Giardien

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
kisu

kisu

Forenprofi
Mitglied seit
21. Januar 2010
Beiträge
1.693
Ort
Bayern
Hallo,

ich habe jetzt einige Threads zum Thema durchforstet, so viel habe ich kapiert:

Wie wird man die Dinger los:
- täglich Klo auskochen und desinfizieren (Sagrotan?)
- Liegeflächen und Körbchen mit Handtüchern auslegen und täglich waschen
- Näpfe täglich auskochen
- täglich Böden reinigen und desinfizieren (Frage: Wie/mit was reinigt ihr die Böden, wie werden sie desinfiziert? Laut TÄ ist Sagrotan ok)
- Dampfreiniger

Medikamente & Nahrung:
- 5 Tage Metro
- Barf

Hat sonst noch jemand einen Tipp für mich?

Reicht es, wenn man den Darmaufbau erst nach der Medi-Gabe beginnt?
Meine TÄ meinte ich soll erstmal nichts gleichzeitig zum Metro geben.

Kann ich die Katzen trotzdem während der Zeit der Behandlung raus in den Garten lassen?
Sollte ich ihnen den Zugang zur ganzen Wohnung verwehren?

Sie schmiegen ja auch an Türstöcken, Wänden, Schränken entlang...wie oft sollte man das reinigen? Ich kann doch nicht täglich jeden kleinsten Winkel saubermachen...irgendwie kann ich mir das nicht so richtig vorstellen, wie ich das ganze anpacken soll :(

Bin für jeden Tipp dankbar.
 
Werbung:
keg

keg

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2010
Beiträge
1.290
Am allerwichtigsten ist die Hygiene von Klos und Näpfen.

Ob die tägliche Reinigung von allem anderen notwendig ist, da gibt es unterschiedliche Ansichten.

Klos habe ich mehrfach täglich saubergemacht, Näpfe bei 70 Grad in der Spülmaschine, Decken in der Kochwäsche, Liegeflächen immer mal abgewicht. Alles andere geputzt habe ich aber nur alle paar Tage.

Ich habe mit Disifin desinfiziert.
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
Hi,

lass sie in den Garten, wenn sie das gewöhnt sind. Tarzan hatte ich auch weiterhin rausgelassen.
Ich fand auch die Klo- und Näpfehygiene sehr wichtig. Täglich Klos überbrühen und neues Streu. Futternäpfe überbrühe ich eh täglich. Genauso die Wassernäpfe.
Ich hatte alle wichtigen Liegeplätze mit Handtüchern ausgelegt, täglich gewechselt und die Handtücher gekocht. Fürs Bett gabs eben große Duschtücher. Dort, wo sie täglich langlaufen und sich auch mal hingesetzt hatten, hatte ich desinfiziert.
 
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21. November 2009
Beiträge
4.026
Immerhin einigermaßen wirksam ist Disfin, was du hier bekommen kannst (das Oberste, die einzeln eingepackten Tabletten). Die fertige Lösung hält sich z.B. in einer Blumen-Sprühflasche bis zu 6 Wochen. Die Sprüherei geht dann auch recht schnell. Sagrotan hilft nicht und beruhigt nur das Gewissen.

Wenn deine Spülmaschine 70° schafft, soll das auch wirken, ich habe die Näpfe ebenfalls ausgekocht und das Klo nach jedem Kot absetzen komplett gereinigt (Zeitungen mit nur wenig Streu drauf)

Kochwäsche wurde mit den Giardien bei mir Standart - man glaubt gar nicht, was sich alles kochen lässt...

Zur Not auch die billigen Fleecedecken, wenn es nicht genug Wechsel-Handtücher gibt.

Bei mir haben weder Panacur noch Metro etwas gebracht (außer einer wirklich elenden Quälerei für die Katzen beim Metro), ich würde nur noch Spartrix nehmen. Bei manchen hilft es aber, ich drücke die Daumen.

Wenn du es schaffst, kannst du nach dem Kot absetzen auch mit einem Feuchttuch den Po abwischen, falls du sie erwischst. Sonst wird sich "natürlich" geputzt und die Giardien freuen sich auf eine neue Runde... :cool:

Insgesamt: Du kriegst nie alles weg, kannst aber den Infektionsdruck verringern indem du die Anzahl der Giardien verringerst. Hauptsache, du passt auf dich auf und machst dich nicht total fertig beim Putzen - du brauchst nämlich einen längeren Atem als die Giardien!

Alles Gute und viel Erfolg!

P.S.: Während der Giardien-Infektion hatte ich den Radius der Katzen in der Wohnung etwas reduziert, da blieben sie aus Schlafzimmer und Kinderzimmer raus. Hat den Putzraum etwas eingegrenzt.
 
kisu

kisu

Forenprofi
Mitglied seit
21. Januar 2010
Beiträge
1.693
Ort
Bayern
Vielen Dank für eure Antworten!

Wie desinfiziert man mit diesem Disifin? Kann man damit auch die Böden wischen? Oder sprüht man die Klos damit ein?

Wie habt ihr die Kratzbäume gereinigt? Ich habe sie jetzt für die Zeit der Behandlung abgebaut, aber einmal grundreinigen muss ich sie ja schon. Kann ich die mit dem Dampfstrahler behandeln?

Und wie ist das mit dem Darmaufbau? Reicht es wenn ich den nach der Behandlung beginne?

Ist es eigentlich korrekt, dass nur 5 Tage Metro gegeben wird, danach 1 Monat warten und dann erneute Kotprobe? So hat es meine TÄ gesagt, aber ich dachte das Medikament müsste länger gegeben werden.
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
Ich hatte nicht mit Disfin, sondern mit einem anderen Mittel desinfiziert. Aber ich hatte mit dem Mittel sowohl gewischt, als auch die Oberflächen geputzt. Die Kratzbäume hatte ich ebenfalls mit einem Tuch und dem Mittel behandelt.
Liegeflächen mit Handtüchern abgedeckt. Das hätte ich meinen Katzen nicht antun können, die Kratzbäume abzubauen.

Sie durften leben wie immer; mussten aber halt auf Handtüchern schlafen.
 
kisu

kisu

Forenprofi
Mitglied seit
21. Januar 2010
Beiträge
1.693
Ort
Bayern
So, die Behandlung mit Metro ist durch, jetzt heißt es abwarten und in einem Monat erneute Kotprobe. Ich hoffe!!!! :rolleyes:

Der Durchfall ist immer noch da, ich vermute dass der Darm ziemlich im Eimer ist. Jetzt muss ich mich um den Darmaufbau kümmern.

Bin hier schon fleißig am Lesen und vergleichen, welches Mittel ich am besten verwende...und verzweifle.

So viele verschiedene Mittel und jeder macht andere Erfahrungen...HILFE :massaker:

Hat jemand einen heißen Tipp? Was verspricht denn allgemein besonders gute Heilungschancen?
 
speedy@

speedy@

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Juli 2010
Beiträge
298
Ort
Raum Frankfurt
Zuletzt bearbeitet:
M

Mayumi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Oktober 2010
Beiträge
196
Hast du denn auch etwas gegeben, was die vorhandenen Giardien tötet?
Metro verhindert während der Eingabe ja lediglich die Vermehrung, tötet vorhandene Giardien aber nicht ab und wenn das Metro abgesetzt wurde, können sie sich auch wieder vermehren.
 
P

Pearl83

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. September 2010
Beiträge
315
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #10
Hast du denn auch etwas gegeben, was die vorhandenen Giardien tötet?
Metro verhindert während der Eingabe ja lediglich die Vermehrung, tötet vorhandene Giardien aber nicht ab und wenn das Metro abgesetzt wurde, können sie sich auch wieder vermehren.

Also wir hatten über ein Jahr gegen die scheiss Biester kämpfen müssen, und letztendlich hat Metro die Giardien besiegt. Wir sind nun seit 4 Monaten Giardienfrei.
 
P

Pretty-Blue-Eyes

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
4.198
Alter
58
  • #11
Wie desinfiziert man mit diesem Disifin? Kann man damit auch die Böden wischen? Oder sprüht man die Klos damit ein?
Man kann die Böden damit wischen, aber das wäre ein Kostenfaktor, der kaum zu bewältigen wäre... ;)

Ich würde Disifin nur auf kleineren Flächen benutzen...

Das andere, gegen Giardien wirksame Desinfektionsmittel, heiß: Neopredisan und ist ein Flächendesinfektionsmittel.
Es stinkt ziemlich, aber man kann ja nach der Einwirkzeit wieder mit klarem Wasser nachwischen. Einwirkzeit gegen Giardien ist die gleiche, wie für Kokzidien angegeben...

http://www.shop-tiergesundheit.de/f...esinfektionsmittel/neopredisan-135-1-2kg.html
 
Werbung:
kisu

kisu

Forenprofi
Mitglied seit
21. Januar 2010
Beiträge
1.693
Ort
Bayern
  • #12
Also wir hatten über ein Jahr gegen die scheiss Biester kämpfen müssen, und letztendlich hat Metro die Giardien besiegt. Wir sind nun seit 4 Monaten Giardienfrei.

Das macht mir ja bissl Hoffnung, danke! :)
Ich hab bis jetzt nur das Metro gegeben, mehr hat meine TÄ dazu auch nicht gesagt...5 Tage Metro und dann Schluss.

Im Moment ist der Kot bei der Katze wieder schön fest, der Kater hat noch Durchfall.

Ich möchte beiden jetzt Dr. Wolz Darmflora Plus geben.
Kann ich das Pulver nehmen? Wie wird das bei Katzen dosiert?

Und ich habe jetzt gelesen, dass bei diesem Mittel die Kühlkette nicht unterbrochen werden darf...Kann ich das in einer Internet-Apotheke bestellen oder besser nicht?
 
kisu

kisu

Forenprofi
Mitglied seit
21. Januar 2010
Beiträge
1.693
Ort
Bayern
  • #13
Man kann die Böden damit wischen, aber das wäre ein Kostenfaktor, der kaum zu bewältigen wäre... ;)

Ich würde Disifin nur auf kleineren Flächen benutzen...

Das andere, gegen Giardien wirksame Desinfektionsmittel, heiß: Neopredisan und ist ein Flächendesinfektionsmittel.
Es stinkt ziemlich, aber man kann ja nach der Einwirkzeit wieder mit klarem Wasser nachwischen. Einwirkzeit gegen Giardien ist die gleiche, wie für Kokzidien angegeben...

http://www.shop-tiergesundheit.de/f...esinfektionsmittel/neopredisan-135-1-2kg.html

Da gar nicht erwiesen ist, dass Disifin überhaupt gegen Giardien wirkt (hab ich irgendwo gelesen) habe ich jetzt erstmal nicht desinfiziert, sondern Klos und Böden einfach mit kochendem Wasser gesäubert...mal sehen ob das reicht :)
 
Coonboys

Coonboys

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2009
Beiträge
2.254
Ort
Raum Ludwigsburg
  • #14
Wir hatten vorletztes Jahr auch Giardien.... Das ist Mist, ich kann den Frust aller Beteiligten gut verstehen.
Meine zwei bekamen Spartrix und parallel dazu Perenterol und Cocosöl. Giardien hassen das Öl. Das habe ich flüssig gemacht und ihnen mit ner Spritze eingegeben.

Allerdings waren wir sie auch schon nach 6 Wochen wieder los :D Vier Tests hintereinander negativ und kein DF mehr.

Ich habe einfach täglich die Näpfe mit kochendem Wasser übergossen.
Spielzeuge in's Gefriefach gesteckt oder weg geschmissen.
Alle Kratzbäume, Napfunterlagen, Decken, Betten usw heiß gewaschen oder abgedämpft und in einen Raum gelegt, der Tabu für sie ist.
Diese Streutüten ins Klo gelegt und nur noch wenig Streu rein getan und jeden Tag altes raus und neues rein. Jeden Tag heiß abgekocht und mit Chlor (auslüften lassen!!!) gewaschen.
Täglich die ganze Wohnung geputzt und, und, und....

Meine TA sagte, ich wäre die erste Patientin in ihrer Praxis, die die Biester so schnell besiegt hat. Aber ich muß auch sagen, das ich oft geheult hab und fertig mit den Nerven war, weil ich ja nur geputzt und geschruppt habe und das noch neben einer 40 Std. Arbeitswoche, Abendschule und Haushalt :reallysad:

Mit Disziplin bekommst du sie in den Griff - du schaffst das schon:zufrieden:
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Pearl83

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. September 2010
Beiträge
315
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #15
Meine TA sagte, ich wäre die erste Patientin in ihrer Praxis, die die Biester so schnell besiegt hat. Aber ich muß auch sagen, das ich oft geheult hab und fertig mit den Nerven war, weil ich ja nur geputzt und geschruppt habe und das noch neben einer 40 Std. Arbeitswoche, Abendschule und Haushalt :reallysad:

Mit Disziplin bekommst du sie in den Griff - du schaffst das schon:zufrieden:

Ich habe auch geputzt ohne Ende, und gemacht und getan, oft mit den Nerven am Ende, sogar die Pöppes von den Katzen jeden Abend gewaschen. Aber was bringt das alles, wenn sich 2 Kitten, wenn man nicht zu Hause ist, gegenseitig die Pöppes putzen. Da kann man in der Wohnung noch so viel putzen, dagegen kommt man nicht an....
 
P

Pretty-Blue-Eyes

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
4.198
Alter
58
  • #16
Da gar nicht erwiesen ist, dass Disifin überhaupt gegen Giardien wirkt (hab ich irgendwo gelesen)
Dann war das, was du gelesen hast, eine falsche Information!

Disifin wirkt definitiv gegen Giardien.
 
Habbie

Habbie

Forenprofi
Mitglied seit
7. Januar 2009
Beiträge
2.282
Ort
BaWü
  • #17
Also ich habe die Klos mit Zeitung ausgelegt und ein bisschen Streu drauf gemacht. Dann jeden Abend alles weg geschmissen, Klos ausgekocht und eine Viertel Stunde ausdampfen lassen.
Näpfe habe ich vor jedem Fressen ausgekocht und auch kurz ausdampfen lassen.

Plüschspielzeug sollte man weg schmeißen. Dann habe ich Disifin gekauft und das zum einen in eine Sprühflasche getan und zum anderen regelmäßig den Boden damit gewischt. Zum Disifin nochmal: Es gab glaube ich mal eine einzige Studie, die belegte, dass damit x Prozent der Giardien getötet werden. Ich glaube es waren 80 oder so, weiß es aber nicht mehr genau. Auf jeden Fall habe ich mich damals dafür entschieden. Aber das Zeug muss man Online kaufen. Also zumindest bei uns hatte das keine Apotheke bzw. der Großhändler der Apotheke hätte das bestellen müssen und dann wäre das genauso lange gegangen wie eine Bestellung im Internet. Da kann ichs gleich im Netz kaufen und bekomm es noch günstiger.

Dampfreiniger hatte ich keinen. Aber mit den Dingern musst du sowieso aufpassen, denn nicht alle erreichen mehr als 70°.
 
sapphire&penny

sapphire&penny

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Mai 2010
Beiträge
170
Ort
Fürth
  • #18
Ich möchte beiden jetzt Dr. Wolz Darmflora Plus geben.
Kann ich das Pulver nehmen? Wie wird das bei Katzen dosiert?

Und ich habe jetzt gelesen, dass bei diesem Mittel die Kühlkette nicht unterbrochen werden darf...Kann ich das in einer Internet-Apotheke bestellen oder besser nicht?
Ich gebe ganz wenig so ca. 1 Messerspitze pro Mahlzeit.

Habe es auch online bestellt, die Lieferung kam in einem Styroporpaket mit Kühlakku drinnen. Sah eigentlich ganz vertrauenserwckend aus.
 
P

Pearl83

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. September 2010
Beiträge
315
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #19
kisu

kisu

Forenprofi
Mitglied seit
21. Januar 2010
Beiträge
1.693
Ort
Bayern
  • #20
Wir hatten vorletztes Jahr auch Giardien.... Das ist Mist, ich kann den Frust aller Beteiligten gut verstehen.
Meine zwei bekamen Spartrix und parallel dazu Perenterol und Cocosöl. Giardien hassen das Öl. Das habe ich flüssig gemacht und ihnen mit ner Spritze eingegeben.

Allerdings waren wir sie auch schon nach 6 Wochen wieder los :D Vier Tests hintereinander negativ und kein DF mehr.

Ich habe einfach täglich die Näpfe mit kochendem Wasser übergossen.
Spielzeuge in's Gefriefach gesteckt oder weg geschmissen.
Alle Kratzbäume, Napfunterlagen, Decken, Betten usw heiß gewaschen oder abgedämpft und in einen Raum gelegt, der Tabu für sie ist.
Diese Streutüten ins Klo gelegt und nur noch wenig Streu rein getan und jeden Tag altes raus und neues rein. Jeden Tag heiß abgekocht und mit Chlor (auslüften lassen!!!) gewaschen.
Täglich die ganze Wohnung geputzt und, und, und....

Meine TA sagte, ich wäre die erste Patientin in ihrer Praxis, die die Biester so schnell besiegt hat. Aber ich muß auch sagen, das ich oft geheult hab und fertig mit den Nerven war, weil ich ja nur geputzt und geschruppt habe und das noch neben einer 40 Std. Arbeitswoche, Abendschule und Haushalt :reallysad:

Mit Disziplin bekommst du sie in den Griff - du schaffst das schon:zufrieden:

Hey Ju,
vielen Dank für deine Antwort. Das ging ja fix bei dir.
Wie lange nach Ende der Medikamentengabe hast du noch die Wohnung komplett geputzt, Liegeplätze gewaschen etc.? Wie lange muss man das danach noch durchziehen?

Wie hast du das mit dem Kokosöl gemacht? Welches nimmt man da her? Und wie dosiert man es?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

birgitdoll
  • Gesperrt
  • Sticky
Antworten
0
Aufrufe
77K
birgitdoll
birgitdoll
A
Antworten
1
Aufrufe
2K
Ladyhexe
Ladyhexe
F
Antworten
1
Aufrufe
98K
FeLuMaCo
F
dexter_und_dean
Antworten
10
Aufrufe
1K
dexter_und_dean
dexter_und_dean

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben