Blutbild-Hilfe (stinkender Kot, vermehrt Brechen, Epilepsie)

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Krähenfeder

Krähenfeder

Benutzer
Mitglied seit
26 November 2012
Beiträge
86
Ort
Tirol/Österreich
Hallo,
ich weiss so langsam nicht mehr weiter mit meinem Kater.
Als ich Tüte mit seinem Kumpel Hannibal aus dem Tierheim holen wollte, vor ein paar Jahren, gings ihm sehr schlecht ( http://www.katzen-forum.net/fip/142016-tierheimkatze-evtl-fip-mitnehmen-ja-oder-nein.html )
Wobei ich mittlerweile die Vermutung habe, dass dies mit der Impfung zusammenhängen könnte. Da die beiden keinen Impfpass hatten, wie sie ins Tierheim kamen, wurden sie üblicherweise geimpft. Und ziemlich kurz darauf gings ihm schlecht. Ob das stimmt, weiss ich natürlich nicht.

Mittlerweile sind die beiden ca 10-12 Jahre alt.
Tüte hatte im Sommer vor 2 Jahren einen starken epileptischen Anfall, mit Krampfen, speicheln, erweiterten Pupillen.
Auch hat er sich dabei die halbe Zunge fast abgebissen, sind gleich zum Tierarzt. Wurde dann genäht, und ist gottseidank wieder wie neu.
Seitdem gab es keinen solchen Anfall mehr.
Nur vor ca 2 Monaten hatte er einen relativ leichten Anfall, er hat ein bisschen gekrampft, sonst war nichts. Heute wieder dasselbe, war aber noch leichter als letztens, war kaum zu bemerken.

Was noch ist, Tüte erbricht ab und zu das Futter, allerdings schon in relativ verdauter Form. Ich kann das nicht an einem Futter festmachen, er bekommt seit er bei mir ist, dasselbe Futter.
Macs, Catz Finefood, Feringa, Animonda Carny, Granatapet, Ropocat, Grau. Was halt im Onlineshop grade erhältlich ist, bestell ich für 2 Monate im vorraus.

Die beiden wiegen etwas zu viel, ca 7kg. Sind aber auch beide große Kater.
Nassfutter bekommen sie 200-300g am Tag, Trofu keins.

Ebenso hat er einen eher weichen Kot, der meist ziemlich stark riecht. Aber nicht immer. Kotprofil hab ich vor kurzem machen lassen von beiden. Keine Parasiten, keine Giardien, nix, alles ok....

Ich kenn mich langsam nimmer aus....verhaltensmäßig ist rein gar nichts auffällig.
Die Zähne wurden vor 2 Jahren saniert, sie bekommen auch regelmäßig Hühnerflügel-schenkel-hälse-herzen-mägen, Rindfleisch etc für die Beisserchen.
Leckerlis bekommen sie im Moment zum clickern oder fürs Fummelbrett Granatapet Feinis.


Der Tierarzt hat mir das Blutbild zwar im großen und ganzen erklärt, würde aber gern eure Meinung hören, was auffällig ist, problematisch.

Vielen Dank schonmal fürs durchlesen :)

Aktuelles Blutbild:

GERIATRIEPROFIL
Hämatokrit: 51 % > (28 - 47)
Erythrozyten: 8,70 T/l (5,5 - 10,0)
Hämoglobin: 16,1 g/dl (9,0 - 17,0)
MCV: 58 fl > (40 - 55)
MCH: 18,5 pg > (13 - 17)
MCHC: 32 g/dl (31 - 34)
Leukozyten: 6,21 G/l (6,0 - 17,0)

DIFFERENTIALBLUTBILD
Segmentkernige: 70,2 % (60 - 75) 4,4 G/l (3,6 - 13,5)
Lymphozyten: 24,1 % (15 - 30) 1,5 G/l (1,0 - 4,7)
Monozyten: 0,8 % ( - 2) 0,0 G/l (0,0 - 0,6)
Eosinophile: 4,8 % ( - 4) 0,3 G/l (0,0 - 0,6)
Basophile: 0,1 % ( - 1) 0,0 G/l ( - 0,3)
Glukose: 111 mg/dl > (70 - 110)
Harnstoff: 39 mg/dl (20 - 82)
Creatinin: 1,6 mg/dl ( - 1,6)
Gesamtprotein: 7,9 g/dl (6,1 - 8,0)
Albumin: 3,1 g/dl (2,2 - 3,6)
Globuline: 4,9 g/dl > (3,5 - 4,8)
Bilirubin, ges.: 0,1 mg/dl ( - 0,5)
ALP: 55 U/l > ( - 40)
ALT: 379 U/l > ( - 90)
Triglyceride: 51 mg/dl (50 - 134)
Cholesterin: 225 mg/dl > (70 - 150)
Calcium ges.: 2,6 mmol/l (2,10 - 3,10)
Phosphor: 1,5 mmol/l (0,8 - 1,6)
Natrium: 156 mmol/l (142 - 164)
Kalium: 4,5 mmol/l (3,6 - 5,0)
Chlorid: 118 mmol/l (111 - 130)
Thyroxin, gesamt (T4): 74,4 nmol/l > (12,9 - 50,0)

KOMMENTAR BLUTCHEMIE: Hyperthyreose
KOMMENTAR BLUTBILD:
Thrombozytenzahl adäquat
 
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.336
Ort
NRW
Hallo,

dass bei Deinem Kater mit großer Wahrscheinlichkeit eine Schilddrüsenüberfunktion vorliegt, hat Dein TA Dir doch hoffentlich erklärt. Wie soll die Überfunktion denn behandelt werden?

Erbrechen und Breikot können mit der Überfunktion zusammen hängen, bei uns waren das die Hauptsymptome. Auch der erhöhte ALT kann damit zusammen hängen.
 
Krähenfeder

Krähenfeder

Benutzer
Mitglied seit
26 November 2012
Beiträge
86
Ort
Tirol/Österreich
Durch verschiedene Gruppen auf Facebook, hab ich mir schon gedacht, dass er wenn dann etwas mit Niere oder Schilddrüse haben muss, da in dem Zusammenhang öfters solche Symptome erwähnt wurden.
Der Tierarzt meinte, dass die Schilddrüsenwerte ein bisschen erhöht (glaub ich zumindest) seien, aber nicht drastisch, und wir abwarten sollten bis zum nächsten Blutbild, ob es schlimmer wird.
Er meinte, solang er keine anderen Probleme habe, brauche man nichts machen...
War eigentlich der Meinung dass er sich gut auskennt, da er der TA von unsrem Tierheim ist, wo ich arbeite.

Tüte hat auch relativ großen Hunger, bzw oft Hunger, obwohl er vor kurzem erst gefressen hat, das dürfte doch auch auf eine Überfunktion deuten?

Was ist der ALT denn genau, kenn mich bei den ganzen Werten eher wenig bis 0 aus .__.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.336
Ort
NRW
Der ALT ist ein Leberwert und der ist bei schon sehr deutlich drüber. Ein so erhöhter ALT kann ein Indiz dafür sein, dass die Schilddrüse krank ist. Bei erhöhtem ALT' habe ich gute Erfahrungen mit Mariendistel gemacht.

Wie lange liegt das BB zurück? Wenn die Blutabnahme nicht länger als eine Woche her ist, könnte man noch T4 frei nachtesten lassen, dieser Wert wird von vielen Fachleuten eh als der zuverlässige Wert angesehen.

Was sagt der Tierarzt zur Herzfrequenz? Und wann schlägt er vor, das nächste Blutbild machen zu lassen? Wenn da wirklich eine SDÜ vorliegt, sollte man sie nicht zu lange unbehandelt lassen. Dein Kater hat ja einige Symptome, da finde ich die lässige Haltung des Tierarztes schon arg bedenklich.

Dass der Tierarzt ein Tierheim betreut, heißt nämlich nicht zwangsläufig, dass er auch große Erfahrungen in der Endokrinologie hat. Auf welche anderen Probleme will der TA denn noch warten? Auf Schäden am Herzen zum Beispiel?
 
Zuletzt bearbeitet:
Krähenfeder

Krähenfeder

Benutzer
Mitglied seit
26 November 2012
Beiträge
86
Ort
Tirol/Österreich
Ah ok danke.
Ne, das Blutbild liegt schon länger zurück.
Herz hat er abgehört, da ist alles in Ordnung meint er.
Das würd mir grade noch fehlen, wenn sowas noch dazu käme...

Nunja ich erleb den TA nur bei den Kleintieren, da ich in der Abteilung bin, und da kam er mir eigentlich schon kompetent vor. Werd nebenbei mal schaun ob ich in meiner Stadt einen auftreiben kann, der sich besser auskennt.

War ja grade mal vor 4 Wochen bei ihm, um beide Kater untersuchen zu lassen, da hab ich ihn eh nochmal wegen dem Blutbild gefragt. Da war das wo er meinte, dass es noch zu früh sei, was zu machen -.-

Aber ich seh ihn ja sowieso am Dienstag im TH, da werd ich ihn auf die SDÜ ansprechen.

Werd ein aktuelles Blutbild machen lassen, zweck künftiger Medikamentation, oder?
Er meinte ja, solang er "nur" bricht, aber ansonst normal frisst etc, sei es ja nich schlimm....

Andere Frage, bei SDÜ, wie siehts da mit Taurin, Lachsöl als Zugabe zum Futter aus? Glaub den TA brauch ich deswegen nich fragen ^^"
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2014
Beiträge
8.795
Ort
Mittelfranken
Unten am Blutbild steht doch "Hyperthyreose", so heißt SDÜ auf medizinisch :confused:
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.336
Ort
NRW
Werd ein aktuelles Blutbild machen lassen, zweck künftiger Medikamentation, oder?
Er meinte ja, solang er "nur" bricht, aber ansonst normal frisst etc, sei es ja nich schlimm....

Andere Frage, bei SDÜ, wie siehts da mit Taurin, Lachsöl als Zugabe zum Futter aus? Glaub den TA brauch ich deswegen nich fragen ^^"

Der ist ja lustig, der Tierarzt. Bei Merlin war es auch nur Erbrechen und Breikot und trotzdem hat er sofort Medikamente bekommen. Wenn man eine SDÜ nicht behandelt, kann sie alle Organe schädigen. Will der Tierarzt denn warten, bis Katerchen halb tot vor ihm liegt?

Taurin und Lachsöl kannst Du zum Futter geben. Beim Lachsöl gibt man ja eh nur sehr geringe Mengen, außerdem enthält Lachs vergleichsweise wenig Jod.

Und ja, ich würde zeitnah ein neues Blutbild machen lassen und zwar am besten T4 frei und T4 gesamt (total) testen lassen.
 
Krähenfeder

Krähenfeder

Benutzer
Mitglied seit
26 November 2012
Beiträge
86
Ort
Tirol/Österreich
Unten am Blutbild steht doch "Hyperthyreose", so heißt SDÜ auf medizinisch :confused:

Ok, ich weiss nun echt nich was ich sagen soll...

Dann noch ne Frage:
T4 ist was genau?
Damit ich auch ja das richtige frage, bzw testen lasse.

Und was für Werte müsste ich bezüglich der Nieren beachten?

Taurin und Lachsöl gebe ich schon dazu, aber gut zu wissen, dass ich damit weitermachen kann, bedenkenlos :)

Vielen lieben Dank für die Hilfe und die ganzen Infos, endlich kenn ich mich mal aus.

Werd mich dann mal in den SDÜ Bereich bisschen einlesen.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.336
Ort
NRW
T4 ist Thyroxin, ein Schilddrüsenhormon. Hat die SD eine Überfunktion, dann wird dieses Hormon verstärkt ausgeschüttet und sorgt dann für die Symptome, weil durch das Hormonbombardement alle Organe auf Hochtouren laufen.

Im Blutbild wird das durch einen erhöhten T4 sichtbar.

Einlesen ist auf jeden Fall sinnvoll, leider leben die meisten Tierärzte hinter dem Mond, was Endokrinologie angeht.

Bezüglich der Nieren zeigt vor allem Kreatinin an, dass dort etwas nicht stimmt.
 
Krähenfeder

Krähenfeder

Benutzer
Mitglied seit
26 November 2012
Beiträge
86
Ort
Tirol/Österreich
  • #10
Vielen lieben Dank für die ausführlichen Antworten :)

Tut mir Leid dass ich mich erst jetzt melde, aber ich hab im Moment ein paar andere unerwartete Probleme, und zwar wurde ich am Montag gekündigt...

Muss jetzt mal schaun wann sich was alles wie ausgeht, aber gottseidank wohn ich mit meinem Freund zusammen >.<

Edit:
Achja, gibts irgendwas, was ein Tierarzt zwar empfiehlt bei SDÜ, aber totaler Blödsinn ist? Spezielle Medis die es nicht braucht, oder auf was ich eben Acht geben sollte. Weiss ja nun nicht, inwiefern der TA kompetent ist...^^"
 
Zuletzt bearbeitet:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.336
Ort
NRW
  • #11
Das tut mir leid, so was ist wirklich Mist. Ich hoffe, Du findest schnell etwas Neues.

Lass Dir kein Diätfutter oder was in der Art andrehen, das brauchst Du bei SDÜ nicht. Es kann sinnvoll sein, auf den Jodgehalt im Futter zu achten, aber das geht auch ohne Spezialfutter.

Der Tierarzt wird vermutlich erst einmal mit Felimazole (Felidale etc.) einsteigen oder Dir Vidalta geben. Felimazole lässt sich besser dosieren. Da bei Euch der T4 nicht so hoch ist, würde ich mit 2 mal 1,25mg einsteigen. Die Medis sollten nach Möglichkeit immer zu selben Zeit gegeben werden.

Dann lässt Du nach drei Wochen den T4 nochmals kontrollieren und passt ggf. die Dosis an.

Bezüglich der Leberwerte würde ich Mariendistel geben, da gibt es zum Beispiel Legapython.
 
Werbung:
Krähenfeder

Krähenfeder

Benutzer
Mitglied seit
26 November 2012
Beiträge
86
Ort
Tirol/Österreich
  • #12
Super, danke, vielen lieben Dank!
 
Krähenfeder

Krähenfeder

Benutzer
Mitglied seit
26 November 2012
Beiträge
86
Ort
Tirol/Österreich
  • #13
So, nun seit ca 2einhalb Wochen bekommt Tüte SchilddrüsenMedi.
Bis nu hat sich nicht wirklich was gebessert.
Der Kot stinkt zwar deutlich weniger, aber die Kotzerei ist noch gleich.
Dass es am Futter liegen könnte, kann ich mir nicht vorstellen. Da er so ziemlich bei jedem Futter mal bricht, mal nicht.
Sprich mal bricht er bei Catz Finefood Geflügel, dann wieder nicht.
Tüte bricht aber auch meist in der Früh, kurz bevor ich aufstehe. Auch oft, kurz nachdem er auf Toilette war.
Ist doch sicher nicht normal, dass er, kurz nachdem er Kot absetzt, Brechreiz bekommt?
Vielleicht auch an der Hitze? Bei uns hats ja nun täglich 34-38° draußen.
Er liegt aber auch am liebsten draußen auf dem Balkon, auf nassen Handtüchern.
So langsam krieg ich die Krise. Durch immer wieder Blutbild machen, Kotprobe von beiden, das geht langsam ins Geld. Dass Tiere Geld kosten ist klar, aber sowas hätt ich nicht erwartet -.-
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
6
Aufrufe
790
ferufe
Antworten
3
Aufrufe
2K
ottilie
Antworten
3
Aufrufe
5K
Fusselsocke
2
Antworten
22
Aufrufe
5K
Maiglöckchen
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben