Erstkatze beisst Zweitkatze

E

Elisabeth2809

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 März 2016
Beiträge
3
Hallo Ihr Lieben,

mittlerweile sind wir umgezogen und haben auch nicht lange gewartet, bis wir die Zweitkatze dazu geholt haben.
Nun ist Paul bereits 10 Wochen bei uns und ich habe doch noch die ein oder andere Frage und hoffe, ihr könnt mir hier noch ein paar Tipps geben.

Also nochmal kurz zu unseren Fellnasen: Blacky, unsere Erstkatze haben wir mit ca. 7 Monaten aus dem Tierheim geholt. Er hat ein sehr ruhiges Wesen und ist relativ bewegungsfaul (im Vergleich zur Zweitkatze). Dennoch hat er uns gerne und oft beim Spielen attackiert oder ist uns an die Waden gesprungen. Er ist nicht sehr verschmust, legt sich maximal zum schlafen zu uns oder in die Nähe. Nachts hat er uns den Schlaf geraubt: Er hat uns zum Beispiel einfach mal in die Wange gebissen oder hat an der Schranktür gekratzt... Wir machten uns schnell auf die Suche nach einem gleichaltrigen Kumpel für ihn. Eine Freundin erzählte uns von Paul, der als Findelkind in einem Mehrkatzenhaushalt aufgewachsen ist. Er ist im gleichen Alter und sehr verschmust und Menschenbezogen. Also haben wir ihn adoptiert.

Die ersten Tage war er in unserem Gästezimmer untergebracht. Wir haben an die Tür ein Fliegengitter angebracht, sodass sie sich sehen und beschnuppern konnten. ANfangs gab es mal ein kleines Fauchen, aber beide waren sehr interessiert und wir hatten das Gefühl, dass sie am liebsten gleich miteinander spielen wollten.
Nach ein paar Tagen haben wir sie dann zusammen gelassen. Bereits nach weingen Tagen haben die beiden zusammen nebeneinander gefressen. Wenn ich mit Leckerlis raschel, kommen sie beide an, setzen sich nebeneinander und ich kann sie wunderbar füttern. Wir durften auch schon öfters beobachten, wie Paul Blacky (oft) oder andersherum Blacky Paul (eher selten)putzt. Allerdings geht das nicht lange gut, dann wird gebissen und gerauft ..Also alles eigentlich super!

Nun aber zu meinem Problem. Paul ist total verspielt, sobald ich mit einer Angel ankomme oder einem Ball , ist er sofort dabei und rennt/springt hinterher. Blacky interessiert das Spielen gar nicht, er beobachtet alles. Dann geht es so weiter, dass Blacky auf Paul los geht und ihn in die Seite oder in ein Hinterbein beisst. Paul rennt weg, Blacky ihm hinterher. Paul teilt auch mal aus und setzt seine Pfoten zur Abwehr ein, aber man sieht, dass er sich nur verteidigen will und nicht von selbst angreift. Paul verzieht sich dann meist in eine Ecke und sucht Ruhe. Das ganze läuft ohne Fauchen ab, aber mit angelegten Ohren und einer Mischung aus Miauen und Knurren.

Des öfteren habe ich auch schon beobachtet: Paul ist auf dem Katzenklos und Blacky lauert ihm hinter der Wanne auf und greift ihn dann an.

Es gab aber noch nie blutige Auseinandersetzungen zwischen den beiden.

Was meint ihr, sind die beiden einfach charakterlich zu unterschiedlich? Oder ist Blacky eifersüchtig auf die neue Katze? Oder ist es, weil er vielleicht keine anderen Katzen kennt und nicht weiß wie man sich richtig verhält? (Im Tierheim war er nur 1 Woche, und seine Vorgeschichte ist uns unbekannt).


Was ich aber auch unbedingt betonen möchte ist, dass wir froh sind, eine zweite Katze geholt zu haben. Unser Leben ist dadurch wieder viel entspannter und alle Kratzer an Armen und Beinen sind abgeheilt Wir können auch nachts wieder durchschlafen da sich die Katzen mit sich beschäftigen (Auch wenn sie sich jagen).

Ich bin gespannt, was ihr zu unserem Katzenzusammenführung sagt und hoffe, ihr habt ein paar Tipps.
 
Werbung:
friendlycat

friendlycat

Forenprofi
Mitglied seit
31 Oktober 2009
Beiträge
2.698
Ort
Weststeiermark
Hallo!

Ich hatte schon einige Zusammenführungen im Laufe der Jahre und so, wie es sich bei dir liest klingt es für mich vollkommen in Ordnung.
Die Keilereien klingen nach ganz normalem Katergeraufe und dass die beiden unterschiedliche Vorlieben beim Spielen haben ist auch nicht ungewöhnlich.

Achten würde ich nur, dass kein Klostalking stattfindet, nicht dass der Betroffene es dann vorzieht an einer anderen Stelle sein Geschäftchen zu verrichten.

Fotos von den beiden kleinen Rabauken wären natürlich supi!:D
 
Mitchy

Mitchy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 Juni 2013
Beiträge
417
Alter
28
Ort
Nordrhein Westfalen
Das scheint völlig in Ordnung zu sein. Die Zusammenführung meiner beiden Kater hat 3 Wochen gedauert. Bis dahin kamen die beiden gar nicht miteinander klar. Da muss man wohl einfach Geduld haben.
 

Ähnliche Themen

Antworten
2
Aufrufe
3K
ottilie
Antworten
18
Aufrufe
4K
Miausüchtel
Antworten
7
Aufrufe
2K
Loeckchen
Antworten
22
Aufrufe
4K
Miss_Katie
Antworten
8
Aufrufe
2K
Lizzy7
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben