Allergiekatze - Ich verstehe nichts mehr...

Deanna94

Deanna94

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Mai 2014
Beiträge
277
Ort
NRW
Hallihallo,

wie manche von euch vielleicht schon gelesen haben, habe ich vor etwas über einem Monat (fast 6 Wochen) eine Allergikerin aus dem TH zu mir geholt.
Vorher hat sie Kattovit Sensitiv im TH bekommen und hier auch die erste halbe Woche..
Da sie aber nichts mehr essen wollte, hab ich auf eigene Faust eine andere Sorte geholt die sie super verträgt, "Macs Mono Sensitiv Lamm".
Da ist laut Dose folgendes drin: Fleisch mindestens 70% Lamm und tierische Nebenerzeugnisse (Lammpansen, Lammmagen, Lammherzen) , Karotten (2%), Mineralstoffe (1%), Nachtkerzenöl (0,2%).
Sie fordert quasi immer wieder Futter und hat auch besseren und regelmäßigeren Kot- und Urinabsatz.
Weil ich mit ihr Klickern wollte habe ich versucht TroFu zu finden.
Habe dann Das hier genommen, weil man ja sagt dass jede Katze Pferd verträgt.
War erst skeptisch weil da ja auch viel anderes mit drin ist..
Nach ein paar Tagen zeigte sich schon wieder vermehrter Fellausfall und mehr kratzen. Gut.. Das verschenkt und abgehakt.
Dann habe ich (zwei Wochen später) in einem Futtermittelladen in der Umgebung 100% Lammfleisch (getrocknet, eig. für kleine Hunde) geholt. Keine besonderen Zusätze die Katzen jetzt nicht auch essen dürften.
Klein geschnitten und ihr als Leckerei beim Klickern gegeben. Nach 3-4 Tagen hab ich wieder gesehen, dass sie mehr Haarausfall bekommen hatte und ebenfalls wieder nur noch am Kratzen und sich selbst knabbern..
Gut.. Wieder abgehakt, verschenkt und Lammgulasch gekauft und getrocknet. Was passiert? Wieder der selbe Mist!

Jetzt bin ich wirklich mit meinem Latein am Ende. Das Macs Lamm verträgt sie super, aber kein Lammfleisch?!
Hühnchen reagiert sie auch allergisch drauf (siehe Kattovit).
Versteht ihr das vielleicht? Futtermilbenallergie kann es ja auch nicht sein, weil ich ja sogar richtiges Fleisch selber im Ofen getrocknet habe?!

Oder verträgt sie vielleicht Lamm auch nicht so zu hundert Prozent? Ich meine so geht es ihr ganz gut.. Nur wenig Haarausfall und wenig kratzen. Und sie könnte rund um die Uhr mampfen.. Vielleicht ist das auch nicht richtig?

Bin auf eure Meinung gespannt..

LG,
Deanna und Hetti
 
Werbung:
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Hallo,

wurde mal die Schilddrüse und Niere untersucht?
 
Deanna94

Deanna94

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Mai 2014
Beiträge
277
Ort
NRW
Angeblich wurde im Tierheim ein großes Blutbild veranlasst, jedoch ohne Befund.
Meine Tierärztin wollte nicht unbedingt beim ersten Besuch gleich alles machen, damit sie nicht sofort traumatisiert ist.
Hätte das nämlich gerne auch nochmal selbst gemacht.. Auch um FIV, FelV und FIP zu testen..

Liebe Grüße,
Deanna
 
S

Solaria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Juli 2013
Beiträge
321
Die Katze ist vom Tierheim nicht FIV/FelV getestet worden?
Dachte das ist mittlerweile Gang und Gäbe...
 
Deanna94

Deanna94

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Mai 2014
Beiträge
277
Ort
NRW
Kann ich nicht sagen.. Dokumente hatte man angeblich keine mehr.. Weder von einer Blutuntersuchung noch von den Tests.. Alles sehr komisch, deswegen wollte ich auch noch alles selber abchecken..
 
Murasaki

Murasaki

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2009
Beiträge
2.441
Ort
Hamburg
Die Katze ist vom Tierheim nicht FIV/FelV getestet worden?
Dachte das ist mittlerweile Gang und Gäbe...

Nein, ist es leider nicht. Nicht alle Tierheime testen darauf standardmäßig. Und wenn es keinerlei Unterlagen gibt, kann man sich auf nichts verlassen...

Zu der Allergieproblematik kann ich leider nichts beitragen, davon sind wir bisher verschont geblieben...
 
N

Nias

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Oktober 2013
Beiträge
120
ojeh , ich hab auch so ein Allergiemonster zuhause :sad:Ich hab mal irgendwo gelesen dass es sein kann dass ein Tier Fleisch roh verträgt , angebraten oder getrocknet aber nicht und auch umgekehrt kann das wohl sein.

Evtl. liegt es daran ? Wir haben als Trofu (nur als Leckerchen ) das Kaninchenfutter von Vet-Concept ist extra für Allergiker, da gibt es auch das passende Nassfutter. Meine mögen beides sehr gerne.

lg tanja
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
Trockenfutter ist bei Allergiekatzen ganz ganz schlecht.

Wir haben damals eine Ausschlußdiät mit Hermanns Strauß Reinfutter gemacht, scheint es als diese Sorte nicht mehr zu geben - aber dafür gibt es noch andere Sorten wie Pferd usw.

http://www.petspremium.de/katzenfutter/katzen-nassfutter/herrmanns-biofutter.html/?keyword=herrmanns%20katzenfutter&gclid=COzQufygo8QCFUiWtAodUD4AJw

Inzwischen füttern wir die Grau getreidefreien Sorten die er sehr gut verträgt

Wenn ich was falsches erwische hat Samson sofort DF und kratzt sich blutig.

Kattovit hat er auch nur bedingt vertragen weil da auch viel anderer Kram drin ist. Du mußt bei einer Allergiekatze erstmal rausfinden wo genau das Problem liegt.
Kann eine Fleischsorte aber auch Rohprotein, Rohasche usw. sein und auch Kombinationen von Zusatzstoffen.
 
Deanna94

Deanna94

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Mai 2014
Beiträge
277
Ort
NRW
Mhh, dass TroFu und eine Dose NaFu Kaninchen von VetConzept haben wir von unserer TÄ mitbekommen.. Dass sollen wir ihr aber erst nach den 10-12 Wochen unter das jetzige Futter mischen..

Kann dass vielleicht sein, dass unsere Miez das Futter jetzt auch nicht verträgt? Habe mir schon viel zum Thema Allergie angeguckt, nur habe ich nie gelesen ab wann, was sein soll und wie es nach dem 12 Wochen aussieht..

Also im Vergleich zum Kattovit wo sie nicht essen wollte und ganz viele kahle Stellen hatte ist es jetzt schon eine deutliche Besserung.. Aber auch gleichzeitig wieder nicht.. Sie kratzt sich noch öfters, nur nicht so viel.. Essen könnte sie mittlerweile den ganzen Tag durch.. Erst war es viel besser und jetzt ist es wieder ein wenig mehr mit dem Kratzen geworden.. Ist das normal? Ab wann sollten die Stellen wieder mit Fell bewachsen sein?
Typische Allergiepusteln hat sie aber auf den kahlen Stellen.. Diese kleinen, roten, pickelartigen Dinger..
 
N

Nias

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Oktober 2013
Beiträge
120
  • #10
unsere Lani hat am Anfang 3 Monate nur (wirklich nur) Vet-Concept Känguru Nafu bekommen. Danach haben wir alle 6 Wochen ein neues Protein dazu genommen (Wir sind jetzt bei Känguru, Kaninchen, Ente und Pute) Meine TA meinte meist kommen die Probleme in den ersten 2 Wochen. Natürlich kann es aber auch später sein. Aber nach 3 Monaten meinte sie ist man eigentlich auf der sicheren Seite.
Lani verträgt das Kaninchen Trofu. Aber das gibt es auch nur als Leckerchen im Fummelbrett, sonst gibt es nur Nafu.
Tut mir echt leid dass ihr so Probleme habt.

liebe grüße tanja
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben