Frustfressen bei Katzen?

C

Catzchen

Gast
Können Katzen auch Frustfressen? Ich meine, bei Menschen ist es ja bekannt, aber ist das bei Katzen auch möglich? Oder interpretiere ich da zu viel Mensch rein? :confused:

Grund meiner Frage ist der, dass Domino stark zugenommen hat. ja, der Domino, der als ausgehungerte und ständig zu dürres Wesen bei mir ankam! :eek:
Außerdem ist mir aufgefallen, dass immer, wenn Bonny ihn jagt, er direkt nach der Situation zum Fressnapf läuft und futtert. Wirklich, das mahct er ständig.

Vielleicht bilde ich mir das ja nur ein, aber es ist mir jetzt in den letzten Wochen vermehrt aufgefallen.
Und mein Freund sagt, Domino ist eine richtige Kugel geworden! :oops:

Kennt das jemand von euch?
 
Werbung:
C

chiara

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
14.200
Alter
46
Ort
Hauptstadtrockerin
Na auf die Antworten bin ich mal gespannt, wenn ich mich hier mal kurz dranhängen darf...

Ob es das gibt weiß ich auch nicht, aber ich würde sagen, falls ja, gehört Merlin auch zu den Frustfressern. Wenn er ein "nein" kassiert, weil er an den Möbeln kratzt, dann geht er immer sofort zum Napf oder in ähnlichen Situationen.

Aber es wäre ja mal interessant, wenn man noch mehr Frustfresser hier outen würde ;)

Also Catzchen Du siehst Dein Domino ist mit dieser Eigenart zumindest schon mal nicht allein.

Lieben Gruß
chiara und die Pelzgesichter
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ich könnte mir vorstellen, daß es auch bei Katzen Frustfuttern gibt.
So wie sehr intensives und konzentriertes plötzliches Putzen als Ausweichverhalten (Apetenz-) interpretiert wird, trifft das auf Futtern sicher auch zu, oder?

Zugvogel
 
ego77

ego77

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Oktober 2006
Beiträge
942
Ort
Bochum
Hört sich irgendwie nach Ausweichhandlung an, wie Zugvogel schon schrieb.
 
M

mousecat

Gast
Kann ich mir schon vorstellen, wie bei uns, wir greifen
dann zu Schokolade und Co, das streichelt die Seele.;)
 
Santino

Santino

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Oktober 2006
Beiträge
622
Ort
bei München
Es kann natrürlich auch sein, dass dein Kleiner grossen Nachholbedarf hat, wenn er so verhungert war, als er zu euch kam. Das er quasi eine Art "Hungertrauma" hat (sorry, mir fällt grad nichst besseres ein, ist noch zu früh am morgen:oops:) und er soviel fressen muss, weil er Angst hat, wieder hungern zu müssen.
Obs Frustfressen bei Katzen gibt, keine Ahnung...:confused: Ich kanns mir schon vorstellen, er möchte eine (eventuell unangenehme) Situation mit einer Angenehmen (Fressen) kompensieren.
 
C

Catzchen

Gast
Ich bin ehrlich beruhigt, dass sich viele das auch vorstellen können. Für diese Theorie wurde ich schon ganz dumm angeguckt! :oops:

Also, mein Freund muss endlich die Katzenhaarallergie besiegen, dann können wir zusammen in eine größere Wohnung ziehen und alles wird besser! :oops:

Naja, und in seiner Situation kann ich ihn ja auch schlecht auf Diät setzen, den armen kleinen Kerl.

Hat denn sonst noch jemand, außer Chiara, einen Frustfresser? :confused:
 
Hellskitten

Hellskitten

Forenprofi
Mitglied seit
13. Oktober 2006
Beiträge
7.245
Alter
39
Bei Toffee bin ich mir nicht sicher.

Bei ihr ist es sicherlich auch die Vergangenheit, in der nie genug zu essen da war.

Ich habe aber den Eindruck, dass sie weniger futtert, seit sie auf den Balkon und somit zumindest ein bisschen raus darf...vielleicht war sie früher Freigängerin und hat drinnen aus Frust gefuttert? :oops:
 
B

birgitta

Gast
Bei meinem Pralinchen glaube ich das mitlerweile auch manchmal....:oops::oops::oops:

Beobachte mal weiter.....;););):):):)
 
L

Liane F.

Gast
  • #10
Ich kenn es als Übersprungverhalten. ( sie Situation behagt mir nicht, muss ich was anderes tun, geh ich essen. )
Habe aber auch " verhungerte " Katzen, die sich einen Bauch anessen, aus Angst, morgen nichts mehr zu bekommen.
Alles normal.
Liebe Grüße
 
Noci

Noci

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
4.098
Alter
39
Ort
Lebach im Saarland
  • #11
Viele Wohnungskatzen futtern auch aus Langeweile und futtern und futtern, weil sie unterfordert sind.
 
Werbung:
Petra

Petra

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
8.800
Ort
Bochum
  • #12
Können Katzen auch Frustfressen? Ich meine, bei Menschen ist es ja bekannt, aber ist das bei Katzen auch möglich? Oder interpretiere ich da zu viel Mensch rein? :confused:
Ja und nein! :D

Ich denke, es lässt sich durchaus mit menschlichem Verhalten vergleichen, aber nicht mit "dem" Frustessen (da nehmen wir ja meist Schokolade o.ä.), sondern eher mit dem von Kindern, die sich gestritten haben und unterlegen sind. Diese schnappen sich dann z.B. ihr neues Fahrrad und fahren stolz damit hin und her (nach dem Motto: Ich hab zwar verloren, aber ich hab was, das mir keiner wegnehmen kann) ;).
 
E

Eva

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2006
Beiträge
3.245
  • #13
Manche Katzen essen vermehrt, wenn sie Stress haben (und Frust ist ja auch eine Art von Stress). Das lässt sich damit erklären, dass im Stress der körpereigene Cortisolspiegel steigt und ein erhöhter Cortisolspiegel verursacht hunger.
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
  • #15
Manche Katzen essen vermehrt, wenn sie Stress haben (und Frust ist ja auch eine Art von Stress). Das lässt sich damit erklären, dass im Stress der körpereigene Cortisolspiegel steigt und ein erhöhter Cortisolspiegel verursacht hunger.

Das kann ich auch bestätigen. Wobei Josie dann eher dazu neigt, wenig bis gar nichts zu fressen.
Bei Tarzan und Bruno beobachte ich das Verhalten in stressigen Situationen auch. Insbesondere nach einem Tierarztbesuch. Ohne Umwege wird der Futterplatz aufgesucht und losgefressen.
Tarzan frisst auch sofort, wenn er aufgebracht von draußen reinkommt. Bei den Jungs gilt das wirklich: Mehr Stress-->mehr Fressen.
 
punica

punica

Benutzer
Mitglied seit
3. April 2008
Beiträge
64
Alter
39
Ort
zwischen Mannheim & Karlsruhe
  • #16
Also ich kann es auch bestätigen. Als wir letztes Jahr von April bis Juli in der neuen Wohnung renovieren musste hatten wir wenig zeit für die Mietzen. Sie bekamen immer ihr wie immer zur freien Verfügung.

Meine Kleo die bis dahin, immer zu dünn war, verdoppelte ihr Gewicht innerhalb dieser 3Monate. Von 2,5 bis 5KG. Als wir umgezogen sind und wieder der normale Wahnsinn folgte, bekamen sie nur noch zu festen Zeiten Futter. Nur das komische war, dass Kleo nicht mal die hälfte der anderen futterte und auch recht schnell auf 3KG kam, aber eben nicht weil sie weniger bekam, sondern weil sie weniger frass.
 
C

Catzchen

Gast
  • #17
Ich finde es wirklich interessant, dass es so viele gibt, die ein ähnliches Verhalten zeigen. Dann habe ich es mir zumindest schon mal nicht eingebildet. :oops:

Danke für die vielen Antworten!
Werde jetzt weiter versuchen an der Ursache zu arbeiten. :(
 
K

Katty 1

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. November 2016
Beiträge
1
  • #18
Hallo
Ich bin Katty 1
Ich bin neu hier und wollte zu dem Thema was dazu schreiben
Ich habe vor 4-5 Wochen einen Kater geholt von einem Paar geholt die ihn aus einer Wohnung holten wo er und sein Bruder gelebt hatten wo sie es angeblich nicht gut hatten
Ich kann dazu leider nicht mehr sagen,aber ich hab auch das Problem, wenn er was anstellt was er nicht sollte sage ich etwas deutlicher Nein, direkt danach rennt er zum Fressnapf und frisst
Ich weiß da leider nicht mehr weiter wie ihr das aus ihm raus bekommen
Aber schön das ich damit nicht alleine bin
 

Ähnliche Themen

C
Antworten
16
Aufrufe
2K
fairydust
fairydust
Oscar und Mia
Antworten
4
Aufrufe
4K
Oscar und Mia
Oscar und Mia
L
Antworten
7
Aufrufe
2K
Stubentiger
Stubentiger
N
Antworten
5
Aufrufe
15K
Nicht registriert
N
deKatz
Antworten
122
Aufrufe
30K
A (nett)

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben