Fundkater Mimi - Tumor?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
L

Lizzy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
699
Alter
71
Ort
Köln
Heute bekam ich ein neues Sorgenfellchen in meine Pflegestelle.

Kater "Mimi", ein wunderschöner, schwarzer, schmusiger Kater, wenn da nicht an der Schulter eine ca. apfelsinengrosse Geschwulst wäre.

Er ist ein Fundtier. Der TA steht einer Entfernung dieser Geschwulst sehr skeptisch gegenüber, weil man wohl ziemlich tief gehen muss, um alles herauszuoperieren und dann wäre quasi nichts mehr da zum Zunähen.

Er bekommt jetzt AB und es wurde eine Biopsie gemacht. Das Ergebnis hab ich jetzt vorliegen.

Makroskopischer Befund:
Eingesandt wurden 3 Gewebeproben mit einem Durchmesser von 1 cm. Es wurden 6 Proben eingebettet.

Mikroskopischer Befund:
Durchgeführt wurde eine H.E.-(Hämatoxylin-Eosin)Färbung gemäß der gültigen Standardarbeitsanweisung.

Es zeigte sich Bindegewebs- und Gefäßproliferation mit zentralen Nekrosen und einer hochgradigen gemischtzelligen Entzündung.


DIAGNOSE

Kavernöses Granulationsgewebe mit purulent-nekrotisierender Entzündung.

Kritischer Bericht:

Es scheint eine infektiös-traumatische Genese zu bestehen. Aufgrund der hochgradigen Entzündung war ein sicherer Tumorausschluss nicht möglich. Es scheint jedoch eher ein reaktiv-entzündliches Geschehen vorzuliegen. Die Prognose ist abwartend zu stellen.



Hier hab ich noch Bilder davon, sind zwar nicht so gut, aber ich denke, man kann was erkennen.

1024_3266356662353162.jpg


1024_6537373661396466.jpg


Nächste Woche werd ich ihn nochmal hier bei meiner TÄ vorstellen und mir deren Meinung einholen, auf die ich mich bis jetzt immer blind verlassen konnte.

Bis dahin werd ich ihn übers WE schön verwöhnen.
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Das sieht wirklich furchterregend aus, meine Güte!

Ich würde übers WE tüchtig Notfalltropfen draufmachen (verdünnen!) und etwas Crab apple dazu. Das sind beides unspezifische Heilmittel, die nicht direkt die Beule beeinträchtigen, sondern eher Mittel, die den Gesamtorganismus beruhigen und stärken.

Zugvogel
 
L

Lizzy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
699
Alter
71
Ort
Köln
Hallo Zugvogel,

vielen Dank für den Tipp. Das hab ich beides hier.

Ansonsten hab ich AB bekommen, die ich ihm ab morgen verabreichen soll.

Zum Glück mag er diese Knabberstäbchen sehr gerne, so das ich die AB darin verstecken kann.

Mal sehen, was meine Ärztin am Montag sagt..

Nochmal dankeschön.
 
L

Lizzy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
699
Alter
71
Ort
Köln
Ich war heute nochmal mit Mimi bei der TÄ. Hier meine hatte ihn ja noch nicht gesehen und sie war, gelinde gesagt, geschockt.

Auch ihre Kollegin, die sie noch dazurief, war platt.

Es sieht wohl so aus, als ob es ein Fibrosarkom ist, also nicht viel zu machen ist. Operativ kann nichts gemacht werden, da das Teil so unglücklich sitzt, das man den halben Brustkorb entfernen müsste. Da gibt sie sich nicht dran.

Das äussere Gewebe ist ziemlich nektrotisch und nässt auch ein wenig. Ich hab jetzt nochmal AB bekommen, um die Entzündung, die wohl drin ist, ein wenig einzudämmen.

Was uns allen ein wenig Sorge macht, ist, das er über 40 Fieber hat. Hoffentlich entwickelt sich keine Sepsis.

Wenn also jemand noch ein paar Daumen übrig hätte.......

Wir könnens im Moment brauchen.
Hab nämlich noch einen Pflegefall, aber das fällt in eine andere Kategorie.
 
L

Liane F.

Gast
Habt das Kätzchen einfach lieb, gebt ihm, was er möchte.
Es tut mir schrecklich leid, aber Däumchen werden da nicht mehr helfen können.
Traurige, mitfühlende Grüße
 
L

Lizzy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
699
Alter
71
Ort
Köln
Es tut mir schrecklich leid, aber Däumchen werden da nicht mehr helfen können.

Das er nicht mehr gesund wird, ist mir schon klar. Ich dachte auch eher, damit er sich nicht so sehr quälen muss.....
 
L

Lizzy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
699
Alter
71
Ort
Köln
Wollte Euch nur sagen, das Mimi heute morgen über die RBB gegangen ist.


Sein Zustand hatte sich trotz Medikamenten übers WE weiter verschlechtert. Bisher hatte er ja immer noch ein wenig gefressen, aber seit gestern nichts mehr. Ausserdem fiel mir auf, das er schwerer atmete. Das Fieber war auch trotz Medikamenten immer noch auf 40,5.

Die TÄ vermutet das der Tumor metastasiert hat und er deshalb schlecht Luft bekam.

Sie hat ihn erlöst und ich denke, jetzt geht es ihm besser
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
Hallo Elisabeth,

ich glaube Du hast die richtige Entscheidung getroffen. Wenn das Leben für solch ein krankes Tier nicht mehr lebenswert ist, verlangt es genau das, was Du gemacht hast. Mimi wird es Dir danken.

Komm gut drüben an kleiner Mimi, jetzt hast Du keine Schmerzen mehr und kannst bei unseren Sternenkätzchen aufatmen.
 
L

lulu39

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2007
Beiträge
10.625
Alter
56
Ort
Berlin
Wollte Euch nur sagen, das Mimi heute morgen über die RBB gegangen ist.


Sein Zustand hatte sich trotz Medikamenten übers WE weiter verschlechtert. Bisher hatte er ja immer noch ein wenig gefressen, aber seit gestern nichts mehr. Ausserdem fiel mir auf, das er schwerer atmete. Das Fieber war auch trotz Medikamenten immer noch auf 40,5.

Die TÄ vermutet das der Tumor metastasiert hat und er deshalb schlecht Luft bekam.

Sie hat ihn erlöst und ich denke, jetzt geht es ihm besser

Machs gut, Mimi ...Im Regenbogenland bist du wieder gesund..:(:(:(
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.600
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #10
dann wünsch ich auch eine gute Reise und sie war nicht allein in ihren letzten Stunden und das ist das Wichtigste....
Alles Liebe Dir
Heidi
 
C

Cooniecat

Gast
  • #11
Es tut mir sehr leid...
komm gut über die Regenbogenbrücke
 
Werbung:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #12
Ja, manchmal kann man einfach nichts mehr tun. :(
Oder eben nur noch das Kätchen erlösen von Schmerz und Leid.

Es tut mir sehr leid daß es sein mußte, liebe Mimi, komm gut über die Regenbogenbrücke. Ich werde eine Kerze für dich anzünden die dir leuchten soll auf deinem Weg.

Elisabeth, sei nicht zu traurig, du hast mal wieder alles getan was du konntest.
 
Orphi

Orphi

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
3.617
Ort
Berlin-Neukölln
  • #13
Mimi hier brennt eine Kerze für Dich... lass es dir gut gehen im Kreise unserer Sternenkatzen, die dich bestimmt lieb begrüßt haben.

Liebe Elisabeth, Du hast das Richtige getan für die arme Fellnase, Du hast sie gehen lassen, sie wird Dir dankbar sein. Ich drück Dich mal.

Traurige Grüße
Heidi
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben