Futtermäkelei seit Rolligkeit

Ronna

Ronna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Dezember 2014
Beiträge
142
Ort
NRW
Hallo ihr Lieben,

Ich habe (mal wieder) eine Futterproblematik. Diesmal geht es um meinen Wattebausch Romina.

Alles fing damit an, dass Romina von jetzt auf sofort schlecht fraß. Bis dato kannte ich die kleine nur als allesvertilgenden Vielfraß der sogar etwas zu viel auf den Rippen hatte. Nun fraß sie aber so gut wie nichts mehr. Bin daraufhin zur TÄ die
nach einem großen Blutbild feststellte, dass ich eine überaus gesunde Katze besitze. Auch beim Abtasten konnte sie nichts Ungewöhnliches feststellen. Sie schob es auf die Psyche ("Sie ist wohl endlich zu hause angekommen"), riet mir aber Romi regelmäßig zu wiegen.
Am nächsten Tag zeigte Romi allerdings trotz Kastration erhebliche Anzeichen einer Rolligkeit und das obwohl die Dame bereits bei der Züchterin kastriert worden war. Eine Hormonbestimmung bestätigte meine Befürchtung.

Folglich schließe ich daraus, dass die Appetitslosigkeit auf die Rolligkeit zurückzuführen ist. Problem ist nun dass zwischen den einzelnen heißen Phasen nur eine Woche Pause liegt und sich Romi wohl nicht richtig "beruhigen" kann. Sir frisst weiterhin schlecht und hat inzwischen 500g abgespeckt. Weiter abnehmen sollte sie nicht. Hinzu kommt dass sie plötzlich mäkelt. Sie will nur noch cosma fressen. Und dann auch nur kleine Häppchen, so dass sie nachts hunger schiebt. Ist das normal? Kann ihr doch nicht nur Ergänzungsfutter oder die Sorte mit Thunfisch füttern. Zudem muss ich es ihr regelrecht reinzwängen (Romi vor Schüssel setzen und ihre Schwester aussperren). Legt sich das Verhalten nach der Nachkastration oder muss ich sie langsam wieder an die anderen Sorten (MACs, Topic, CFF, Real Nature, etc.) gewöhnen?
 
Werbung:
tiggerchen

tiggerchen

Forenprofi
Mitglied seit
18. April 2013
Beiträge
2.549
Wie wäre es denn mit kastrieren?

Durch die ständige Rolligkeit ist sie einem Dauerstress ausgesetzt, und schön ist das nun wirklich nicht...

Ich bin hier kein Profi, aber Katzen sowie Kater gehören einfach kastriert...
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Sie wird doch nachkastriert.

Wann ist der Termin?

Futterverweigerung kann auch auf eine Entzündung hindeuten, die durch die daunernden Rolligkeiten entstanden sein kann.
 
Ronna

Ronna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Dezember 2014
Beiträge
142
Ort
NRW
Dummerweise steht noch kein genauer Termin fest. Die Nachkastration wird (auch wegen des Gewährleistungsrechts) die Züchterin durchführen lassen. Sie hat schon alle Unterlagen bekommen und ich werde ihr heute nochmal auf die Füße treten damit sie schnellstmöglich einen Termin vereinbart, da der bestehende Zustand weder für Romina noch mich zumutbar ist.

Bzgl. Des Entzündungsherdes: ich hatte auch zunächst diesen Gedanken. Allerdings war das Blutbild io und Zysten oä konnten nicht gefunden werden. Hatte daher den Gedanken verworfen... vllt sollte ich Romina nochmal durchchecken lassen...
 
Doc

Doc

Forenprofi
Mitglied seit
16. November 2014
Beiträge
2.615
Ich kann zwar zu der Mäkeligkeit nichts beitragen, möchte dir aber den Tip geben, die Nachkastration unbedingt während der Rolligkeit durchführen zu lassen. Oft ist es nur ein kleines Stück vom Eierstock das zurückgeblieben ist und das läßt sich wesentlich besser finden, wenn das Gewebe durch die Rolligkeit stärker durchblutet und somit auch etwas deutlicher abgebildet ist.
Laßt es von einem erfahrenen Chirurgen machen, nicht das am Ende die Katze vergebens aufgemacht wird und ein unbedarfter Operateur den Rest nicht findet.
 
Ronna

Ronna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Dezember 2014
Beiträge
142
Ort
NRW
Vielen Dank für de Tipp. Ich werde ihn berücksichtigen! :)
 
Ayleen

Ayleen

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2011
Beiträge
2.127
Hallo Ronna

Zu Deiner Beruhigung: Viele Kätzinnen mäkeln, wenn sie rollig - noch schlimmer dauerrollig - sind. Sie sind gestresst und denken nur an das eine ;)
Die meisten fressen nach der Kastra wieder gut, und manchmal zu gut.

Würde sie auch nach den Empfehlungen von "Doc" und möglichst bald kastrieren lassen. Zumal wiederholtes Rollen ohne Deckung zu Gebährmutterentzündungen führen kann.
 
Ronna

Ronna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Dezember 2014
Beiträge
142
Ort
NRW
Vielen Dank für die Info Ayleen. Da fällt mir ein Stein vom Herzen :).

Hab auch schon mit der Züchterin gesprochen. Sie wird morgen einen TA-Termin vereinbaren. Allerdings wies sie mich ausdrücklich darauf hin, dass die Nachkastra nur erfolgen kann wenn Romina nicht rollig ist. Ich solle die Pille verwenden... meine TÄ meinte aber auch eine Nachkastra wäre erst bei einer Rolligkeit sinnvoll und die Pille würde sie aufgrund der Nebenwirkungen nicht empfehlen :eek:
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.451
Alter
53
Ort
NRW
warum macht die züchterin einen termin aus? :confused:

katze braucht keine pille, katze sollte in diesem fall zu einem TA deines vertrauens. dort schnellstens nachkastrieren lassen.
 
Doc

Doc

Forenprofi
Mitglied seit
16. November 2014
Beiträge
2.615
  • #10
Hab auch schon mit der Züchterin gesprochen. Sie wird morgen einen TA-Termin vereinbaren. Allerdings wies sie mich ausdrücklich darauf hin, dass die Nachkastra nur erfolgen kann wenn Romina nicht rollig ist. Ich solle die Pille verwenden... meine TÄ meinte aber auch eine Nachkastra wäre erst bei einer Rolligkeit sinnvoll und die Pille würde sie aufgrund der Nebenwirkungen nicht empfehlen :eek:

Das ist aufgrund der von mir oben geschilderten Gründe der totale Blödsinn.
Wenn du möchtest, daß die Nachkastration erfolgreich verläuft, würde ich mich an deiner Stelle selbst drum kümmern. Was wirst du sonst tun, wenn der TA deiner Züchterin auch die Nachkastration vermurkst? Katze zurück geben?
 
Ayleen

Ayleen

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2011
Beiträge
2.127
  • #11
Hab auch schon mit der Züchterin gesprochen. Sie wird morgen einen TA-Termin vereinbaren. Allerdings wies sie mich ausdrücklich darauf hin, dass die Nachkastra nur erfolgen kann wenn Romina nicht rollig ist. Ich solle die Pille verwenden... meine TÄ meinte aber auch eine Nachkastra wäre erst bei einer Rolligkeit sinnvoll und die Pille würde sie aufgrund der Nebenwirkungen nicht empfehlen :eek:

Vernünftige TAE! Die sinnlose Pille bringt nur den Hormonhaushalt durcheinander und wirkt zudem nicht von heute auf morgen.

Betr. Kastra wenn Katze nicht rollig ist, wird/wurde oft empfohlen, weil dann die Durchblutung in dieser Region weniger stark ist. Bei einer NACHkastration leuchten mir jedoch die Argumente von "Doc" ein und ich würde dementsprechend handeln.

Wie bereits erwähnt wurde, ist es nun deine Katze - und deine Entscheidung. Dabei kannst du dich immer noch mit der Züchterin absprechen, falls es sich für sie um einen Haftungsfall wegen verpfuschter Kastra beim vorherigen TA handeln würde.
 
Werbung:
Ronna

Ronna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Dezember 2014
Beiträge
142
Ort
NRW
  • #12
Wie bereits erwähnt wurde, ist es nun deine Katze - und deine Entscheidung. Dabei kannst du dich immer noch mit der Züchterin absprechen, falls es sich für sie um einen Haftungsfall wegen verpfuschter Kastra beim vorherigen TA handeln würde.

Dem ist so. Sie wollte ihren Arzt in Regress nehmen, da sie selbst nicht für die Kosten aufkommen möchte. Werde sie aber noch dezent darauf hinweisen, dass die Pille eben nicht die beste Wahl darstellt und nach fachkundiger Meinung eine Nachkastra während der Rolligkeit erfolgen sollte. Zur Not lass ich mir das von meiner TÄ schriftlich geben.
 
Doc

Doc

Forenprofi
Mitglied seit
16. November 2014
Beiträge
2.615
  • #13
Gibt's bei euch was neues?
Wurde schon nachoperiert?
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben