Fahrt in den Urlaub

Elascat

Elascat

Benutzer
Mitglied seit
24. März 2013
Beiträge
50
Am Wochenende fahre ich mit meinen zwei Süßen in den Urlaub, bzw. ich fahre eine Woche mit und danach bleiben sie noch zwei bei meinen Eltern, da ich weiterfahre. Der Transport wird etwas mehr als eine Stunde dauern.

Da sie die Autofahrten nicht so mögen, habe ich mir schon folgende Dinge überlegt:
- Ich habe neue Transporttaschen gekauft, die sich oben öffnen lassen und in die sie auch bereitwillig reingehen, wenn ich ein paar Leckerlis reinlege.
- Ich werde die Taschen am Reisetag vorher mit dem Catitude-Spray einsprühen (Pheromone, wie Feliway).
- Ich werde die Taschen im Auto auf die Rückbank stellen und anschnallen, und zwar so, dass sie sich anschauen können.
- Die anderen Öffnungen decke ich mit einer vertrauten Decke zu.
- Die Taschen sind schön ausgepolstert mit Wickelunterlagen, falls vor Aufregung doch ein Malheur passiert.
- Ich geb ihnen morgens ganz normal Futter und fahre erst am späten Nachmittag, damit sie die Nahrung verdauen können. Vor der Fahrt erhalten sie dann nur ein paar Kräcker als Leckerli, damit sie nicht allzu hungrig sind und auch wie gewohnt in die Taschen gehen.

Soweit der Plan. Nun habe ich aber noch ein paar Probleme, bzw. Fragen.

1. Ist es gut, die Taschen abzudecken? Ich habe es noch nie probiert, weiß nicht, ob sie das besser finden. Ich hab gelesen, dass die meisten Katzen dadurch beruhigt werden, aber andere lieber rausschauen. Und kriegen sie dann überhaupt genug Luft durch die Öffnung vorne?

2. Meine Katzen sind sehr sehr clever. Wenn ich mit ihnen mit den Taschen geübt habe, war es meistens so, dass sie bereitwillig reingingen und futterten, aber sobald ich versucht habe, die Tasche oben zu schließen, sind sie blitzschnell rausgesprungen. Sie merken sofort, wenn was im Busch ist. Wie kriege ich die Tasche so schnell wie möglich zu?

3. Selbst wenn ich die Tasche bei einer zubekommen habe, hat natürlich die andere davon längst Wind bekommen und sprang raus. Wie schaffe ich es, dass sie wieder reingeht? Wenn sie sieht, dass die andere eingesperrt ist, geht sie nicht mehr. Ich habe mir überlegt, erst die kleine scheue Maus einzusperren. Die andere kann ich zur Not auch in die Tasche heben, nur bedeutet das halt wieder Stress, den ich ja vermeiden will. Wenn die Kleine nämlich erstmal weg ist, kann ich die Aktion vergessen, die verschwindet in die letzten Winkel der Wohnung und lässt sich nicht mehr einfangen.

4. Ich geb die Leckerlis immer in einem kleinen Schüsselchen, damit sie nicht in der Tasche rumfliegen. Wie krieg ich das aber wieder raus, nachdem ich die Tasche erfolgreich geschlossen habe, ohne, dass die Katzen rausspringen? Einfach mal ohne Schüsselchen geben? Aber merken die dann nicht sofort, dass was anders ist?

Gibt es eigentlich generell einen guten Trick, wie man Katzen festhalten kann, ohne dass sie kratzen oder beißen? Die TA-Helferin hat sie letztes Mal so festgehalten, dass sie von hinten an die Katze herantrat und dann die Vorderbeine mit beiden Händen umfasste. Aber da waren sie auch vor Angst wie gelähmt. Wenn ich das versuche, hauen sie blitzschnell ab, bevor ich sie auch nur zu fassen kriege.
 
Werbung:
Sanya

Sanya

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2011
Beiträge
1.635
Ort
nrw - Ruhrgebiet
das ist nun dein Ernst, dass du die Katzen, von denen du erst vor ein paar Monaten geschrieben hast, sie würden überhaupt nichts kennen außer dem Tierheim, die unheimlich gestresst waren nach ihrem Einzug bei dir, und die bei Autofahrten so gestresst sind, dass sie sich vollkoten, dass du diesen Katzen bei der Hitze eine so lange Autofahrt zumuten möchtest, obwohl dir der Großteil der user auf diese Fragen von dir davon deutlich abgeraten hat?

na super. dann mal schönen Urlaub. :(
 
Elascat

Elascat

Benutzer
Mitglied seit
24. März 2013
Beiträge
50
Ich bin auch nicht glücklich darüber, aber es geht leider nicht anders. Ich hatte mich auf euren Rat hin eigentlich dazu entschieden, doch meine Freundin zu bitten. Jetzt hat sie aber ihre Abschlussarbeit so lange vor sich hergeschoben, dass sie unmöglich kommen kann, was sie mir vor einer Woche mitgeteilt hat. Sie braucht ihre Unterlagen und Bücher, daher muss sie die nächsten Wochen zu Hause sein. So kurzfristig lässt sich kein Catsitter mehr organisieren, auch reagieren sie auf fremde Personen genauso verstört wie auf eine fremde Umgebung. Meine Eltern kennen sie wenigstens.

Und was heißt hier "in der Hitze"? Mein Auto verfügt durchaus über eine Klimaanlage und ich werde es natürlich auch vorher schon durchlüften.

Im Übrigen verstehe ich nicht, warum andere hier Tipps bekommen und ich einfach nur blöd angemacht werde. Es hat schonmal eine andere Fori ein ähnliches Problem geschildert (auch mit Autofahrt und einkoten), die hat komischerweise nur nette Antworten und Tipps erhalten (die ich ja auch schon beherzige). Ich lese auch so viel im Internet und muss schon sagen, dass dieses Forum hier schon recht viele "Extremisten" beherbergen zu scheint, im Gegensatz zu anderen Katzenforen. Vielleicht sollte ich wechseln, wenn ich hier keine konstruktiven Vorschläge bekomme...
 

Ähnliche Themen

Gwin
Antworten
6
Aufrufe
2K
Y
M
Antworten
2
Aufrufe
123
M
D
Antworten
14
Aufrufe
2K
*engelchen*
E
J
Antworten
23
Aufrufe
1K
Captain Meow
Captain Meow

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben