Bengale und Pool, Gefahr?

B

Bull

Benutzer
Mitglied seit
4 Februar 2018
Beiträge
33
Hi,

unsere bisherigen Katzen haben da einen großen Bogen gemacht, logisch :)

Nun ist es ja so, dass Bengalen dem Wasser eher zugetan als abgeneigt sind.
Ganz blöde Frage: Natürlich wird der Pool mittels Chlor gereinigt/behandelt.
Wenn der Kater dann mal schwimmen will, ist das schädlich?
Danach abduschen oder jeglichen Kontakt von vorne herein vermeiden?

LG
Chris
 
Werbung:
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24 November 2009
Beiträge
11.625
Hältst du einen bengalen als Freigänger? oder wie kommt er an den Pool?

Warum reinigt ihr den Pool mit Chlor und nciht mit Sauerstoff?

Dann braucht ihr euch keine Gedanken wegen der Chemie im Pelz zu machen...

Bitte NIEMALS vergessen, ein Brett in den Pool zu legen/ bei niedriger Befüllung anzustellen...
 
B

Bull

Benutzer
Mitglied seit
4 Februar 2018
Beiträge
33
Ja, er wird Freigänger sein.

Brett ist eine gute Idee!

Habe gelesen, das Chlor sollte ihm nichts ausmachen. Aber man liest ja viel.....
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24 November 2009
Beiträge
11.625
Ja, er wird Freigänger sein.

Brett ist eine gute Idee!

Habe gelesen, das Chlor sollte ihm nichts ausmachen. Aber man liest ja viel.....

würdest du nach dem Poolbesuch deine Haut ablecken?
wenn nicht, deck den Pool ab, wenn er nicht benutzt wird, oder verwende eine andere Desinfektionsmethode...

Wissen die Züchter deines zukünftigen Katers, dass du ihn in Freigang lassen willst? Gerade bei Bengalen wäre ich eher vorsichtig...
Moderassen in unbeaufsichtigtem Freigang finden schnell neue "Besitzer"

Bitte bedenke bei der Wahl des katzenkumpels, dass Bengalen ein sehr eigenes Verständnis von Interaktion haben, die bestimmte andere Rassen ziemlich überfordern
 
B

Bull

Benutzer
Mitglied seit
4 Februar 2018
Beiträge
33
Ist alles abgeklärt, ja.

Abgedeckt ist er eigentlich immer, außer wir sind selbst drin.
Also im Sommer die meiste Zeit.

Deswegen fragte ich ja, Abduschen wie wir Menschen danach?
 
T

Tadi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 August 2015
Beiträge
647
Unbedingt eine Ausstiegsmöglichkeit anbringen. Bretter schwimmen oben,
bringen als Hilfe also nix. Etwas, dass im Wasser ist und nach oben führt.
Was für ein Pool ist das, ein fester oder einer mit Folie ?
Daran denken, dass die Folie reissen kann, nur als Nebengedanke.

Immer abdecken, wenn niemand dabei ist. Ist unbequem, rettet aber Leben.
Pool ist nicht die einzige Gefahrenquelle, alles was Wasser hat ! Nachbarskatze
ertrank in der Regentonne, obwohl die abgedeckt und mit einem Stein beschwert war :Sie kam offensichtlich so blöd auf den Deckel, dass der verrutschte.
Zu viel Wasser darin, um zu überleben, die Tonne war nicht mal halb voll.

Kenne einige Bengalen, die Freigänger sind, keiner von denen liebt Wasser!
In der Eingewöhnungszeit im Haus kann ja getestet werden, wie es sich zu Wasser verhält. Trotzdem Vorsicht walten lassen!


Grüsse
Tadi
 
B

Bull

Benutzer
Mitglied seit
4 Februar 2018
Beiträge
33
Danke Tadi, endlich mal ein verständnissvoller User ^^

Auch in der Nachbarschaft gibt es pools, alle etwa des gleichen Typs.
Ich dachte mir, dass ich ihr (sofern sie dem Wasser nicht abgeneigt ist) beibringen möchte, die Leiter zu benutzen. Bengalen sind scheinbar unheimlich intelligent, das sollte also vielleicht machbar sein :zufrieden:

Danke nochmals Tadi !
 
Nachtigall

Nachtigall

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 November 2013
Beiträge
428
Ist alles abgeklärt, ja.

Abgedeckt ist er eigentlich immer, außer wir sind selbst drin.
Also im Sommer die meiste Zeit.

Deswegen fragte ich ja, Abduschen wie wir Menschen danach?

Wie soll das gehen mit dem abduschen? Ich hab noch nie eine Katze gesehen, die sich freiwillig abduschen lässt.
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24 November 2009
Beiträge
11.625
Wie soll das gehen mit dem abduschen? Ich hab noch nie eine Katze gesehen, die sich freiwillig abduschen lässt.

dann kennst du die falschen Katzen....

einie meiner ehemaligen latscht ganz selbstverständlich mit Herrchen unter die Dusche, udn mein Dicker ging mit in den Pool

die meisten meiner Miezen lassen sich problemlos in der Wanne stehend abduschen... sofern das Wasser nicht "fliegt" sondern der (weiche) Strahl direkt am Körper angesetzt wird..."fliegendes" Wasser ist böse
 
Nelly12

Nelly12

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 August 2017
Beiträge
108
Ort
Hagen
  • #10
Ich finde einen Pool, unbeaufsichtigt, extrem gefährlich, wenn nicht Ausstiegsmöglichkeiten, die der Katze vertraut sind, vorhanden sind. Ob man Bengalen an die Benutzung einer Leiter gewöhnen kann, weiß ich einfach nicht. Was nun aber das versehentliche oder auch freiwillige Schwimmen im Pool anbelangt, würde ich hinsichtlich des Chlors keinerlei Risiko eingehen und die Katze danach unbedingt abduschen. Chlor ist giftig und die Katze hat einen viel kleineren Organismus und schleckt beim Putzen viel Chlor ein. Auch wenn die Katze das Duschen womöglich nicht mag ( ich hatte bisher immer extrem wasserscheue Katzen) müsst ihr sie eben zu ihrem Glück, respektive zu ihrer Gesundheit zwingen, alles andere hielte ich für extrem schädlich ( ist auch die Meinung meiner TÄ).
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben