Kater und neues katzenbaby

M

Melly1404

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 September 2011
Beiträge
3
Hallo zusammen!
Habe einen 1 jährigem Kater und seid drei Tagen ein kleines katzenmädchen dazu bekommen. Leider Magmen grosser sie so gar nicht. Er brummt und faucht wenn sie ihm zu nahe kommt. Ich weiss allerdings das dies normal ist am Anfang .
Das Problem ist nur, das er jetzt nur noch schnell zum essen heim kommt und dann sofort wieder schreiend vor der Haustür sitzt um raus zu kommen. Er meidet jeglichen Kontakt mit uns! Ich habe meinen ersten Kater erst vor zwei Jahren an die Nachbarschaft verloren und will nicht das dies wieder passiert! Sollte ich ihn zu einer Konfrontation zwingen? Dh. nicht raus lassen? ihn mit ihr im Raum lassen oder würde das zu grossem Stress führen?
 
Werbung:
Katzerine

Katzerine

Forenprofi
Mitglied seit
9 September 2011
Beiträge
1.324
Ort
Kiel
Also keinesfalls solltest du sie im gleichen Raum einsperren und die Dinge forcieren. Sie müssen das unter sich ausmachen.:)
Ob man ihnen dabei auf die Sprünge helfen sollte, kann ich nicht direkt sagen, dazu müsste man ein bisschen mehr wissen.
Kannst du mal die letzten Tage mit den beiden etwas beschreiben? Also wie sind sie aufeinandergetroffen, wie sind die Begenungen so abgelaufen und was hast du getan? Wie lange war dein Kater denn vor ihrem Einzug normalerweise zu Hause?

Ich geh mal davon aus, dass die Kleine noch nicht rausdarf und vorher sowieso kastriert wird?:confused:
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
8.466
Wie alt ist die neue Katze?
 
M

Melly1404

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 September 2011
Beiträge
3
Die neue katze ist 9 Wochen alt!

Die Begegnungen laufen recht ruhig statt sie geht auf ihn zu, sie berühren sich mit den Nasen und dann bekommt der grosse Angst und rennt weg!
Heute habe ich ihn mit ins Schlafzimmer genommen und Türe verschlossen. Das war dann ok , so konnte er in ruhe schlafen. Aber zusammen in einem Zimmer geht nicht, der grosse hat Angst.
Muss dazu sagen das er eh ein sehr ängstlicher ist und schon immer war, er ist ein sehr unsicherer Typ Kater :)

Die letzten Tage waren so dass er nur schnell zum essen kam und gleich wieder weg ist. Geschlafen hatte er bis heute gar nicht mehr zuhause.
 
Zuletzt bearbeitet:
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
8.466
Das Kitten ist zu jung, warum wurde es zu früh von der Mutter getrennt?

Zudem brauchen Kitten die Gesellschaft anderer Kitten. Dein Kitten wächst als einzelnes auf, erstens, weil der Altersunterschied zu deinem Kater viiiiel zu gross ist und zweitens, weil er Freigänger ist.

Eine sehr ungünstige Kombination vor allem für das Kleine, die du da zusammengewürfelt hast.
 
SweetGwendoline

SweetGwendoline

Forenprofi
Mitglied seit
10 März 2011
Beiträge
2.602
Alter
36
Ort
Leipzig
Am besten noch ein Kitten (mind. 12 Wochen und gut sozialisiert) dazu. Dann haebn die Kitten sich und dein Geroßer etwas mehr Ruhe.
 
A

annika1485

Forenprofi
Mitglied seit
8 April 2011
Beiträge
1.004
9 Wochen und schon von der Mutter weg???? :eek:
Wo hast du das kleine Katzenmädchen her??
Kannst du es nicht noch wenigstens bis zur 12 Woche bei ihrer Mama lassen??
 
M

Melly1404

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 September 2011
Beiträge
3
Das hilft mir nicht weiter!
Habe schon mein ganze leben lang Katzen.

Wenn die Besitzer die kitten los werden wollen dann kann man das nicht ändern! Und ungünstig ist es jegliche für den grossen da die kleine kein Problem hat und keine Angst!
 
Katzerine

Katzerine

Forenprofi
Mitglied seit
9 September 2011
Beiträge
1.324
Ort
Kiel
Das hilft mir nicht weiter!
Habe schon mein ganze leben lang Katzen.
Dann freu ich mich für deine Katzen, dass sie in erfahrenen Händen sind.:)
Wieso hilft dir das nicht weiter?

Wenn die Besitzer die kitten los werden wollen dann kann man das nicht ändern!
Du, ich glaube du hast die anderen ein bisschen falsch verstanden.:oops: Das sollte kein Vorwurf an dich sein, nur eine Rückfrage. Wenn man schon jemandem einen Vorwurf machen will, dann sollte man es den Leuten machen, die die Kitten jetzt schon abgeben. In den letzten Wochen bei der Mama werden die Kitten sozialsiert, und das ist ganz wichtig für sie, damit sie später auch gut mit anderen Katzen, Menschen und Veränderungen umgehen können. Das ist für ihr Leben genauso wichitg wie alleine zu fressen, was sie jetzt schon können.

Du hast Recht, wenn die Leute nicht bereit sind, das Kitten länger zu behalten, dann ist das eben so. Aber die Rückfrage finde ich schon in Ordnung weil die Leute anders handeln sollten. Es gibt auch Fälle, wo solche Leute auf Nachfrage bereit sind, das Kitten noch etwas bei der Mama zu lassen, das konnte ja hier niemand wissen. Nimm das also nicht krumm. :)

Und ungünstig ist es jegliche für den grossen da die kleine kein Problem hat und keine Angst!
Nein, momentan hat die Kleine kein Problem. Sie kann es aber bekommen, wenn nämlich der Große weiterhin nichts mit ihr zu tun haben möchte. Wenn sie sich dann langweilt, kann es passieren, dass sie dir die Tapete zerkrazt, unsauber wird, deinen Kater nervt usw.
Und dein Kater fühlt sich ja offensichtlich nicht wohl. Das kann sich noch ändern, sind ja erst wenige Tage. Es kann aber auch sein, dass es so bleibt.

Und dann wäre ein zweites Kitten in der Tat die beste und auch einfachste Lösung, das denke ich auch. Dann wäre es nämlich so:
Die beiden Kitten haben sich und können miteinander spielen und kuscheln. Kitten lieben ja das Spiel, von daher werden sie sich dazu schon das jeweils andere Kitten aussuchen, vor allem da dein Kater ja kein Interesse bzw. Angst hat.
Der Kater selbst hat die freie Wahl: er kann Kontakt mit ihnen haben wenn er möchte, kann aber auch auf Abstand gehen und wird nicht immer von einer anderen Katze bedrängt.
Zusätzlich könntest du noch was anderes gutes tun: wenn das zweite Kitten nämlich eines ist, dass 12 Wochen bei der Mama bleiben konnte. Das ist dann gut sozialisiert und kann ein bisschen auf deinen jetzigen Neuzugang abfärben.:):pink-heart:

Deine Kleine ist jetzt 9 Wochen schreibst du. Dass sie unbedingt Kontakt zu einer anderen Katze will ist klar, bisher war sie ja nie ohne andere. Von daher denke ich, dass sie dem Kater weiter auf die Pelle rücken wird. Er wird sich wahrscheinlich irgendwann an sie gewöhnen, dass muss aber nicht heißen, dass er sie dann auch mag, die beiden gut klarkommen und er gern zu Hause ist wenn sie auch da ist. Im Extremfall kann er als Freigänger natürlich auch einfach "ausziehen".

Also, zusammengefasst, so wie ich das sehe wäre ein zweites, gut sozialisertes Kitten (am besten auch das gleiche Geschlecht, weil Katzen einfach anders spielen als Kater, die sind eher grob) die beste und einfachste Lösung.
Plus: Mit zwei Kitten daheim kannst deinen Fernseher abschaffen, die beiden sind sicher besser als Kino :D
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
8
Aufrufe
670
BeateK
2 3 4
Antworten
77
Aufrufe
2K
16+4 Pfoten
Antworten
7
Aufrufe
930
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben