Familie Blaumeise braucht alle Daumen!!!

Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Hallo,

heute, auf dem Weg durch eine von Frankfurts häßlichsten Ecken, stehe ich vor einer roten Ampel und warte. Ich schaue so vor mich hin und plötzlich sehe ich, wie eine Blaumeise in ein Loch in einem Ampelmast schlüpft. Dieser Ampelmast ist das einzige, was auf dieser Verkehrsinsel mitten auf dieser Kreuzung steht. Ringsum in alle Richtungen Großstadtverkehr :eek:. Dieses winzige Loch ist wohl der Überrest einer abmontierten Fußgängertaste. Während ich da stand, sind beide Eltern einmal rein- und wieder rausgeflogen. Sie füttern also schon.

Bitte drückt die Daumen für die jungen Blaumeisen, dass sie ihr Ampelmast-Zuhause an einem zeitigen Sonntagmorgen verlassen mögen, wenn wenig Verkehr ist. Sonst haben sie keine Chance, diesen lebend zu verlassen. Sie können ja noch nicht fliegen, sie machen nur flatternde Hoppser in Richtung nächstes Gebüsch und das ist ganz weit weg. Ich werde wohl einen anderen Nachhauseweg wählen. Es würde mir zu leid tun, sie überfahren zu finden... Die allermeisten Autofahrer würden nicht mal bemerken, dass sie gerade einen kleinen Vogel überfahren haben, aber ereifern sich in ihrem Reihenhausgärtchen - kaum zu Hause angekommen - über Nachbars Katze, die den Vögeln hinterherschaut..

Bitte hofft mit mir, dass die Kleinen viele Schutzengel haben und es irgendwie ins rettende Gebüsch auf der anderen Straßenseite schaffen mögen!!!!!!
 
E

Eva

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2006
Beiträge
3.219
Ich drücke die Daumen für die Blaumeisen.
Meine 3 werden morgen zu meinen Eltern gebracht und meine Mutter erzählte mir gerade, dass auf der Terrasse dort auch ein Meisenpaar brütet. Ich will hoffen, dass sie innerhalb der nächsten Woche das Nest nicht verlassen, denn Peggy und Ricky dürfen immer auf die Terrasse und Ciri mit Leine. Außerdem läuft noch eine schwangere Nachbarskatze bei meinen Eltern rum (sie ist noch nicht einmal ein Jahr alt :( ), die auch gut auf Bäume klettern kann. Wenn die kleine Kätzchen geboren sind, wird die Mamakatze sicherlich nicht mehr so häufig meine Eltern besuchen und die Meisen können in Ruhe ausfliegen.
 
W

winni

Gast
Kai, dass ist doch nun wirklich nicht Dein Ernst :confused: :confused:

Ein Blaumeisenpaar mit Babies in einem Ampelpfosten, oh Gott - furchtbar!

Ich drücke alles was ich drücken kann, dass die Kleinen das überleben.

Viele Grüße
Michaela
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
Ja, das klingt wirklich irgendwie pervers mit dem Ampelkasten. Aber diese Stadt hätte doch sicher noch irgendwo ein Bäumlein gehabt?

Zum Abflug der Kleinen: Wir haben das vor zwei Jahren beobachtet. Kitty und ich. Manjula hat den Abflug hinter einem Blumenkasten verpennt. Kitty erzählte ihr grinsend :D von unserem Abenteuer später und Manjula war natürlich nicht erfreut:( . Bei uns nisten die Meisen in einem Kasten, der oben an einer Terrassenwand hängt. Unten sitzen die Katzen und oben nisten die Vögel. Cool sind sie ja schon, die Vögel mein ich.

Abflug der Kleinen: Die Mama saß auf der Dachrinne und beobachtete ganz genau, wie Kleines um Kleines das Vogelnest verließ. Der Papa saß vor uns auf dem Terrassentisch mit schräg gelegtem Kopf: "Ihr seid doch lieb?" "Ja, sind wir," sagten wir ihm, "sei ganz beruhigt."

Die Kleinen guckten aus dem Vogelhaus, saßen kurz in der runden Luke und sprangen. Dann gings erstmal ca. 50cm runter und im Bogen schwang sich ein Vögelchen nach dem anderen nach oben und zog ab Richtung Wald. Kitty und ich haben fasziniert zugeschaut. Es war herrlich.

Und so wird es ab Ampelkasten sicher auch werden. Nur die Luft ist nicht so gut.

Wir drücken die Daumen für deine Vogelfamilie, Kai!
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Ich hatte auch schon ein niedliches Erlebnis mit gerade flügge werdenden Blaumeisen:

Moritz saß auf dem Rasen und guckte angelegentlich um sich. Links, rechts, nach hinten. Er machte einen ratlosen Eindruck :confused:. Also bin ich raus, um nachzusehen. Da sitzt doch der Kater inmitten einer Blaumeisen-Kindergartenschar!!! Die kleinen Wattebällchen zeigten keinerlei Fluchtinstinkt, sondern schauten ihrerseits meinen Moritz interessiert piepsend an. Es passierte rein nichts. Ich nahm dann den verdutzten Kater, der nicht mal protestierte und brachte in ins Haus. Maxi war drinne und hatte von alledem nichts mitbekommen.

So wurde ich einen Tag lang Wächter einer kleinen Blaumeisenfamilie. Leider konnte ich nur 2 Meisenkinder sicher über den Tag bringen, denn die Eichelhäher waren zweimal schneller als ich :(. Eines habe ich fast noch erwischt, er trug das quietschende Meisenküken am Flügel weg, die Meiseneltern und ich schreiend hinterher. Die winzigen Meisen verfolgten ihn noch ewig weit, aber was wollten die gegen diesen übermächtigen Feind ausrichten? Naja, der Eichelhäher wird auch Junge gehabt haben. So ist eben die Natur.

Nur, ich sehe diese kleinen Flaumkugeln schon hilflos auf der vielbefahrenen Straße sitzen, arglos und noch ohne Fluchtinstinkt. Bäume? Dort sind am Bahndamm einige. Ich hoffe, sie erreichen die irgendwie. Dafür brauchen sie dann dringend eure gedrückten Daumen!!!
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Gestern habe ich wieder eine Meise in das Loch schlüpfen sehen. Sie fliegt dafür zwischen den vor der Ampel haltenden Autos durch. Ich sehe leider überhaupt keine Möglichkeit, ihr zu helfen. Dort kann ich nicht mal kurz parken, wenn ich ein kleines Meischen sehe, damit ist die Kreuzung zugestellt. Ich müßte auf die andere Kreuzungsseite und bis dahin sind schon dutzende Autos nach mir durchgefahren. Herrje, sie hat sich die denkbar schlechteste Höhle für ihr Nest gesucht.

Übrigens, während ich hier sitze, beobachte ich ein verrücktes Amselpärchen, dass säckeweise Moos in die Thuja schleppt, unter der Moritz tagsüber gerne zu lagern pflegt. Noch so ein Kamikazekommando :confused:!
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Übrigens, während ich hier sitze, beobachte ich ein verrücktes Amselpärchen, dass säckeweise Moos in die Thuja schleppt, unter der Moritz tagsüber gerne zu lagern pflegt. Noch so ein Kamikazekommando :confused:!
....:D was die sich wohl dabei denken? oder ist das fehlgeleiteter Instinkt?
:rolleyes: Heidi
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Keine Ahnung Heidi. Ich bin echt am Überlegen, ob ich die Bautätigkeit nicht besser unterbinde. Ich höre schon das nervtötende Amselgekreisch, wenn nur eine Katze die Nase durch den offenen Türspalt in die frische Luft hält. Die Flatterviecher können einen mit ihrer Besorgnis schier in den Wahnsinn treiben. Hier sind so viele schöne Nestbaumöglichkeiten, warum vor der Nase der Katzen :confused: auf Kosten meiner Nerven :confused:???
 
gazze

gazze

Forenprofi
Mitglied seit
24 Oktober 2006
Beiträge
7.962
Alter
61
Ort
Gröbenzell/München
manchmal ist es schon der Wahnsinn, wo sich die Vogis einnisten...
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben