Apportieren mal anders

NevaVienna

NevaVienna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Juli 2011
Beiträge
150
Ort
Wien
Hallo liebe Foris,

meine kleine Coonie ist sechs Monate alt. Hab sie vor etwa zwei Monaten bekommen, die Haltung davor war vermutlich nicht gerade optimal (ich war beim Katzenkauf sehr naiv, wie ich jetzt weiß). Aber naja, sie hat sich trotzdem gut entwickelt und ich hab daraus gelernt.

Ein paar Verhaltensweisen sind aber doch merkwürdig und teilweise anstrengend. Seit kurzem trägt sie zum Beispiel eines ihrer Trinkgefäße (so eines für Transportboxen, aus Plastik) weg, und zwar nicht irgendwohin, sondern in mein Bett :confused: Die Hälfte des Inhalts verschüttet sie am Weg, der Rest wird dann in mein Bett geleert, vorzugsweise während ich schlafe. Was um alles in der Welt will sie mir damit sagen? Spielzeug apportieren ist mir ja nicht neu, aber Wasserschüsseln?! Will sie jetzt spielen oder frisches Wasser oder einfach Aufmerksamkeit?

Ich kann mir das zwar nicht vorstellen, aber fragen schadet ja nicht: Kennt ihr so ein Verhalten? Hab einfach noch nie gehört, dass eine Katze sowas macht.

Und was auch noch leicht anstrengend ist, ist dass sie mich jeden Morgen aufweckt, relativ pünktlich zu Sonnenaufgang. Dann wird angestubst, gemauzt aber auch nach mir gekrallt, was dann doch weniger lustig ist. Was mache ich da am besten? Wir bekommen morgen (endlich) Zuwachs, kann das dadurch besser werden?

Danke schonmal für die Hilfe,
Liebe Grüße
 
Werbung:
Koboldkatze

Koboldkatze

Forenprofi
Mitglied seit
2 September 2011
Beiträge
2.485
Ort
Süddeutschland
Wenn ihr morgen erst eure zweite Katze bekommt, bin ich mir fast sicher dass sich ihr Aufmerksamkeit einforderndes Verhalten legt. Deine Katze wird vor allem unausgelastet und unterfordert sein und weil du ihr Ansprechpartner Nr. 1 bist, lässt sie dich das auch mit all den ihr zur Verfügung stehenden Mitteln spüren.

Ich kenne auch eine trinknapfapportierende Katze. Auch sie lebt alleine, hier fällt jede Überzeugungsarbeit zu einer Zweitkatze leider auf unfruchtbaren Boden. Die Katze zeigt - neben der Wassernapf-in-Bett-schleuder-Aktion - noch eine Reihe anderer Verhaltensauffälligkeiten, die eigentlich alle die gleiche Aussage enthalten: "Mir ist langweilig, kümmere dich um mich!"

Deshalb: Sei frohen Mutes, dass deine Katze bald nicht mehr dich, sondern euren Neuzugang nervt. Aber mach dann keinen Faden auf, weil du ihr Wassernapf-Frisbee vermisst, ja? :p

Und was auch noch leicht anstrengend ist, ist dass sie mich jeden Morgen aufweckt, relativ pünktlich zu Sonnenaufgang. Dann wird angestubst, gemauzt aber auch nach mir gekrallt, was dann doch weniger lustig ist. Was mache ich da am besten? Wir bekommen morgen (endlich) Zuwachs, kann das dadurch besser werden?
Ignorieren! Im Schlimmstfall: Katze morgens rauswerfen, Oropax gegen eventuelle Maunztiraden rein und weiterschlafen. Sie versucht, dich zu testen. Zeig ihr, dass du am längeren Hebel sitzt!

Alles Liebe,
Sophie
 
Zuletzt bearbeitet:
NevaVienna

NevaVienna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Juli 2011
Beiträge
150
Ort
Wien
Wenn ihr morgen erst eure zweite Katze bekommt, bin ich mir fast sicher dass sich ihr Aufmerksamkeit einforderndes Verhalten legt. Deine Katze wird vor allem unausgelastet und unterfordert sein und weil du ihr Ansprechpartner Nr. 1 bist, lässt sie dich das auch mit all den ihr zur Verfügung stehenden Mitteln spüren.

Ich kenne auch eine trinknapfapportierende Katze. Auch sie lebt alleine, hier fällt jede Überzeugungsarbeit zu einer Zweitkatze leider auf unfruchtbaren Boden. Die Katze zeigt - neben der Wassernapf-in-Bett-schleuder-Aktion - noch eine Reihe anderer Verhaltensauffälligkeiten, die eigentlich alle die gleiche Aussage enthalten: "Mir ist langweilig, kümmere dich um mich!"

Deshalb: Sei frohen Mutes, dass deine Katze bald nicht mehr dich, sondern euren Neuzugang nervt. Aber mach dann keinen Faden auf, weil du ihr Wassernapf-Frisbee vermisst, ja? :p


Ignorieren! Im Schlimmstfall: Katze morgens rauswerfen, Oropax gegen eventuelle Maunztiraden rein und weiterschlafen. Sie versucht, dich zu testen. Zeig ihr, dass du am längeren Hebel sitzt!

Alles Liebe,
Sophie

Ich bin grad so froh, dass ich nicht die einzige Katze hab, die Trinknäpfe apportiert. :)

Werde berichten, ob sie mit dem neuen Mitbewohner ihre Eigenheiten einstellt. Sie kann von mir aus alles apportieren, Spielzeug, Socken, Bänder, Schuhe, Mäuse, nur keine wassergefüllten Behälter! ^^
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben