Ein furchtbarer Traum...

  • Themenstarter Kleeblatt
  • Beginndatum
  • Stichworte
    katze
Kleeblatt

Kleeblatt

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
5.827
hat mich heute morgen ereilt und ich muss ständig dran denken.
Grete laf schwer verletzt auf unserer Terasse, die Eingeweide hingen ihr raus aber sie lebte noch. Ich habe sie zum TA geschafft (komischerweise eine Frau), welche meinte, dass sie das schon wieder hinbekäme, Grete darf nur keine Infektion bekommen. Sie hat alles wieder in meine arme Katze reingestopft und zugenäht. Dann sagte sie, dass das alles vom vielen Trockenfutter kommt und das sowas öfter passiert.
Schlimm nicht wahr? Habt ihr auch schon mal so einen Mist geträumt?
 
A

Werbung

Finde diesen Traum schrecklich Marion!
Ich denke trotzdem dass das nichts zu bedeuten hat.
 
Ich wäre vorsichtig, Marion. Wann hattest du diesen Traum? In welcher Schlafphase, öfter oder nur einmal? Ich habe leider in einem Halbwach-Halbschlaf-Zustand meinen Kater Louis überfahren auf der Straße liegen sehen. Diesen Traum hatte ich immer wieder. Und es ist passiert.

Diese Bilder sah ich abends beim Einschlafen oder morgens in der Aufwachphase.

Ich wünsche euch, dass das Bild aus einer überstarken Besorgnis heraus entstanden ist und im Tiefschlaf stattfand.

Liebe Grüsslis sendet Nachtschwester Manjula an ihre Kollegin!
 
Ich wäre vorsichtig, Marion. Wann hattest du diesen Traum? In welcher Schlafphase, öfter oder nur einmal? Ich habe leider in einem Halbwach-Halbschlaf-Zustand meinen Kater Louis überfahren auf der Straße liegen sehen. Diesen Traum hatte ich immer wieder. Und es ist passiert.

Diese Bilder sah ich abends beim Einschlafen oder morgens in der Aufwachphase.

Ich wünsche euch, dass das Bild aus einer überstarken Besorgnis heraus entstanden ist und im Tiefschlaf stattfand.

Liebe Grüsslis sendet Nachtschwester Manjula an ihre Kollegin!

Es war morgens...ich konnte dann nicht wieder einschlafen! Und zum Glück erst einmal, heute.
 
Solche Träume sind schrecklich; hoffentlich kehrt er nicht wieder; ich habe ja keine Ahnung mit Traumdeutung etc.
Träume aber zur Zeit auch wieder, also bewußt, man träumt ja immer, aber zur Zeit erlebe ich die Träume so real, dass ich neben mir stehe und alles ganz deutlich sehe, meist gegen morgens; allerdings habe ich dann das meiste vergessen, wenn ich aufwache.

So träumte ich vorgestern, dass ich gestorben bin, Isy auch, ich weiß aber nicht mehr warum und weshalb obwohl ich alles deutlich sah in meinem Traum, ich hasse solche Träume....
 
Es war morgens...ich konnte dann nicht wieder einschlafen! Und zum Glück erst einmal, heute.

Okay, dann schau, dass sich der Traum nicht wiederholt. Ich hoffe niemals mehr in diesem Leben!

Übrigens wird Manjula richtig häuslich, sie liegt schon wieder unter dem Weihnachtsbaum, insofern grüßt der, der seit 19:00h nicht mehr daheim war die Grete,

Nachtbruder Bruno:) Gut´s Nächtle!
 
Zuletzt bearbeitet:
So träumte ich vorgestern, dass ich gestorben bin, Isy auch, ich weiß aber nicht mehr warum und weshalb obwohl ich alles deutlich sah in meinem Traum, ich hasse solche Träume....

Hallo Margot,

das sind "sehende" Phasen. Ich hatte sie auch schon und konnte natürlich nicht damit umgehen.

Sorgen musst du dir nur machen, wenn sich diese Träume fast alltäglich wiederholen. Du sieht in weite Ferne, es muss nicht morgen passieren, was du heute siehst.

Ich glaube, dass es sich eigentlich um ein Geschenk handelt, wenn man nur besser damit umgehen könnte.

Ich wünsche euch eine gute Nacht und bin froh, zwei der Schweinderl zu bekommen:D.
 
Da hast du wohl Recht, Maren, es macht Angst, weil mein fürchtet, es könnte passieren und es ist wirklich schwer, damit umzugehen; es sind aber immer wieder nur so Phasen, meist, wenn es einem eh nicht so gut geht, kann das sein?

Die Schweinchen habe ich schon gerichtet und mache alles morgen bzw. heute früh fertig.

Schlaf gut :p
 
Solche Träume sind schrecklich; hoffentlich kehrt er nicht wieder; ich habe ja keine Ahnung mit Traumdeutung etc.
Träume aber zur Zeit auch wieder, also bewußt, man träumt ja immer, aber zur Zeit erlebe ich die Träume so real, dass ich neben mir stehe und alles ganz deutlich sehe, meist gegen morgens; allerdings habe ich dann das meiste vergessen, wenn ich aufwache.

So träumte ich vorgestern, dass ich gestorben bin, Isy auch, ich weiß aber nicht mehr warum und weshalb obwohl ich alles deutlich sah in meinem Traum, ich hasse solche Träume....
Der Tod in Träumen, also auch der eigene, bedeutet immer, das etwas zu Ende geht.... man könnte auch sagen: ein teil von dir muss "sterben ", damit was Neues kommen kann........
Wiederholen sich solche Träume, wird es Zeit was zu verändern....

Und für das erinnern sind Stichworte in einem Traumbuch festgehalten nicht schlecht... dann kann man besser "deuten"...;);););)


hat mich heute morgen ereilt und ich muss ständig dran denken.
Grete laf schwer verletzt auf unserer Terasse, die Eingeweide hingen ihr raus aber sie lebte noch. Ich habe sie zum TA geschafft (komischerweise eine Frau), welche meinte, dass sie das schon wieder hinbekäme, Grete darf nur keine Infektion bekommen. Sie hat alles wieder in meine arme Katze reingestopft und zugenäht. Dann sagte sie, dass das alles vom vielen Trockenfutter kommt und das sowas öfter passiert.
Schlimm nicht wahr? Habt ihr auch schon mal so einen Mist geträumt?

Sollte sich das mit den Eingweiden als Traum wiederholen,würde ich sie diesbezüglich organisch mal durchchecken lassen.....

Und unter bestimmten Mondständen träumt man intensiver...;);):D:D
 
  • #10
Ohje Marion was für ein Traum :eek:

Ich hab in meinem Leben schon öfter geträumt, dass ich morgens aufwache und ich meine Zähne verliere obwohl abends noch alles okay war und sie völlig gesund sind. :(

Mir wurde mal erklärt, dass das bedeuten soll, dass jemand stirbt. Es ist aber nie jemand gestorben wenn ich das geträumt habe - aber inzwischen weiß ich ja, dass meine Zähne super sind aber eben nicht Kiefer und Zahnfleisch. :mad:
 

Ähnliche Themen

C
Antworten
18
Aufrufe
2K
Minky1977
Minky1977
K
Antworten
213
Aufrufe
9K
FindusLuna
FindusLuna

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Zurück
Oben