Geistige Behinderung bei Katze möglich ???

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
T

Typ-17

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2007
Beiträge
1.647
Ort
Aurich
Hallo.....

Unsere kleine Kika leidet ja an einer Fehlbildung des Kleinhirns, das sich durch fehlendes Gleichgewicht und Motorikstörungen äußert....

Aber wäre es auch möglich, dass sie geistig zurück geblieben ist ???
Nicht das es uns stören würde, aber wäre mal interessant....

Dinge, die jeden Tag immer wieder gleich sind, scheint sie sich merken zu können, aber so bald es ein oder zwei Tage länger her ist, scheint sie dieses total vergessen zu haben....

Okay, sie ist noch ein Kitten, aber luna haben wir auch von klein auf, und da war es definitiv anders......

bin mal gespannt auf eure Antworten ....

lg
Mel
 
Werbung:
mcschaf

mcschaf

Forenprofi
Mitglied seit
19 Oktober 2006
Beiträge
3.506
Alter
42
Ort
Niedersachsen
Puh, also damit kenne ich mich so gar nicht aus...

Aber vorstellen könnte ich es mir schon!

Bin auch mal gespannt, was die anderen sagen.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Hallo Mel,
kannst Du das mal genauer beschreiben?
Spannende Frage, hab ich bisher auch noch nie etwas drüber gelesen oder gehört.
lg Heidi
 
Petra

Petra

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.800
Ort
Bochum
Warum soll es das nicht geben, Katzen sind doch auch nicht alle gleich intelligent.

Allerdings wird es wahrscheinlich nicht so auffallen wie beim Menschen, weil unsere Katzen ja in jedem Alter "unsere Babies" bleiben und geistig nicht unbedingt so "leistungsfähig" sein müssen wie Menschen, wenn sie selbständig und erwachsen werden.
 
T

Typ-17

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2007
Beiträge
1.647
Ort
Aurich
Hallo....

Beispiel: Sie geht 2 -3 Tage aufs Haubentoi, dann auf die Ecktoi, nach weiteren 2 Tagen geht sie zur Haubentoi und es scheint soals wenn die ganz plötzlich neu da wäre....

Oder sie geht oben auf den kb und es ist als wenn sie das nicht verstehen, dass sie ganz oben ist, obwohl sie schon tausend mal drauf war....

oder sie spielt stundenlang mit einer maus, Ball, etc und dann sitzt sie ein paar tage später davor und guckt einen an mit dem Blick : ich weis nicht was ich damit anfangen soll.....

oder man kommt in die wohnung, sie schmust einen an, man macht etwas in der wohnung....sie läuft von einem zimmer ins nächste und plötzlich fängt sie einen an zu begrüßen als wenn man erst nach hause bekommen wäre...

mmhh....hoffe es ist verständlich geschrieben, weiß nicht wie ich es besser erklären soll....

lg
mel
 
mcschaf

mcschaf

Forenprofi
Mitglied seit
19 Oktober 2006
Beiträge
3.506
Alter
42
Ort
Niedersachsen
Ist vielleicht ein doofer Vergleich, aber für mich hört sich das ein bissl so an, wie Alzheimer beim Menschen.... wenn Du verstehst, was ich meine...
 
Kleeblatt

Kleeblatt

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
5.828
Ich kann mir schon gut vorstellen, dass Katzen auch geistig behindert sein können. Andere Tiere sicher auch, in der Natur würden sie der natürlichen Selektion erliegen, bei uns zuhause haben sie es gut und werden deshalb vielleicht noch meht geliebt und verwöhnt.
 
T

Typ-17

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2007
Beiträge
1.647
Ort
Aurich
Hallo.....

Also alzheimer glaube ich nicht.....und mit Intelligenz hat das auch nix zutun...weil sie andereseits ziemlich fiffig ist....

eher so wie bei einem geistig behinderten menschen mit dem stand eines kindes....
bekannte meiner eltern haben eine tochter, und da ist es ähnlich....

Natürlich ist Kika dadurch nicht schlechter....war nur so ein gedankengang....

lg
mel
 
Petra

Petra

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.800
Ort
Bochum
Natürlich ist Kika dadurch nicht schlechter....war nur so ein gedankengang....
Wenn es bei Lucy darum geht, dass sie irgendwas haben will, ist sie mindestens die cleverste Katze Europas. Wenn ich ihr allerdings etwas zum hundertsten Male erkläre (was bei allen anderen Katzen längst angekommen wäre), guckt sie mich an, als wäre ich eine Fremde. Das macht Lucy nicht schlechter und nicht besser, nur eben anders (aber eigentlich ist ja jede Katze anders als alle anderen - und das ist gut so;) )
 
Sanny

Sanny

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
5.376
Ort
nicht bei dir :-)
  • #10
Ich denke dass es durchaus Möglich wäre.Da eine Fehlbildung des Kleinhirns ja bereits festgestellt wurde kann die Behinderung auch weiter als nur in der Motorik zum Ausdruck kommen.
 
Schiller

Schiller

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
676
Alter
47
Ort
bei München
  • #11
Hallo Mel,
hat die kleine eine Kleinhirnataxie? Die kann ja mehr oder weniger ausgeprägt ausfallen. Und ich denke, diese Krankheit ist ja eh eine geistige Behinderung. Im www.luna-cat.de Forum sind einige Dosis von Ataxiekatzen versammelt, die können Dir bei der Frage sicher helfen.
 
Werbung:
L

lulu39

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2007
Beiträge
10.625
Alter
55
Ort
Berlin
  • #12
Die Motorikstörungen weisen erst mal auf eine Ataxie hin - davon gibt es ja mehrere Varianten. Eine leichte geistige behinderung ist da nicht ausgeschlossen.

Allerdings haben Ataxisten oft durch ihre Motorikstörungen Kloprobleme und suchen den bequemsten Weg.

Lg Katrin
 
T

Typ-17

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2007
Beiträge
1.647
Ort
Aurich
  • #13
Hallo....

Das mit der Ataxie ist mir bzw uns bekannt....

Hatte nur in meinem Anfangsposting nur fehlbildung geschrieben, weil einigen der Begriff Ataxie nichts sagt...

Eine Kleinhirnataxie bedeutet, das das Kleinhirn nicht vollständig ausgebildet ist....
Das Kleinhirn ist für die Motorik und dem Gleichgewichtssinn zuständig....beziehungsweise für die Verarbeitung der Reize der jeweiligen Sinnesorgane....
es ist daher eigentlich eine körperliche und keine geistige behinderung...

sie hat ansich kein toiletten-problem....das klappt alles supi....
was ich mit dem Beispiel sagen wollte, ist das sie zwischendurch so erscheint, als wäre die da plötzlich hingezaubert worden....obwohl die Toiletten seit ihrem Einzug dort stehen...

Mir ging es mehr um die Frage: liegt bei ihr vielleicht noch etwas im argen ???

das Luna-cat-forum ist sicher nicht schlecht, aber leider gehen sie bei Ataxien scheinbar nur von einer entstehungsdiagnose aus....
das finde ich aber ist eine eingeschränkte sichtweise....
Mein Ta hat gesagt, sie hätte als fötus zu wenig vitamin b bekommen....
Das wurde arg in frage gestellt bzw als fehldiagnose hingestellt....
Ich muß ehrlich sagen, das ich das nicht so toll fand....
Im luna-cat-forum wurde mir gesagt kika wäre im mutterleib mit dem Parvovirus in berührung gekommen und daher kommt ihre Ataxie....

Ich kann nicht beweisen das es nicht so war.....
aber es gibt ca. 65 Ursachen für eine Ataxie....und da finde ich etwas allgemein zu sagen es war der parvovirus...

Außerdem wurde mir dort gesagt, Vitamin b gabe würde es nicht verbessern...
ich hab aber jetzt die erfahrung gemacht, dass es tatsächlich besser geworden ist.....
und werde auch diese therapie fortführen, da es bei unserem Lucky auch sehr gut geholfen hat......

lg
mel
 
L

Lucy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 Dezember 2006
Beiträge
136
Ort
Frankfurt
  • #14
Meine Katze Lady (fast 15) leidet an CNI. Vor kurzem stellte ich fest, dass sie hin und wieder ein kleines Pfützchen verliert und dann schnell aufs KaKlo saust, um den Rest dort zu erledigen. Die TÄ sagte mir, dass es auch möglich ist, dass entweder bedingt durch ihre Krankheit oder altersbedingt Signale zu spät ans Hirn gesendet werden.

LG
Lucy_
 
I

igel74

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2 Februar 2011
Beiträge
5
  • #15
Bei unserem Percy (5 jahre) hab ich auch manchmal den eindruck, dass er strohdoof ist. Er sitzt manchmal minutenlang vor einem, schaut einem mit einem leeren, ausdrucklosen gesichtsausdruck an (mit halboffener schnauze, was den eindruck noch verstärkt) und tut nichts. Er und sein Halbruder Nicki tranken immer aus einer Blumenvase abgestandenes Wasser, weil unsere kleine Molly diese Vase zweimal umgeschmissen hat, wurde sie entsorgt und sie bekommen ihr wasser jetzt in zwei näpfen im Haus verteilt. Percy brauchte einen Monat, bis er verstand, dass die vase nicht mehr da war. Wenn ich sah, dass er sich auf den Sprung auf den Schrank, auf der die vase stand, vorbereitet hat (es dauert immer sehr lang, er ist nun mal nicht der sportlichste) hab ich ihn geschnappt und ihn vor den wassernapf gestellt...
Man hätte meinen können, er hat nicht registriert, dass es sich dabei um wasser handelt, ich habe ihm dann ein wenig an die lippen geschmiert und dann hat er getrunken...
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben