Die Schisskatze

  • Themenstarter Krümel-the-cat
  • Beginndatum
K

Krümel-the-cat

Forenprofi
Mitglied seit
30. Mai 2011
Beiträge
1.969
Ihr Lieben,

ich weiß gar nicht was ich an einem so trostlosen Tag ohne meinen dubbeligen Kater täte. Draussen geht gerade die Welt unter, es stürmt, regnet, blitzt und donnert - ich liebe sowas ja. Aber mein liebstes Katertier, das lag gerade noch zusammengerollt in meinem Bett und hat mein tolles neues Buch mit einem wohligen Schnurren begleitet.
Dann wachte er auf und musste mit Entsetzen feststellen, dass die Welt doch nicht erst 2012 untergeht, sondern er vermutlich schon heute sein Leben im Gewitter verlieren würde. Er kuschelte sich also bibbernd an mich, ich redete ihm gut zu - aber mein kichern konnte ich mir nicht verkneifen. Ein Blitz, ein Donner und der Kater raste voller Panik auf die Kommode und in "seine" Sockenschublade. Noch ein Donner, ein Windzug, die gekippte Balkontür flog zu und er schoss aus der Schublade raus ins Wohnzimmer in den Schrank. Unterwegs flog er 3x in die Ecke, weil er zu schnell um die Kurve wollte. Dort im Schrank hockt er jetzt bibbernd mit RIIIIIIIIESENaugen und wartet, bis er dem Herrgott persönlich begegnet...

Sind eure Katzen auch so schissrig?
 
Werbung:
elca

elca

Forenprofi
Mitglied seit
7. April 2011
Beiträge
1.260
Ort
Basel Umgebung
Ja unser Eros ist ein totaler Schisser. Aber auch das liebste und gutmütigste Katerchen der Welt :pink-heart:
Er traut sich selbst überhaupt nichts zu.

Sobald wir in der neuen Wohnung sind, möchte ich mit einer Tierpsychologin die Sache anschauen und evtl. eine BB Lösung finden oder sonstwas.
 
kiska

kiska

Forenprofi
Mitglied seit
22. November 2009
Beiträge
2.652
Ort
NRW
Jaaa! Meine drei Katzen sind ja noch relativ mutig, also Biene wartet erstmal ab ob`s nur einmal donnert, Sternchen trottet vorsichtshalber schon mal in den Keller (so wie die Menschen im Krieg) und Lisa hat eigentlich gar keine Angst, aber mein Herr Kater... mein Pauli-Mann, o je, der saust mit weit aufgerissenen Augen in die Küche, hinterm Herd vorbei und dann von hinten in den Unterschrank der Spüle! Dort liegt er dann auf Putzlappen, zwischen Altglas und Putzeimer. Wenn ich weiss, dass ein Gewitter im Anmarsch ist, dann räume ich schon den Eimer mit den Putzmitteln aus, so dass er ein bisschen mehr Platz hat. Wenn es ganz schlimm wird, dann leistet ihm Biene dort Gesellschaft. Jetzt weiss ich es ja, aber als sie einmal gesucht und darin gefunden habe, war das einfach zu komisch :D
 
K

Krümel-the-cat

Forenprofi
Mitglied seit
30. Mai 2011
Beiträge
1.969
Naja, Krümel ist allgemein ein wenig schissrig, aber ich denke das liegt an der neuen wohnung. Er ist jetzt gut 5 Wochen hier. Früher bei meinen Eltern war er immer eher ein Draufgänger. Aber Gewitter fand er noch nie besonders toll
 
elca

elca

Forenprofi
Mitglied seit
7. April 2011
Beiträge
1.260
Ort
Basel Umgebung
Eros erschrickt sich manchmal sogar vor sich selbst :aetschbaetsch1:
 
K

Krümel-the-cat

Forenprofi
Mitglied seit
30. Mai 2011
Beiträge
1.969
das geht, indem Kater sich nicht bewusst ist dass sein Schwanz auch zu ihm gehört und dieser ihn plötzlich angreift... :yeah:

So, Gewitter ist vorbei, Krümel schnuffelt an mir herum und scheint zu sagen "Mensch Alte, was haste denn so Schiss gehabt, war doch nix. Also iiiiiiiiiiiiiiiich hatte üüüüüüüüüüüüüüberhaupt keine Angst"
 
keg

keg

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2010
Beiträge
1.290
Meine Familie nennt Momo "Bambüchs" ;).

Hier geht draußen auch gerade die Welt unter und Momo ist wenig begeistert. Er läuft rum und mauzt.
 
Paulone

Paulone

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2010
Beiträge
5.073
Ort
Bodensee, BaWü
Hier zog auch ein mega Gewitter durch mit enormem Sturm und Starkregen. Ging aber nur eine viertel Stunde. Trotzdem saß Päulchen auf dem Balkon, blickte böse, sehr, sehr böse und empört gen Himmel und trollte sich.
 
SchlumBumpel

SchlumBumpel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Juni 2011
Beiträge
23
Ort
Bremen
Woher kenne ich solche Szenen nur :confused: .

Seit gestern Abend habe ich auch bei unserer Chloé keine so guten Karten mehr, zumindest wenn ich niesen muss.

Sie hockte völlig in sich vertieft und schmusend bei meiner Verlobten und streckte ihren Hinten in meine Richtung.

Auf einmal musste ich niesen, da Chloé noch ziemlich frisch in unserer Familie ist, habe ich versucht leise zu "Schnäuzen" - irgendwie wurde das dann doch zum "Zeichen-jetzt-ist-die-Endzeit-angebrochen" und die Katze springt erst Rückwärts, dann Vorwärts mit Seitenlage, kam nicht weiter, schlug einen 90° Haken und landete somit frontal an der Balkonscheibe. Danach war der Weg klar, raus aus dem Zimmer und auf dem Flur klägliches "Miau" und dann ab zu Muttern.

Tat mir echt leid, aber was soll ich machen...

Seltsamerweise ist null Reaktion von Chloé, wenn ich Kohlensäure aus Getränken, über meine Futterluke in die Umwelt entlasse.

Da verstehe einer noch die Fellknäuls :).

lg
SchlumBumpel
 
siiri

siiri

Benutzer
Mitglied seit
20. Februar 2011
Beiträge
54
Ort
NRW
  • #10
Seltsamerweise ist null Reaktion von Chloé, wenn ich Kohlensäure aus Getränken, über meine Futterluke in die Umwelt entlasse.

Sehr vornehm ausgedrückt :D.
Gewitter sind bei uns kein Problem. Dafür steht man auf Kriegsfuß mit dem Staubsauger. Ist schon seltsam, die haben sonst vor nichts Angst, aber das Ding ist denen einfach nicht geheuer.
 
harumi

harumi

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2010
Beiträge
3.119
Ort
zuhause
  • #11
Gewitter ist hier auch kein Problem, obwohl Chili nicht gerade die tapferste Mieze ist. Aber wenn der Staubsauger kommt, dann kann ich beim Abwickeln des Stromkabels von 10 bis 0 runterzählen, spätestens bei 4 sind beide Katzen spurlos verschwunden. :grin:
 
Werbung:
kiska

kiska

Forenprofi
Mitglied seit
22. November 2009
Beiträge
2.652
Ort
NRW
  • #12
Der Staubsauger ist bei uns ein grosses Problem. Aber immerhin ist mein Gewitter-Schisser Pauli jetzt schon so mutig, dass er aus ca 2 m Entfernung beobachtet wie ich mit dem Staubsauger durch die Wohnung ziehe. In sicherer Distanz folgt er dann. Er scheint sich nicht sicher zu sein ob das Dings lebt, da es mir ja folgt ;)...

Interessant ist auch, dass sich meine Katzen irgendwie schuldig fühlen wenn ich sauge oder auch wenn es donnert. Kaum dass die ungemütliche Situation vorüber ist, kommt einer nach dem anderen zum schmusen: "Ich bin doch sooo lieb, bitte mach das NIE wieder!"
 
K

Krümel-the-cat

Forenprofi
Mitglied seit
30. Mai 2011
Beiträge
1.969
  • #13
Und wieder so ein böses Gewitter, das man anknurren muss... Und beim nächsten Donnerschlag schnell in den sicheren Schrank gehüpft, da erwischt einen das Gewitter sicher nicht!
 
K

Krümel-the-cat

Forenprofi
Mitglied seit
30. Mai 2011
Beiträge
1.969
  • #14
Schreck, mein Kater hat sich in Luft aufgelöst! Nein, nach 5 min suchen in der ganzen Wohnung fand ich ihn zusammengeknüllt unter der Heizung im Bad! Rausgeholt, beruhigt, ins bett gesetzt. Wieder ein grollen am Himmel und Kater flitzt knurrend durch die bude...
 
nandoleo

nandoleo

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2011
Beiträge
6.359
Ort
Tübingen
  • #15
Bei uns ist der Hund der Gewitterschisser! Kater Leo ist total entspannt. Er verfolgt allerdings den Hund, wenn der hechelnd durch die Wohnung tigert und versucht ihn durch Ablecken und Beschmusen zu beruhigen.
Süss!:pink-heart:
 
Habbie

Habbie

Forenprofi
Mitglied seit
7. Januar 2009
Beiträge
2.282
Ort
BaWü
  • #16
Bei uns ist es Wuschel. Sie verkriecht sich immer in der Lücke zwischen Schrank und Wand. Da passt sie perfekt rein. Minni ist das total egal. Sie liegt manchmal bei Gewitter sogar ganz entspannt unterm Dachfenster :grin:
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #17
Gestern lagen vier Katzen im Bett...also vor mir...war ein wenig problematisch einen Platz dort zu bekommen :rolleyes:

Als ich dann endlich, fing das Gewitter an. Plötzlich rummste es richtig laut und Lady schoß ab wie ein Blitz, ich vermute ins Wohnzimmer hinter die Couch.
Der Rest lag entspannt, formierte sich neu und konnte trotz Wärmegewitter besser schlafen als ich. :D

LG
Claudia
 
A

Asiane

Forenprofi
Mitglied seit
18. Januar 2011
Beiträge
1.517
Ort
Düsseldorf
  • #18
Also meine beiden Mädels Gina und Bella sind nicht ängstlich.

Aber mein Katermann Pascha, der läuft sogar weg, wenn ich niese, wenns an der Tür klingelt und wenn Besuch da ist liegt er unterm Bett im Schlafzimmer und lässt sich nicht blicken. In dem Moment wenn der Besuch aus der Tür ist, ist er wieder da.
Zu mir ist er total lieb und verschmust und Pascha schläft IMMER bei mir im Bett, die Mädels auch schon mal auf dem Schrank oder im Körbchen.
 
S

Schnatterinchen87

Gast
  • #19
Aber mein Katermann Pascha, der läuft sogar weg, wenn ich niese, wenns an der Tür klingelt und wenn Besuch da ist liegt er unterm Bett im Schlafzimmer und lässt sich nicht blicken. In dem Moment wenn der Besuch aus der Tür ist, ist er wieder da.

wie mein Lenny :pink-heart: Nach einem dreiviertel Jahr hat er sich nun immerhin an den böööösen Staubsauger gewöhnt und rennt nicht mehr mit großen Augen davon.
Aber abends immer einen auf dicke Hose machen, wenn er sich sicher fühlt.


Die ersten 3 Tage bei uns hat er hinter dem Kühlschrank verbracht und am ganzen Körper gezittert. Aber ich finde es mittlerweile sogar ganz gut, dass er so ein Sensibelchen ist und nicht gleich mit jedem mitfahren möchte :pink-heart:
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben