erde fressen??

M

mickeymaus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2011
Beiträge
24
hallo, schon seit einiger zeit frisst meine katze im garten jeden tag mehrmals erde.Ist das normal? fehlen ihr irgentwelche stoffe??
Lg mickeymaus
 
Werbung:
M

Meli'

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2010
Beiträge
3.664
Alter
34
Ort
Herrenberg
Was ist denn das für Erde? Normaler "Dreck", Blumenerde oder irgendwas besonderes? Frisst sie viel davon? Wenn es nur kleine Mengen sind (so ein Teelöffelchen) und wenn die Erde unbehandelt ist (also ohne Dünger und so), dann würde ich mir keine Gedanken machen. Meine nagen grad im Garten auch alles an. Teilweise haben sie die Nasen wie Maulwürfe im Dreck... :rolleyes:

Manchmal fressen Tiere Lehmerde, weil die entgiftend wirkt. Zum Beispiel bei Durchfall oder so streuen viele hier Heilerde über's Katzenfutter.
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
mineralmangel?
 
M

mickeymaus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2011
Beiträge
24
also meiner meinung ist des einfach ganz gewöhnlicher dreck...:smile: wir haben ihn jetzt seit einem jahr und eigenlich macht er dass schon fast seit dem...er frisst nicht viel, er schleckt eher immer drüber...er ist auch ständig krank und total klein und dünn...aber des ist ein anderes thema..wie kann man den überprüfen ob er einen mineralmangel hat???bzw.was kann man dagegen tun??
danke dass ihr so schnell geanwortet habt :smile::smile:
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
klein und dünn und ständig krank?
hm.

lass doch mal einen ganz-check mit grossem BB machen. dann siehst du ja, ob ihm was fehlt. sag dem TA, dass er erde frisst und dass du checken willst, ob ihm irgendwelche vit. oder min. fehlen, dass er alles wichtige reinnehmen soll.
das wärs.

was gibts denn zu futtern bei euch?

liebe grüsse
 
M

mickeymaus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2011
Beiträge
24
wir sind eh schon ständig mit ihm beim tierarzt und keiner weis was ihm wirklich fehlt..es wurden schon alle erdenklichen tests gemacht..im februar hats gehießen er hätte FIB was sich (weil er ja immer noch lebt und eigentlich relativ fit ist) als Fehlinfo herausgestellt hat...er frisst immer unterschiedlich weil er nichts auf dauer verträgt...mal whiskas, felix oder gekochte hühnerbrust...er bekommt immer nach ein paar tagen/wochen durchfall von allem....
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
und warum machst du dann nicht mal eine ausschlussdiät?
6-8 wochen reines pferd. :confused::confused:

wenn ja die tests nichts ergaben? kann man so am einfachsten selbst suchen?

wenn er ständig durchfall hat, wundert es mich nicht, dass er erde frisst.
 
DosGatos

DosGatos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. März 2011
Beiträge
839
Meine Tipps:
a) lies dich mal im Nassfutter-Thread ein, das rate ich dir dringend:
Whiskas und Felix sind KEIN gutes Futter. Sollte er mit anderen
Nassfuttern mäkelig sein, dann kannst du ihn langsam trotzdem darauf
umstellen. Auch dazu gibt es dort Tipps - wäre wegen des Durchfalls
ohnehin anzuraten, langsam umzustellen.
b) Kauf dir Heilerde-Pulver im Drogerie-Markt und gebe davon morgens und
abends ein Tee-Löffelchen ins Futter, mit ein wenig Wasser vermischt.
Das hilft gegen den Durchfall und - wer weiß - vielleicht
braucht er keinen Gartendreck mehr?

Nur wenn er z.B. Antibiotika bekommt, darfst du sie nicht geben, da
Heilerde auch entgiftend wirkt - leider auch bei den "guten Giften".
Falls er andere Medis bekommt, würde ich beim TA vorsichtshalber
nachfragen.

Wenn der Kater ständig krank und zu dünn wäre, der TA nichts finden kann,würde ich glaube mal mit ihm zum Tierheilpraktiker gehen - die können über so was wie Haaranalyse ja auch eine Menge herausfinden.
 
M

mickeymaus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2011
Beiträge
24
danke :)...des mit dem tierheilpraktiker werd ich mal ausprobieren.:smile:...mit dem essen ist schwierig...wir sind froh wenn er überhaupt was frisst....wie gesagt...er ist schon fast 1,5 jahre alt und wiegt im moment 2,3 kilo...und er frisst nur whiskas und felix..:sad:....er bekommt cortison...und ab und zu was gegen fieber oder durchfall...weis nicht ob sich dass mit heilerde verträgt..
 
DosGatos

DosGatos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. März 2011
Beiträge
839
  • #10
Ich habe halt hier gelernt, daß Heilerde generell unschädlich ist- aber nicht zusammen mit AB gegeben werden darf, aus genannten Gründen.

Mein Kater hat sie prima vertragen und auch gefressen - der Durchfall wurde damit gestoppt.

Welche anderen Medis sie aber im Katzenkörper eventuell auch eliminiert, weiß ich nicht, da würde ich wirklich einen TA befragen und es nicht darauf ankommen lassen.

Meine TA meinte z.B., daß sie Anti-PARASITIKA nichts anhaben kann.

Ich habe hier im Futterthread irgendwo von jemandem gelesen, der eine irre dünne Katze hatte, die kaum was frass. Er hat ihr dann gutes Futter gegeben und nur so ca. 15 min zu den Fütterzeiten, es zu fressen - und siehe da, sobald die Katze begriffen hatte, nur dann gibt es was - frass sie auch - auch das gute Futter. Und bekam ein annehmbares Gewicht - sobald er die Fütterbedingungen lockerte (länger, bzw. mehr Leckerli) ging's wieder von vorne los mit der Mäkelei.
Leider weiß ich nicht mehr, wann und wer das war - ist ein paar Wochen her.
Aber vielleicht findest du unter "Mäkelig" per Suchfunktion irgendwas.


Die schlechten Futtersorten enthalten halt auch viele unnötige Zusatzstoffe - sollte deine Katze z.B. dahingehend eine Unverträglichkeit haben, musst du sie früher oder später sowieso auf was anderes umstellen.

Eine Nahrungsmittelunverträglichkeit würde ich in jedem Fall untersuchen lassen - kann ein Heilpraktiker ja normalerweise.
 
M

mickeymaus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2011
Beiträge
24
  • #11
ich muss später eh noch in den tierladen...welches futter würdet ihr mir den empfehlen?? es sollte halt auch nicht zu teuer sein...und wegen der heilerde: fressen des katzen einfach problemlos wenn man es ihnen übers futter tut???
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #12
bekommt cortison...und ab und zu was gegen fieber oder durchfall...weis nicht ob sich dass mit heilerde verträgt..
Warum bekommt er diese Medikamente? Kriegt er die sozusagen als Dauermedikation? :confused:


Zugvogel
 
T

Tanshina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Februar 2010
Beiträge
106
  • #13
Hallo,

wurden bei diesen Checks auch mal die Nierenwerte gemessen? Er ist noch jung - trotzdem...

Erde fressen, manche fressen auch Katzenstreu, kann bei Katzen ein Symptom sein, welches auf Anämie hinweisen kann. Dabei suchen Katzen Salze, welche sie vermehrt durch das Urinieren ausscheiden.

Wenn er dieses Verhalten schon länger zeigt, ist das unwahrscheinlich; trotzdem würde ich Anämie beim TA mal ansprechen.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #14
Regelmäßig Cortison und 'was gegen Fieber und Durchfall' - da scheint mir einiges ganz bös im Argen zu liegen. :confused:

Bevor nicht klar ist, was da wütet, kann man überhaupt nix sagen. :(


Zugvogel
 
M

mickeymaus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2011
Beiträge
24
  • #15
wir geben ihm die medikamente ja nicht zum spaß aber die tierärzte haben gesagt dass es ok ist...sie haben es uns sogar geraten...es findet niemand heraus welche krankheit er hat...wir waren auch schon bei echt vielen tierärzten..:sad:..und laut allen tierärzten ist es ok wenn er wenns ihm schlecht geht cortison bekommt...dann gehts ihm besser....das passiert ja auch nicht jeden tag oder jede woche...und es funktioniert ja auch...es geht ihm dann ja immer besser...ich kann ja auch nichts tun :sad::sad:..er wurde auch auf alles getestet (Leukose, FIB etc.) samt blutbild und allem...
 
DosGatos

DosGatos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. März 2011
Beiträge
839
  • #16
Ich will den Tierärzten ja nix - aber einfach so Cortison verordnen, weil's halt hilft - ohne zu wissen wogegen, das kann doch nicht die Lösung sein!
Man darf nicht ganz vergessen, die verdienen auch daran... ist ja "praktischer":rolleyes:, als wirklich Ursachenforschung zu betreiben...

Von der Humanmedizin weiß ich, das Zeug hat auch sehr schlechte Eigenschaften. Ich glaube kaum, daß das bei Tieren anders ist.
Als Beispiel, meine Schwester musste cortisonhaltige Medikamente als Kind nehmen - und wurde dadurch kurzsichtig. Erst nach Jahren nach dem Absetzen verbesserte sich das wieder...
Meine neue Tierärztin gibt die Ohrentropfen "Surolan" NICHT - weil sie Cortison enthalten....

Geh wirklich mal zum THP - vielleicht kann der bzw. die der Katze helfen.

Zur Futterfrage:
Kommt darauf an, welche Marken der Tierladen bei Euch führt.
Schau mal in den NaFu-Thread, da gibt's Tipps ohne Ende

Was ich bisher immer im Fachhandel gefunden habe, ist Animonda Carny.
Auch Schmusy, falls du noch ein paar Dosen findest - wird vom Hersteller nicht mehr produziert.
Falls das Tierfachgeschäft deiner Wahl der Fressnapf ist: Select Gold, Bioplan,
und Real Nature.

Da dein Kater bisher auf Whiskas und Felix steht, kann er bei Umstellung vielleicht am ehesten was mit Bozita in Sauce bzw. Gelee anfangen:
Das ist das einzige NaFu, das ich kenne, was von der Konsistenz her den "bösen Futtersorten" sehr ähnlich ist, aber kein Getreide und keinen Zucker enthält. Darauf kommt es vor allem an!

Die o.a. Sorten sind schon etwas teurer als ******** und co. - ABER deine Katze braucht weniger davon zu fressen, da sie nahrhafter sind - und wenn du sie gesünder ernährst, spart das irgendwann auch Folgekosten beim TA aufgrund gesundheitlicher Probleme durch Mangelernährung!

Günstiger als die o.a Sorten, aber eben auch getreide- und zuckerfrei, sind das Lux vom Aldi-Nord und Cachet von Aldi-Süd (200 gr Dosen), sowie einige Sorten von DM "Dein Bestes" (einfach auf die Inhaltsstoffe schauen).

Vor allem über's Internet kannst du z.B. auch Mac's oder Ropocat bestellen.
Einen guten Anhaltspunkt bieten die Sorten auf der Website von Sandra's Tieroase.
 
M

mickeymaus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2011
Beiträge
24
  • #17
es ist jetzt eh egal :sad::sad::sad::sad: er wurde gestern abend eingeschläfert..es war doch fib und er hatte die ganze lunge voller wasser...der TA hat gemeint er hat noch nie eine katze gekannt die so lange wie er dieser krankheit getrotzt hat ( 10 monate verdacht, seit 5 monaten wasser im bauchraum)..danke an all die tollen ratschläge aus diesem forum...ich bin unendlich traurig *heul* ich hoffe er hatte am ende keine zu großen schmerzen...er war doch noch so klein..das ist alles so schrecklich unfair..:sad::sad: ich hoffe es gibt einen himmel für katzen....
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
  • #18
neeeeeeh oder?

:(

das tut mir leid. :(

mein beileid.

ohman. :(

möge es ihm nun besser gehen.
 
DosGatos

DosGatos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. März 2011
Beiträge
839
  • #19
Mensch, das tut mir wirklich leid!

Wenigstens ist er jetzt von seinem Leiden erlöst.

Alles Gute dir - und hoffentlich wirst du,, wenn die erste Trauer mal vorüber ist, einer, besser zwei, neuen gesunden Katzen ein schönes Zuhause geben können.
 
M

mickeymaus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2011
Beiträge
24
  • #20
danke ...wir haben ja noch einen großen und der ist jetzt total verschmust...er hat sich gar nicht mit meinem kleinen verstanden:sad:....irgentwann holen wir wieder ein zweites kätzchen...immerhin haben wir dem kleinen ein schönes jahr gemacht....auf dem bauerhof wo wir ihn herhatten hätte er laut TA keine zwei tage überlebt..es war echt ein wunderschönes jahr
 
Werbung:

Ähnliche Themen

N
Antworten
2
Aufrufe
749
N
S
Antworten
9
Aufrufe
10K
svenjalind
S
M
Antworten
4
Aufrufe
892
margie
M
joses_klein
Antworten
7
Aufrufe
7K
Kralle

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben