2 neue Katzen zu einer dazu?

B

btimmerer

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. November 2010
Beiträge
3
Hallo zusammen,

ich habe ein Problem: ich habe eine Katze (w) 2 Jahre alt und Freigängerin. Meine Mutter hat 2 Katzen (m/w) 7 und 6 Jahre alt und ebenfalls Freigänger. Jetzt muss meine Mutter wegen Demenz ins Pflegeheim und ich möchte gerne ihre Katzen zu mir holen. Wie kann ich die Katzen am besten zusammenführen. Eigentlich verträgt sich meine Bärli mit anderen Katzen (jedenfalls draußen) und die beiden Katzen meiner Mutter im Grunde auch, nur die Katzendame meiner Mutter ist extrem scheu (mir gegenüber nicht so weil sie mich kennt). Brauche dringend ein paar Tipps!

Vielen Dank für Eure Antworten.
 
Werbung:
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
Ich würde die drei anhand einer Gittertür erst mal langsam aneinander gewöhnen ;)
Das heißt, die Katzen können sich sehen und riechen abr nicht angreifen.

Riskier es - mehr als "schief" gehen kann es nicht ;)

Steck doch Feliway ein paar Tage vorher in die Steckdose - das kann auch sehr beruhigend für die Katzen sein.

Falls noch Fragen sind - her damit. Ich bin nur grad auf Arbeit...

Achso: sind alle drei kastriert und geimpft?
 
B

btimmerer

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. November 2010
Beiträge
3
hallo

vielen dank für den tipp.

nein, meine mutter hat sie schon seit jahren nicht mehr impfen lassen und wer weiß ob die überhaupt jemals geimpft worden sind. und ich schätze auch, dass die zwei noch nie im leben eine wurmtablette gesehen haben.
 
missimohr

missimohr

Forenprofi
Mitglied seit
7. November 2010
Beiträge
22.035
Ort
Nähe Augsburg
Hallo btimmerer,

Hallo zusammen,

ich habe ein Problem: ich habe eine Katze (w) 2 Jahre alt und Freigängerin. Meine Mutter hat 2 Katzen (m/w) 7 und 6 Jahre alt und ebenfalls Freigänger. Jetzt muss meine Mutter wegen Demenz ins Pflegeheim und ich möchte gerne ihre Katzen zu mir holen. Wie kann ich die Katzen am besten zusammenführen. Eigentlich verträgt sich meine Bärli mit anderen Katzen (jedenfalls draußen) und die beiden Katzen meiner Mutter im Grunde auch, nur die Katzendame meiner Mutter ist extrem scheu (mir gegenüber nicht so weil sie mich kennt). Brauche dringend ein paar Tipps!

Also ich würde das auch einfach probieren. Bist Du immer zuhause oder mußt Du noch auf Arbeit? Wenn Du zuhause bist, kannst Du das doch ganz gut beaufsichtigen. Ich würde halt immer den "gekränktesten oder was auch immer" schön beschäftigen oder streicheln und kraulen, damit sich ja keine zurück gesetzt fühlt.

Aber alles ist besser, als ins Tierheim!!!
 
B

btimmerer

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. November 2010
Beiträge
3
2 neue Katzen zu einer dazu

nein ich bin nicht zuhause, leider muss ich jeden tag ins büro und daher wäre bis Mittag niemand bei den Katzen.
 
QT77

QT77

Forenprofi
Mitglied seit
6. Februar 2009
Beiträge
4.812
Ort
Regensburg
Also ich würde sagen, daß du das mit den Katzen problemlos probieren kannst.
Es ist auch nicht schlimm, wenn du halbtags nicht da bist, Katzen müssen die Zusammenführung eh hauptsächlich unter sich ausmachen. Die Sache mit der Gittertür ist eine prima Methode.
Du mußt dich aber trotzdem mal drauf einstellen, daß es auch mal ne Zeit dauern kann, bis sich so eine Bande zusammengerauft hat. Das kann laut werden, das kann ein paar Prügeleien geben, aber die Rangfolge muß geklärt werden. Es kann auch total unproblematisch laufen.
Eine Möglichkeit, den Stress zu reduzieren ist das Royal Canin Calm Futter. Das hat hier schon ganz gut geholfen!

Nur Mut!!
 

Ähnliche Themen

T
Antworten
6
Aufrufe
4K
TapsyTinky
T
Tanja290174
Antworten
84
Aufrufe
15K
Tanja290174
Tanja290174
C
Antworten
25
Aufrufe
4K
Claudikatze
C
C
Antworten
8
Aufrufe
30K
Sonny81
S
V
Antworten
63
Aufrufe
5K
tiedsche
tiedsche

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben