Autoimmunbedingte Anämie

  • Themenstarter Jasmin9796
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
J

Jasmin9796

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Juni 2024
Beiträge
6
Hallo liebes Forum,
Ich brauche dringend eure Hilfe!
Ich bin neu hier und habe mich schon sehr lange und intensiv mit euren Einträgen beschäftigt und möchte jetzt selbst Initiative ergreifen.

So.. mein kleiner einjähriger BKH Kater Enzo kam letzten Dienstag nachts notfallmässig in die Tierklinik, da beim TA ein Hämatokrit wert von 2,9 festgestellt wurden ist. Er sprach vom einschläfern. Option Bluttransfusion stand im Raum und ich habe mich natürlich dafür entschieden!
Ich hab meine ganze 1 1/2 in die TK gefahren wo ihm sofort geholfen wurden ist.
Er blieb über Nacht und bekam auch die erste Transfusion.
Der Wert ist auf 12 gestiegen. Man hat mich gefragt ob man auch eine Knochenmarksbiopsie durchführen darf, die ich genehmigte.
Ich konnte ihn zwei Tage später ( Donnerstag) abholen da er stabil blieb.
Freitag bin ich dann zum TA der ihm Blut abnehmen musste ( 4 kleine Ampullen!!!)
Die Werte wurden in die TK gemailt- Anruf das ich sofort kommen soll, der Wert ist wieder gesunken.
Katze eingepackt und wieder 1 1/2 Stunden in die TK gebracht
Man hat ihm wieder eine Transfusion gegeben.
Er war soweit stabil, waren ihn am Sonntag auch besuchen wo er rum tobte, viel schmuste..
Heute kam der Anruf das der Wert bei 6 ist und er wieder eine Transfusion ( die dritte!) braucht. Eine Spendekatze hat sich gemeldet und bekommt jetzt seine 3 Transfusion..

Seine Medikamente:

Atopica 0,2 ml morgens
Prednisolon 5mg 3/4 Tabletten mo und abends !! diese wurden aber erhört seit Sonntag morgen, nach Erinnerung jeweils 1mg mehr, TK meint sei die Höchstdosis die sie ihm geben können ( er wiegt 3,4-3,6kg)
Sucrabest 1/8 morgens und abends
Dazu bekam er noch Antibiotika; die sie letzte Woche anfingen, weil sie nicht wussten was er genau hat, die läuft aber jetzt aus.
Nach meiner Bitte bekam er eine Vitamin B12 Spritze die man ihm einmal in der Woche gibt
Die Ärztin erzählte mir gestern beim Besuch das sie noch weitere Medikamente angesetzt haben, ich werde morgen alles nachreichen, sobald ich es per email erhalten haben.
Infektionskrankheiten sind negativ
Coombtest positiv
Laut Ärzten zerstört er seine eigenen roten Blutkörperchen..
Das BB habe ich nicht, werde ich aber morgen anfordern
Ich habe so Angst, er ist noch so jung.. und ich weiß dass er will und ich werd ihn nicht aufgeben! Bin um jede Hilfe dankbar
 
A

Werbung

Hmmm... Klingt nicht so toll. Das einzige, was mir einfällt (allerdings aus der Humanmedizin), wären Immunsupressiva bezogen auf die jeweiligen Autoantikörper. Aber das ist weder die Richtung, mit der ich beruflich zu tun habe oder hatte, noch kann ich von Erfahrungen berichten.
Alles Gute für euch!
 
  • Like
Reaktionen: Jasmin9796
Hallo @Jasmin9796

es tut mir sehr leid, dass Dein Enzo so krank ist und ich drücke Euch ganz fest die Daumen. 🍀🐞🍀

Bei meiner Katze wurde auch diese Diagnose gestellt. Sie hatte im September 2022 und im März 2024 eine Anämie und bekommt ebenfalls Prednisolon. Gestartet wurde mit 2 mg Prednisolon je kg Körper zur Immunsupression, und die Dosis wird immer bei stabilen Blutwerten langsam gesenkt. Über einen Zeitraum von 6 Wochen bekam sie im Abstand von einer Woche eine Vitamin B 12 Spritze. Dann wurden die Abstände zwischen den Spritzen auch verlängert.

Um die Blutwerte bei einer Anämie zu bestimmen müssen keine 4 Ampullen Blut abgenommen werden. Ich verstehe nicht, wieso der Tierarzt das bei einer Anämie mit diesem Schweregrad getan hat.
 
Wahrscheinlich weil man versucht hat, weitere Werte zu bestimmen, die Hinweise auf eine vielleicht Ursache geben.
Das macht man natürlich nicht zur Verlaufskontrolle, da reichen wenige Werte des eigentlichen Blutbilds / der Hämatologie.
 
  • Like
Reaktionen: Namenlose und Irmi_
Grüß Dich.

Ich hatte zwar schon mal eine Katze mit seltener Autoimmunerkrankung, aber die hat sich bei ihr ganz anders geäußert, war also definitiv eine andere. Das ist die Krux mit seltenen Erkrankungen: man trifft kaum jemanden der das selbe hat.

Damals, um eine Diagnose zu bekommen, haben wir meiner Katze auch viel Blut abnehmen lassen und unsere Tierärztin hat sich zusammen mit einer Kollegin den Kopf zerbrochen welche Werte wir noch bestimmen lassen können um die Erkrankung eingrenzen zu können.
Letztendlich wurde meine Katze permanent auf Cortison gesetzt um das Immunsystem zu dämpfen, also erscheint mir der Ansatz Eures Tierarztes ihr jetzt Cortison zu geben nicht falsch.

Ich drücke Euch die Daumen. :smile:
 
  • Like
Reaktionen: Jasmin9796
Ob dies hier in irgendeiner Form in Eurem Falle hilfreich sein kann, weiß ich nicht, ich schreibe trotzdem mal meine eigenen Erfahrungen.

Ich leide unter einer Autoimmunkrankheit, inzwischen zum Glück bereits seit Jahren in Remission. Verdanken tue ich das der ständigen Verordnung von hochdosiertem Vitamin D und Selen, das mein Organismus anscheinend in riesigen Mengen benötigt, um die Erkrankung im Zaum zu halten. Begleitet wurde das Ganze anfangs durch einen gezielten Aufbau des Darmbioms.
Aus meinem Umfeld weiß ich, dass Vitamin D auch bei MS hochdosiert eingesetzt wird, ebenfalls eine Autoimmunerkrankung.

Vielleicht wäre es sinnvoll, auch in diese Richtung zu denken, falls man die Mikronährstoffe bisher nicht überprüft hat. Es wäre möglicherweise etwas, dass zu einer langfristigen Stabilisierung beitragen könnte.
 
  • Like
Reaktionen: Namenlose und Jasmin9796
Werbung:
Hallo @Jasmin9796

es tut mir sehr leid, dass Dein Enzo so krank ist und ich drücke Euch ganz fest die Daumen. 🍀🐞🍀

Bei meiner Katze wurde auch diese Diagnose gestellt. Sie hatte im September 2022 und im März 2024 eine Anämie und bekommt ebenfalls Prednisolon. Gestartet wurde mit 2 mg Prednisolon je kg Körper zur Immunsupression, und die Dosis wird immer bei stabilen Blutwerten langsam gesenkt. Über einen Zeitraum von 6 Wochen bekam sie im Abstand von einer Woche eine Vitamin B 12 Spritze. Dann wurden die Abstände zwischen den Spritzen auch verlängert.

Um die Blutwerte bei einer Anämie zu bestimmen müssen keine 4 Ampullen Blut abgenommen werden. Ich verstehe nicht, wieso der Tierarzt das bei einer Anämie mit diesem Schweregrad getan hat.
Vielen Dank fürs Daumen drücken, das brauchen wir 🌸

Wie war das alles bei deiner Katze genau? Und wie geht es ihr jetzt?☺️

Ich hoffe einfach dass die alles richtig machen und nichts auslassen☀️
 
Aus meinem Umfeld weiß ich, dass Vitamin D auch bei MS hochdosiert eingesetzt wird, ebenfalls eine Autoimmunerkrankung.
Das find ich interessant. Mir wurde es für MS nicht verordnet.
Allerdings bin ich draußen allgemein eher aktiv.
 
Ob dies hier in irgendeiner Form in Eurem Falle hilfreich sein kann, weiß ich nicht, ich schreibe trotzdem mal meine eigenen Erfahrungen.

Ich leide unter einer Autoimmunkrankheit, inzwischen zum Glück bereits seit Jahren in Remission. Verdanken tue ich das der ständigen Verordnung von hochdosiertem Vitamin D und Selen, das mein Organismus anscheinend in riesigen Mengen benötigt, um die Erkrankung im Zaum zu halten. Begleitet wurde das Ganze anfangs durch einen gezielten Aufbau des Darmbioms.
Aus meinem Umfeld weiß ich, dass Vitamin D auch bei MS hochdosiert eingesetzt wird, ebenfalls eine Autoimmunerkrankung.

Vielleicht wäre es sinnvoll, auch in diese Richtung zu denken, falls man die Mikronährstoffe bisher nicht überprüft hat. Es wäre möglicherweise etwas, dass zu einer langfristigen Stabilisierung beitragen könnte.

Vielen Dank für die Infos! Das werde ich auch mal ansprechen …
 
  • #10
Wahrscheinlich weil man versucht hat, weitere Werte zu bestimmen, die Hinweise auf eine vielleicht Ursache geben.
Das macht man natürlich nicht zur Verlaufskontrolle, da reichen wenige Werte des eigentlichen Blutbilds / der Hämatologie.
Die 4 Ampullen wurden abgenommen um den Bluststatus zu checken nach der ersten Transfusion, die Test für Erkrankungen etc. wurden alle in der TK gemacht.. in der TK entnehmen sie Enzo nur 2- 3 Tropfen ..
 
  • #11
Hier sind die aktuellen BB + Diagnose. Er hat die dritte Transfusion gut vertragen…
 

Anhänge

  • IMG_3025.jpeg
    IMG_3025.jpeg
    261,2 KB · Aufrufe: 26
  • IMG_3024.jpeg
    IMG_3024.jpeg
    152,8 KB · Aufrufe: 26
  • IMG_3023.jpeg
    IMG_3023.jpeg
    190,1 KB · Aufrufe: 26
Werbung:
  • #12
Vielen Dank fürs Daumen drücken, das brauchen wir 🌸

Wie war das alles bei deiner Katze genau? Und wie geht es ihr jetzt?☺️

Ich hoffe einfach dass die alles richtig machen und nichts auslassen☀️
Mir fiel bei der ersten Anämie auf, dass sie an den Balkonfliesen leckte. Ich bin damals auf einen Faden in diesem Forum gestoßen, in dem es um eine Katze mit einer Anämie ging. Daraufhin habe ich ein Blutbild anfertigen lassen. Die Erythrozyten lagen bei 3,3, Hämaglobin bei 6,9 und der Hämatokrit bei 24,9. Dann wurden die Infektionskrankheiten getestet. Röntgenbilder wurden erstellt und ein Ultraschall gemacht.

Bei beiden Anämien dauerte es über 2 Monate bis die oben genannten Blutwerte wieder im Referenzbereich waren und es ihr wieder gut ging.
 
  • #13
Mir fiel bei der ersten Anämie auf, dass sie an den Balkonfliesen leckte. Ich bin damals auf einen Faden in diesem Forum gestoßen, in dem es um eine Katze mit einer Anämie ging. Daraufhin habe ich ein Blutbild anfertigen lassen. Die Erythrozyten lagen bei 3,3, Hämaglobin bei 6,9 und der Hämatokrit bei 24,9. Dann wurden die Infektionskrankheiten getestet. Röntgenbilder wurden erstellt und ein Ultraschall gemacht.

Bei beiden Anämien dauerte es über 2 Monate bis die oben genannten Blutwerte wieder im Referenzbereich waren und es ihr wieder gut ging.
Ich musste heute Morgen auch daran denken, dass es einen User gab, dessen eine Katze eine autoimmune Anämie hatte. Er hieß "Christian" irgendwas, hat aber das Forum schon vor Längerem verlassen. Soweit ich weiß, ist er aber wohl in einem anderen der größeren unterwegs.
Meinen wir dieselbe Geschichte? Vielleicht können ja die hier, die in mehreren Foren sind, entsprechend verlinken oder darauf aufmerksam machen, dass hier jemand mit einem ähnlichen Fall ist, die Hilfe braucht? Es ist ja nun nicht die häufigste Krankheit bei Katzen und ein Informationsaustausch kann viel Sinn ergeben.
 
  • Like
Reaktionen: Jasmin9796 und Die Pfötchen-WG
  • #14
Ich musste heute Morgen auch daran denken, dass es einen User gab, dessen eine Katze eine autoimmune Anämie hatte. Er hieß "Christian" irgendwas, hat aber das Forum schon vor Längerem verlassen. Soweit ich weiß, ist er aber wohl in einem anderen der größeren unterwegs.
Meinen wir dieselbe Geschichte? Vielleicht können ja die hier, die in mehreren Foren sind, entsprechend verlinken oder darauf aufmerksam machen, dass hier jemand mit einem ähnlichen Fall ist, die Hilfe braucht? Es ist ja nun nicht die häufigste Krankheit bei Katzen und ein Informationsaustausch kann viel Sinn ergeben.
Den Beitrag von Christian habe ich damals auch gelesen. Ich meinte den Faden über die Katze Lucy, bei der es ein Jahr dauerte bis die Diagnose gestellt wurde. Ich glaube der Nickname war JR1981. Diese Katze hatte mehrere Anämien und benötigte auch mehrere Bluttransfusionen.
Ich bekomme gerade bei der Suche ständig Fehlermeldungen.

Das mit dem Aufruf in den anderen Foren ist eine gute Idee.
 
  • Like
Reaktionen: Jasmin9796 und Mel-e
  • #15
Vielen Dank!
Seine Werte sind noch nicht so gut das man aufatmen könnte aber wir hoffen und beten jeden Tag. Wir hatten vor zwei Wochen schlimmere Tage 🥲
Ich verlinke hier eine Seite zu meinem Spendenaufruf, jede Spende würde für mein enzo gehen, die Rechnung ist jetzt schon über 4000€, zwecks stationärer Aufenthalt, 3 Bluttransfusionen etc…

Donate to Enzos Rechnungen - Anämie, organized by Jasmin Zwicky
 
  • Like
Reaktionen: Max Hase, Namenlose und Mel-e

Ähnliche Themen

P
Antworten
21
Aufrufe
1K
NicoCurlySue
NicoCurlySue
P
Antworten
7
Aufrufe
3K
Purzel_
P
R
Antworten
0
Aufrufe
582
RicardaCaluha
R
S
Antworten
26
Aufrufe
1K
FindusLuna
FindusLuna
Asgreina
Antworten
80
Aufrufe
46K
Asgreina
Asgreina

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Zurück
Oben