Feliway- Hilfe

  • Themenstarter Zikila
  • Beginndatum
  • Stichworte
    feliway hilfe schädlich stecker
Z

Zikila

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. August 2013
Beiträge
21
Hallo liebe Katzen- Freunde!

Ich bräuchte mal bitte einen Rat von euch...
Wir haben seit fast 3 Jahren nun einen Maine- Coon Kater und haben vor etwas über 1 Jahr eine Spanien- Katze dazu bekommen die fast in dem selben Alter ist wie unser Maine- Coon.
Irgendwie haben die Beiden sich seit Anfang an nicht wirklicht gut verstanden. Unser Kater jagt die Katze manchmal über 30 Minuten durch die Wohnung und greift sie auch manchmal an sodass die Haare fliegen und die Katze laut aufschreit. Wir können sie tagsüber auch nicht alleine zusammen lassen, da ich Angst habe sie gehen sich an die Gurgel, weswegen wir sie in verschiedene Zimmer stecken müssen.. Sie sehen sich zwar, da es eine selbstgebaute Gittertür ist aber zusammenlassen traue ich mich einfach nicht. Wir haben so viele versucht aber irgendwie hilft einfach nichts. Es gibt auch Momente wo sie sich gegenseitig abschlecken oder mal nebeneinander liegen aber leider halten diese Momente immer nicht lange :sad:

Nun hat mir eine Freundin "Feliway Raumzerstreuber" empfohlen. Das ist dieser Stecker der Glückshormone über Verdampfung zerstreuen soll.
Das Teil ist heute bei uns angekommen. Da unsere Steckdosen aber alle auf einer Höhe von ca. 30cm über dem Boden sind habe ich nun Bedenken dies soweit unten anzubringen..
Nun meine Frage: Ist es schädlich für die Katzen, wenn ich diesen Stecker so tief anbaue und sie vielleicht in Kontakt mit dem Gerät treten? Habe Angst das es so hoch konzentriert vllt schädlich oder gar giftig wirkt, da in der Gebrauchsanweisung steht das es für Menschen giftig sein kann wenn sie es direkt einatmen.. Über Katzen steht da leider nichts- schade..:confused:

Hat jemand Erfahrung damit und weiss ob ich bedenkenslos so tief anbauen kann? Ich wäre über jeden Tipp dankbar.

Liebe Grüße, Zikila:D
 
Werbung:
Z

Zikila

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. August 2013
Beiträge
21
Ja dasselbe habe ich mir auch gedacht und im Internet mal geschaut. Es sucht momentan ein Siamkater der 5 Jahre alt ist (1-2 Jahre älter als meine Beiden) ein zu Hause. Er ist aus derselben Hilfsorganisation aus Spanien wie meine Katze.
Es ist wirklich wunderschön und laut Beschreibung mag er raufen und kommt mit anderen Katzen/Katern wohl gut zurecht. Ist jedoch etwas schüchtern und sucht einen Dosenöffner mit Geduld und gerne auch Katzenfreunde.
Meine Yessy ist sehr sensibel und anhänglich, mag das toben gar nicht und mein Kater dafür umso mehr. Er ist sehr aktiv und verspielt.

Meinst du dieser Siamkater wäre vllt das Richtige? Ich habe mir im Internet zu dem Wesen von Siams mal einiges durchgelesen. Die sind ja eigentlich ebenfalls sehr anhänglich und aktiv und raufen gerne. Klingt doch eigentlich ganz gut oder?

LG
 
Z

Zikila

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. August 2013
Beiträge
21
Wäre schön wenn sich vielleicht der ein oder andere Siambesitzer hier findet oder meldet der mir eventuell mehr dazu sagen könnte;)
Aber danke erstmal Geisterkatze.
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
Wichtig für deine jetzige Kätzin wäre, dass der neue Kater Grenzen akzeptiert. Sonst kann es passieren, dass die Katze später von 2 Katern gepiesackt wird.:oops:
Das wäre sehr viel wichtiger als die Rasse;) Wobei Orientalen schon die Tendenz zu besonderen Eigenschaften haben. Sehr lebhaft, sehr geschwätzig, sehr stur.....deshalb würde ich da eher vorsichtig sein. An deiner Stelle würde ich darauf achten, dass ein Kater in Spanien in einer Ps und in einer Gruppe lebt, damit man einigermaßen voraussagen kann wie sein Verhalten im Alltag ist.

Wenn du hauptsächlich auf die Optik gehst + normales Raufbedürfnis ist das zu wenig.
 
Z

Zikila

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. August 2013
Beiträge
21
Hallo tiedsche!
Vielen Dank für deinen Beitrag.
Mir geht es natürlich nicht nur nach der Optik.
Mir ist es wichtig das meine Katzen endlich in Ruhe miteinander leben können. Wäre zwar schön wenn sie mal Freunde werden aber mir würde ein gegenseitiges akzeptieren schon reichen. :aetschbaetsch1:
Habe eben nur gehört das ein Orientaler wie die Siam gut reinpassen könnte und kam deswegen auch genau auf diesen Kater.
Natürlich wäre auch ein anderer Kater eine Option aber die Frage ist auch ob unser Platz ausreicht.
Wir haben eine 2-Raum Wohnung mit 61 m². Ich denke zwar das genug Platz zum toben spielen und schlafen wäre aber möchte die Katzen natürlich auch nicht einengen.

Hat denn vielleicht noch jemand Tipps die er mir geben könnte?
Eine der beiden wegzugeben kommt für mich absolut nicht in Frage, aber irgendwann sollte hier natürlich auch mal Ruhe herrschen...

Gesundheitlich sind beide in Ordnung, also daran kann es nicht liegen, denn vor kurzem haben wir erst einen Allgemeincheck mit beiden machen lassen.
Blutwerte sind auch in ordnung und beide sind kastriert.
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
Es gibt auch Momente wo sie sich gegenseitig abschlecken oder mal nebeneinander liegen aber leider halten diese Momente immer nicht lange
Wenn das geht heißt das ja, dass die Katzen sich prinzipiell mögen:)
Deshalb hast du wahrscheinlich wirklich nur das typische Spielproblem.
Meine 3 Damen würden da auch nicht mitnmachen und es gäbe Dauerterror.

Bei nur 60 qm würde ich auch nicht unbedingt noch nen Siam dazu nehmen, die als sehr lebhaft gelten:oops:

Darf ich dir mal nen Tipp geben....such ein Tier hier aus Deutschland aus einer PS;) Bei dir muß es jetzt passen und wenn es nicht passt ist es für den Neuzugang erträglich, wenn er wieder auf die PS kann.
Wen ich dir beratungsmäßig ans Herz legen möchte ist die Userin Taskali. Sie pflegt immer einige Wildlinge und vermittelt sie dann. Vor scheuen Katzen ist dir ja scheinbar nicht bang:D
Sie kann ihre Katzen seeeehr gut einschätzen und sagen wo sie hinpassen.
Vielleicht hat sie einen passenden Kater für dich sogar da:)

So etwas wäre für euch die sicherste Lösung:cool:
Ich such dir gerade mal den Link und dann kannst du ihr eine PIN schreiben.
Sie ist allerdings heute unterwegs und bringt 2 Katzen in ihr neues Zuhause.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Patti Marie
Antworten
11
Aufrufe
1K
Patti Marie
Patti Marie
Momo8701
Antworten
48
Aufrufe
2K
minna e
minna e

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben