2Fremde Kitten und Hund

S

Schorschicat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Juli 2017
Beiträge
3
Ort
Olpe
Hallo zusammen.
Ich hab in einigen Threads schon über Zusammenführungen von Hund und Katze gelesen. Meine/unsere Situation ist etwas spezifischer...

Meine Freundin und Ich haben vor 2Kitten zu adoptieren. Da ich seit kleinauf großer "Russisch-Blau-Katzen-Fan" bin, lasse ich mir bald meinen Traum erfüllen und adoptiere eine aus einer seriösen Zucht.
Natürlich bekommt die kleine auch einen Artgenossen zum spielen und raufen. Die zweite Katze (etwa gleich alt) wollen wir aus dem Tierheim holen.
Zum Thema Zusammenführung zweier fremder Katzen hab ich mich hier auch schon gut informiert :)

Jetzt zum eigentlichen Problem...
Wir haben schon einen Hund (8Jahre, ruhig, keine Katzen gewohnt) und fragen uns jetzt was das Beste für die Tiere ist.
Erst Kitten zusammenführen dann langsam mit dem Hund zusammenführen? Oder erst ein Kitten an Hund gewöhnen und später erst die zweite Mieze holen?
Ich hab bei der Züchterin und im Tierheim gefragt und hab unterschiedliche Antworten bekommen :/
Jetzt sind wir ziemlich verunsichert wie wir das handhaben sollen...
Der Hund hat ja schon "sein Territorium", andererseits sollte man 2Kitten zusammen einziehen lassen...
Wie würdet Ihr in unserer Situation handeln?
 
Werbung:
zoeytrang

zoeytrang

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2016
Beiträge
4.049
Ort
Berlin/Leipzig
Hallo und willkommen :)
Ich würde wohl erst die Kitten zusammenführen. Das ist meist unkompliziert in dem Alter und dürfte wohl auch nur ein paar Tage (wenn überhaupt) dauern.
Evtl in einem separaten Raum. Dann nach und nach Decken austauschen mit eurem Hund und dann mittels Gittertür die Katzen mit dem Hund zusammenführen.
 
Feli02

Feli02

Forenprofi
Mitglied seit
9. März 2009
Beiträge
2.626
Alter
53
Ort
Saarland
Junge Katzen zum älteren Hund ist meistens leichter als jungen Hund zu älterer Katze.
Wenn man den Hund nicht kennt ist es aber schwierig Ratschläge zu geben.

Ein Hund mit wenig jagdlicher Motivation der Hasenbabys adoptiert wird besser und schneller an Katzen zu gewöhnen sein als z.B. ein jagdlich ambitionierter Terrier.

Im Zweifelsfall würde ich jetzt schon mal mit Maulkorbtraining anfangen
 
S

Schorschicat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Juli 2017
Beiträge
3
Ort
Olpe
Ersteinmal danke für die Tipps☺
Wir wohnen auf 2 Etagen und werden wohl für die ersten Wochen die obere Etage (ein Gästeraum, ein Abstellraum und der Heizungsraum) für die Kätzchen einrichten. Der Hund bleibt für diese Zeit unten, so können sich alle schonmal an den Geruch gewöhnen. Sobald die Kätzchen sich dann an einander gewöhnt haben, versuche ich es dann mit dem Hund 😉
Zum Hund:
Sie (Momo) ist ein 8Jahre alter Chihuahua. Sie ist sehr ruhig und hat nur geringen Jagdtrieb. Ab und zu kläfft sie die Nachbarskatze an aber das macht ja wohl jeder Hund 😉
Also ich bleibe einfach optimistisch und lasse es auf mich zu kommen 😎
5 Wochen muss ich mich noch gedulden...
 
Feli02

Feli02

Forenprofi
Mitglied seit
9. März 2009
Beiträge
2.626
Alter
53
Ort
Saarland
Mit einem Chi wird es wohl wenig Probleme geben
 

Ähnliche Themen

K
Antworten
2
Aufrufe
2K
HaMau
M
Antworten
8
Aufrufe
1K
mirri
mirri
S
Antworten
8
Aufrufe
2K
Jiu
P
2 3
Antworten
40
Aufrufe
4K
ottilie
ottilie
K
Antworten
1
Aufrufe
1K
Nonsequitur
Nonsequitur

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben