scheuer Kater zum Tierarzt?

Ally

Ally

Benutzer
Mitglied seit
15 August 2008
Beiträge
95
Hallo,

erstmal muss ich sagen, dass dieses Forum echt hilfreich ist.
Und Hilfe kann ich gerade auch brauchen, denn seit einiger Zeit hat ein netter Kater beschlossen, zu unserer Familie zu gehören.

Ich erzähl mal von Anfang an, dann kann vielleicht jemand meine Frage beantworten:

Seit Herbst letzten Jahres streunert ein Kater (nicht kastriert, kein Halsband/Nummer, verfilztes Fell und damals auch noch sehr mager) bei uns in der Nachbarschaft rum. Anfangs gaben wir ihm etwas Futter, wenn er auftauchte. Er war zu dem Zeitpunkt SEHR scheu und man durfte sich maximal auf 3m nähern.
Ich versuchte, dass er ein bißchen zutraulicher wird und dieses Frühjahr dann kam er tatsächlich und rieb sein Kopf an meine ausgestreckte Hand.
Seit dem ist er wie ausgewechselt und kommt regelmäßig zu uns. Jetzt geben wir ihn auch regelmäßig Futter und er ist (zumindest bei mir) ein ganz verschmuster.

Ich bin mir 100%ig sicher, dass er niemanden gehört und wir würden ihn gerne hier behalten und ihn auch die Möglichkeit geben ins warme Haus zu gehen.
Aber zuerst müsste der Kleine ja mal zum Tierarzt und hier ist mein Problem.
Wenn es mir gelingen sollte, ihn einzufangen (er ist immernoch sehr misstrauisch und traut sich auch nicht in unser gebautes Katzenhäuschen) kann es nicht sein, dass er nach dem Tierarztbesuch völlig verschreckt wegläuft und nie mehr wieder kommt? Oder zumindest kann ich mir nicht vorstellen, dass wir ihn jemals wieder zum Tierarzt bekommen, der geht doch dann in keine Transportbox mehr, oder?

Ich bin mir eben nicht sicher, was wichtiger ist. Ihn endlich zum Tierarzt zu bringen, oder erst noch warten, bis er etwas zutraulicher ist.

So, entschuldigt, dass es so ein langer Eintrag wurde, aber ich denke einige von euch haben die gleichen Erfahrungen mit einer zugelaufenen Katze gemacht und können mir vielleicht helfen.

Ally
 
Werbung:
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Ich würde mal aus der Ferne sagen, wenn er keine erkennbare Krankheiten hat( Humpeln, Schnupfen, sonst was ) würde ich erst mal schauen das er sich an die Wohnung und Euch gewöhnt.
Ich halte es auch für wahrscheinlich das er nach dem TA nicht mehr auftaucht.

Hast Du mal versucht seine möglichen Besitzer ausfindig zu machen?
Katzen sind Meister darin den Streuner zu mimen um sich eine zweite Futterstelle zu ergaunern.:D
Legt ihm erst mal ein Halsband um mit Eurer Tel Nummer. Aber bitte eine mit Sollbruchstelle.Vielleicht melden sich dann die Besitzer.
 
Ally

Ally

Benutzer
Mitglied seit
15 August 2008
Beiträge
95
Danke, für die schnelle Antwort.

Also, hier in der Umgebung gehört er niemanden, da frisst er sich nur schon seit langem durch. Aber das mit dem Halsband ist trotzdem eine gute Idee, danke. Ansonsten frag ich vorsichtshalber auch nochmal.

Würdest du denn den Kater in die Wohnung lassen? Da ich mal davon ausgehe, dass er eine Tierarztpraxis noch nie von Innen gesehen hat, wird er wohl auch keine Impfungen haben. Ich hätte da Bedenken wegen Parasiten, Tollwut ect. (vor allem, weil wir ein tollwutgefährdeter Bezirk sind, oder wie das sich nennt). Oder sind meine Bedenken da übertrieben?

Ally
 
Ally

Ally

Benutzer
Mitglied seit
15 August 2008
Beiträge
95
Oh, hab ich vergessen:

Der Kater hat eine Wunde an der Innenseite des vorderen Beins. Da er sich da auch immer leckt verheilt es nicht.
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Das ist natürlich etwas anderes.
Schlecht heilende Wunden müssen behandelt werden. Vielleicht ist es ja ein Abszess.
Hast Du noch andere Katzen in Deinem Haushalt?
Wenn nicht kannst Du ihn eigentlich gefahrlos rein lassen.
Das er Tollwut hat würde ich jetzt mal nicht annehmen. Das würdest Du merken, dann wäre er ja krank.
Ich habe auch noch nie etwas von einer an Tollwut erkrankten Katze gelesen oder gehört.
Du kannst vorab erst mal eine Wurmkur beim TA holen und ihm mit dem Futter geben.
 
Blackfire

Blackfire

Forenprofi
Mitglied seit
17 August 2007
Beiträge
9.229
Ich würde auch empfehlen, den Kater reinzulassen wenn Du keine anderen Katzen hast. Eine Wurmkur kannst Du ihm als Tablette mit ins Futter geben. Ich habe meine kleine Zicke vor zwei Jahren im August auch eingefangen und mit in die Wohnung genommen, zum Tierarzt sind wir erst im November gegangen. So lange hat es gedauert, halbwegs Vertrauen aufzubauen.
 
Ally

Ally

Benutzer
Mitglied seit
15 August 2008
Beiträge
95
Danke für die Tipps!
Ja, dann bin ich auch schon etwas beruhigter, was Tollwut angeht.
Ich denke, ich fahr nächste Woche einfach mal zum Tierarzt und frag ihn nach einer Wurmkur bzw. was wir dann als nächstes machen sollen.
Wir haben keine andere Katze im Haus, das wäre kein Problem. Aber mal schauen, ob er sich überhaupt rein traut.

Ally
 
Ally

Ally

Benutzer
Mitglied seit
15 August 2008
Beiträge
95
So, wir waren heute beim Tierarzt und der Kater wurde wegen der Wunde behandelt und auch gleich kastriert.
Jetzt soll er über Nacht erst mal in der Box bleiben (darf garnicht daran denken, hoffentlich bleibt er einigermaßen ruhig sonst bricht es mir das Herz :( ) und morgen ist er dann wieder ein freier Kater.
Mal schauen, ob er dann auch wieder regelmäßig zum futtern kommt. Ich hänge ja schon sehr an dem kleinen aber mir war erst mal wichtiger, dass er wieder gesund wird.

Ally (die hofft, dass sie ihren kleinen Streuner wieder sieht)
 
skritti

skritti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 März 2008
Beiträge
748
Ort
Köln
Toll, dass du dich um den Kater kümmerst!
Und super, dass er nun kastriert ist!
Ich denke, er wird nachher auch wieder zu dir kommen. Ihm gefällt es offensichtlich bei euch, und das Futter schmeckt ihm ja auch! :)
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
  • #10
Das ging jetzt aber ratz-fatz :D
Finde ich klasse,daß du den Streuner ins Herz geschlossen hast und dich liebevoll um ihn kümmerst.
Bin mir sicher,daß das Zauberwesen dir erhalten bleibt und dafür drück ich auch die Daumen :)
Warum soll er in der Box bleiben?Wegen der Wunde am Bein?
 
fischi11

fischi11

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
2.651
Ort
Ba-Wü, Lkr. Göppingen
  • #11
Hallo,

find es auch super, das du dich so liebevoll um den Streuner kümmerst und ihn zum TA gebracht hast zur Behandlung und zum kastrieren!!!
Du kannst ihn sicher auch in einem abgeschlossenen Raum raus lassen wenn er in der Box randaliert und dann morgen wieder rauslassen. Denke auch, das er dir erhalten bleibt.. Gut kann sein, das er 1, 2 Tage irgendwo beleidigt rumstromert, aber ich denke er wird wieder kommen :D. Die Verpflegung stimmt ja ;)
 
Werbung:
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
  • #12
Hej, das hast Du super gemacht! Wenn nur alle Leute sich nur eine kleine Scheibe von Dir abschneiden würden gäb es viel weniger Katzenelend auf der Welt!
Ich möchte Dir noch dringend ans Herz legen das Du ihn nicht vor Morgen aus der Wohnung lässt, egal wie er schreit!
Viele Katzen werden mit Rest Narkotika im Blut von einem Auto überfahren, da die Reflexe noch nicht ok sind.

Aber in der Box würde ich ihn jetzt nicht unbedingt lassen, oder muss das wegen dem Bein sein?
Ich wünsche Euch was!:)
 
Ally

Ally

Benutzer
Mitglied seit
15 August 2008
Beiträge
95
  • #13
Vielen Dank!

Er soll in der Box bleiben, weil er ja nicht ans Haus gewöhnt ist und wir nicht einschätzen können, wie er sich verhält. Beim Tierarzt ist er erst mal durchs ganze Zimmer gefegt. Daher gehn wir mal auf Nummer sicher.
Bis jetzt sitzt er noch ruhig in der Box. Naja, morgen darf er ja dann wieder raus.

Ally
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
  • #14
Kannst du ihm ein Zimmer anbieten mit Kaklo,Futter und Wasser?
Jetzt ist er ja noch ziemlich benommen von der Narkose,aber ich denke,das wird sich im Laufe des Tages ändern.
Und dann im Kennel eingesperrt sein,fördert nicht so das Vertrauen,evtl.bekommt er dann noch mehr Panik :confused:
 
Ally

Ally

Benutzer
Mitglied seit
15 August 2008
Beiträge
95
  • #15
Heute morgen haben wir den Kater wieder frei gelassen. Den ganzen Tag hab ich ihn dann nicht gesehen (über das Futter haben sich anscheinend die Nachbarskatzen gefreut). Heute Abend ist er dann zur gleichen Zeit wie immer gekommen. Erst mal ganz vorsichtig aber nachdem er in Ruhe gefuttert hatte kam er dann auch schon wieder zum schmusen.

Danke nochmal für alle Tipps und Ratschläge.

Ally
 
skritti

skritti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 März 2008
Beiträge
748
Ort
Köln
  • #16
Na siehste, er wieder zu euch gekommen! *freu* :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
9
Aufrufe
1K
doppelpack
doppelpack
Antworten
5
Aufrufe
3K
Maxxi
Antworten
1
Aufrufe
748
Petra-01
Petra-01
Antworten
44
Aufrufe
6K
Dodie
Antworten
4
Aufrufe
1K
silberfellchen
S
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben