Giftige Stoffe & Pflanzen bei Hund & Katze

Pettersson

Pettersson

Forenprofi
Mitglied seit
28. März 2008
Beiträge
4.800
Ort
Hoch im Norden...
  • #21
Hmmm.... na ich weiss nicht...:confused:
 
Werbung:
aLuckyGuy

aLuckyGuy

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
2.604
Ort
Peine
  • #22
Doch, kanste ruhig glauben. ;) Da Katzen ja auf Grund ihrer Ernährung auch Knochen und rohes Fleisch mitverdauen müssen, ist ihre Magensäure auch sehr viel stärker als bsw. die des Menschen. Das überlegen zumindet nur ganz wenige Salmonellen. Und ausserdem... kann Geflügelfleisch mit Salmonellen verseucht sein... kann, aber es muss es nicht, schon gar nicht bei allen Tieren.
 
Noci

Noci

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
4.098
Alter
39
Ort
Lebach im Saarland
  • #25
Und noch ein Link:

Eine kleine Liste, welche Pflanzen für Katzen giftig und welche ungiftig sind:

Pflanzen
 
Azur

Azur

Forenprofi
Mitglied seit
29. Juni 2008
Beiträge
1.653
Ort
Berlin
  • #26
Huhu!

Ich würde gerne wissen, ob zwei meiner Balkonpflanzen giftig für die Feliden sind. Ich habe bei meiner Recherche diese Datenbank gefunden, die find ich super:

http://www.vierbeinerundco.de/Giftpflanzen.htm

Nun hab ich aber genau bei den zwei Pflanzen auf meinem Balkon :confused: Fragezeichen überm Kopf.

Denn zum einen weiß ich nicht, wie die hier heisst, so dass ich nicht nachschlagen kann (dabei ist das eine weit verbreitete Wohnungspflanze):


Und zum anderen finde ich die zweite Pflanze Immergrün (vinca minor) nicht in den Listen. Sie gilt gemeinhin als giftig, obwohl sie in der Volksmedizin, vor allem in der Homöopathie als Heilkraut angewendet wurde/wird. Immergrün ist ein Bodendecker, sehr verbreitet und sieht so aus:
lex_immergruen_z_gross.jpg

b052980aa_ps_vinca_minor_bluete3.jpg


Kann mir von Euch jemand sagen, was das eine für eine Pflanze ist, und ob das Immergrün giftig für Katzen ist?

Danke und liebe Grüße
Tine
 
Noci

Noci

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
4.098
Alter
39
Ort
Lebach im Saarland
  • #27
Hallo Tine,

das erste ist ein Drachenbaum, so viel ich weiß. Den haben wir auch. Es wird ab und an mal dran geknabbert und als giftig eingestuft. Jedoch schadet es unseren Beiden nicht. Ich denke, die Menge macht´s hierbei...

Beim zweiten Bild kann ich Dir leider nicht helfen, bestimmt meldet sich noch jemand.
 
P

Patches

Gast
  • #28
In der Tat sollte man bei der Umstellung auf Barf schon ein wenig schauen wegen der Salmonellen. Deshalb empfiehlt es sich das Fleisch anfangs leicht abzubraten und auch mit Rinderhack zu beginnen. Katzen haben zwar eine aggressive Magensäure, aber nach langer Fertigfutterfütterung muss sich die auch erst wieder komplett umstellen.

Apropos, für Hunde giftig sind:

Nachtschattengewächse: Paprika, Auberginen, Tomaten & Avocados, sie enthalten Solanin
Weintrauben und Rosinen
Schokolade (Theobromin-Alkaloid ist ein Bestandteil der Kakaobohne, deshalb ist dunkle Schoki gefährlicher als Milchschokolade)
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #29
Die zweite Pflanze ist Vinca (Immergrün), von dem bei mir im Garten allerhand wuchert. Die obigen Sorte halte ich für 'major'.
Mariechen guckt nicht danach, ausschließlich Gras findet Gnade und wird verspeist, zierlich und ausgesucht.

Zugvogel
 
Azur

Azur

Forenprofi
Mitglied seit
29. Juni 2008
Beiträge
1.653
Ort
Berlin
  • #30
Ähm ne, da wurde was missverstanden.

Das erste Bild, da weiß ich nicht, was das für eine Pflanze ist (Drachenbaum wurde hier vorgeschlagen, wenn man danach googelt, findet man aber auch anders aussehende Pflanzen unter der Bezeichnung).
Und wenn ich es dann weiß, wüsste ich gerne noch, ob giftig oder nicht.

Die beiden dadrunter sind Immergrün. Will meinen: ich habe Immergrün hier (vinca minor), das weiß ich. Da will ich nur wissen obs giftig ist.

Die Kleine knabber grad alles an, was sie findet...
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #31
Das obere ist ein Drachenbaum, vermutlich die Varietät 'marginata', die von tiefem Schopf als Jungpflanze allemählich einen Stamm bekommt.

Bei Mutter steht eine angeknabberte Pflanze, die mit Sicherheit der Schwester Katze (oft zu Besuch da) aufm Gewissen hat. Die Katze hat meines Wissens nie einen Schaden davon gehabt.

Drachenbäume dieser Art gelten unter Katzenfreunde als grasartig und somit bedingt katzenfuttertauglich. Einzig die Härte der Blätter ist bedenklich, vielleicht auch die Menge der verputzten Blätter.
Grundsätzlich nicht hochgiftig, aber nicht völlig unbedenklich.

Zugvogel
 
Werbung:
Azur

Azur

Forenprofi
Mitglied seit
29. Juni 2008
Beiträge
1.653
Ort
Berlin
  • #32
Ah OK, danke für die Info!

Es steht auch genug Katzengras rum, das bevorzugt wird. Die Kleine spielt nur gerne mit den Blättern, und dabei wird dann auch mal reingebissen.
 
A

anton784

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Juni 2013
Beiträge
16
  • #34
kenne mich mit blumen und grünzeug nicht so aus habe hier 2 gewächse von denne ich nicht mal weis wie sie heißen



und



sind die unbedenklich

habe mir die links angeschaut und die 2 dabei nicht entdekt

wäre nett wen mir wer sagen könnte ob die wegmüssen oder ob ich die lassen kann
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #35
Das erste ist ohne Zweifel ein Sansiverie, das zweite könnte ein Ficus Benjaminii sein.


Zugvogel
 
A

anton784

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Juni 2013
Beiträge
16
  • #36
Ok danke dir also dan weg damit ;(

Endlich hatte ich mal grünzeug das mir net eingegangen is aber was solls alles für die fellis ;)
 
P

Pleschel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Mai 2010
Beiträge
834
  • #37
Kennt jemand eine Wildpflanze, die bei Berührung reversible Augenlähmungen verursacht?
 

Ähnliche Themen

Katzenschutz
Antworten
8
Aufrufe
5K
B
Mikesch1
Antworten
0
Aufrufe
4K
Mikesch1
Mikesch1
KoratKätzchen
Antworten
11
Aufrufe
3K
Gelfling
charly070
Antworten
0
Aufrufe
1K
charly070
charly070
B
Antworten
5
Aufrufe
3K
Zugvogel
Z

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben