Extreme Preisunterschiede bei Kratzbäumen - Wie kann das sein, und warum?

  • Themenstarter Mithrimin
  • Beginndatum
Mithrimin

Mithrimin

Benutzer
Mitglied seit
6. September 2010
Beiträge
62
Ich sehe hier immer wieder Fotos von Euren Kratzbäumen mit den dazugehörenden Links zu den jeweiligen Händlern.

Ich wußte ja vorher schon, dass es zum Teil recht große Unterschiede zwischen den Preisen gibt... 150,00 Euro für einen Kratzbaum beim Zoobedarfs-Händler um die Ecke war nicht ungewöhnlich, aber was ich hier zu sehen bekomme, hat mich schon ein wenig "schockiert"... 800,00 Euro für einen Kratzbaum...
Wo liegt der Unterschied zu einem, der vielleicht 1/5 davon kostet? Ich habe mir einige im Preissegmet zwischen 50 - 150 Euro angesehen. Diese sind auch stabil und bieten ausreichend Kratz-Spiel- & Kuschel-Flächen...

Nun frage ich mich, ob ich das sparen anfangen muss, oder ob meine Kleinen auch mit einem günstigen Baum glücklich werden können.
 
A

Werbung

Gini

Gini

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
8.786
Den Unterschied machen das Material und die Verarbeitung.

Du kannst einen 200 Euro Petfun nicht mit einem Kratzbaum gleicher Größe von Kirstin vergleichen. Deswegen kostet der KB von Kirstin auch ein wenig mehr ;) Qualität hat ihren Preis, aber es lohnt sich :)
 
SugarIslands

SugarIslands

Forenprofi
Mitglied seit
10. September 2010
Beiträge
1.299
Den Unterschied machen das Material und die Verarbeitung.

Du kannst einen 200 Euro Petfun nicht mit einem Kratzbaum gleicher Größe von Kirstin vergleichen. Deswegen kostet der KB von Kirstin auch ein wenig mehr ;) Qualität hat ihren Preis, aber es lohnt sich :)

Hallo,

was ist denn an Kirstin´s Kratzbäumen hochwertiger? Ich habe bei Petfun eigentlich das Gefühl, daß es besser nicht geht und deshalb noch nichts bei Kirstins bestellt. Wäre schön, wenn du mich von Kirstin´s überzeugen könntest :smile:

Liebe Grüße,
Constanze
 
Gini

Gini

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
8.786
schau sie Dir einfach mal an - nicht nur auf Fotos
 
K

Katzenmiez

Forenprofi
Mitglied seit
1. Juni 2008
Beiträge
6.604
Ort
Schleswig-Holstein
Mein Verlobter ist Metallbauermeister und die Schweißnähte/die Verarbeitung der Metallteile bei den Kirstins Kratzbäumen haben ihm die Haare zu Berge stehen lassen;).
 
Gini

Gini

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
8.786
so geht es gelernten Tischlern mit den Bäumen von petfun :D

Gespaltenes Holz/tiefe Risse in der Holzsäule, wackelige Bäume, damals die abbrechenden Hängematten und tief herunterstürzende Katzen, ja das spricht von Qualität

Meine 6 Kratzbäume - der älteste ist nun schon 8 Jahre - von Kirstin stehen wie eine 1 und haben weder in Stabilität noch sonstwie nachgelassen, während ich meinen petfun entsetzt am nächsten Tag wieder zurückgeschickt habe, die Verarbeitung ist wirklich übel, was ich bisher von petfun gesehen habe. Naja, waren wohl lauter Montagsbäume :rolleyes:
 
Siegfried

Siegfried

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Mai 2009
Beiträge
804
Ort
Fürth
Mein Kratzbaum ist von Robusta (www.robusta-Kratzbaeume.de)

Davor hatte ich die Billigdinger aus Fressnapf oder Baumarkt - max. 2 jahre hielt so ein Billigbaum.

Den von Robusta hab ich nun seit 5 Jahren und der hält immernoch!!!!
Das Sisal ist zusätzlich noch verklebt, die Stangen sind schwer und halten Sprünge von zwei zusammen 10 kg wiegenden Katze locker aus.
Die Liegeflächen, Höhlen und Bettchen sind rundherum mit Dickfloortepich bespannt - KEIN Billig-Plüsch - worin nach kurzer zeit Löcher sind.

Die Bäume sind permanent modifizierbar - nach meinem Umzug hatte ich keine geraden Decken mehr, also war der Dekenspanner Kratzbaum passè - hab mir noch ne Liegeplatte bestellt und die dann mit Winkeln an die Wand befestigt.

Der Baum steht bombenfest - nicht so ein wackeliges Teil wie die von FN & Co.

Ich kann Dich nur ermutigen, die EUR mehr auszugeben - statt alle 2 Jahre 80 EUR für einen Biligbaum - Auf ein ganzens Katzenleben gerechnet legst Du mit dieser Strategie drauf.
Also investiere einmal richtig ;-)
 
eireen

eireen

Forenprofi
Mitglied seit
3. Oktober 2008
Beiträge
2.163
Ort
Norddeutschland
Mein Robusta ist schon 15 Jahre; und nun gibt es die ersten leichten Zerfallserscheinungen des Teppichbodens in der Rundung der Kratztonne.
Dafür habe ich mir dann so einen Schutz (aufgeschnittener Plastikschlauch) besorgt und darüber befestigt und nun ist wieder alles Paletti.

Was ich an den teureren Bäumen ebenfalls gut finde: die Liegeflächen sind nicht so klein und haben meistens eben auch einen Rand. Da liegen meine Katzen sehr gerne drin zum Schlafen, weil sie sich sicher fühlen können.
Außerdem haben sie eben nicht diesen blöden Plüschbezug, der sich bei Behandlung mit dem Dampfreiniger zusammenzieht.

Und sie stehen einfach bombenfest!
 
Lily

Lily

Forenprofi
Mitglied seit
24. Mai 2010
Beiträge
1.608
Bei Stiftung Warentest gabs ja auch schon Kratzbaum Tests. Die billigen Kratzbäume kommen oft aus Fernost, und viele der getesteten waren mit Schadstoffen wie Formaldehyd (krebserregend?) belastet.
Ich kaufe daher lieber die teuren, in Deutschland hergestellten Kratzbäume. Die sind außerdem stabil, robust, langlebig, haben keinen häßlichen Plüsch, sondern hochwertigen Teppich und ich find sie einfach viel schöner.

LG
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
9
Aufrufe
1K
Oregano
O

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben