Zusammenführung Hund und Katze

K

kazoumi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. August 2011
Beiträge
1
Katze und Hund zusammenführen
Hallo :)



ich habe ein Problem bei der Zusammenführung mit meiner neuen Katze und unserem Hund.
Bevor jetzt kommt, wen wundert das bei Hund und Katze will ich das erstmal erklären.



Unseren Hund haben wir seid ca. 5 Jahren. Vor einem Jahr entschied ich mich für eine Katze.
Damals dachte ich, dass eine zweite Katze nicht unbedingt notwendig ist, denn der Hund hatte die Katze sehr gut angenommen.
Trotzdem sind Hund und Katze halt sehr unterschiedlich und haben unterschiedliche Bedürfnisse. Ich habe mehr und mehr das Gefühl gehabt, dass eine zweite Katze eine gute Idee sei.

Meine Katze versteht sich sehr gut mit der neuen und man merkt, dass es die richtige Entscheidung war.

Mit dem Hund sieht das schon anders aus.
Bei meiner ersten Katze, da hat sie die angenommen wie einen Welpe. Sie hat sie geputzt usw.
Das war eigentlich kein Problem.

Meine zweite Katze ist am Anfang sehr scheu gewesen, und aus Angst hat sie auch viel gefaucht, keine Ahnung ob das schon ein schlechter Start war.
Jedenfalls merkt man einerseits, dass der Hund sie auch Putzen möchte. Ich lasse die Katze dann auf meinem Arm und der Hund darf sie auch putzen. Ich denke das es hilft um die beiden aneinander zu gewöhnen. Die Katze hat auch keiner Angst mehr vor dem Hund.
Jedoch klappt das nicht immer gut. Zwischendurch ist der Hund echt aufgeregt und schnappt auch nach der Katze. Natürlich passe ich gut genug auf, damit nichts passiere kann, aber Angst macht mir das schon.

Ich habe Angst das das nie zusammen klappt. Eigentlich hatte ich keine Bedenken, da er die erste wie gesagt so gut aufnahm. Natürlich ist das keine Garantie.
Ich kann mir aber auch nicht vorstellen, dass unser Hund die Katze ganz allgemein nicht akzeptiert. Denn zwischendurch will sie sie ja ganz lieb putzen.

Die neue Katze ist nun 3 Woche hier. Wieder abgeben möchte ich sie natürlich nicht. Besonders weil ich sie schon lieb gewonnen habe und sie es nicht so gut hatte, da wo ich sie her hatte.

Kann ich irgendwas machen um die Situation zu verbessern? Hat jemand Erfahrung damit? Könnte es auch Eifersucht sein? Denn die Katze ist natürlich die meiste Zeit in einem Raum, wo der Hund nicht rein darf. Ich wäre Glücklich über ein paar Tipps. Es wäre natürlich auch für die Katze viel schöner, wenn sie sich immer komplett durch die Wohnung frei bewegen kann und nicht nur, wenn der Hund nicht in der Nähe ist.
 
Werbung:
Seraphin

Seraphin

Forenprofi
Mitglied seit
16. Juni 2009
Beiträge
2.834
Alter
46
Ort
Bochum
Hallo,

wenn die Katze noch recht scheu auf den Hund reagiert und der Hund eher "wild" die Katze putzen will,dann leine den Hund an.
Die Katze kann dann entscheiden ob und wann sie zum Hund will und wie weit sie sich ran wagt.

Ich habe das so grundsätzlich gemacht,wenn eine neue Katze zu unserem Hund zog.Meine Hündin meinte es auch nur gut,wollte die Katze putzen ect....aber die letzten drei Katzen die hier einzogen kannten keine Hunde.
Jetzt ist alles gut,alle vertragen sich,schlafen auf einer Decke und toben sogar manchmal zusammen,vom kuscheln/putzen mal ganz abgesehen.

Gebe ihnen noch Zeit sich aneinander zu gewöhnen,gib nicht auf und vor allem bewahre Geduld und sei konsequent mit deinem Hund.
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
4
Aufrufe
3K
Feli02
Feli02
C
Antworten
1
Aufrufe
1K
F
I
Antworten
2
Aufrufe
7K
I
M
Antworten
8
Aufrufe
1K
mirri
mirri
K
Antworten
4
Aufrufe
510
K

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben