alle achtung... rescue tropfen!!!!

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
caddog

caddog

Benutzer
Mitglied seit
19 November 2007
Beiträge
34
Ort
Aurich
hallo ihr lieben da drausen ...

ich habe/hatte da so ein problem mit spike und joy

spike ein ganz lieber verschmuster , aber hat angst vor der spühlmaschine wenn sie läuft,er sucht dann immer schlagartig den weg nach drausen. ich behnadel ihn jetzt immer mit den tropfen, und ich mus sagen es wird besser er kann die spühlmaschine zwar noch nicht leiden aber er geht dann aus der küche ins wohnzimmer und legt sich da in eine ecke oder auf das sofa... finde ich echt toll... und das ohne rum gemautze das er raus will. er siht es entspanter soger so entspannt das er noch nicht mal gimli anfauch obwohl gimli momentan noch zimlich zickig ist. ein großer erfolg über den ich mich super freue.

Joy ist total verängstigt . wenn ich ihr aber die tropfen geben dauert es nur ein paar minuten und sie fängt an zu schnurren wie ein staubsauger.... es ist total klasse wie sie da drauf reagieren ...


also ich kann jedem das empfehlen der ehnliche sorgen hat mit seinen kleinen ...


und ein ganz ganz lieben DANKE an heidi ....
 
Werbung:
E

Ela

Gast
Auch wenn Notfall Tropfen hömopathisch sind, sollten sie nur im NOTFALL gegeben werden und nicht regelmäßig...

Bachblueten für Katzen

Diese Notfall-Tropfen sollten wirklich nur im ganz konkreten Notfall gegeben werden! Denn andernfalls kann man eine Art der Gewöhnung erzielen, sodaß dieses Mittel im notwendigen Fall der Fälle nicht mehr so greifen kann wie sonst möglich bzw. erforderlich.
Versuch lieber, das Geräusch der Spülmaschine mit was positivem zu verbinden. z.B. wenn sie läuft Futter oder Leckerlis verteilen, dann verbinden die Katzen das Geräusch irgendwann mit einem positiven Erlebnis
 
caddog

caddog

Benutzer
Mitglied seit
19 November 2007
Beiträge
34
Ort
Aurich
da magst du wohl recht mit haben aber. in diesem fall lag ein dringender notfall vor .. da beide tiere eine schock erlitten haben(warscheinliche mishandlung, zu dem ich weiter nix sagen möchte) und deswegen diese verhaltensweisen aufgeführt haben.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Dieser Tip kommt zur Notfallbehandlung., immer wenn diese Reaktion auftritt von Hatnefer, die genau dies geraten hat, weil das Verhalten an Panik grenzt.
Weiter Behandlung mit individuellen BB oder Ähnliches werden folgen......:D
glg Heidi
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Auch wenn Notfall Tropfen hömopathisch sind, sollten sie nur im NOTFALL gegeben werden und nicht regelmäßig...
Bachblüten gehören zwar in den großen Bereich der Alternativmedizin, aber auf keinen Fall zur Homöopathie. Sie sind eine Heilmethode für sich selber, am ehesten noch der Phytotherapie zuzuordnen, aber selbst dort fände ich sie ein klein wenig deplaziert von der allgemeinen Auffassung von Pflanzenheilmitteln her betrachtet.

Zugvogel
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Auf alle Fälle hat es jetzt kurzfristig gewirkt, daß ist ja schon was. Eine panische Katze kann man auch mit Leckerli nicht positiv beeinflussen.
Irgendwo muß man ja ansetzen.

Nütz den schönen Erfolg jetzt wie vorgeschlagen, um das unangenehme Geräusch positiv zu konditionieren, versuche es langfristig mit einer guten BB Mischung und Desensibilisierung und viel Geduld.

Je ruhiger und selbstverständlicher Du u.a. bei fremden oder unangenehmen Geräuschen bist, desto ruhiger bleiben auch die Katzen. Also nicht beim Einschalten der Waschmaschine die Katzen trösten und dauernd nach ihnen schielen, sondern business as usual ..
Manchmal denke ich, die Dosis sollten die Rescuetropfen eher nehmen, als die Katzen. :D

Das wird schon klappen. :)
 
Leni

Leni

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
1.083
Alter
51
Ort
ganz im Süden
Wir haben auch ein Panik-Katze zuhause. Unsere Tierheilpraktikerin verordnete ihr auch Rescue-Tropfen. Und zwar täglich. Anscheinend kann man das wirklich eine Zeit lang machen.

Aber ich denke dass es wichtig war, das begleitend mit der THP zu machen und nicht einfach selbst dosieren wie man grad denkt.

Eine THP wird evtl auch ganz spezielll eine Mischung verordnen.

Liebe Grüße,
Eure Leni
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben