Dringend: Was sollen wir machen...

J

jumasho

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. Mai 2008
Beiträge
16
Hallo!

Wir haben ein großes Problem. Wir kümmern uns seit einem Jahr um 4 verwilderte Katzen, die mittlerweile mehr oder weniger bei uns wohnen. Im Mai haben alle junge bekommen wovon einige überlebt haben. Zwei junge leben mit der Mutter in unserer garage und es geht ihnen ziemlich gut.

Das eigentliche Problem ist aber , dass die eine Katze sofort wieder schwanger war und wir sie nicht kastrieren lassen konnten ( alle anderen sind mittlerweile kastriert). Die jungen sind jetzt 4 1/2 Wochen alt und unsere Tierärztin meint wir sollen die Katze jetzt kastrieren lassen damit sie nicht noch ein drittes mal schwanger wird. Unser Problem ist jetzt das wir nicht wissen was wir machen sollen da die Mutter die jungen immer woanders hinbringt als wir uns das vorgestellt haben. Die kleinen sind jetzt bei uns im Gästebad und wir überlegen jetzt ob wir die Mutter kastrieren lassen, allerdings wissen wir nicht wie es dann weitergehen soll. Die jungen fressen selbständig, trinken aber wenig bis garnicht. Wir können die jungen auch nicht auf dauer bei uns lassen da wir am Samstag gerade einen zweiten Hund ( 9 Wochen alter Welpe) bekommen haben und noch zwei Katzen die wir letztes jahr im Winter ins haus geholt haben.. Das wird langsam einbischen zuviel. Wir haben schon Interessenten für die Katzen und daher wüssten wir jetzt gerne:

Hat die Mutter nach der Kastration noch Milch ?

Könne wir die jungen ( in diesem Notfall ) schon mit 5-6 Wochen abgeben?

Kann die Katze nach der Kastration direkt zu den jungen?

Das Problem ist das die Mutter die jungen jetzt wegtragen würde wenn wir sie alle rauslassen. Und somit hätten wir nicht die Chance die kleinen einbischen Handzam zu bekommen und somit hätten die kleinen auch keine Chance ein schönes zuhause zu finden.
 
Werbung:
Sternenstaub

Sternenstaub

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2008
Beiträge
13.541
Ort
Österreich
Hallo :)

Ich finde es gut, dass ihr die Katzen bei euch aufgenommen habt und sie auch schon alle kastriert habt/wollt.

Ich kann dir leider nicht viel helfen, aber ich würde selbst in diesem Notfall (war halt ein schlechtes Timing) die Kätzchen auf keinen Fall mit 5-6 Wochen abgeben. 8 Wochen halte ich für möglicher, wahrscheinlich wisst ihr sowieso, dass die Lütten am besten 12 Wochen bei der Mama bleiben sollten.

Ich persönlich halte 5-6 Wochen auf jeden Fall für viel zu früh, 8 Wochen sollten es mindestens schon sein, wenn es garnicht anders möglich ist :)

Ihr werdet sicher noch viel bessere Ratschläge als meine bekommen :)

Ist es vielleicht möglich, dass ihr die Mamakatze zusammen mit den Kitten (bis diese 12 wochen alt sind) woanders "parken" könnt? So wäre euch geholfen und die Kleinen könnten die volle Zeit bei ihrer Mama bleiben :)
Ob das wirklich so einfach möglich ist, weiß ich leider nicht genau, da müssen wir auf die Antwort von den Kittenexperten warten :)
War nur so 'ne Idee, die mir grad gekommen ist, wie man allen ein wenig helfen könnte.

Liebe Grüße und viel Glück noch :)
 
T

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13. März 2008
Beiträge
10.009
Alter
40
Ort
NRW
zu deinen Fragen kann ich nicht viel sagen, aber ich schubs dich mal.
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
Zuerst einmal zu den Fragen.

Ja, sie hat nach der Kastration noch Milch.

Ich würde die Kleinen nicht so früh abgeben oder nur alle zusammen, also mit der Mutterkatze.

Die Katze kann direkt nach der Kastration wieder zu den Jungen

Das ist ja echt ein Problem. Könnt Ihr die Katze mit den Jungen separieren? Vielleicht in der Garage oder an eine anderen Platz? Sind Nachbarn oder Freunde bereit die kleine Familie für weitere 2 Monate zu übernehmen? Gibt es einen Tierschutzverein in der Nähe, den Ihr kontaktieren könnt?

Ich finde es toll wie Ihr Euch um die Katzen bemüht. Jetzt eine gute Lösung zu finden ist gar nicht so leicht. Woher kommst Du denn, vielleicht weiß ein Fori aus Deiner Nähe einen guten Rat oder kann helfen.
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Ich habe gerade geschaut, alle die sich richtig gut mit Kittenaufzucht auskennen sind im Moment nicht on.
So kann ich Dir nur mit meinem angelegenen Wissen dienen.
Raupenmama und Katzenschutz habe ich eine PN geschickt sie werden sich noch zu Wort melden.
So viel ich weiß kann und sollte man die Katze schnellstmöglich kastrieren. Die Mutter kann gleich wieder zu den Kitten. Ich würde sie aber erst zum TA bringen wenn Du weißt wo die Kitten sind.
Hol sie dann ins Haus, besorg Dir Kitten-Aufzuchtsmilch und versorge sie solange die Mama dort ist damit.
Nach überstandener Kastra sollte die Katze mindestens 24 Stunden das Haus nicht verlassen. Sie ist sonst hochgradig unfallgefährdet.Sollt sie in dem Zeitpunkt umkommen hast Du eine Aufzucht an der Backe.

Die Kitten sollten trotz allem 12 Wochen bei der Mama bleiben, so gewährleistest Du ihnen ein glückliches Katzenleben.
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Hallo :)

Ich finde es gut, dass ihr die Katzen bei euch aufgenommen habt und sie auch schon alle kastriert habt/wollt.

Ich kann dir leider nicht viel helfen, aber ich würde selbst in diesem Notfall (war halt ein schlechtes Timing) die Kätzchen auf keinen Fall mit 5-6 Wochen abgeben. 8 Wochen halte ich für möglicher, wahrscheinlich wisst ihr sowieso, dass die Lütten am besten 12 Wochen bei der Mama bleiben sollten.

Ich persönlich halte 5-6 Wochen auf jeden Fall für viel zu früh, 8 Wochen sollten es mindestens schon sein, wenn es garnicht anders möglich ist :)

Ihr werdet sicher noch viel bessere Ratschläge als meine bekommen :)

Ist es vielleicht möglich, dass ihr die Mamakatze zusammen mit den Kitten (bis diese 12 wochen alt sind) woanders "parken" könnt? So wäre euch geholfen und die Kleinen könnten die volle Zeit bei ihrer Mama bleiben :)
Ob das wirklich so einfach möglich ist, weiß ich leider nicht genau, da müssen wir auf die Antwort von den Kittenexperten warten :)
War nur so 'ne Idee, die mir grad gekommen ist, wie man allen ein wenig helfen könnte.

Liebe Grüße und viel Glück noch :)

Bitte, bitte nicht zu einer Abgabe von 8 Wochen raten, das ist viel zu früh!
 
Sternenstaub

Sternenstaub

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2008
Beiträge
13.541
Ort
Österreich
Oh, das ist dann falsch angekommen, tut mir Leid.

Es wurde ja beschrieben, dass es ein absoluter Notfall ist und da dachte ich mir, besser (noch immer schlecht, aber naja) mit 8 Wochen abgegeben, als irgendwohin verschleppt von der Mama oder von dem kleinen Welpen als Spielzeug vielleicht verletzt.
Aber damit die Lütten 12 Wochen bei der Mama bleiben können, hab ich ja vorgeschlagen, die ganze Familie derweilen "auszulagern".

Wenn das falsch ist, korrigiere mich bitte, ich hab ja geschrieben, dass ich echt kein Experte bin :)
Ich dachte nur an den absoluten Notfall.
Natürlich sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass die Kleinen möglichst 12 Wochen bei Mama bleiben dürfen und eine Abgabe mit 8 Wochen wenn nur irgend möglich vermieden werden.

Wahrscheinlich hab ich mich nur schlecht ausgedrückt so früh am Morgen :oops:
 
J

jumasho

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. Mai 2008
Beiträge
16
Erstmal danke für die schnellen Antworten.

Der Tierschutz bei uns kümmert sich NICHT um die Katzen. Sie meinten damals sie hätten "unser" Gebiet wo wir wohnen aufgegeben da es zuviele Katzen und zuviele unvernünftige Menschen gibt. Naja, kein Kommentar.Wir haben die Katzen jetzt auf eigene kosten kastrieren lassen...

Mit der Garage ist ne Idee die wir auch schon hatten aber wie gesagt das Problem ist das die Mutter die jungen wegtragen würde. Bei der anderen Katze war das einfacher, die lebt mit ihren jungen seit 10 Wochen in unserer Garage die extra für die Katzen "eingerichtet" ist. ( zum Glück haben wir noch zwei weitere für die Autos :). Wir haben auch noch ein Gartenhaus und nen Schuppen die beide mit Heu usw ausgelegt sind aber die Mutter macht uns immer nen strich durch die rechnung und bleibt immer nur ein paar Tage dort und bringt die jungen dann weg. Das liegt sicherlich daran das die anderen 3 Katzen plus noch zwei verwilderte Katzen und unsere 2 Katzen sich eigentlich fast die ganze Zeit auf unserem Grundstück aufhalten. Warscheinlich läuft es jetzt darauf hinaus das wir die Katze kastrieren lassen und die jungen in 1-2 Wochen abgeben. Auch wenn´s nicht die beste Lösung ist aber nur so kriegen die jungen ein zuhause müssen nicht draussen völlig verwildert leben. Allerdings haben wir auch nur für max 4 Katze einen abnehmer. Die anderen drei müssen dann irgendwann zwangsläufig ins Tierheim. Allerdings haben die auch schon angedeutet die Katzen nicht aufzunehmen.

Also, wer Interesse an Katzen hat oder jemanden kennt ;). Wir wohnen in Bünde ( Kreis Herford ) in der nähe von Bielefeld
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Oh, das ist dann falsch angekommen, tut mir Leid.

Es wurde ja beschrieben, dass es ein absoluter Notfall ist und da dachte ich mir, besser (noch immer schlecht, aber naja) mit 8 Wochen abgegeben, als irgendwohin verschleppt von der Mama oder von dem kleinen Welpen als Spielzeug vielleicht verletzt.
Aber damit die Lütten 12 Wochen bei der Mama bleiben können, hab ich ja vorgeschlagen, die ganze Familie derweilen "auszulagern".

Wenn das falsch ist, korrigiere mich bitte, ich hab ja geschrieben, dass ich echt kein Experte bin :)
Ich dachte nur an den absoluten Notfall.
Natürlich sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass die Kleinen möglichst 12 Wochen bei Mama bleiben dürfen und eine Abgabe mit 8 Wochen wenn nur irgend möglich vermieden werden.

Wahrscheinlich hab ich mich nur schlecht ausgedrückt so früh am Morgen :oops:

Schon ok!:)
Ich finde nur das man bei sooooo wichtigen Dingen geschlossen hinter einer Aussage stehen sollte.
Sonst wird sie vielleicht als nicht so wichtig angesehen!:)
 
Sternenstaub

Sternenstaub

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2008
Beiträge
13.541
Ort
Österreich
  • #10
Du hast natürlich recht :)

Deshalb sollte auch um jeden Preis eine Abgabe vor der 12 Woche vermieden werden :)
Oder, wie schon ein paar mal vorgeschlagen, du bringst den ganzen Wurf samt Mamakatze woanders unter, bis die Kleinen ihre 12 Wochen "abgesessen" haben, das ist der beste Start in ein glückliches Katzenleben, den du den Kleinen bieten kannst :)
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
  • #11
Erstmal danke für die schnellen Antworten.

Der Tierschutz bei uns kümmert sich NICHT um die Katzen. Sie meinten damals sie hätten "unser" Gebiet wo wir wohnen aufgegeben da es zuviele Katzen und zuviele unvernünftige Menschen gibt. Naja, kein Kommentar.Wir haben die Katzen jetzt auf eigene kosten kastrieren lassen...

Mit der Garage ist ne Idee die wir auch schon hatten aber wie gesagt das Problem ist das die Mutter die jungen wegtragen würde. Bei der anderen Katze war das einfacher, die lebt mit ihren jungen seit 10 Wochen in unserer Garage die extra für die Katzen "eingerichtet" ist. ( zum Glück haben wir noch zwei weitere für die Autos :). Wir haben auch noch ein Gartenhaus und nen Schuppen die beide mit Heu usw ausgelegt sind aber die Mutter macht uns immer nen strich durch die rechnung und bleibt immer nur ein paar Tage dort und bringt die jungen dann weg. Das liegt sicherlich daran das die anderen 3 Katzen plus noch zwei verwilderte Katzen und unsere 2 Katzen sich eigentlich fast die ganze Zeit auf unserem Grundstück aufhalten. Warscheinlich läuft es jetzt darauf hinaus das wir die Katze kastrieren lassen und die jungen in 1-2 Wochen abgeben. Auch wenn´s nicht die beste Lösung ist aber nur so kriegen die jungen ein zuhause müssen nicht draussen völlig verwildert leben. Allerdings haben wir auch nur für max 4 Katze einen abnehmer. Die anderen drei müssen dann irgendwann zwangsläufig ins Tierheim. Allerdings haben die auch schon angedeutet die Katzen nicht aufzunehmen.

Also, wer Interesse an Katzen hat oder jemanden kennt ;). Wir wohnen in Bünde ( Kreis Herford ) in der nähe von Bielefeld

Du solltes mal schöne Photos von den Kleinen machen und sie bei uns unter Notfällchen einstellen.
Vielleicht bekommen wir sie so gut unter.
Aber bitte bedenke das Du so kleine Kitten NICHT in Einzelhaltung abgibst.
Also wenigstens Doppelt vermitteln. Ist das nicht möglich dann gib die Kitten lieber samt Mutter ins TH.
Wenn sich Katzenschutz meldet kann sie Dir bestimmt noch Tipps für private Katzenschutz Orgas geben.
Ich denke es wäre fast besser für die Lütten wenn Du sie samt Mutter in eine Pflegestelle gibst.
 
Werbung:
Katzenschutz

Katzenschutz

Forenprofi
Mitglied seit
20. April 2008
Beiträge
3.146
Ort
NRW
  • #12
Hallo!

Wir haben ein großes Problem. Wir kümmern uns seit einem Jahr um 4 verwilderte Katzen, die mittlerweile mehr oder weniger bei uns wohnen. Im Mai haben alle junge bekommen wovon einige überlebt haben. Zwei junge leben mit der Mutter in unserer garage und es geht ihnen ziemlich gut.

Das eigentliche Problem ist aber , dass die eine Katze sofort wieder schwanger war und wir sie nicht kastrieren lassen konnten ( alle anderen sind mittlerweile kastriert). Die jungen sind jetzt 4 1/2 Wochen alt und unsere Tierärztin meint wir sollen die Katze jetzt kastrieren lassen damit sie nicht noch ein drittes mal schwanger wird. Unser Problem ist jetzt das wir nicht wissen was wir machen sollen da die Mutter die jungen immer woanders hinbringt als wir uns das vorgestellt haben. Die kleinen sind jetzt bei uns im Gästebad und wir überlegen jetzt ob wir die Mutter kastrieren lassen, allerdings wissen wir nicht wie es dann weitergehen soll. Die jungen fressen selbständig, trinken aber wenig bis garnicht. Wir können die jungen auch nicht auf dauer bei uns lassen da wir am Samstag gerade einen zweiten Hund ( 9 Wochen alter Welpe) bekommen haben und noch zwei Katzen die wir letztes jahr im Winter ins haus geholt haben.. Das wird langsam einbischen zuviel. Wir haben schon Interessenten für die Katzen und daher wüssten wir jetzt gerne:

Hat die Mutter nach der Kastration noch Milch ?

Könne wir die jungen ( in diesem Notfall ) schon mit 5-6 Wochen abgeben?

Kann die Katze nach der Kastration direkt zu den jungen?

Das Problem ist das die Mutter die jungen jetzt wegtragen würde wenn wir sie alle rauslassen. Und somit hätten wir nicht die Chance die kleinen einbischen Handzam zu bekommen und somit hätten die kleinen auch keine Chance ein schönes zuhause zu finden.

Könnt Ihr die Mutterkatze normal anfassen, ist sie zahm ? Was macht sie, wenn Ihr sie (die Mutter) mit rein zu Euch nehmt / drinnen festsetzt, kommt sie damit klar ? Oder dreht sie dann total durch ?

Das ist eigentlich der Hauptpunkt. Wenn sie sehr scheu ist, gar keinen Bezug zu Euch hat, sondern nur zu Eurer Umgebung und der Futterstelle, dann würde ich sie nicht einsperren mit den Babies.

Die Katze kann nach der OP weiter Milch haben, ist jedenfalls meistens so, aber auch nicht immer. Deshalb sollte auf jeden Fall gewährleistet sein, dass ALLE Babies schon gut NaFu zu sich nehmen. Wenn die Mutter sehr scheu ist, kann es sein, dass sie aus Stress durch das Einfangen / OP sich nachher nicht mehr um die Babies kümmert.

Sollte die Katze zugänglich sein und nicht zu panisch, dann würde ich raten, erstmal zu sehen, wo genau die Kleinen sind. Wenn Ihr das wisst, die Mama in einen Transportkorb und zum TA und wenn Ihr sie habt, die Kleinen reinnehmen nach drinnen, in einen separaten Raum. Und würde die Mama nach der OP, wenn sie aus der Narkose wach ist, dazusetzen und bei den Kleinen lassen.

Dies ist ja nur vorübergehend, für die Mama + die Babies aber die beste Möglichkeit. Lasst die Familie zusammen, bis die Kleinen wirklich deutlich grösser sind. Wenn die Interessenten nett sind, dann warten sie auch noch etwas im Interesse der Babies.

Ist die Mutterkatze total scheu, dann würde ich wie oben vorgehen, aber die Mutter dann 1 Tag nach der OP wieder nach draussen setzen und die Kleinen zusammenlassen, ganz in Ruhe handzahm machen, an Klöchen / Mensch / drinnen gewöhnen und sie dann erst in einigen Wochen trennen.

Auf keinen Fall ohne Entwurmung + Erstimpfung (und Chip) abgeben und bitte einen SV machen. Wenn Ihr die Katzen entwurmt und impft, zahlen Euch die Interessenten die SG dafür sicherlich, da sie sehen, Ihr hattet die Kosten und sie müssen nicht mehr mit den Nasen zum TA.

Schreib mal etwas mehr zur Mama und den Babies und Eurer Wohnsituation, bitte.
 
J

jumasho

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. Mai 2008
Beiträge
16
  • #13
Die Katze ist zuganglich, lässt sich sogar streicheln. Sie kommt auch ins Haus, allerdings wenn man man die Tür zu macht kriegt sie Panik. Zwar nicht mehr so schlimm wie noch vor ein paar Monaten aber toll findet sie immernoch nicht. Vorhin war sie eine Stunde mit im Bad wo die kleinen jetzt sind und eigentlich war es auch relativ ruhig aber dann wollte sie unedingt wieder raus. Sie sitzt jetzt draussen und miaut zwischendurch und die kleinen rufen auch nach der Mutter bzw rufen sogar schon nach uns hab ich das gefühl. Was meint ihr können wir die kleinen erstmal alleine im Bad lassen und versuchen die Mutter 2-3 mal am Tag dorthin zu locken damit sie sie füttern kann? Wir werden sie jetzt am Montag kastrieren lassen damit sie nicht nochmal schwanger wird. Was wir dann in den nächsten Wochen mit den kleinen machen wird man sehen. Warscheinlich werden wir die kleinen so in 2 Wochen abgeben ( auch wenns nicht richtig ist ) und die, die wir nicht vermittelt bekommen kommen entweder ins Tierheim oder wieder nach draussen. Wir wissen jedenfalls nicht mehr weiter und der finanzielle rahmen ist mittlerweile auch gesprengt. Wir danken euch trotzdem für die Hilfe!
 
Katzenschutz

Katzenschutz

Forenprofi
Mitglied seit
20. April 2008
Beiträge
3.146
Ort
NRW
  • #14
Ich meine, wir hatten das Thema schon mal - aber ich frage trotzdem sicherheitshalber nochmal :

Aus welcher Stadt / Ecke kommst Du - vielleicht kann ich Dir einen TSV vor Ort nennen, der Dir hilft ?

Warum stellst Du die Kleinen hier (und zusätzlich bei einem TSV bei Dir vor Ort auf der Webseite) nicht mal mit Alter, Geschlecht, Foto vor ?

Bitte gib die Kleinen weder ins nächste TH noch setz sie nach draussen, geh den Weg bitte ordentlich zu Ende und suche GUTE ENDSTELLEN für sie.

Wenn die Mutter nächsten Montag kastriert wird, dann ist doch das Thema Katzenbabies bei Euch endlich geregelt, oder ?

Dann beiss Dich bitte durch den "Rest" auch noch durch, such Dir Hilfe bei der Vermittlung und gib die kleinen Pfötchen ordentlich weg, entwurmt, geimpft, gegen Schutzgebühr in ein schönes Zuhause.
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
  • #15
Schicke mir Photos, genaue Angaben dann bringe ich die Vermittlung hier im Forum zum laufen.
Ich verstehe das ganze nicht so recht.
Du bittest hier um Hilfe und willst dann doch alles so machen wie es Dir in den Kram passt?
Das ist doch doof. Gib Dir noch etwas Mühe, es sind ja die Letzen Kindchen die es bei Dir geben wird.
 
Jaded

Jaded

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
4.648
Alter
36
Ort
NRW
  • #16
@Katzenschutz
Wir wohnen in Bünde ( Kreis Herford ) in der nähe von Bielefeld


finde es gut das du dich um die streunenden Katzen gekümmerst hast, aber nun ist doch bald wirklich alles geregelt, lass dir doch hier helfen, auch den letzten Kitten noch einen guten start zu verschaffen, das wäre wirklich toll
 
Samienta

Samienta

Forenprofi
Mitglied seit
4. März 2008
Beiträge
2.508
Ort
Wiesbaden
  • #17
Warscheinlich werden wir die kleinen so in 2 Wochen abgeben ( auch wenns nicht richtig ist ) und die, die wir nicht vermittelt bekommen kommen entweder ins Tierheim oder wieder nach draussen. Wir wissen jedenfalls nicht mehr weiter und der finanzielle rahmen ist mittlerweile auch gesprengt. Wir danken euch trotzdem für die Hilfe!


Das verstehe ich jetzt nicht. Warum willst du es denn machen, wenn es nicht richtig ist?

Und bitte setze die Kleinen nicht vor die Tür, sie vermehren sich doch dann auch wieder und die Spirale dreht sich weiter.
 
Katzenschutz

Katzenschutz

Forenprofi
Mitglied seit
20. April 2008
Beiträge
3.146
Ort
NRW
  • #18
@Katzenschutz

Oh danke ! Hatte ich überlesen :oops:


Jumasho, bitte kontaktiere doch mal :

http://www.katzeninnot.de/seiten/impressum.htm

Sitz ist in Detmold, das dürften ca. 50 km von Dir entfernt sein - was ja nicht "unüberwindbar" ist...

Und vielleicht hat dieser Verein ja auch Pflegestellen in Deiner unmittelbaren Nähe bzw. kann Dir bei Entwurmung / Impfung, Schutzvertrag / Interessenten etc. helfen und die Miezen auch auf die HP nehmen und in die Vermittlung setzen ?

Oder kann Dir (da deutlich näher an Dir als ich) noch weitere Ansprechpartner in Deiner direkten Umgebung nennen...

Bitte mach das gut zu Ende, was Du so engagiert begonnen hast. Die Katzenwelpen bekommst Du mit etwas Geduld und Initiative ganz gewiss in sehr gute Hände vermittelt, wenn sie zahm sind und auch die o.g. Dinge erledigt wurden, denn die neuen Besitzer wissen es zu schätzen, dass Du Dich um die Gesundheitsfrage gut gekümmert hast und werden Dir diese Kosten erstatten, wenn Du die Vorarbeit leistest.
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #19
Hallo erstmal...
Das eigentliche Problem ist aber , dass die eine Katze sofort wieder schwanger war und wir sie nicht kastrieren lassen konnten ( alle anderen sind mittlerweile kastriert)
Man hätte sie durchaus auch tragend kastrieren können... *sch***falsche Moralvorstellungen*:rolleyes:.
Die jungen sind jetzt 4 1/2 Wochen alt und unsere Tierärztin meint wir sollen die Katze jetzt kastrieren lassen damit sie nicht noch ein drittes mal schwanger wird.
recht hat sie ;)
Unser Problem ist jetzt das wir nicht wissen was wir machen sollen da die Mutter die jungen immer woanders hinbringt als wir uns das vorgestellt haben. Die kleinen sind jetzt bei uns im Gästebad und wir überlegen jetzt ob wir die Mutter kastrieren lassen, allerdings wissen wir nicht wie es dann weitergehen soll. Die jungen fressen selbständig, trinken aber wenig bis garnicht. Wir können die jungen auch nicht auf dauer bei uns lassen da wir am Samstag gerade einen zweiten Hund ( 9 Wochen alter Welpe) bekommen haben und noch zwei Katzen die wir letztes jahr im Winter ins haus geholt haben.
Im Gästebad können sie ja noch ein Weilchen bleiben...
. Das wird langsam einbischen zuviel. Wir haben schon Interessenten für die Katzen und daher wüssten wir jetzt gerne:

Hat die Mutter nach der Kastration noch Milch ?
ja! Selbstverständlcih- sonst müssten alle KS-Kitten von Hand aufgezogen werden ;)
Könne wir die jungen ( in diesem Notfall ) schon mit 5-6 Wochen abgeben?
auf GAR KEINEN FALL!! die Kiotten sollten FRÜHESTENS mit 12-16 Wochen abgegeben werden,weil sie eine Menge mehr lernen müssen, asl nur alleien zu fressen
Kann die Katze nach der Kastration direkt zu den jungen?
Ich würde sie erst VOLLSTÄNDIG aufwachen lassen- Bitte deinen TA Antisedan zu spritzen,dann verstoffwechselt sie die Narkose schneller
Das Problem ist das die Mutter die jungen jetzt wegtragen würde wenn wir sie alle rauslassen. Und somit hätten wir nicht die Chance die kleinen einbischen Handzam zu bekommen und somit hätten die kleinen auch keine Chance ein schönes zuhause zu finden.
GENAU so ist es... Haltet die Kleinen BLOSS drin... und die Mama ben auch bis nach der Kastra
 
Sternenstaub

Sternenstaub

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2008
Beiträge
13.541
Ort
Österreich
  • #20
DWarscheinlich werden wir die kleinen so in 2 Wochen abgeben ( auch wenns nicht richtig ist ) und die, die wir nicht vermittelt bekommen kommen entweder ins Tierheim oder wieder nach draussen.

Bitte, bitte, bitte werft die Kleinen nicht einfach raus.
Unser Pünktchen wurde auch ausgesetzt / rausgeschmissen, wovon sie einen fürchterlichen Katzenschnupfen bekam gekoppelt mit einer chronischen Bindehautentzündung. Nur knapp konnten sie gerettet werden.
Nach langem, langem hin und her und ungemein vielen TA-Besuchen und Medikamenten konnten wir den Katzenschnupfen gut in den Griff bekommen, aber ihre Augen werden immer rinnen.

Derweilen ist sie die liebste und zutraulichste Katze der Welt, so ein kleines, süßes Ding.

Und deshalb bitte ich euch inständig, die Katzen nicht einfach rauszuwerfen :(:(
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Eleiya
Antworten
19
Aufrufe
2K
Lady_Rowena
Lady_Rowena
J
Antworten
14
Aufrufe
7K
jumasho
J
M
Antworten
14
Aufrufe
2K
Miomomo
M
Melschi
Antworten
3
Aufrufe
4K
Melschi
Melschi
N
3 4 5
Antworten
84
Aufrufe
47K
nicker
nicker

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben