Ataxie Katze (Wackelkatze) mit CBD Öl unterstützen?

A

Acidphase

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31 August 2019
Beiträge
3
Ort
Österreich
Liebes Forum,

Ich habe im Netz gestöbert und bin auf CBD Öl für Katzen gestoßen, dass helfen soll bei Ataxie.

Hat wer von Euch Erfahrung und kann mir Infos geben?!

Danke
 
Werbung:
M

Max Hase

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Oktober 2012
Beiträge
1.068
CBD ist sehr modern und soll gegen so ziemlich alles helfen.
Da bin ich sehr misstrauisch.

Trotzdem bekommt es mein Kater derzeit wegen eines komplizierten Harnwegsinfekts. Da wirkt es krampflösend und vielleicht auch etwas entzündungshemmend.

Gegen die Ataxie wird es nicht helfen. Aber vielleicht gegen ihre Auswirkungen. Muss man ausprobieren.

Ich weiß nicht, ob es bei meinem Kater wirkt. Hier haben wohl die Infusionen den Durchbruch gebracht.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
28.031
Wie mein Vorgänger schreibt, es ist modern und hilft, wie auch Kurkuma, so ziemlich gegen alles. Wenn man mal googelt, ist man baff erstaunt, wozu beide Dinge alles gut sind.:eek:;)

Ataxie ist ja nun lediglich ein Erscheinungsbild, das sehr vielfältige Ursachen haben kann, angefangen von viralen Infekten der Mutterkatze während der Trächtigkeit bis hin zu (überstandenen) Wirbelsäulen- oder Hirnverletzungen der Katze.
Es wäre schon hilfreich, wenn man die Ursache der Ataxie wüßte, dann könnte man mehr dazu sagen.
 
A

Acidphase

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31 August 2019
Beiträge
3
Ort
Österreich
Unser kleiner muss so geboren sein, was wir anfangs für lieb und tollpatschig hielt, entstand dann doch die Vermutung das was nicht stimmt. Bei der Tierärztin wurde geröntgt und Blutbild gemacht, er ist gesund!

Nur kommt uns vor er hat mal gute Tage mal schlechte.. wir wollen ihm unterstützen, dass er das Gleichgewicht besser kontrollieren kann...

Medikamente gibt es keine, lt. Tier Uni!

Wir können noch ein MRT machen, wo aber der Arzt sagte, das sei nicht notwendig.

Er ist ein tapferer kleiner Kerl, wir unterstützen ihm beim klettern und beim Springen.

Und als ich auf den Artikel CBD ÖL kam, freute ich mich. Doch einfach so wollen wir es nicht ihm geben.

Werden unsere Tierärztin fragen
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
28.031
Unser kleiner muss so geboren sein,
Bei Streunern oder nicht-geimpften Freigängern ist für Ataxie der Nachkommen oft, aber nicht ausschließlich, eine Parvo-Infektion der trächtigen Mutterkatze die Ursache, wobei die Infektion bei der Mutter nicht zwingend zum Ausbruch gekommen sein muß. Mangelernährung, Vitamin-B-Mangel, andere Infekte können auch u.a. Gründe sein.

Medikamente gibt es keine, lt. Tier Uni!
Ja, weil es so arg viele Ursachen für Ataxie gibt. Und z.B. wild mit Vit. B losschlagen würde ich z.B. auch nicht, wobei das bei vielen Nervenerkrankungen helfen kann, und Ataxie ist ja eine Nervenschädigung.

Wir können noch ein MRT machen, wo aber der Arzt sagte, das sei nicht notwendig.
Ein MRT würde evtl. Aufschluß darüber geben können, wenn die Ataxie eine mechanische Ursache hatte, z.B. eine zurückliegende Wirbelsäulen- oder Schädelverletzung, aber das kann ja bei Euch weitestgehend ausgeschlossen werden.

Wir hatten mal eine Ataxiekatze, die Rickie, und sie hat ihr Leben sehr tapfer gemeistert und trotz anderer sehr gravierender Widrigkeiten ein schönes Alter erreicht.
Eurem Katerle wünsche ich ein frohes Leben ohne größere Einschränkungen.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben