Und ich denke, dafür werde ich dann nicht extra in die Tierklinik fahren. Aber ich habs ja nur richtig machen wollen *seufz* ...

Haken dahinter ...
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #19
Na, immerhin hat das jetzt mit dem Eurifel geklappt ;)

Aber ja, in diese Tierklinik würde ich zum Impfen wohl nicht mehr fahren.
 
V

vanitas02

Forenprofi
Mitglied seit
25 Juni 2013
Beiträge
1.883
  • #20
ich glaub, in meiner "Akte" steht jetzt bestimmt total der Vermerk ...
"Vorsicht, flippt total aus, wenn irgendwas zum Nachteil ihrer Katzen passiert"; oder "Vorsicht - schein trügt. Mit Vorsicht zu genießen" ... oder so ähnlich :D
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
3
Aufrufe
8K
tiha
Antworten
7
Aufrufe
5K
Elisabeth 79
E
Antworten
1
Aufrufe
2K
Taskali
Antworten
9
Aufrufe
476
Motzfussel
M
Antworten
2
Aufrufe
4K
Shnyfa
Shnyfa
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben